AufSchalke - Die Knappenkneipe

Ich glaube, dass Farfan aufgrund seines Knorpelschadens nie wieder richtig fit wird. Wenn doch, gibt's n paar Einsätze, oder auch nur Kurzeinsätze und dann geht das Theater wieder von vorne los.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Auf Schalke grassiert wieder das "Papadopoulous-Syndrom"! Selbst in Zeiten von Facebook und Instagram sind einige Verletzte komplett aus jeglichen Medien verschwunden. Wer war doch gleich Julian Draxler *grübel*!?
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Auf Schalke grassiert wieder das "Papadopoulous-Syndrom"! Selbst in Zeiten von Facebook und Instagram sind einige Verletzte komplett aus jeglichen Medien verschwunden. Wer war doch gleich Julian Draxler *grübel*!?
Dafür genießt der hässliche Grieche bei den Pillen jetzt Artenschutz und darf ungestraft die Gegner im Strafraum unsäbeln... :isklar:
 
Na, da bin ich mir nicht so sicher.

 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Sollte Kevin "The Brain" am Samstag spielen, werden das wieder 90 Minuten, in denen ich Jermaine Jones vermisse...
 
Ich glaube, unser ex Papadopoulos wird's bei den Pillen nicht packen.
Soviel ich weiß, isser erstmal bis zu Ende dieser Saison auf Leihbasis bei den Pillen.
Der wird ab der nächsten Saison wieder für uns pöhlen können.

Und Verletzungspech hatte er auch wieder.
 
Ein Beitrag von 10000 Euro - ein Jahr lang pro Monat - halte ich für sinnvoller. Dann könnten wir bei Vereinen in Spanien und England richtig shoppen gehen.
Sorry C.T. aber dieser Vorschlag ist Schwachsinn hoch 10.
 

Rupert

Friends call me Loretta
:D
Der Tönnies ist ja nicht der Erste, der so tolle Ideen äussert: Beteiligungen ausloben, die aber keine Beteiligung sind.
Genauso gut könnte er sagen: Schenkt uns halt das Geld.
 
Ich glaube, dass man eher über Spieler wie z.B. Stindl, Geis oder Kruse Gedanken macht, als über Khedira.


Immer vorausgesetzt, dass da überhaupt was dran ist :

Frei aus der SpoBi-Toennies:

Der FC Schalke soll national und international besser dastehen. Und dazu brauchts halt mehr an guten Spieler.
Gute Spieler kosten gutes Geld. Und der FC Schalke soll und will keine Anteile verkaufen.

Der Toennies hat vielleicht Ideen.........:isklar:
Klar. Er schlägt da ein paar "Denkmodelle" vor und schlägt, sozusagen als Gegenleistung, einige Events mit Anwesenheit/Fannähe der Spieler vor.

Kann mir gut vorstellen, dass er den einen und auch anderen Fan findet. Zwar nicht die breite Masse der Fans und auch nicht die angedachten Summen (500 €oder 1000€), aber er wird ein paar gebefreudige Fans finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Vielleicht bin ich ja kein "richtiger" Schalker...aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich massenhaft Kohle dort für Tickets, Bier, Merchandising, Jahresbeitrag etc. lasse, sehe ich das Erwirtschaften von Finanzmitteln für Spieler als Angelegenheit des Vereins an. Aber wie gesagt: ist evtl. kleinkariert gedacht...
 
Vielleicht bin ich ja kein "richtiger" Schalker...aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich massenhaft Kohle dort für Tickets, Bier, Merchandising, Jahresbeitrag etc. lasse, sehe ich das Erwirtschaften von Finanzmitteln für Spieler als Angelegenheit des Vereins an. Aber wie gesagt: ist evtl. kleinkariert gedacht...

