Bayer 04 Leverkusen - Die Werkself

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
SPORT1: Hand aufs Herz, wie sehr nagt die 1:2-Heimpleite gegen die Bayern noch an Ihnen?

Carro: (überlegt) Natürlich sind die Bayern der scheinbar übermächtige Gegner - aber wir wollen und können es mit ihnen aufnehmen. Das hat das Spiel gezeigt. Die Niederlage war sehr bitter. Wir waren über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Am Ende verlieren wir in letzter Sekunde mit 1:2. Mir liegt diese Niederlage immer noch im Magen.

Bayer Leverkusen: Boss Fernando Carro erklärt seine Vision

Kann man das als Titelaspiration interpretieren?
 

fabsi1977

Theoretiker
Ich bin auch überrascht. Mit 31 Jahren ist das recht früh.

Die Frage ist natürlich, haben die den Fussball je geliebt? Also wer mit 28 Jahren aufhört ja nicht, aber vielleicht ja mit 31? Ich denke ihr Sportdirektor kann was dazu sagen.

Ist tatsächlich eher früh, aber man muss halt für sich den passenden Moment abpassen.
 

Hendryk

Forum-Freund
Ist tatsächlich eher früh, aber man muss halt für sich den passenden Moment abpassen.
Ich denke, die Brüder wollen sich "umorientieren" und einen neuen Karriereweg einschlagen. Bevor sie durch Verletzungen zu "Sportinvaliden" werden, also körperlich eingeschränkt werden.
Und sie sind scheinbar nicht mehr bereit, so zeitaufwändig wie bisher zu trainieren. Sondern sie wollen wohl die Zeit nutzen, um sich ein neues Standbein aufzubauen. Sonst wäre ja auch ein leistungsbezogener Vertrag möglich, auch für mehrere Jahre, ohne den Anspruch regelmäßig zu spielen.
 
Ich finde das eigentlich gar nicht mehr so früh. Tatsächlich denke ich sogar, dass das künftig die Tendenz sein wird. Das Spiel ist generell viel, viel schneller geworden und die Belastungen noch höher. Parallel dazu wechseln die Talente immer jünger ins Profilager und kitzeln die medizinischen Abteilungen immer noch ein Quentchen mehr Leistung aus den Spielern. Es bleibt halt bei der alten Faustregel, dass man 12-15 Jahre auf höchstem Niveau zocken kann, aber wenn diese früher beginnen, is' halt umgekehrt auch früher Feierabend für den Körper. Zumindest für einige.
 
Wenn die Gesundheit nicht mehr so recht mitspielt und man nicht mehr bereit ist seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen, isses halt so.
Mit mehr eisernem Willen könnten sie, möglicher Weise, weiter machen. Wobei ich dazu nicht mutmaße wie sehr die Gesundheit der beiden gelitten hat.

Wenn sie ein bisschen aufs Geld aufgepasst haben und/oder sie sich ein paar Standbeine für die Zukunft nach der Profikarriere zugelegt haben, brauchen sie sich zukünftig zumindest finanziell keine Existenzsorgen zu machen.
 
Wenn die Gesundheit nicht mehr so recht mitspielt und man nicht mehr bereit ist seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen, isses halt so.
Mit mehr eisernem Willen könnten sie, möglicher Weise, weiter machen. Wobei ich dazu nicht mutmaße wie sehr die Gesundheit der beiden gelitten hat.
Hm? Also die Gesundheit aufs Spiel zu setzen hat für mich wenig mit eisernem Willen zu tun, sondern viel mehr mit Blödheit.
 
