Artikel: Primera Division: Ist die Meisterschaft bereits entschieden?

André

Admin
Die Meisterschaft in der spanischen Primera Division scheint am 22. Spieltag bereits gelaufen zu sein. Real Madrid führt die Tabelle mit 10 Punkten Vorsprung vor dem FC Barcelona an. Auch das Torverhältnis der Königlichen ist besser. Nachdem in den letzten 3 Jahren jeweils der FC Barcelona die Meisterschaft gewinnen konnte, scheint es in dieser Saison mal wieder mit dem Titel für Real zu klappen.

Real Madrid: 22 Spiele - 19 Siege

Zwar sind noch etliche Spieltage zu spielen, wenn man aber bedenkt, dass Real in 22 Spielen bisher nur 7 mögliche Punkte abgegeben hat (1 Remis und 2 Niederlagen), dann scheint die Elf von Trainer Mourinho sich nur noch selbst schlagen zu können.

19047Cristiano Ronaldo erzielte mal wieder einen Dreierpack

In der spanischen Primera División hat Real Madrid mit einem 4:2-Sieg (1:1) über UD Levante den Vorsprung auf den FC Barcelona auf zehn Punkte vergrößert.

Barca patzt erneut

Die Katalanen hatten zuvor am Samstag gegen CA Osasuna überraschend mit 2:3 verloren.

In der Partie zwischen den "Königlichen" aus Madrid und dem Tabellenvierten Levante gingen die Gäste zunächst durch Gustavo Cabral (5.) in Führung, ehe Cristiano Ronaldo aufdrehte.

3 Tore von Cristiano Ronaldo

Der Portugiese erzielte insgesamt drei Treffer (45./FE/50./57.), das vierte Tor für Real besorgte Stürmer Karim Benzema (66.).

Für Levante traf Arouna Koné (63.) zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer.

Khedira-Comeback

Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil wurde in der 81. Minute für Kaka ausgewechselt, zudem feierte Sami Khedira nach seiner Verletzungspause in der 76. Minute sein Comeback für die "Königlichen".

Glaubt Ihr der FC Barcelona kommt nach mal ran im Kampf um den Titel?


dts Nachrichtenagentur, Soccer-Fans
 
Wer, außer gegen Barcelona, zur Zeit alles gewinnt, nach 22 Spieltagen 10 Punkte Vorsprung und schon 75 Tore geschossen hat, wird wohl Meister.
 

André

Admin
Ich denke auch, dass Barca nicht mehr an Real rankommen wird. Barca ist einfach zu schludrig und Real funktioniert gegen die anderen Teams wie ein Uhrwerk. Nach 3 Jahren darf auch mal ein anderer meister werden, sonst wirds ja langweilig. ;)
 
Und mit der Tormaschine Cristiano Ronaldo hat man ja auch noch eine "Versicherung"! Mit jetzt schon wieder 27 Toren, wird es wohl in dieser Saison einen weiteren Torerekord von Ihm geben!:top:
 
Wenn ich mir die Spanier anschaue, bin ich froh es mit der Bundesliga zu tun zu haben.
Eine Zweiklassengesellschaft wie dort ist nun nicht so wahnsinnig attraktiv... :frown:

Ach ja, Real wird natürlich Meister ;)
 
Es gibt ja doch einige Cristiano Ronaldo befürworter, hätte ich nicht gedacht. Ich bin auch Fan von Ihm, da er weiß, wo der Ball hingehört, ins Toooor.:top: Messi ist aber der elegantere von Beiden, deshalb war es in den letzten 3 Jahren auch verdient, dass er Weltfußballer geworden. Damit Cristiano der nächste Beste wird, muss er schon Meister, Torschützenkönig und endlich auch mal was in der Nationalelf bringen. Er ist auf einem guten Weg, toi, toi, toi!:)
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Wenn ich mir die Spanier anschaue, bin ich froh es mit der Bundesliga zu tun zu haben.
Eine Zweiklassengesellschaft wie dort ist nun nicht so wahnsinnig attraktiv... :frown:
Nervt viele Leute hier inzwischen auch. Man spricht schon von einer "Schottlandisierung". Bis vor ein paar Jahren war das noch nicht so extrem...

Zur Threadfrage: Madrid könnte durch die CL-Spiele schon noch einige Punkte verlieren, und sie müssen noch ins Camp Nou. Ich würde Barça noch nicht abschreiben, auch wenn zur Zeit natürlich alles für die Madridistas spricht.

Noch eine Anmerkung zum Artikel, wo es heißt: "...auch das Torverhältnis der Königlichen ist besser". Die Tordifferenz zählt ja hier nur für den Fall, dass es im direkten Vergleich unentschieden steht - sprich falls Madrid 2:1 in Barcelona gewinnt. Und wenn das eintrifft, dann ist die Tordifferenz am Ende sowieso völlig egal. ;)
 
Oben