Bakery Jatta oder Bakery Daffeh?

powerhead

Pfälzer
Wie war das? Über den Artikel der Sportbild zum Thema Bakery Jatta hast du doch mit diskutiert?
Was ja auch in Ordnung ist.
Ich habe keineswegs über den Artikel des Schmutzblatts diskutiert, kann ich ja auch gar nicht, da ich den Inhalt überhaupt nicht kenne. Ich habe mich lediglich zu den Kommentaren der anderen User, und den "normalen" Printmedien geäußert.
Was du alles glaubst, herauslesen zu können, Respekt.
 

Hendryk

Forum-Freund
Ich habe keineswegs über den Artikel des Schmutzblatts diskutiert, kann ich ja auch gar nicht, da ich den Inhalt überhaupt nicht kenne. Ich habe mich lediglich zu den Kommentaren der anderen User, und den "normalen" Printmedien geäußert.
Was du alles glaubst, herauslesen zu können, Respekt.
Freut mich, dass du Respekt vor mir hast. :ironie:
 
Wie oft, gemessen an den Behauptungen und Unterstellungen, die es tätigt, hat das Schmierblatt denn recht und welche Pisser aus welchen Zeitungen waren jetzt das, die einfach mal die Behauptungen des Agitationsblattes übernahmen?

Wie oft genau, weiß ich natürlich nicht. Dafür Sorry. Ich weiß allerdings auch nicht wie oft die Bild Unrecht hatte. Es tut mir leid, dass ich keine Lust habe dazu Beispiele rauszusuchen und zu verlinken. Das ist es mir, schlicht und einfach, nicht wert.
Auf die Schnelle kann ich mich da an Meldungen der Bild zu M. Neuers damaligem Wechsel zum FC Bayern erinnern.
Die Bild war schneller als andere Zeitungen. Andere Zeitungen haben sich dann zu dem Thema auf die Bild bezogen, bzw aus Kommentaren die in der Bild/SportBild veröffentlicht wurden zitiert.
Ups.......doch. Eines hab ich sofort gefunden ohne lange suchen zu müssen. Neben der Nachricht bezieht man sich da auf die Nachricht der SportBild. Da ich gerne die News von Sport1 lese.......
Hamburger SV: Bakery Jatta bricht über Instagram sein Schweigen

Im Grunde gehts mir nur darum, dass nicht alles Müll ist, dass die Bild veröffentlicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
(...)

Im Grunde gehts mir nur darum, dass nicht alles Müll ist, dass die Bild veröffentlicht.


Schön, dass Du genau das "Argument" bringst; das liest sich immer wie: Wenn man Müllcontainer umwirft liegt, oh Überraschung, Müll am Boden :D

Ist auch latte, denn viele Bildleser haben eben ihre eigene Meinung was Information ist :), da zählt eben Gerücht und Verleumdung auch dazu und sie halten es eben auch für Information, beispielsweise, wenn das Schmierblatt beim 20. Versuch der Behauptung innerhalb zweier oder dreier Jahre, dass Sané nach München wechselt auch dann mal recht hat; man muss halt nur rechtzeitig anfangen viele Behauptung aufzustellen und sie permanent wiederholen; irgendeine erfüllt sich dann schon.

Morgen geht die Sonne auf, wetten?

Wie oft genau, weiß ich natürlich nicht. Dafür Sorry. Ich weiß allerdings auch nicht wie oft die Bild Unrecht hatte. Es tut mir leid, dass ich keine Lust habe dazu Beispiele rauszusuchen und zu verlinken. Das ist es mir, schlicht und einfach, nicht wert.
(...)

Das muss Dir auch nicht leid tun und Du brauchst Dich auch nicht zu entschuldigen, denn Du weißt es eben schlicht und ergreifend nicht, wie Du ja auch selbst sagst; das hat nichts mit "keine Lust haben" oder "das ist es mir nicht wert" zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schön, dass Du genau das "Argument" bringst; das liest sich immer wie: Wenn man Müllcontainer umwirft liegt, oh Überraschung, Müll am Boden :D

Das "Argument", die Bild schreibt nicht nur Müll, ist halt meine Meinung. Wie sie sich für dich liest und dass du evtl. anderer Meinung bist, so what.

Ich gehe mal davon aus, dass auch für dich morgen die Sonne aufgeht. Ebenso wird die Bild auch morgen nicht nur Müll schreiben.

