Atomkrieg? Wann schlägt Amerika gegen den Iran zu?

André

Admin
US-Präsident George W. Bush und seine Regierung haben nach Informationen des US-Magazins „The New Yorker“ bereits mit der Planung von massiven Bombenangriffen gegen den Iran begonnen.

In der Planung eingeschlossen sei auch der Einsatz atomarer Bomben gegen die unterirdische Uran-Anreicherungsanlage in Natans, schreibt der Enthüllungsjournalist Seymour Hersh in der April-Ausgabe des Magazins.

Spitzname: zweiter Hitler

Bush und seine Berater hielten den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad für einen potenziellen zweiten Adolf Hitler, sagte ein ehemaliger ranghoher US-Geheimdienstvertreter dem Reporter. „Das ist der Name, den sie für ihn benutzen“. Ein Pentagon-Berater erklärte dem Bericht zufolge, das Weiße Haus betrachteten einen Regimewechsel in Iran als „einzigen Weg zur Lösung des Problems – und das bedeutet Krieg“.

Umfangreiche, hektische Planungen

Andere frühere Geheimdienstmitarbeiter bezeichneten die Planungen laut Hersh als „umfangreich“ und „hektisch“. Sie basierten auf der Annahme, die Bombenangriffe könnten die islamische Führung im Iran „diskreditieren und zum Sturz der Regierung durch das Volk führen“. In den vergangenen Wochen habe Bush bereits eine Reihe vertraulicher Gespräche mit Vertretern des US-Kongresses geführt, hieß es weiter.

Bedenken wegen „Kettenreaktion“

Nach seinen Informationen regt sich in Teilen des Militärs jedoch Widerstand gegen die Pläne. Erhebliche Bedenken gebe es vor allem gegen einen Einsatz der atomaren „Bunker Buster“-Bomben. Einige Offiziere hätten mit ihrem Rücktritt gedroht, nachdem sie vergeblich gegen die atomare Option Sturm gelaufen seien. Der Pentagon-Berater warnte darüberhinaus vor einer gewaltsamen „Kettenreaktion“ gegen amerikanische Bürger und Interessen weltweit, sollte Washington Krieg gegen Teheran führen. „Wenn wir losschlagen, dann steht der gesamte irakische Süden in Flammen", sagte er dem Journalisten.

Hier der Link : http://focus.msn.de/politik/ausland/iran/iran_nid_27348.html?DDI=3303

Die Gegenseite ist auch nicht besser:

Teheran prahlt mit Waffenarsenal:

Mit der Ankündigung weiterer Waffentests in der nahen Zukunft ist ein einwöchiges iranisches Militärmanöver im Persischen Golf zu Ende gegangen.

Die bisherigen Tests seien nur ein Teil des militärischen Arsenals gewesen, und „wir werden der Öffentlichkeit in der nahen Zukunft mehr fortschrittliche Waffen präsentieren", sagte Verteidigungsminister Mohammed Mostafa Nadschar nach iranischen Medienberichten am Donnerstag.

Am Vortag hatte das Militär nach eigenen Angaben zum vierten Mal in knapp einer Woche eine neue Rakete erfolgreich getestet. Die „streng geheime“ Rakete könne von jedem Hubschrauber oder Kampfflugzeug aus auf Schiffe abgefeuert werden. Im Gegensatz zu vergleichbaren Raketen anderer Staaten brauche sie kein spezielles Radarsystem, um Ziele jenseits des Horizonts anzupeilen, und sei damit weniger anfällig für elektronisches Störfeuer, berichtete der staatliche Fernsehsender IRIB am späten Mittwoch. Die Entwicklung sei ein „Wendepunkt“.

