Arminia Bielefeld in der 2. Liga

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

4 Spiele - 4 Niederlagen / das ist wenig, zu wenig für einen Bundesligaabsteiger. Und nun geht sie natürlich schon los, die Trainer-Diskussion. Und was Sportchef Samir Arabi da so von sich gibt - alles PR-Sprech natürlich. Aber was da so durchscheint durch die Schwurbelphrasen, das hört sich nicht so gut an für Uli Forte. 🔮 🫖🎲

Uli Forte zur Niederlage gegen den HSV:

"Wir haben in der ersten Halbzeit zu wenig Initiative gezeigt. Das zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Spiele. Umso schlimmer ist es, dass wir uns das erste Tor selbst reinlegen. Wenn der HSV schon viel Ballbesitz hat, dürfen wir sie nicht noch zum 0:1 einladen. Das war ein Knickpunkt. In der zweiten Halbzeit mussten wir schließlich umstellen. So hatten wir mehr Zugriff und die ein oder andere Torchance.

Unsere größte Chance war die von Freddy Jäkel nach einem Standardball, als wir auf Höhe des zweiten Pfostens zum Abschluss kommen. Wir müssen versuchen, uns an den kleinen Dingen aufzubauen. So ist die Situation, in der wir stecken, momentan und da müssen wir uns mit allem gegen wehren und als Einheit so schnell wie möglich in die Punkte kommen, denn so kann es natürlich nicht weitergehen. Die bereits eingetretene Negativspirale, die seit Februar bereits besteht, müssen wir zum Stoppen bringen. Ansonsten wird sie sich immer schneller und intensiver drehen. Den Start hätte ich mir sehr gerne anders gewünscht, doch Fußball ist eben kein Wunschkonzert."


"Frust der Fans ist absolut berechtigt"
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Weg isser.

"Wir benötigen einen Turnaround und deswegen müssen wir nach unserer Auffassung handeln. Uns fehlte unter Berücksichtigung aller Eindrücke und Gespräche die Überzeugung, in der bestehenden Konstellation erfolgreich sein zu können. Wir haben eine Gesamtverantwortung für den DSC Arminia. Wir danken Uli Forte für sein Engagement für Arminia Bielefeld. Sportlich und privat wünschen wir ihm alles Gute."

Uli Forte glaubt, es hätte den Turnaround geschafft!

Wer wohl neuer Trainer wird?
 

GaviaoDaFiel

Tussi Wagon

Weg isser.

"Wir benötigen einen Turnaround und deswegen müssen wir nach unserer Auffassung handeln. Uns fehlte unter Berücksichtigung aller Eindrücke und Gespräche die Überzeugung, in der bestehenden Konstellation erfolgreich sein zu können. Wir haben eine Gesamtverantwortung für den DSC Arminia. Wir danken Uli Forte für sein Engagement für Arminia Bielefeld. Sportlich und privat wünschen wir ihm alles Gute."

Uli Forte glaubt, es hätte den Turnaround geschafft!

Wer wohl neuer Trainer wird?

Irgendjemand, der Fortissimo heisst. Mit Forte hats ja nicht gereicht....
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
In der Gerüchte brodelt es ja schon länger, am heißesten wird momentag Daniel Scherning vom VfL Osnabrück (3. Liga) gehandel.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Daniel Schering ist es dann auch geworden!

"Daniel Scherning hat unser volles Vertrauen, die Trendwende zu schaffen und unsere Mannschaft zu stabilisieren. Sein bisheriges Wirken als Cheftrainer und sein Werdegang mit langjähriger Arminia-Vergangenheit geben uns die Überzeugung, die bevorstehenden Aufgaben zu lösen. Beim VfL Osnabrück bedanke ich mich für die vertrauensvollen Gespräche und letztlich die Freigabe für Daniel Schernings Wechsel zu uns", erklärt Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. "Ich erwarte in unserer Lage von jedem, alles dem Teamgedanken unterzuordnen, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Als Cheftrainer kommt Daniel Scherning eine besondere Bedeutung bei, Mannschaft und Trainerstab zu führen."
 
Oben