Nee. Ich weiß nicht, wieviel gefühlte xtausend Male andere Zeitungen aus der Bild zitierten, bzw wie oft sie sich auf die Bild bezogen und es auch passte. Zumindest nachdem, was ich gelesen habe, war nicht alles nur Müll.
Schon der Kicker und Sport1 machen es es sehr oft. Und über die Jahre. Schon allein deren Zitate und die Kommentare, in denen sie sich auf die Bild bezogen einzeln zu suchen, sie aufzulisten bzw sie zu verlinken, über die vielen Jahre gesehen, wäre mMn etwas zu viel verlangt.
Wenn du dazu rauskramen und nachgucken willst ob es stimmte, oder nicht; nötigenfalls kannste es dir gerne selber machen.
Wie gesagt, mir ist es die Mühe nicht wert. Von daher war die "Entschuldigung" nicht wirklich ernst gemeint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Wie gesagt, mir ist es die Mühe nicht wert. Von daher war die "Entschuldigung" nicht wirklich ernst gemeint.

Das steht ja oben schon und trifft ja anscheinend auf Dich auch zu: Bildleser werden ihre Informationsquelle bis auf's Blut verteidigen, denn die Bild ist ja gut informiert :D
Und natürlich bist Du gerade nicht willens oder zu faul oder Du kannst es halt nicht Deine Behauptung zu belegen.

Und ja: Sich informieren bedeutet sich Mühe zu machen. Ist so. Da langt's eben nicht Headlines des Boulevards zu lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wo du recht hast, hast du recht. Ich bin nicht willens und zu faul. Gebe ich gerne zu. Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung. Die keine Behauptung sein soll. Was ich wohl nicht deutlich genug geschrieben habe.

Das "Argument", die Bild schreibt nicht nur Müll, ist halt meine Meinung. Wie sie sich für dich liest und dass du evtl. anderer Meinung bist, so what.

Zumindest in #249 habe ich geschrieben, dass es meine Meinung ist.
Dass du meine Meinung nicht repektierst, so what. Ich muss deine Meinung auch nicht respektieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Bei denjenigen wo Argumente versagen und klar ist, dass deren Meinungen gar nicht mehr auf der Basis von Tatsachen gefasst wurden, kommt auch meistens dann auch noch die falsche Behauptung dazu, dass Meinungen zu respektieren seien; sind sie aber nicht, sie sind zu tolerieren, was heisst: zu ertragen.
 
Du musst deinen Kommentar nicht tausendmal umändern. Ist mir eh wurscht, ob dir meine Meinung passt, oder nicht.
Ebenso egal ist mir deine Meinung zu der Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Im Gegensatz zu Dir lege ich halt auf eine verständliche Wortwahl wert und dabei mache ich eben einen Unterschied zwischen "interessieren", "respektieren" und "tolerieren"; und was die Bild betrifft und deren Tatsachen: da haste ja mittlerweile selbst eingesehen, dass es die kaum gibt und Du die zumindest nicht mal beibringen kannst.
 

Hendryk

Forum-Freund
Bremer Staatsanwalt überprüft den Fall weiter, wegen einer E-Mail Adresse.

Die "Bild" hatte berichtet, dass Jatta nach seiner Ankunft als Flüchtling 2015 in Bremen eine Email-Adresse angegeben habe, die den Namen "Bakery Daffeh" beinhaltete. Also genau den Namen, den Jatta laut eines Berichts der "Sport Bild" vor seiner Ankunft in Deutschland getragen haben könnte. Ein Bakery Daffeh war in Afrika bereits als Fußballer aktiv und zwei Jahre älter als Jatta.
Staatsanwaltschaft prüft neuen Hinweis im Fall Jatta

Die Ermittlungen sind eingestellt, können aber ja wieder aufgenommen werden. Da sind noch etliche Fragen nicht beantwortet.
Nur - warum kommt das Thema mit dieser Mail-Adresse erst jetzt zur Sprache?
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Zumindest nachdem, was ich gelesen habe, war nicht alles nur Müll.

Das mag vielleicht sogar stimmen. Die Frage ist halt nur, ob das der Anspruch des Blattes und des Lesers sein sollte.

Ich kann da eigentlich nur für mich reden: Eine "Nachrichten"-Quelle, von der man sagt, "Es ist nicht alles Müll, was sie von sich gibt.", ist kein seriöses Medium.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat gegen Zweitliga-Profi Bakery Jatta vom Hamburger SV Anklage erhoben. Nach Auffassung der Behörde soll er tatsächlich Bakary Daffeh heißen.