Fast täglich neue Erfolgsnachrichten

Während des Manövers „Heiliger Prophet“ hatte das iranischen Militär fast täglich neue Erfolge bei Waffenversuche verkündet. So wurde neben Raketen und einem „super-modernen Flugboot“ ein selbst entwickelter Torpedo, der das Ziel mit einer Höchstgeschwindigkeit von 360 Stundenkilometern treffen könne, als militärische Glanzleistung präsentiert. Bislang galten die russischen „Schkwal“- Torpedos als die schnellsten Unterwasser-Raketen.

Ein führender russischer Marineexperte wertete die iranische Präsentation als Täuschungsmanöver. Auch das Internationale Institut für Strategische Studien (IISS) in London betrachtet die jüngsten iranischen Erfolgsmeldungen eher skeptisch. Es könne gut sein, dass die Iraner „gewaltig aufschneiden", zitierte das Institut den Marine-Experten Jason Alderwick.

Heftige Kritik

Deutschland und die USA hatten die Waffenversuche kritisiert. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hatte von einer „Begleiterscheinung“ im Streit um das iranische Atomprogramm gesprochen, die die „Weltgemeinschaft zusätzlich besorgt macht“. Das US-Außenministerium hatte die Raketentests als Beleg für die Entwicklung aggressiver Waffenprogramme im Iran gewertet.

Link:
http://focus.msn.de/politik/ausland/iran/iran_nid_27270.html
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Wie seht Ihr das ganze?

Einerseits gibt der Iran offen zu das man an der Atombombe forscht und macht auch keinen Hehl daraus das man sie auch einsetzten will!

Erinnert wirklich ein wenig an unsere Zeit vor 1939!:hammer2:

Hätten die Alliierten damals früher eingegriffen, hätten wohl einige Menschenleben gerettet werden können! :warn:

Auf der anderen Seite, halte ich einen Atomschlag für das völlig falsche Mittel, da so auch viele Unschuldige getroffen würden! :nene:
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
oh man...also all zu lange kann es wohl nicht mehr dauern bis der 3. Weltkrieg beginnt...einen 4. wird es danach wohl nicht mehr geben, da der 3. der letzte sein wird...

...aber hoffen wir mal nicht, dass einer zustande kommt...
 
Man führe sich mal die Perversion vor Augen:

Es wird mit einem Atomschlag gedroht, weil ein Land evtl. dabei ist, Atomwaffen zu bauen.


Der wahre Hitler V2 sitzt bekanntermassen in Washington, und kann nicht mal anständig lesen.

Wenn man Atomwaffen verbieten will, wofür ich übrigens zweifellos dafür bin, dann muß man aber auch ALLEN Ländern der Welt ALLE Massenvernichtungswaffen verbieten. Und wo stehen nun wieder mal die meisten davon?

Und wieso baut Teheran an der Bombe? Könnte es möglicherweise deshalb sein, weil Hitler V2 nun schon seit Jahren dabei ist, islamische Staaten willkürlich unter vorgeschobenen Tatsachen, fingierten Beweisen und unverschämten Lügen in Schutt und Asche zu legen, und um wenigstens etwas als Druckmittel zur Verfügugn zu haben, um die eigene Sicherheit verzweifelt zu verteidigen?
Ist nicht genaud das, was 40 Jahre lang im Kalten Krieg überhaupt dafür gesorgt hat, dass es noch keinen 3. Weltkrieg gab?

Ein ganz wichtiger Punkt ist auch, dass die westliche Berichterstattung extrem einseitig ist, und in keinster Weise sich überhaupt bemüht, auch mal die Gegenseite genauer zu analysieren. Fehler machen ja eh immer nur die anderen.

Aber eines dürfte selbst den arrogantesten und ignorantesten unter den Amerikanern klar sein:
Sollten sie wirklich eine Atomare Offensive starten - um nichts anderes handelt es sich nämlich - dann werden sie nicht nur von der islamischen Welt Aktionen erleben, die 9/11 wie ein Sandkastenspiel aussehen lassen werden.

Diese Büchse der Pandora werden sie dann nicht wieder schliessen können.
 

