Ballack weg? Poldi kommt?

A

André

Guest
München - Die Bayern-Profis hatten sich auf einen lockeren Trainingsauftakt eingestellt.

Doch als sie am Samstagmittag nach zwei Stunden völlig durchnässt in die Kabine schlichen, hatte Felix Magath ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf das gegeben, was sie in den nächsten Wochen erwartet.

Der Meistertrainer hatte seine Spieler zwar nicht gerade über den Platz gejagt, aber er seine Worte und seine Körpersprache verdeutlichten das, was er später auf der Pressekonferenz so formulierte:

"Wir haben nur fünf Wochen Vorbereitungszeit. Deshalb müssen wir konzentrierter und intensiver arbeiten."

Ballack ins Ausland?


Michael Ballack hat noch weniger Zeit. Er steigt wie die anderen Nationalspieler wegen des Confed Cups erst am 20. Juli ins Training ein. Doch auch in Abwesenheit war Ballack ein heißes Thema an der Säbener Straße.

Sein Vertrag läuft 2006 aus und der Nationalmannschafts-Kapitän liebäugelt mit einem Wechsel ins Ausland nach der WM.

"Es gibt kaum jemand von den Spielern, die im Ausland waren, die einem von diesem Schritt abraten. Das wäre auch für mich sehr interessant", sagte der 28-Jährige in einem Interview in der Sonntagsausgabe der "FAZ".

Bayern wollen schnelle Entscheidung


Wann Ballack seine Entscheidung für einen großen Klub im Ausland oder eine Vertragsverlängerung in München treffen wird, steht noch nicht fest. "Ich sehe dem nächsten Jahr entspannt entgegen", meinte Ballack, der in den vergangenen Wochen bereits mit Spaniens Rekordmeister Real Madrid in Verbindung gebracht worden war.

Bisher habe er in seiner Laufbahn stets mit seinen Entscheidungen richtig gelegen. "Die schwierigen Entscheidungen in meiner Karriere habe ich schon hinter mir. Die trifft man früher. Ich spiele jetzt bei einem Topverein in Europa - und habe noch immer die Möglichkeit, ins Ausland zu gehen", ergänzte Ballack.

Die Bayern-Verantwortlichen pochen auf eine schnelle Entscheidung ihres Mittelfeldstars. "Es ist natürlich für beide Seiten besser, wenn er früh für klare Verhältnisse sorgt. Nur so kann er die beste Leistung abrufen", sagte Magath.

Bayern jagen "Prinz Poldi"

Es scheint gut möglich, dass Ballack nach der Saison geht und ein anderer Nationalspieler kommt. Manager Uli Hoeneß hat erneut das Interesse an Lukas Podolski vom 1. FC Köln bekräftigt.

"Wenn die Zeit reif ist, wird Podolski für den FC Bayern spielen. Für Köln wird es schwer, ihn zu halten", sagte Hoeneß und kündigte eine Kontaktaufnahme mit den Rheinländern im Frühjahr 2006 an.

"Prinz Poldi" könnte dann mit seinem Nationalmannschafts-Kumpel Bastian Schweinsteiger zusammen spielen. Für Schweinsteiger hat sich die Situation bei den Bayern im Vergleich zum Vorjahr komplett geändert.

Magath: "Schweinsteiger und Deisler müssen sich neu beweisen"

Nach der EM 2004 musste sich "Schweini" bei den Bayern-Amateuren durchbeißen. Doch nach einer starken Rückrunde und den überzeugenden Auftritten beim Confed Cup sind seine Aktien an der Säbener Straße ähnlich wie die von Sebastian Deisler deutlich gestiegen.

Doch Magath stellte klar, dass sich Schweinsteiger und Deisler sich darauf nicht ausruhen dürfen. "Beim FC Bayern müssen sie sich neu beweisen. Wir freuen uns natürlich über die tollen Auftritte beim Confed Cup. Aber beide wissen, dass sie in ihrer Entwicklung nicht fertig sind und noch viel lernen müssen."