Nun geht es juristisch weiter. Die Anzeichen scheinen sich zu verhärten, dass an der Sache etwas dran ist. Ich denke mal, so ganz ohne Argumente wird die Staatsanwaltschaft keine Anklage erheben. Mal schauen, wie es nun weitergeht.
 

Detti04

The Count
Obwohl es sich bei Bakery Jatta und Bakery Daffeh aller Wahrscheinlichkeit nach tatsaechlich um ein und dieselbe Person handelt, gibt es gegen Bakery Jatta kein Verfahren wegen Identitaetsbetrug. Falsche Angaben (z.B. ueber sein Ater) hat er naemlich anscheinend nicht bei seiner Einreise nach Deutschand gemacht, sondern waehrend seiner Zeit in Nigeria und im Senegal:

"[...] Dabei gehe es in zwei Fällen um widersprüchliche Angaben zum Namen von Jattas Mutter, teilte der Rechtsanwalt mit und meinte: »Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch da einen Freispruch bekommen.« Jatta hatte den Nachnamen seiner Mutter bei seiner Ankunft in Deutschland mit Jatta angegeben. In einem Folgeantrag knapp vier Jahre später hieß sie Daffeh.
[...]
Jatta ist 24 Jahre alt, Daffeh soll zweieinhalb Jahre älter sein. Das Landgericht folgte der Darstellung der Verteidigung, dass sich der damals 14-jährige Jatta als mindestens 16-jährig ausgegeben habe, um in Nigeria und später Senegal nach den dortigen Bestimmungen Fußball spielen und damit Geld verdienen zu können.
[...]
Folglich war Jatta bei seiner Ankunft in Deutschland im Juli 2015 tatsächlich 17 Jahre alt. Somit hätte er sich die Aufenthaltsgenehmigung als unbegleiteter Minderjähriger nicht erschlichen."



Oder in kurz: Jatta hat Daffeh erfunden, nicht umgekehrt.
 

Hendryk

Forum-Freund
Das ist noch nicht vorbei, da wird ein Verfahren beim Amtsgericht Hamburg eröffnet.
Laut Artikel geht es darum, dass Bakery Jatta den Namen seiner Mutter unterschiedlich angegeben hat:
Jatta hatte den Nachnamen seiner Mutter bei seiner Ankunft in Deutschland mit Jatta angegeben. In einem Folgeantrag knapp vier Jahre später hieß sie Daffeh.
Aber es geht nicht mehr um die Feststellung, wie Bakery richtig heißt.
 

Schröder

Problembär
Namen der Mutter in einem Antrag falsch angegeben kost geschätzt 20 €.
Was die da für ein Verfahren draus machen wollen, das ungefähr das 1000fache kostet, entzieht sich meiner Kenntnis.

Jatta und Daffeh sind dieselbe Person, soweit sind die doch bereits. Allerdings hat sich nicht Daffeh jünger gemacht, um hier als Minderjähriger einreisen zu können, sondern Jatta sich in Afrika älter, um als Profi spielen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Dachte ich auch. Ist halt die Frage, ob das glaubwürdiger gewesen wäre, als einfach bei seiner Geschichte zu bleiben.
Vielleicht hatte er auch Angst, für die Schummelei in Afrika nachträglich noch belangt zu werden.
 

Hendryk

Forum-Freund
Vielleicht hatte er auch Angst, für die Schummelei in Afrika nachträglich noch belangt zu werden.
Das wird der Grund sein. Letztlich kennt er sich doch vermutlich nicht so mit dem deutschen Recht aus.
Er war ja zuerst in Bremen, hat bei Werder ein Probetraining gemacht. Werder wollte ihn nicht behalten, dann ist sein Berater mit ihm zum HSV gefahren. Berater oder Betreuer...
Er hatte da also bereits jemand an deiner Seite. Fragt sich nur, wie dieser sich mit den Rechtsfragen auskannte, was Bakery ihm erzählt hat und wie Bakery das umgesetzt hat.
Den Namen der Mutter 4 Jahre später auf einem Antrag falsch angeben - da hat er sich wohl schlicht versehen.
 

Detti04

The Count
Damit hat sich natuerlich auch die schoene Geschichte, dass Jatta vor seiner Zeit beim HSV noch nie im Verein gespielt habe, als Luege herausgestellt. Jatta hat als Daffeh nicht nur bei verschiedenen Vereinen in Gambia, Nigeria und dem Senegal gespielt, sondern auch in der U20 Gambias. Ausserdem spielte Daffeh 2015 zu einem Probetraining bei einem italienischen Drittligisten vor.
 
Oben