Antifa = Anti-Deutschland?!

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Jo, den verletzten Nationalstolz hatte ich ja bereits thematisiert.

um den geht es ja angeblich ja gar nicht, denn die autofahnenpatrioten finden doch nicht die nation gut, sondern lediglich die dt. nationalmannschaft. und das ganz unverkrampft und locker.

und wie die autofahnen so im straßendreck liegen, scheint auch sonst der idelle wert noch weit unter dem kaufpreis von 49 Cent zu liegen...
 

Gaudloth

Bratze
um den geht es ja angeblich ja gar nicht, denn die autofahnenpatrioten finden doch nicht die nation gut, sondern lediglich die dt. nationalmannschaft. und das ganz unverkrampft und locker.

Ich hab ja überlegt was für einen ideelen Wert so ein Fähnchen sonst noch so haben könnte, mir will aber einfach nix einfallen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich hab ja überlegt was für einen ideelen Wert so ein Fähnchen sonst noch so haben könnte, mir will aber einfach nix einfallen.

fällt mir auch keiner ein, außer meine lieblingsoma schenkt mir so ein teil. dann könnte es den idellen wert haben, dass es ein geschenk von der lieblingsomi ist!
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Auf den kommts blöderweise gar nicht an. Selbst wenn mir jemand mein bnutztes Taschentuch mopst, isses Diebstahl.

Darauf kommt es aber blöderweise gar nicht an, ob es nun Diebstahl ist oder nicht. Mir jedenfalls nicht. Siehe Beitrag irgendwo im thread oben.

und zu dem uninteressanten juristengeschwurbel: Dann zeig das mal an. Das wird niemand verfolgen. Wäre ja auch kompletter Unsinn. (Außer in Singapur. Also das Verfolgen, nicht der Unsinn.)
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Also jetzt jede Art von Diebstahl gleich zu behandeln, das trau ich nichtmal dir zu BU.

Nicht? Ich mir schon....:D

Im übrigen ist die "Behandlung eines Diebstahls" was anderes, als der Diebstahl selbst.

Dass es schwere und leichte Fälle gibt, Diebstähle geringwertiger Sachen, Diebsthähle mit "gewerblichem Charakter", Bandendiebstähle und sogar "Haus- und Famiiliendiebstahl", dass weiss ich auch. Allen ist aber zunächstmal eins gemein: Es sind alles Diebstähle.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Mich interessieren juristische Definitionen nicht die Bohne.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Dann zeig das mal an. Das wird niemand verfolgen. Wäre ja auch kompletter Unsinn. (Außer in Singapur. Also das Verfolgen, nicht der Unsinn.)

Das ist eine ganz andere Frage. Davon abgesehen: Diebstahl geringwertiger Sachen ist ein Antragsdelikt. Wenn du Strafantrag stellst, MUSS das Gericht tätig werden.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Klar wird das tätig: es stellt sofort ein.

Im übrigen: Interessiert mich nicht die Bohne.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
nee, das weiß ich. sachma, gibt es keine jusristenforen da in diesem internet?

ansonsten: ist nicht weiter interessant wie das irgendwelche juristen sehen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
nee, die ganze betrachtungweise ist uninteressant. mir ist es auch völlig egal, ob der diebstahl eines benutzten taschentuchs für einen juristen dasselbe ist wie der diebstahl eines fahrrades oder eines diamanten. oder nicht. die juristische seite an 99% aller diskussionen ist völlig uninteressant und nicht nur das: sie gehen in genauso vielen fällen am eigentlichen problem vorbei. und das ist auch der hauptgrund, warum sie völlig uninteressant sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
ich find's eben nicht schlimm, wenn jugendliche sich einen spaß draus machen, billigen plastikramsch zu klauen, der spätestens am nächsten montag sowieso im müll landet.

aber allein für das aufdecken der reaktionen, die das klauen von ein paar billigen plastikfahnen bei vielen auslöst, hat sich die aktion für mich schon gelohnt.

Und du glaubst wirklich, die würden die Autofahnen hängen lassen, wenn sie 20 € kosten würden? Ist denen doch egal, wieviel Schaden sie anrichten. Die haben generell ein Problem damit, das Eigentum anderer Leute anzuerkennen. Der Wert ist völlig nebensächlich.

Hauptsache klauen und kaputt machen. Mal sehen, was sie sich jetzt nach der WM ausdenken. Wahrscheinlich werden sie jetzt militante Vegetarier und klauen Leuten im Stadtpark das Mittagswurstbrot. Kann man ja auch politisch begründen und so groß ist der Schaden auch wieder nicht, das Holgy darüber nicht nur müde lächeln würde... ;)
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Diesmal waren es 90.000 und es wären nochmehr gekommen, wäre das Stadion grösser. 54 war die erste WM für Deutschland, die Meisterschaft, war damals ebenso nicht berühmt.(Bundesliga gab es übrigens nicht). Die Bulistadien waren im vergleich zu heute leer.
Übrigens, die Aussage ist schon deswegen falsch, weil Fussball damals als "Volkssport" bezeichnet wurde. Vom Volk, fürs Volk.

Ob das heute noch so genannt werden kann, darf zumindest für den professionellen Bereich bezweifelt werden.
 

Ähnliche Themen

Oben