Magath wird die beiden Überflieger schnell wieder auf den Boden zurückholen - spätestens wenn er sie zu seinen gefürchteten Konditions-Einheiten bittet.

Karimi zurückhaltend


Daran wird sich auch Ali Karimi erst gewöhnen müssen. Der Iraner machte beim ersten Training einen ordentlichen Eindruck und durfte beim 11:0-Testspielsieg gegen den Münchner Kreisligisten SV 1880 München sogar eine Halbzeit lang den Spielmacher geben.

Dennoch war Karimi die Unsicherheit an seinem ersten Tag anzumerken. Er stand etwas hilflos auf dem Trainingsplatz und taute erst mit Hilfe von Mehmet Scholl am Ende der Einheit auf. Dementsprechend zurückhaltend äußerte er sich auch auf der Pressekonferenz.

"Ich bedanke mich bei der Mannschaft, dass sie mich gut aufgenommen hat. Es ist mir eine Ehre, bei einem so großen Verein spielen zu dürfen."

Jan Große-Geldermann, Sport1.de
 
J

Jagger/Prinzmeister

Guest
Also ich finde ja das Podolski erstmal weiter beim FC glänzen sollte.
Beim FC Bayern werden sie den guten Poldi versauen !!! :warn:
 
E

EE-Dynamo

Guest
Original von Jagger/Prinzmeister
Also ich finde ja das Podolski erstmal weiter beim FC glänzen sollte.
Beim FC Bayern werden sie den guten Poldi versauen !!! :warn:

Volle Zustimmung Poldi muss spielen mit Makaay, Guerrero und Santa Cruz wird es verdammt schwer da Fuß zu fassen.
 
A

André

Guest
Naja aber ne Eintagsfliege ist er nicht mehr!

Sollte er jetzt ne gute Saison in der Buli spielen schafft er es meiner Meinung nach auch bei den Bayern!

Allrdings muss er jetzt beweisen ds er auch in der Buli Tore schießt! Das Niveau der Gegenspieler ist weitaus höher als in Liga2!
 
B

bieberer

Guest
Auch dagegen bin, dass Poldi zu den Bayern geht. E kann vorher ma en Abstecher bei den Kickers machn für 1 Jahr um sie in die Buli zu schießen :lachweg: Ne Quatsch, aber kann mch euch nur anschließen, Poldi braucht nen Stammplatz, wobei ich ihm den auch in bayern neben Makaay zutraue.

Aber zum Thema Ballack:

Beckenbauer: Ballack soll bis zum Karriereende für FC Bayern spielen

Mit einem langjährigen Vertrag will
Franz Beckenbauer Michael Ballack bis zu dessen Karriereende an den
FC Bayern München binden. «Dass wir alle daran interessiert sind,
dass Ballack seine Karriere beim FC Bayern beendet, ist klar», sagte
der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters in der «Sport
Bild» (Mittwochausgabe). Der laufende Vertrag des FC Bayern mit dem
Kapitän der deutschen Nationalmannschaft endet 2006. Der 28-Jährige
hatte zuletzt auch einen Wechsel ins Ausland ins Spiel gebracht.


Ja, is denn heut scho Weihnachten?
 
D

Duffman

Guest
Ich denk auch der Poldi sollte mindestens noch eine Saison in Köln bleiben. Macht er ja auch wie ich das aus dem artikel lese.

ballack is kein schlechter, ganz klar. die bayern haben nur keinen richtigen ersatz, deswegen wärs im momenr blöd wenn er gehen würde. aber wer weiß, vieleicht is der karimi ja ein ungeschliffener diamant...
 
R

Rattlor

Guest
"Makaay, Guerrero und Santa Cruz"

ich sehe da pizarro als weit aus besser als die die du aufgezählt hast! guerrero und santa cruz kann er hinter sich lassen wenn er fuß fasst...dann wäre er schon mal stürmer nummer 3, was ihm bei bayern auch seine spiele bringt!

