Aufstieg zur 3.Liga 2016

Detti04

The Count
Zusammenlegungen der Ligen = Attraktivität erhöhen = Mehr Zuschauer

Am Beispiel Regionalliga Süd dann Südwest sieht dies bei den Vereinen nicht so aus.​
Du wuerdest aber doch meine Vermutung untermauern, schliesslich war die Regionalliga Sued diejenige mit dem groesseren Einzugsbereich. Bei der Regionalliga Sued waren ja auch noch die bayrischen Vereine dabei, die in der Regionalliga Suedwest fehlen; dafuer kamen da jede Menge Rheinland-Pfalz und Saarland dazu. Grundsaetzlich ist eine Liga mit so vielen Zweitvertretungen wie in der Regionalliga Sued 2011/12 aber natuerlich nicht wuenschenswert.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Raffel sagt, dass die Vereine durch eine Zusammenlegung der Ligen Zuschauer verlieren wuerden, aber ich vermute das Gegenteil. Das ist alles. Wenn es fuer dich zu kompliziert ist, einer Unterhaltung zu folgen, dann lass es doch einfach sein.
Ich kann durchaus folgen, ich wundere mich nur über Begriffe wie "Prominenz" und "Gemuese" (sic!) aus deiner Tastatur.
 
Die Entfernung Schönberg-Bautzen habe ich über Google Maps ermittelt. Im Übrigen betragen die Entfernungen auch bei anderen Begegnungen in dieser Staffel schnell mal 300 km und mehr.

Es ist doch seit jeher ein Problem, einen vernünftigen Übergang zwischen regionalisierten Ligen und den bundeseinheitlichen Ligen zu schaffen, weil a) die Aufstiegswahrscheinlichkeit ziemlich niedrig - Relegationsspiele selbst für Ligameister, b) diese regionalisierten Ligen nicht sonderlich fernseh- und zuschauerattraktiv sind und c) damit verbunden, die Vereine gezwungen sind, einen Spagat zwischen schlechter finanzieller Ausstattung und relativ hohem sportlichen Niveau hinzulegen.
Bis Anfang der 90er Jahre spielten in um die 10 Oberligen ein paar potenzielle
Zweitligisten zusammen mit Kleinstadt- und Dorfvereinen. Das hat man inzwischen entschärft, aber diese Übergangsligen von Regional zu bundesweit gibt es immer noch.
 
Wenn die Entwicklung weiter so geht und es ist absehbar, dass die 50+1-Regelung irgendwann fallen wird, bekommen wir vielleicht bald Verhältnisse wie im US Sport. Eine Profiliga ohne Abstieg, bei der die großen Märkte und alle Regionen abgedeckt werden. Die übrigen Vereine werden dann in zweitklassigen Farmligen zusammengefasst, in denen Nachwuchsspieler und Spieler eingesetzt werden, die den Sprung nach ganz oben nicht geschafft haben, so à la - Achtung, böse - Kickers Offenbach als Farmteam für Eintracht Frankfurt.

Nordwest-Konferenz:

Nord:
HSV
St. Pauli
Werder

Nord II:
H96
Wolfsburg
Braunschweig

Ruhr:
Dortmund
Schalke
Bochum

Rhein/Niederrhein:
Köln
Gladbach
Leverkusen
Düsseldorf

Rhein/Main:
Eintracht Frankfurt
Kaiserslautern
Mainz 05

Südost-Konferenz

Nord:
Hansa Rostock
Magdeburg
Hertha BSC
Union Berlin

Mitte:
RB Leipzig
Dynamo Dresden
CZ Jena
RW Erfurt

Bayern:
Nürnberg
1860 München
Bayern München
Augsburg

Südwest:
VfB Stuttgart
Eintracht Frankfurt
Karlsruher SC
SC Freiburg
 
Oben