Artikel: Uli Hoeneß droht: Dann wird es lustig für die Liga!

André

Admin
12121Der ehemalige Manager des FC Bayern München Uli Hoeneß, hat sich nach seiner Attacke gegen Bayern-Trainer Louis van Gaal selbst einen Maulkorb bis Weihnachten verpasst. In schriftlicher Form läuft der Präsident aber bereits schon wieder zur Hochform auf.

Hoeneß droht der Liga

In der neuen Biografie des ehemaligen DFB-Schatzmeisters Heinrich Schmidhuber meldet sich Hoeneß zu Wort und hinterlässt einen Gruß an die Liga. Der FC Bayern werde in den nächsten Jahren seine finanzielle Vormachtstellung im Deutschen Profi-Fußball weiter ausbauen:

„Wenn dieses Stadion in sechs bis zehn Jahren abbezahlt ist, dann wird der FC Bayern eine Macht sein, vor der sich die Konkurrenz in der Bundesliga warm anziehen darf.“


Die dann höheren Einnahmen sollen offenbar zu 100% in den sportlichen Bereich investiert werden. Pro Jahr stünden dann 20-30 Millionen Euro zusätzlich für neue Topstars zur Verfügung.

„Alle Einnahmen aus Logen, Zuschauern, Werbung etc., die jetzt noch für die Tilgung verwendet werden, können dann in den Kader fließen. Wir reden da von 20 bis 30 Millionen Euro pro Jahr. Dann wird es lustig für die Liga!“

Das würde bedeuten dass die Bayern sich jedes Jahr zu den jetzigen Transfers nochmal einen Transfer in Größenordnung eines Robben, Ribery oder Gomez leisten könnten.

Auch für Transfers jeneseits der 50 Millionen Grenze hätte der FC Bayern dann das nötige Kleingeld zur Verfügung.

Bild: de.wikipedia.org
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Wars nicht der Ulli, der Schalke immer kritisiert, dass auch die ihr Stadion aus eigener Tasche (zu 100%) selbst finanziert haben? Natürlich kommt die Kritik wegen der Finanzen., aber dann sage ich nur " warte es ab Wurst Uli, wenn Schalke das Stadion abbezahlt hat, dann dürft ihr Vizekusen die Namensrechte abkaufen";)
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Wars nicht der Ulli, der Schalke immer kritisiert, dass auch die ihr Stadion aus eigener Tasche (zu 100%) selbst finanziert haben?

Nö. Ich denke eher, er hat kritisiert, dass sie das gemacht haben und sich dabei seiner Ansicht nach übernehmen.

Andererseits: Wenn in 10 Jahren alle ihr Stadion abgezahlt haben, also nicht nur die bayern, worin liegt dann der bayrische Vorteil?
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Asoooo....er meint, sie haben einen Vorsprung....

Nu, mich deucht, Gladbach und Hamburg haben auch schon abbezahlt. Sogar noch mehr als Bayern. Aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung.

Naja, jedenfalls prahlen andere nicht so mit ihrer zukünftigen Schuldenfreiheit in Sachen Sportstätte.

Aber es kommt ja aus München. Da weiss nu mittlerweile jeder, wie das zu verstehen ist.

Also, nicken, lächeln, tätscheln. Der Uli halt.
 

Detti04

The Count
Muss ich schon J-E-D-E-S-M-A-L, wenn ich als BVB-Sympathisant die Bayern in der Tabelle suche.
Ein Fernglas ist aber unpraktisch und eher nutzlos, wenn man die Nadel im Heuhaufen sucht. Da waere eine Lupe schon hilfreicher... (Die ganz Schlauen probieren es natuerlich mit einem Magneten, aber das nur nebenbei.)
 

Detti04

The Count
Abgesehen davon bekommt man in 10 Jahren fuer 20-30 Mio natuerlich weder einen Robben, noch Ribery oder Gomez, sondern vielleicht noch 'nen Altintop, Pranjic oder Tymoshchuk. Insofern wird der relative Unterschied zwischen Bayern und dem Rest der Liga in 10 Jahren vermutlich nicht anders sein, als er es heutzutage ist.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Soso, der Uli will also lauter Riberys und Robben verpflichten? Da würde ich dann auch nochmal die gleiche Summe in die Medizinische Abteilung der Münchener investieren! :D :undweg:
 

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
Na da hat er aber wieder ne typische Hoenes Wurst rausgehauen. Vielleicht meint er aber auch das es lustig für die Liga wird weil alle über Ihn lachen?
 
Oben