Ballon d'Or - Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2015

Wer ist der beste Spieler?


  • Umfrageteilnehmer
    2
  • Umfrage geschlossen .

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Die Nominierten kommen mir doch bekannt vor:

Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid)
Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona)
Neymar (Brasilien/FC Barcelona)


Trainer:

Pep Guardiola (Spanien/FC Bayern München)
Luis Enrique (Spanien/FC Barcelona)
Jorge Sampaoli (Argentinien/chilenisches Nationalteam)

bei den Frauen:

Carli Lloyd (USA/Houston Dash)
Aya Miyama (Japan/Okayama Yunogo Belle)
Célia Šašic (Deutschland/1. FFC Frankfurt)

Trainer:

Jill Ellis (USA/US-Nationalteam)
Mark Sampson (Wales/englisches Nationalteam)
Norio Sasaki (Japan/japanisches Nationalteam)

Nominationen für die Auszeichnungen des FIFA Ballon d’Or 2015

Und warum ist wieder kein Bayernspieler dabei?
Ballon d'Or: Warum der FC Bayern und die Bundesliga im Nachteil sind
 

fabsi1977

Theoretiker
Bei den Herren wird es wohl mal wieder Messi machen, bei den Trainern Luis Enrique . Zu den Damen kann ich wenig sagen, da aber die USA Weltmeister wurde wohl Lloyd und Ellis.
 
Warum bei den Trainern eigentlich nicht der Trainer der Chilenen? Ohne die Arbeit bzw. den Erfolg von Luis Enrique schmälern zu wollen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Morgen ist es so weit! Messi hat ja gestern gezeigt, dass er der richtige Mann für den Titel ist. :D
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
And the winners are:

Lionell Messi
Carli Lloyd
Luis Enrique
Jill Ellis


Die Fifa-Weltelf:
Tor:
Manuel Neuer (FC Bayern)
Abwehr: Thiago Silva (Paris St. Germain), Marcelo, Sergio Ramos (beide Real Madrid), Dani Alves (FC Barcelona)
Mittelfeld: Andres Iniesta (FC Barcelona), Luka Modric (Real Madrid), Paul Pogba (Juventus)
Angriff: Neymar, Lionel Messi (beide FC Barcelona), Cristiano Ronaldo (Real Madrid)

Der Fair-Play-Award der Fifa ist global an alle Fußball-Organisationen und -Klubs vergeben worden, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. "Es ist wichtig, sich dafür einzusetzen, und der Fußball kann viel tun", sagte der deutsche Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah, der den Preis stellvertretend entgegennahm.
Ballon d'Or: Messi ist wieder Weltfußballer - SPIEGEL ONLINE
 
Oben