André

Admin
Im Grunde gebe ich Dir Recht Ilai!

Alle Atomwaffen müssten weg, doch damit würde den Amis ja ein großes Druckmittel fehlen!

Auf der anderen Seite ist es aber auch gefährlich wie der iranische Präsident keinen Hehl daraus macht Israel von der Bildfläche auszuradieren! :suspekt:

Ich denke sobald er die Atombombe hat, schlägt Israels letzte Stunde!

Und das darf man nicht zulassen!

An eine friedliche Lösung zwischen Israel und den Arabern glaube ich längst nicht mehr. Die ganze Situation ist viel zu zerfahren!

Das Problem ist das der Westen (auch Deutschland) Israel blind unterstützt!

Das der Hass dann in Richtung Westen größer wird wundert mich nicht! :motz:

Die Israel Politik unseres Landes finde ich ehrlich gesagt zum kotzen! :warn:

Erst vor kurzen wurden wieder 2 U Boote geliefert! :vogel: Und wegen unserer Vergangenheit, für die die heutige Generation aber nichts kann, traut sich niemand das Thema mal anzusprechen!
 
Ja, also was die Situation mit Israel angeht, geb ich diruneingeschränkt Recht - als der Krieg zuende war, konnte mein Vater gerade mal laufen udn hat sprechen gelernt, aber so wie man gegen über den Juden mal auch nur eine neutrale Haltung annimmt, ist man sofort Antisemit oder Nazi.

Ich denke jedoch nicht, dass der IRan wirklich einen Atomschlag gegen Israel führen würde, denn damit würde er sich selber einer recht grossen radioaktiven Belastugnaussetzen. Ich glaube nicht, dass man das riskieren würde. Zudemwürde der IRak dann ebenfalls zur weltweiten Zielscheibe werden.

Im Kalten Krieg war man ja immerhin noch so schlau, die beiden Deutschen Republiken als atomare Falloutzone zu nutzen.

Wie dem auch sei, dem Iran mit einem Atomschlag zu drohen, beweist nur, dass die gefährlichsten Wahnsinnigen der Welt auch das grösste Massenvernichtungswaffenpotenzial haben.
Und so lange sich die tollen USA das Recht auf Besitz jener Waffen heraus nehmen, legitimieren sie damit das Bestreben jeder Nation, ihnen dies gleich zu tun.
Dümmer und arroganter hätte man da überhaupt nicht reagieren können.
Sicher sollte Druck auf den Iran ausgeübt werden, aber der Druck muss sich, wenn es in irgend einer Weise erfolg haben soll, eben auch gegen alle Nationen welche Massenvernichtungswaffen besitzen richten.

Gewalt mit Gewalt bekämpfen... Massenvernichtungswaffen mit Massenvernichtungswaffen bedrohen...
Mental sind die Amis ganz offensichtlich immer noch in der Steinzeit...
 
Oh, wobei ich noch anmerken sollte, dass ich denjenigen der US Militärs meine Hochachtung aussprechen möchte, die im Falle einer militärischen Atomoffensive von ihren Ämtern zurück treten.

Was passiert, wenn man seinem Hitler bedingungslos folgt, haben wir Deutschen erlebt.
Ich hoffe und wünsche den Amerikanern, dass sie ihren Hitler früher erkennen.
 

André

Admin
Washington (AFP) - US-Präsident George W. Bush hat Medienberichte über detaillierte Angriffsplanungen seiner Regierung auf den Iran als Spekulation zurückgewiesen. "Ich habe die Zeitungsartikel an diesem Wochenende gelesen - das waren wilde Spekulationen", sagte Bush in einer Rede an der Johns-Hopkins-Universität in Washington. Der Iran könne nur durch internationale Zusammenarbeit an der Entwicklung von Atomwaffen gehindert werden.

