Bayerns neue Jugendarbeit

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
"Unsere Schwerpunkte werden ganz klar Deutschland und der bayerische Raum sein. Unsere künftigen Talente werden also sicherlich eher aus Rosenheim kommen und nicht aus Rio."

sacht der Rolex.

Da werden die Bayern aber ganz schön auf die Schnauze fallen (siehe Hoffenheim), denn es wird kaum ein regionales Talent geben, dass es bis in den Profikader schaffen wird. Oder ist das etwa gar nicht beabsichtigt? Kann natürlich auch sein. Die Bazis müssen sich sowieso internationale Topspieler holen, warum dann übermäßig viel in die Jugendarbeit investieren? Lieber ein paar Jungs aus der Region eine Freude bereiten, ist auch gut fürs Image.
 

jambala

Moderator
Hallo

Da greift aber auch häufig der Grundsatz vom Propheten im eigenen Land.

Trapp, Hector und Mattuschyk wurden hier im Saarland ausgebildet und erst, als sie aus dem regionalen Dunstkreis, der sie massiv unterschätzt hatte, heraus waren, bekam die Karriere Schwung.

Jugendarbeit ist immer auch mit den subjektiven Einschätzungen der Trainer verbunden, noch stärker als später im Aktiven Bereich, und da wird aus meiner Sicht manches Talent entweder verbrannt aufgrund überhöhter Erwartungen oder eben nicht so gefördert, dass es den Erfolg haben kann, der möglich ist. Das Problem ist nur, den Weg dann auch durchzuhalten. Und da scheitern dann viele deutsche Talente.
 

U w e

Moderator
Immerhin haben es in jüngster Vergangenheit doch etliche Spieler geschafft sich aus der Bayern Jugend direkt und ohne Umweg in die Buli-Mannschaft zu spielen - Müller, Schweinsteiger, Aumann, Augenthaler, Maier etc.
 
Mal gespannt, wen wir davon irgendwann im A-Team sehen.

:top::lachweg:Ich denke auch, man darf gespannt sein.

Die Bayern haben doch vor nicht allzu langer Zeit ein Jugendzentrum bauen lassen.
Es sollte voran gehen. Der Uli höchstpersönlich hatte es zur "Chefsache" erklärt.
FC Bayern München: Wie Uli Hoeneß die Talentschmiede umkrempelt - WELT

Ulis Neffe hat sich um die U23 kümmern sollen.
Bayern-Fans toben wegen Beförderung von Hoeneß-Neffen - dieser weist Kritik zurück

Das ging wohl in die Hose. Lederhose.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Wenn das ganze sog. Jugendzentrum nur einen Bruchteil des Geldes kostet wie ein hin- und herfahrbarer Rasen auf Schalke, warum denn nicht?
 
Wenn das ganze sog. Jugendzentrum nur einen Bruchteil des Geldes kostet wie ein hin- und herfahrbarer Rasen auf Schalke, warum denn nicht?

Im Sommer eröffnet der FC Bayern München sein 70 Millionen Euro teures Nachwuchs-Leistungszentrum. Für Klubpräsident Uli Hoeneß ein Herzensprojekt.

70 Mio für das Herzensprojekt sind also nur ein Bruchteil dessen was der rausfahrbare Rasen auf Schalke kostet.
Demnach bist du bestens im Bilde. Was kostet denn der rausfahrbare Rasen des Stadions auf Schalke ?
Wenn ich ehrlich bin, ich weiß es nicht. Hilf doch mal die Wissenslücke auszufüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Füll ich Dir gerne auf: Ein Schnäppchen . Gute 10% der Einnahmen - und? Also im Jahr in München, einmal.
Falls Du keine Ironie erkennst:
Vorsicht-hier-ist-das-Ironie-Brett-interessiert-dennoch-keinen-Menschen-hier-was-so-ein-Bauvorhaben-kostet-und-ja-S04-knappst-an-seinem-Rasen-mehr-rum-was-ja-auch-deutlich-erkennbar-ist-Danke-für-Neuer-und-Goretzka-Bussi.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben