Arsenals Eduardo fällt lange aus!

xXShortyXx

Lebenslang Grün-Weiss
In der 3ten Minute erlitt Arsenal Eduardo im Arsenal - Birmingham Spiel durch Martin Taylor hartes Einsteigen ein Schien- und Weidenbeinbruch. Damit wird die Saison + EM für ihn gelaufen sein. Das Foul war so brutal das im englischen Fernsehen keine Zeitlupen oder Wiederholungen gezeigt worden sind. Es gibt legendlich ein Foto, wo ich persönlich schon sagen kann: So ein hartes Foul hab ich noch nie gesehen. Taylor hat übrigends glatt Rot bekommen und wird wohl lange gesperrt sein.

Klicken auf Eigene Gefahr
 

WhiteEagle

Dauernörgler
In der 3ten Minute erlitt Arsenal Eduardo im Arsenal - Birmingham Spiel durch Martin Taylor hartes Einsteigen ein Schien- und Weidenbeinbruch. Damit wird die Saison + EM für ihn gelaufen sein. Das Foul war so brutal das im englischen Fernsehen keine Zeitlupen oder Wiederholungen gezeigt worden sind. Es gibt legendlich ein Foto, wo ich persönlich schon sagen kann: So ein hartes Foul hab ich noch nie gesehen. Taylor hat übrigends glatt Rot bekommen und wird wohl lange gesperrt sein.

Klicken auf Eigene Gefahr

So ein Folu gibt es leider fast an jedem Fußballwochenende. Zum Glück leider nicht mit diesen Folgen.
In realer Geschwindigkeit sah die Szene nach einem sehr harten Einsteigen aus, aber dies erlebt man leider sehr oft.
Das härteste Foul, das du je gesehen hast?
Dann hast du nicht so viel gesehen.

Aber sehr gut, dass der Schiri diese Szene entsprechend geahndet hat. Leider gibt es dies nicht immer so.
Vielleicht aber auch weil die Folgen hier ziem,ich offensichtlich waren...
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Wow Lenz, frag doch mal bei der BILD nach ob sie noch ne Stelle für dich frei haben, das ist das gleiche Niveau!
 

SeVla

Augschburger
Ist echt brutal was da passiert ist! England ist ja bekannt für harten Fußball aber doch net so!!! Hoffe das der Idiot für min. 1Jahr gesperrt wird!
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Die gerechteste Sperre wäre meiner Meinung nach die, dass er so lange gesperrt wird, bis Eduardo wieder vernünftig spielen kann ohne große Probleme und alles wieder in Ordnung ist.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Hier sind ein paar derbere Fouls.
Da ist eines dabei, über das ich mich gar nicht wundere. Weil nämlich der Typ, der später gefoult wird, zuerst "hacke spitze 1-2-3" macht und sich unheimlich gut dabei vorkommt. Das ist für mich eine Art Provokation, da darf er sich nicht wundern, wenn ihm anschliessend die Gräten weggetreten werden. Nein, Ribéry war es nicht, der da so provokant gezaubert hat. ;)

Was auch typisch ist, vor lauter Neugierde hat dieser thread bereits über 1160 hits bekommen, ich bin ja auch nicht besser. :rotwerd:
Trotzdem sollte er nicht zum Grusel- und Panoptikum thread verkommen, ist eines soccer forums nicht würdig. Wer Grusel und Ekel braucht, kann sich hier verlustieren: > für jeden was dabei :suspekt:
:hammer2:
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Da ist eines dabei, über das ich mich gar nicht wundere. Weil nämlich der Typ, der später gefoult wird, zuerst "hacke spitze 1-2-3" macht und sich unheimlich gut dabei vorkommt. Das ist für mich eine Art Provokation, da darf er sich nicht wundern, wenn ihm anschliessend die Gräten weggetreten werden. Nein, Ribéry war es nicht, der da so provokant gezaubert hat. ;)

Da darf er sich nicht wundern? Jeder Fan würde liebend gern sehen, dass jeder seiner Lieblinge so spielen kann. Kein Spieler auf unserem Planeten mit dem Titel Mensch sollte dann zu Mitteln dieser Art zurückgreifen und auf Hals- und Beinbruch den Spieler umsensen. Sowas kann ich absolut nicht verstehen. Wenn jemand sich nicht anders zu helfen weiß, muss er zum Kampfsport oder Rugby oder Football wechseln.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Da darf er sich nicht wundern? Jeder Fan würde liebend gern sehen, dass jeder seiner Lieblinge so spielen kann.
Jo, beim warm machen vielleicht. Während des Spiels macht man solche Mätzchen nicht, das kommt doch sehr arrogant und egozocker-haft rüber. :weißnich:
Als über Ribéry diskutiert wurde, dass er zB. im Hinspiel bei Werder Bremen in dieser bekannten Szene den Ball an seinem Gegenspieler vorbei gelöffelt hat, da hat es geheissen, "oft macht der das nicht". Wenn nämlich jemand dazu neigt, seinen Gegenspieler vorzuführen läuft er Gefahr, irgendwann richtig umgesenst zu werden. :rolleyes:
Es kann ja durchaus jemand technisch versiert sein und einen sauberen Ball spielen, er sollte diese Fähigkeit aber in den Dienst der Mannschaft stellen. ( so wie Miro Klose oder Diego zB. ) :)
 

Detti04

The Count
Jo, beim warm machen vielleicht. Während des Spiels macht man solche Mätzchen nicht, das kommt doch sehr arrogant und egozocker-haft rüber. :weißnich:
Als über Ribéry diskutiert wurde, dass er zB. im Hinspiel bei Werder Bremen in dieser bekannten Szene den Ball an seinem Gegenspieler vorbei gelöffelt hat, da hat es geheissen, "oft macht der das nicht". Wenn nämlich jemand dazu neigt, seinen Gegenspieler vorzuführen läuft er Gefahr, irgendwann richtig umgesenst zu werden. :rolleyes:
Es kann ja durchaus jemand technisch versiert sein und einen sauberen Ball spielen, er sollte diese Fähigkeit aber in den Dienst der Mannschaft stellen. ( so wie Miro Klose oder Diego zB. ) :)
Moment mal: wenn Einer besser Fussball spielen kann als ein Anderer und sich dieser zweite nur dadurch zu helfen weiss, dass er den Kuenstler umtritt, dann handelt immer noch der Treter falsch und nicht der Kuenstler. Denn wieso sollte der Kunstler dem Treter nicht zeigen duerfen, dass er seinen Sport besser beherrscht als der Treter?

Oder darf dann demnaechst der schnellste 100m-Sprinter der Welt gegen deutsche Konkurrenten statt einer 9,8 nur noch eine 10,2 laufen, um die lahmen deutschen Enten nicht zu provozieren?
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Oder darf dann demnaechst der schnellste 100m-Sprinter der Welt gegen deutsche Konkurrenten statt einer 9,8 nur noch eine 10,2 laufen, um die lahmen deutschen Enten nicht zu provozieren?
Sprinter unter sich finden keine Handhabe, ihre Gegner bei Unterlegenheit wegzumähen, da sie keinen Mannschaftssport betreiben, der ihnen diese Boshaftigkeit ermöglichen könnte. ;) :huhu:
Nee, ernsthaft, warum hat denn damals Hoeness einen Schutz für seine Stars eingefordert, als er die Schiris in die Pflicht nahm ?
Eben aus Sorge, die teuren Stars könnten den Hollerbachs, Simunics und Grammozis' zum Opfer fallen. Da sind wir doch beim Thema, dass nämlich technische Unterlegenheit durch rustikale Spielweise kompensiert werden muss/soll/darf, oder ? :hammer2: ;) :floet:
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Ich sehe das genauso wie Detti. Wenn ein Spieler nun mal besser ist, dann kann er doch zeigen, was er alles kann. Der Gegner hat ihn nicht einfach umzusensen oder sonst was mit ihm anzustellen.
Wenn in der Schule jemand bessere Noten hat, dann gehen auch nicht alle hin und schlagen ihn/sie.