Im Atomstreit mit Teheran gehe es nicht um Mittel der Gewalt, sondern um Diplomatie, betonte Bush. Der US-Präsident reagierte mit seinen Äußerungen auf einen Bericht der Zeitschrift "The New Yorker" vom Wochenende, demzufolge die Pentagon-Strategen militärische Angriffe auf den Iran erwägen, insbesondere auf Nuklearanlagen wie die zur Urananreicherung in Natans. Auch die "Washington Post" berichtete am Sonntag, Experten des Geheimdienstes CIA und des Verteidigungsministeriums prüften bereits mögliche Angriffsziele.

http://de.news.yahoo.com/10042006/286/bush-widerspricht-angeblichen-iran-angriffsplaenen.html
 
Die erste Lüge dabei ist, er habe die Zeitung gelesen. Die zweite Lüge ist, er hätte kapiert, was das Wort 'Diplomatie' überhaupt bedeutet.
Weitere Kommentare dazu erspar ich mir und meiner Umwelt mal.

Klingt eher so, als habe selbst George W. Bush inzwischen bemerkt, dass sein Säbelgerassel und seine 'erst schiessen, dann Fragen' Cowboymentalität diesmal nicht so gut ankam... jetzt heisst es nur noch Schaden begrenzen...

also der Typ kann IMHO echt machen, was er will, ein baldiges Ableben seinerseits wäre echt das geringste Übel, was er der Menschheit noch antun kann. Leider utopisch.
 

Jonny

LFC-Borusse
R.v.N. schrieb:
oh man...also all zu lange kann es wohl nicht mehr dauern bis der 3. Weltkrieg beginnt...einen 4. wird es danach wohl nicht mehr geben, da der 3. der letzte sein wird...

...aber hoffen wir mal nicht, dass einer zustande kommt...
Wie sagte Albert Einstein:" Ich weiß nicht mit welchen Waffen der 3.Weltkrieg geführt wird, aber der 4.Weltkrieg wird mit Steinen und Keulen ausgetragen..."
 

André

Admin
Jonny schrieb:
Wie sagte Albert Einstein:" Ich weiß nicht mit welchen Waffen der 3.Weltkrieg geführt wird, aber der 4.Weltkrieg wird mit Steinen und Keulen ausgetragen..."
Ja, in diesem Zitat steckt viel Wahrheit, ich hoffe nicht das ich einen dritten Weltkrieg live miterleben muss. Selbst wenn die sich im mittleren Osten die atomaren Sprengköpfe hin und herballern, wird das wohl tödliche Folgen für den ganzen Planeten Erde haben.
Ich hoffe die wichtigen Herren dieser Länder können wenigstens eins und zwei zusammenzählen! :suspekt:
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Jonny schrieb:
Wie sagte Albert Einstein:" Ich weiß nicht mit welchen Waffen der 3.Weltkrieg geführt wird, aber der 4.Weltkrieg wird mit Steinen und Keulen ausgetragen..."

ja der fiel mir leider nicht mehr ein aber darauf wollte ich hinaus...ein Atomkrieg würde den ganzen Planeten vernichten...kein millimeter würde dann noch bleiben...hoffen wir mal nicht, adss es dazu kommt...aber wenn dann hat Einstein vollkommen recht mit seinem Satz...
 

André

Admin
Washington/Teheran (AFP) - Die USA haben einem US-Experten zufolge bereits vor dem Irak-Krieg mit Angriffsplanungen gegen den Iran begonnen. Diese Pläne umfassen Raketenangriffe, einen Einmarsch von Bodentruppen und die Übernahme der Kontrolle über die Straße von Hormus, heißt es in einem Beitrag des ehemaligen US-Geheimdienstlers William Arkin für die "Washington Post". Laut einem Bericht der britischen "Sunday Times" sollen iranische Selbstmordkommandos Ziele in Großbritannien und den USA attackieren, falls Atomeinrichtungen im Iran angegriffen werden
ANZEIGE
sollten.

kompletter Artikel:

http://de.news.yahoo.com/16042006/286/usa-planen-offenbar-seit-2002-angriff-iran.html
 

Pascal12

______
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5442132_REF1,00.html

hmmm naja das mit dem Alleingang wäre ja dann wieder ähnlich wie sies im Irak gemacht haben.