Hm? Also die Gesundheit aufs Spiel zu setzen hat für mich wenig mit eisernem Willen zu tun, sondern viel mehr mit Blödheit.
Vor einiger Zeit hat mal irgendein Spieler zum Thema Schmerzmittel ein paar Worte in einem Interview zum Besten gegeben. Ich weiß leider nicht mehr wer es war und wann es war. Gut in Erinnerung ist mir der Kommentar geblieben weil er sagte das ihm bekannt ist, dass einige Spieler schon zuhause vor dem Spiel irgendwelches Zeug zu sich nehmen. Und er selber macht es auch.
Klar wäre das Blödheit so seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.
Edit.
Niko Kovac :
Warum fast alle Fußballprofis Schmerzmittel nehmen

Beispielsweise Guardiola legte sich mal mit Müller Wohlfarth an.
Bundesliga - Müller-Wohlfahrt legt gegen Guardiola nach: Nur Schmerzfreiheit statt Genesung
Letztendlich isses doch der Spieler, der Nein sagen kann. Oder....es halt tun muss.

Und was ist denn mit der Primera División. Die macht gar keine Winterpause sondern spielt durch. Ich denke dort ist eine kompletter Ausstieg in dem Alter eher selten.
Aber, wie gesagt, wenn beide Brüder gleichzeitig der Meinung sind dass ihre Gesundheit nicht mehr mitmacht....
Mag sein, dass die beiden das eine und andere gesundheitliche Problem haben. Ich denke gesundheitliche Probleme haben viele andere Sportler in ihrem Alter auch. Die beiden orientieren sich halt, gleichzeitig, lieber um. Weil sie es können. Weil ihr Sport ihnen, finanziell, sehr viel ermöglicht. Ob ein kompletter Ausstieg im Fall eines jedem der beiden sein muss, kann wohl nur einer wie Müller Wohlfarth beantworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vor einiger Zeit hat mal irgendein Spieler zum Thema Schmerzmittel ein paar Worte in einem Interview zum Besten gegeben. Ich weiß leider nicht mehr wer es war und wann es war. Gut in Erinnerung ist mir der Kommentar geblieben weil er sagte das ihm bekannt ist, dass einige Spieler schon zuhause vor dem Spiel irgendwelches Zeug zu sich nehmen. Und er selber macht es auch.
Klar wäre das Blödheit so seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.
Edit.
Niko Kovac :
Warum fast alle Fußballprofis Schmerzmittel nehmen

Beispielsweise Guardiola legte sich mal mit Müller Wohlfarth an.
Bundesliga - Müller-Wohlfahrt legt gegen Guardiola nach: Nur Schmerzfreiheit statt Genesung
Letztendlich isses doch der Spieler, der Nein sagen kann. Oder....es halt tun muss.

Und was ist denn mit der Primera División. Die macht gar keine Winterpause sondern spielt durch. Ich denke dort ist eine kompletter Ausstieg in dem Alter eher selten.
Aber, wie gesagt, wenn beide Brüder gleichzeitig der Meinung sind dass ihre Gesundheit nicht mehr mitmacht....
Mag sein, dass die beiden das eine und andere gesundheitliche Problem haben. Ich denke gesundheitliche Probleme haben viele andere Sportler in ihrem Alter auch. Die beiden orientieren sich halt, gleichzeitig, lieber um. Weil sie es können. Weil ihr Sport ihnen, finanziell, sehr viel ermöglicht. Ob ein kompletter Ausstieg im Fall eines jedem der beiden sein muss, kann wohl nur einer wie Müller Wohlfarth beantworten.
Ehrlich gesagt, verstehe ich die Aussage in diesem Post nicht. Was genau willst du mir damit sagen? Dass die Benders übertreiben und halt ein paar Schmerzmittel (mehr) schlucken sollen? Sorry, ich raff's gerade nicht.
 
Sollte eigentlich nur so btw zeigen wie heftig es im Fussballgeschäft zur Sache geht.

Ich glaube, dass die beiden es nicht unbedingt nötig hatten jetzt schon aufzuhören.
Ausserdem, die Frage ob, oder ob nicht, wie schon gesagt, kann wohl nur einer wie Müller Wohlfarth beantworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube, dass die beiden es nicht unbedingt nötig hatten jetzt schon aufzuhören.
Ausserdem, die Frage ob, oder ob nicht, wie schon gesagt, kann wohl nur einer wie Müller Wohlfarth beantworten.
Nö. Ein Arzt kann da lediglich den medizinischen Aspekt erläutern und Prognosen anstellen. Die Frage, ob Schluss sein soll oder nicht, können nur sie selbst beantworten. Und das haben sie ja auch getan.
 