Ich verstehe deine Argumentation einfach nicht. Niemand hat das Recht dazu, einen anderen Menschen dermaßen zu verletzen, vor allem nicht mit Absicht, egal in welcher Situation.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Naja, so naiv könnt ihr jetzt aber auch nicht sein, das ihr denkt das ein Spieler der den Ball über's halbe Feld jongliert nur zeigen will wie gut er Fussball spielen kann. Da ist auch ne große Portion 'Jetzt verarsch ich mal meine Gegenspieler!' dabei. Rechtfertigt natürlich nicht ihn zusammenzutreten.
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Naja, so naiv könnt ihr jetzt aber auch nicht sein, das ihr denkt das ein Spieler der den Ball über's halbe Feld jongliert nur zeigen will wie gut er Fussball spielen kann. Da ist auch ne große Portion 'Jetzt verarsch ich mal meine Gegenspieler!' dabei. Rechtfertigt natürlich nicht ihn zusammenzutreten.

Ja das eine schließt das andere ja nicht aus. Er kann doch beim jonglieren zeigen, dass er besser ist als die anderen.
Aber wie du auch schreibst, es ist nicht in Ordnung, wenn er dann zusammengetreten wird.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Niemand hat das Recht dazu, einen anderen Menschen dermaßen zu verletzen, vor allem nicht mit Absicht, egal in welcher Situation.
Natürlich nicht, habe ich auch nirgendwo irgend jemandem zugestanden.
Um bei Dettis Beispiel zu bleiben, wenn der Künstler seinen Sport vermeintlich besser beherrscht als der Treter, warum ist dann nicht das Ziel aller Vereine, die Künstler in ihren Reihen haben zu wollen und die Treter aussen vor ?
Wer sagt denn, dass Fussball nur den Künstlern vorbehalten bleiben soll ? Warum funzt denn eine Mannschaft nur aus Künstlern genau so wenig wie eine andere nur aus Tretern ?
Was wäre denn, wenn in einer Abwehr überwiegend Künstler und im Angriff Treter ( mir gefällt der Ausdruck nicht ) sagen wir "Arbeiter" spielen würden ? Also mir ist eine solche Konstellation noch nicht untergekommen.
Verstehst du, ich rede den Arbeitern ( Tretern ) nicht das Wort, ich finde aber, dass sie auch zu ihrem = unseren Sport dazu gehören. :)
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Eben. Solange es Mittel zum Zweck (z.B. am Gegenspieler vorbei kommen) ist, kann doch jeder machen, was er will.

Beispiele:
2007, Bremen - Bayern. Ribéry hat einen Gegenspieler vor sich, geht an ihm vorbei, indem er den Ball auf dem Fuß balanciert, und leitet damit ein Tor ein.
2000, EM-Halbfinale Frankreich - Portugal. Zidane hat zwei Gegenspieler vor sich, durch die er durchkommt, indem er auf dem Ball eine Pirouette dreht.
Um 1993, Bundesligaspiel von Frankfurt. Okocha nimmt den Ball zwischen die Füße, macht einen Hüpfer und befördert dadurch den Ball über seinen Kopf und den des Gegenspielers.

Wenn es bei so einer Aktion "oft macht der das nicht" heißt, Oldschool, dann meiner Meinung eher, weil irgendwann der Überraschungseffekt verpufft ist und die Gegenspieler sich darauf einstellen können. Bis der jeweilige Gegenspieler kapiert hat, was da gerade abgegangen ist, ist ihm der "Künstler" längst enteilt.

Anders sieht es natürlich aus, wenn ein Spieler "Kunststücke" macht, weil der Gegner sich längst aufgegeben hat und nicht mehr jedem Ball hinterher rennt. Beispiel englischer Pokal (?) vor ein paar Wochen, Manchester - Arsenal. Manchester führt 3:0 oder 4:0, das Spiel ist längst entschieden, ein Spieler von Manchester (Nani oder so) hat im Mittelfeld viel Platz und hält den Ball ein paarmal hoch. Wenn ich da als Arsenal-Spieler in der Nähe gewesen wäre, hätte ich auf jeden Fall eine rote Karte in Kauf genommen, um dem arroganten Sack klar zu machen, dass ich mich nicht verarschen lasse.
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Anders sieht es natürlich aus, wenn ein Spieler "Kunststücke" macht, weil der Gegner sich längst aufgegeben hat und nicht mehr jedem Ball hinterher rennt. Beispiel englischer Pokal (?) vor ein paar Wochen, Manchester - Arsenal. Manchester führt 3:0 oder 4:0, das Spiel ist längst entschieden, ein Spieler von Manchester (Nani oder so) hat im Mittelfeld viel Platz und hält den Ball ein paarmal hoch. Wenn ich da als Arsenal-Spieler in der Nähe gewesen wäre, hätte ich auf jeden Fall eine rote Karte in Kauf genommen, um dem arroganten Sack klar zu machen, dass ich mich nicht verarschen lasse.

Das sieht gar nicht anders aus. Fußball soll doch Spaß machen. Und wenn Nani (ja du hast Recht es war Nani) bei einem Stand von 4:0 ein bisschen rumjongliert, um zu zeigen, dass der Gegner komplett auseinander genommen wurde, dann hat kein Mensch der Welt das Recht dazu, ihn umzuhauen auf Teufel komm raus. Wenn ein Gegner damit anfängt, sollte man sich erstmal fragen, was man selbst hätte besser machen können, damit es nicht dazu kommt, so untergehen zu müssen.
Egal in welcher Situation, kein Mensch darf so hart verletzt werden, nur weil er sein Können auch im Spiel zeigt, auch wenn es noch so arrogant herüber kommen sollte.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Wer sagt denn, das der jonglierende viele Monate keinen Fussball mehr spielen kann? Das käme ja immer auf die Reaktion an. Würde das z.B. jemand mit mir machen, würde ich ihn mir vielleicht schnappen und vom Platz tragen o.ä. , aber ganz sicher würde ich mich nicht verarschen und demütigen lassen.
Das gerade dir als vorbildlichem Saubermann nicht in den Kopf geht, das sich sowas nicht gehört, wundert mich etwas.
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Du willst mir jetzt nicht sagen, dass der Gegner dadurch seelisch so getroffen ist, dass er viele Monate keinen Fußball mehr spielen kann :suspekt:

Du findest es also in Ordnung, wenn ein Spieler seinen Gegenspieler bewusst lächerlich macht?

Ich nicht. Und da würde er auch von mir was auf die Socken bekommen.

Man muss ganz klar unterscheiden, ob man "Fußballkunst" betreibt, um ein Tor zu erzielen oder "Kunst" um jemanden zu verarschen.

Ersteres ist auf dem Fußballplatz absolut erwünscht.
Letzteres gehört für mich nicht dorthin. Wer Bälle jonglieren will, kann damit sein Geld verdienen und im Fernsehen (oder Zirkus) auftreten.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)Und wenn Nani (ja du hast Recht es war Nani) bei einem Stand von 4:0 ein bisschen rumjongliert, um zu zeigen, dass der Gegner komplett auseinander genommen wurde. Wenn ein Gegner damit anfängt, sollte man sich erstmal fragen, was man selbst hätte besser machen können, damit es nicht dazu kommt, so untergehen zu müssen.(...)

Tja, Nani, arme Wurst, mehr gibt's dazu nicht zu sagen.

Viel schwieriger als fair zu verlieren ist es offensichtlich fair zu bleiben, wenn man auf der Gewinnerseite steht.
Denn wenn ein Gegner damit anfängt, sollte er sich erstmal fragen, was er denn will: Ein Fußballspiel gewinnen oder zum vermeintlichen Schwanzvergleich herausfordern?
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Da ist eines dabei, über das ich mich gar nicht wundere. Weil nämlich der Typ, der später gefoult wird, zuerst "hacke spitze 1-2-3" macht und sich unheimlich gut dabei vorkommt. Das ist für mich eine Art Provokation, da darf er sich nicht wundern, wenn ihm anschliessend die Gräten weggetreten werden.
Jetzt habe ich mir das Video zum ersten Mal angesehen. Ich nehme an, du meinst die Szene ab 1:22.
Wo wurde der Typ denn gefoult? Der Gegenspieler hat ihm den Ball abgenommen, danach begann die Jagd auf dessen Mannschaft :weißnich:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Der im grünen Trikot hat ihm aber mehr in die Hacken getreten als dass er ihm den Ball abgenommen hat. Der hatte nämlich die Faxen dicke von der Jongliererei an der Eckfahne. Also ich seh das so. :weißnich:
 
Oben