Aber egal was man von Bush hält oder von der "World-Police" USA, aufjedenfall ist der Iranische Präsident ein Scharfmacher und solang der dort unten Präsident ist wird in der ganzen Region keine Ruhe einkehren , da er mit seinen Provokationen die versch. Seiten immerwieder aufeinander hetzt.
 
Komisch nur, dass die USA wiederm al ein Land überfallen wollen, welches ber grosse Erdölvorräte verfügt... der Iran ist der weltweit 4.grösste Rohölproduzent...

Hier geht es definitiv nicht um den iranischen Präsidenten oder seine Haltung zu Atomwaffen.
 

André

Admin
Ilai schrieb:
Hier geht es definitiv nicht um den iranischen Präsidenten oder seine Haltung zu Atomwaffen.
Doch, weil er so eine Bedrohung für Israel ist! :hammer2:
Aber stimme mit Pascal überein, der Typ ist selbst dran schuld.

Er liefert ja nach Deiner Version Ilai, der USA das perfekte Alibi!

Ich glaube auch das der wirklich Motive hat, im Gegensatz zum Irak ist die Kiste hier heißer. Der Irak sagte immer wir haben keine Massenvernichtungswaffen und sie hatten auch keine. Aber der Iran prahlt ja sogar öffentlich damit rum, das ist der Unterschied. Klar durch die Tatsache das es dort viel Öl gibt, lässt die Amis natürlich ein wenig überstürtzer handeln! :zwinker:
 
Naja, die USA faselt ja schon wieder von Selbstverteidigung... sprich: sie verteidigen 'ihre' Ölfelder im Iran.

Israel spielt sicherlich auc heine Rolle, würde aber für eine militärische Offensive nicht ausreichen.

Moslimische Völker sind sehr stolz und oft auc hsehr stur - je mehr man sie zu irgend etwas zwingen will, desto mehr arbeiten sie dagegen.
Genau das passiert im Iran.

Wie auch in dem Link nachzulesen war, ist das Anreichern von Uran ja auch nach keiner internationalen Konvention strafbar.

Die USA vergewaltigt und terrorisiert aktuell die gesamte Welt zu ihrem Spielball - Menschenrechte und Menschenwürde spielen dabei keinerlei Rolle mehr.

Daher kann und darf es keienrlei Legitimationen für weitere Angriffskriege der Amerikaner mehr geben!
 

PaoloMaldini

Benutzer
sorry, das klingt jetzt vlt etwas seicht, aber ich würde gerne ein lied empfehlen, es is von der "Ersten Allgemeinen Verunsicherung" und heißt "God bless America".
Hier der Liedertext:

Wir haben zwar noch jeden Krieg verlor`n
doch zum Ordnung machen sind wir auserkor`n
und wer nicht Cola trinkt und keine Burger frisst
ist in jedem Fall a bloody fuckin` terrorist

Als erste waren gleich die Indios dran-
wir schickten sie zu Manitu- dort kauen sie Pemikan!
egal ob Kukluxklan- Texashut
wo immer wir auch sind, dort wird alles gut!

USA-A-A-U-USA
God bless America
USA-A-A-U-USA
bevor uns einer ruft- sind wir schon da!

In Vietnam ging`s uns nicht ganz z`samm
auch aus Kuba und Korea fuhr`n wir traurig ham
doch beim Wüstensturm und in Hieroschima
da war eine Bombenstimmung made in USA

Es geht uns nicht um Macht, um Öl, um Geld-
wir wollen nur eins: das ist die ganze Welt!
Dann bau`n wir überall ein Disneyland
und singen: Mickey Mouse for President!