"Allrdings muss er jetzt beweisen ds er auch in der Buli Tore schießt!"

hat er doch schon! und ich glaube in der zweiten liga wird ers doch noch schwerer gehabt haben, als dann in der ersten...doppelte bewachung und so...also ich denke er wird wieder seine 15 tore machen...

ich bin dafür, dass er zu bayern geht...was wohl er daran liegt, dass mir beide vereine gleichermaßen egal sind, ich aber glaube, dass nen bayernpoldi in der nationalmannschaft noch besser werden würde...

btw: hab mir grad nen kilo podolski gekauft...bleib aber doch beim guten alten gouda...der is mir zu fad... :zwinker:
 
R

R.v.N.

Guest
also ich würde nie zu Bayern wechseln...und ich bin dagegen, dass Poldi zu den Bayern geht...falls er nicht spielen sollte (wovon man ausgehen könnte) dann ist das wieder ein verschwendetes Talent...Wenn du bei Bayern dauerbankdrücker bist (sieht man zum beispiel an Tobias Rau) der das richtige gemacht hat und nach Bielefeld wechselt..dann hat sich das erledigt...Bayern versucht nur, dass es keine Konkurenz für Bayern gibt...
 
R

Rattlor

Guest
kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass köln ne ernsthafte konkurrenz ist...also irgendwie hinkt der vorwurf, der immerwieder überall laut wird...kann mich an keinen erinnern in den letzten jahren! dann doch eher schalke, wobei ich doch denke, dass jeder verein für sich das beste versucht, und nicht das schlechteste für den gegner...
 
A

André

Guest
Also ich denke mal das Bayern, wenn sie den Liebling der Deutschen Nr. 1 verpflichten sollten, sich gar nicht leisten könnten ihn auf der Bank sitzen zu lassen, alleine schon wegen dem Druck von außen (Medien) und auch in Ihrem eigenen Interesse!
 
B

bayernpauli

Guest
Original von R.v.N.
also ich würde nie zu Bayern wechseln...und ich bin dagegen, dass Poldi zu den Bayern geht...falls er nicht spielen sollte (wovon man ausgehen könnte) dann ist das wieder ein verschwendetes Talent...Wenn du bei Bayern dauerbankdrücker bist (sieht man zum beispiel an Tobias Rau) der das richtige gemacht hat und nach Bielefeld wechselt..dann hat sich das erledigt...Bayern versucht nur, dass es keine Konkurenz für Bayern gibt...

Verschwendetes Talent und die Konkurenz schwächen mein Gott ich kanns nicht meht hören :schlecht:

Zu Tobi Rau das er in den 2 Jahren bei den Bayern dauernd verletzt war und deshalb nie richtig einen Stammplatz hatte sollte man nie vergessen.
Mit seinem Verletzungspech hätte er es auch bei anderen Vereinen schwer gehabt . Ich wünsche ihm in Bielefeld alles Gute und das er Verletzungsfrei bleibt!

In sachen Konkurrenz schwächen das ist so lachhaft ,jederVerein versucht sich mit seine Mitteln so gut wie möglich zu verstärken, egal ob der Verein Bayern , Bremen oder Kickers Emden heisst!!!!!
 
B

Basti2611

Guest
Hallo!
ich bin auch der meinung,dass kukas podolski nochwas beim FC spielen sollte und sich da auch nochmal in der ersten bundesliga beweisen soll.
Aber ich denke ,dass er spätestens zum Fcb kommt als Makaay nachfolger,aber es kann auch schon im nächsten jahr sein!Ich finde aufjedenfall lukas podolski ist ein riesen talent!!!sieht man ja zum beispiel woraus er schon tore gemacht hat. :spitze1: oder auch andere dinge!!
 
Oben