„Entscheidung war wie eine Befreiung“

Lars Bender ist nach wie vor überzeugt, dass das für den kommenden Sommer angekündigte Karriereende der richtige Schritt ist. „Der Entschluss war auch wie eine Befreiung“, erklärt der 31-jährige Profi von Bayer Leverkusen gegenüber der ‚Sport Bild‘ und stellt klar: „Wir (Lars und Bruder Sven Bender, Anm. d. Red.) stehen mit Überzeugung hinter diesem Schritt und fühlen uns gut damit.“

Auf die Opfer, die Bender in seiner Karriere gebracht hat, blickt er kritisch zurück: „Wir haben totalen Raubbau an unseren Körpern betrieben, von vorne bis hinten. Wir hielten das immer als zwingend notwendig für unser Spiel, vielleicht war es das auch, um so lange ganz oben mitkicken zu können. Früher haben wir nie daran gezweifelt. Doch heute zweifeln wir, ob es immer der beste Weg war, über viele Wehwehchen hinwegzusehen und sich trotz Problemen immer wieder zur Verfügung zu stellen. Nein, es war absolut nicht immer richtig und nicht gesund.“


Bender: „Entscheidung war wie eine Befreiung“
 

HoratioTroche

Zuwanderer
https://11freunde.de/artikel/schnauze/3066226
da kann man lesen, dass sie doch ziemlich ramponiert sind mittlerweile.
Und da ist es sicher besser, rechtzeitig aufzuhören. Es gibt genug schlechte Beispiele, die es zu lange betrieben haben. Sei es aus finanziellen Gründen und Nöten, sei es aus falscher Solidarität oder aus Ehrgeiz bzw. nicht Einsehen wollen, dass die besten Tage vorbei sind.
 
Ich bin auch überrascht. Mit 31 Jahren ist das recht früh.

"Manni" und sein Bruder haben ja bekanntlich eine Meeeeegalange Verletzungsliste, das waren von Kopf bis Fuß ja die meisten "Knochen"schon betroffen.

Damit man in der Post-Profizeit als "Rentner" noch einigermaßen über die Straße laufen kann sehen die Benders für sich nun den Zeitpunkt des Aufhörens erreicht.

Beide kamen immer sehr sympathisch rüber!!:top::top:
 
"Manni" und sein Bruder haben ja bekanntlich eine Meeeeegalange Verletzungsliste, das waren von Kopf bis Fuß ja die meisten "Knochen"schon betroffen.

Damit man in der Post-Profizeit als "Rentner" noch einigermaßen über die Straße laufen kann sehen die Benders für sich nun den Zeitpunkt des Aufhörens erreicht.

Beide kamen immer sehr sympathisch rüber!!:top::top:
Stimmt, Manni war immer der Badstuber des Gesichts. *g*
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Leverkusen holt auch noch einen Flügelstürmer - Demarai Gray von Leicester City.

Und Timothy Fosu-Mensah von Manchester United haben sie ja auch noch geholt. Alles gute Verstärkungen würde ich sagen. Da wird Kusen ja vielleicht doch wieder Vizekusen!
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ist schaue gerade die Sendung nach dem Pokalspiel. Langes Interview mit Trainer Hannes Wolf. Super Typ! Da haben sich die Kusener einen guten Mann geandelt. Schlau und reflektiert. Von dem werde ich hoffentlich noch viel hören und sehen.
 
Ist schaue gerade die Sendung nach dem Pokalspiel. Langes Interview mit Trainer Hannes Wolf. Super Typ! Da haben sich die Kusener einen guten Mann geandelt. Schlau und reflektiert. Von dem werde ich hoffentlich noch viel hören und sehen.
Habe ich mir auch angeschaut, hat sich gut "verkauft" und immer offen geantwortet.
Muss nur bei B04 im Schlußspurt auf "Joker Alario" verzichten.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Das Abschiedsinterview mit den beiden Benders.
 
Oben