USA-A-A-U-USA
God bless America
USA-A-A-U-USA

In der guten alten Zeit der Neuen Welt
da stand Onkel Tom am Baumwollfeld
heute rappt er uns die Country-Charts kaputt
und demnächst gehört ihm auch noch Hollywood!

Darum nehmen wir ihn mit in den Irak
und dort spielen wir gemeinsam "Knüppel aus dem Sack"
wir verhelfen der Demokratie zum Recht
und am besten geht das mit dem Folterknecht!

USA-A-A-U-USA
God bless America
 

Letowski

Alda panier
André schrieb:
Auf der anderen Seite ist es aber auch gefährlich wie der iranische Präsident keinen Hehl daraus macht Israel von der Bildfläche auszuradieren! :suspekt:

Ich denke sobald er die Atombombe hat, schlägt Israels letzte Stunde!
Israel hat Atomwaffen. Glaub mir, bevor der Iran tatsächlich die Atombombe hat, wird Israel den Iran platt machen. Die sind dort sicher auch nicht dumm.
 

André

Admin
Letowski schrieb:
Israel hat Atomwaffen. Glaub mir, bevor der Iran tatsächlich die Atombombe hat, wird Israel den Iran platt machen. Die sind dort sicher auch nicht dumm.
Jo und der Mossad gilt ja auch zu einem der besten Geheimdienste der Welt. Nur wenn es soweit kommt das entweder A --> B platt macht oder umgekehrt, könnte es für den Planeten Erde schon zu spät sein!
 
Den Einsatz von Atomwaffen jeglicher Seite halte ich eigentlich nur für blanke Einschüchterungsversuche, denn selbst der hinterletzte Dorftrottel hat inzwischen kapiert, dass es bei einem Atomkrieg keine Gewinner gibt, sondern nur Verlierer.

Interessant fand ich hingegen die Aussage der Amis, dass nahezu jeglicher Terrorakt der letzten 27 Jahre irgendwie mit dem Iran zu tun hatte.
Immerhin hat der CIA gelernt, dass das Unterschieben von Massenvernichtungswaffen zur Zerstörung eines Landes den Menschen nicht mehr glaubwürdig genug erscheint, also fingiert der CIA diesmal Untersuchungen über Terroranschläge, um den USA einen neuen Zugang diesmal zum 4. grässten Ölvorkommen der Welt zu sichern.
Sag mal, halten die uns echt für so bescheuert, dass irgend jemand das glauben soll?

An statt, dass man gegen die Argumentation von Teheran so vorgeht, dass man eben weltweite Regelungen zur Anreicherung von Plutonium und Uran anstrebt, was das Problem im Keim erstocken würde, droht man mit Krieg.

Teheran sagt, sie machen die Anreicherungen zu zivilen Zwecken. Niemand kann ihnen das Gegenteil beweisen. Fakt ist: nach der aktuellen Lage internationaler Gesetze_haben_sie das Recht dazu, denn es ist definitiv nicht untersagt.

In meinen Augen sucht die USA nur wieder ein neues Opfer, um mal wieder ihre neuen Wafen zu testen, mit dem Resultat, dass sie in Zukunft verstärkt mit Terroranschlägen rechnen müssen. Das liefert ihnen natürlich schon im Voraus Argumentationen für den nächsten Krieg. Wer dan ndas Opfer sein wird, weiss niemand. Vielleicht kann die Statistik der ölfördernden Länder dort Aufschluss geben.

Ist ja auch kein Zufall, dass im Irak wesentlich mehr Personen starben, seit der Krieg 'zuende' ist.

Meine Meinung dazu:
Der wahre Hitler der Neuzeit sitzt in Washington, und was dem Adolf seine Juden waren, isind dem Bush die Moslems, was dem Hitler sein Lebensraum im Osten war, ist dem Bush das Öl.
Säkularisierung und Ermächtigungsgesetze gab es ja ebenfalls schon.
 
Oben