Artikel: Neuer bezahlt Rekord mit Bettruhe

Die Bayern ziehen weiter und weiter davon. Am Wochenende gab es gegen den FC Augsburg den nächsten Arbeitssieg und gleichzeitig verlor unter anderem die Konkurrent aus Dortmund. Großes Plus war wieder Manuel Neuer im Tor der Münchner, bei dem wieder einmal die Null hinten stand. Für seine Gegner ist der Nationalkeeper derzeit nahezu unbezwingbar, jedoch kann selbst der beste Keeper nicht einen Angriff des aggressiven Winterwetters abwehren. Der ehemalige Schalker ist nun erst einmal an sein Bett gebunden und das, nachdem er gerade erst im letzten Spiel einen neuen Rekord aufgestellt hat.

23834


Zum ersten mal ist es einem Team in der Bundesliga gelungen, in der Hinrunde auf fremdem Platz nur ein einziges Gegentor zuzulassen. Damit toppten die Münchner die bisherigen Rekordhalter aus Stuttgart, die in der Spielzeit 2003/04 im ersten Halbjahr auswärts nur 2 Treffer kassierten. Allgemein liest sich die Bilanz des deutschen Rekordmeisters schon wie ein Vertrag zur kommenden Meisterschaft. 7 Siege, 1 Unentschieden, 20:1 Tore. Nur der Nürnberger Markus Feulner konnte Neuer beim 1:1 bei den Franken überwinden und somit die ultimative Hinrunde verhindern.

Nichts desto trotz verließ der Schlussmann nach seinem 11. Spiel ohne Gegentor mit Sorgenfalten die Fuggerstadt. Am Sonntag gaben die Bayern via Twitter bekannt, dass sich Neuer "in der Kälte von Augsburg irgendetwas eingefangen" habe, was in zunächst einmal zur Bettruhe verdonnert. Bis zum letzten Spiel der Hinrunde sind allerdings noch ein paar Tage Zeit. Erst am kommenden Freitag schließen die Münchner das Bundesliga-Jahr 2012 mit dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach ab.
 
T

theog

Guest
Wäre ein anderer im tor der Bayern, haetten sie bestimmt kein einziges Tor kassiert...:D
 
Oben