Arthur Clarke gestorben

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Arthur Clarke, einer der besten SciFi-Autoren des 20. Jahrhunderts ist heute in Sri Lanka gestorben. Woran weiß ich nicht genau, aber schade ist es. Clarke hat viele Klassiker der Science Fiction-Literatur verbrochen, z.B. Childhood's End, Rendevous with Rama und das von Kubrick so genial verfilmte 2001 sowie dessen Fortsetzungen, die ich aber nie gelesen habe und nicht so pauschal als Klassiker bezeichnen will. Zweifellos gehörte er zusammen mit Asimov, Bradbury, Wells und Lem zu den ganz Großen seines Fachs. :hail:

Nochn Link
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Mein Beileid (wobei ich gar nich wusste, das er bis eben noch gelebt hat, wie ich gestehen muss). Einer der Lieblingsautoren in meiner Kindheit. Zusammen mit den oben genannten. War ein großer Sci-Fi-Fan.
 

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Woran weiß ich nicht genau, aber schade ist es.
Nochn Link

:hammer2:
Bist ein Clown.
Wie waers denn mal mit so etwas a la *90 Jahre alt* und einfach nur an Altersgebrechen gestorben ?

Ach ja, BTW, warum war der Typ n Grosser , groesser als die von Dir zitierten Namen ? Weil er z. B. in den 40er Jahren als erster konkret ein Kommunikationssystem per Satellitennetzwerk vorgeschlagen hat...
Ne Bagatelle irgendwie...
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Hm? Wie meinste das denn jetzt?

Na so von wegen Kinderliteratur.

:hammer2:
Bist ein Clown.
Wie waers denn mal mit so etwas a la *90 Jahre alt* und einfach nur an Altersgebrechen gestorben?
Von mir aus. Ich denk immer zuerst die Leute haben was und zu dem Zeitpunkt war das auch noch nicht so raus.

Ach ja, BTW, warum war der Typ n Grosser , groesser als die von Dir zitierten Namen ? Weil er z. B. in den 40er Jahren als erster konkret ein Kommunikationssystem per Satellitennetzwerk vorgeschlagen hat...
Ne Bagatelle irgendwie...

Von größer hab ich fei nix gesagt. Mir gefallen die anderen alle besser. Aber gehts nicht bei Science Fiction darum, wissenschaftlich mögliches auf möglichst unterhaltsame Weise als wundersam-fantastisches erscheinen zu lassen? Und das konnte Clarke ganz gut. Im Gegensatz zu Jules Verne, der zwar ein toller Schriftsteller war aber eigentlich nur über Sachen geschrieben hat, die es schon gab, hatte Clarke auch eigene Ideen. Die dann alle schamlos von diversen TV-Autoren abgekupfert wurden.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Na so von wegen Kinderliteratur.

ach so! :D Nee, ich war in meiner jugend großer sci-fi-fan, das hat dann aber etwas nachgelassen. aber nicht, weil es kinderliteratur ist, vielleicht weil es zu wenig auf dem Niveau von Clark gab und ich dann schon alles durch hatte. ;)
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Mal die Strugazki-Brüder gelesen? Sollen sehr gut sein. Bisschen religiös angehaucht, mehr was für Russen und alte Leute.
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Keine Ahnung, hab auch mehr so querbeet gelesen. Picknick am Wegesrand (gibts ne tolle Verfilmung von Tarkowski, Stalker), Die gierigen Dinge des Jahrhunderts, Das Experiment und Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein kann ich alle empfehlen. Die anderen kenn ich nicht so, aber die englische Wiki hat ne Werkliste mit ganz ordentlichen Zusammenfassungen. Musst mal schauen, was dich anspricht.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Mal die Strugazki-Brüder gelesen? Sollen sehr gut sein. Bisschen religiös angehaucht, mehr was für Russen und alte Leute.

Ich bin weder Russe, noch alt, aber ich hab vor von denen mal 'Der ferne Regenbogen' zu lesen. Soll angeblich ein bißchen postapokalyptisch sein und auf sowas steh ich.
 
Oben