Solange du auch weiterhin dein Stadion-Geld auf deine Art ausgibst und du dir wenig bis keine Gedanken über weiteres machst ist doch alles klar. Es interessiert dich nicht was im Verein passiert. Wichtig ist für dich, dass Ticket, Bier und Jahresbeitrag stimmen. Der Rest ist Nebensächlich.
Da bin ich ganz bei dir.

Die paar Mal, die du im Jahr im Stadion bist, kanns dir wurscht sein. Der eine und andere Euro mehr, auch für CL Tickets, den merkst du doch gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Selbstverständlich interessiert es mich, "was im Verein passiert"!!!
Aber das Interesse daran ( als Mitglied seit nunmehr 16 Jahren ) und die finanzielle Mitverantwortung sind wohl zwei paar Schuhe.
Dabei spielt es für mich keine Rolle, wie oft ich ins Stadion gehe, denn daraus könnte man dann solche Fantastereien stricken, wie " Wenn Du öfters das 3,90€-Bier da käuftest, könnten wir Bale verpflichten!" Unsinn, woll!?
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Vielleicht bin ich ja kein "richtiger" Schalker...aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich massenhaft Kohle dort für Tickets, Bier, Merchandising, Jahresbeitrag etc. lasse, sehe ich das Erwirtschaften von Finanzmitteln für Spieler als Angelegenheit des Vereins an. Aber wie gesagt: ist evtl. kleinkariert gedacht...

Du machst es Dir zu einfach.
 

fabsi1977

Theoretiker
Dabei spielt es für mich keine Rolle, wie oft ich ins Stadion gehe, denn daraus könnte man dann solche Fantastereien stricken, wie " Wenn Du öfters das 3,90€-Bier da käuftest, könnten wir Bale verpflichten!" Unsinn, woll!?

Ja mein Gott, dann opfer dich halt. Brauchst das Bier ja nicht mal zu trinken, Hauptsache du kaufst es.
Echt, da könnten die Fans mal wirkungsvollen Beitrag leisten und dann wieder nur Gemecker, unglaublich das!
 
Du machst es Dir zu einfach.

Naja, eigentlich hat er ja doch recht. Was das Erwirtschaften des Geldes für Spieler betrifft, da sollte der Toennies es (weiterhin:cool::cool:) auf Hoeness`Art machen, also den Logenbesitzern das Geld, bzw. noch mehr Geld aus den Taschen ziehen.
Und wenns dann auch noch reicht um die Preise für die Nordkurvenplätze stabil zu halten, sind wir doch zufrieden.:D
http://50jahre.bundesliga.de/de/kurioses/0000244781.php
Was glaubt ihr eigentlich, was wir das ganze Jahr über machen, damit wir euch für sieben Euro in die Südkurve gehen lassen können?
 Was glaubt ihr eigentlich, wer euch alle finanziert?
 Die Leute in den Logen, denen wir die Gelder aus der Tasche ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Ging's nach Kürbis' Bierverköstigungen und den Runden, die er schon in der Schalker Kneipe schmiss, dann wäre Real Madrid nur ein Dorfverein gegen Schalke.
 
http://www.kicker.de/news/fussball/..._di-matteo-schliesst-torwart-wechsel-aus.html

Giefers Rückkehr steht in den Sternen
Die Rückendeckung für Wellenreuther hat freilich einen weiteren Grund: Eine Rückkehr von Ralf Fährmann (Kreuzbandzerrung) und erst Recht von Fabian Giefer (Adduktorenverletzung) ist nicht absehbar. Speziell bei Giefer gibt es zunächst nicht kommunizierte Komplikationen, wie Manager Horst Heldt jetzt einräumt: "Die aus seiner alten Verletzung zurückgebliebene Narbe macht wieder Probleme." In der Hinrunde war der Keeper mit einer Muskel- und Sehnenblessur monatelang ausgefallen. Ob Giefer in der laufenden Saison überhaupt noch einmal in den Schalker Kasten zurückkehrt, steht somit in den Sternen.

Na denn Prost Mahlzeit.:isklar::isklar:
 
Oben