Artikel: Khedira: Fahrlässig, Griechenland zu unterschätzen

André

Admin
Sami Khedira hat bisher mit guten Auftritten bei der EURO überzeugt. In der heutigen Pressekonferenz mahnte er aber dass man Griechenland nicht unterschätzen dürfe und kündigte an sich auf den Besuch der Kanzlerin zu freuen.

21394
Sami Khedira (Foto: Steindy | cc by-sa)

Nationalspieler Sami Khedira hat im Vorfeld des Viertelfinales der Fußball-EM gefordert, dass sich das DFB-Team komplett auf die anstehende Partie gegen Griechenland konzentriert.

Fahrlässig, Griechenland zu unterschätzen

Man bereite sich intensiv auf die Griechen vor und dürfe noch nicht vom Finale reden, bevor man den nächsten Schritt genommen habe, sagte Khedira am Mittwoch auf der Pressekonferenz des DFB.

Es sei fahrlässig, die Mannschaft von Trainer Santos zu unterschätzen, denn "sie sind Meister der Effizienz", so der 25-Jährige weiter.

Deutschland besser und cleverer als 2010

Dennoch macht sich der Mittelfeldspieler keine ernsten Sorgen über den Zustand der eigenen Mannschaft.

"Wir spielen besser und cleverer als noch 2010", meinte Khedira. Das Viertelfinalspiel gegen Griechenland findet am Freitag in Danzig statt.

Freuen uns über Unterstützung der Kanzlerin

Bei der Partie, die um 20:45 Uhr beginnt, wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erstmals bei dieser EM im Stadion anwesend sein.

"Wir sind Fan der Kanzlerin und freuen uns immer, wenn sie uns unterstützt", gab Khedira zum Abschluss der Pressekonferenz zu verstehen.

Die Diskussion zum Viertelfinale findet im folgenden Thread statt:


dts Nachrichtenagentur, Soccer-Fans
 

Rupert

Friends call me Loretta
Wieder so 'ne Nix-Aussage zum Füllen der Pause: Es ist immer fahrlässig einen Gegner zu unterschätzen.
 
Oben