André Schubert neuer Cheftrainer bei Borussia Mönchengladbach

André

Admin
Macht durchaus Sinn finde ich. Schubert ist für die Mannschaft ein neuer. Wie Eberl sagte man will einen Impuls setzen. Während der englischen Wochen ist eh kaum was zu trainieren, so dass man jetzt mal ein paar Tage oder Wochen Zeit hat einen geeigneten Nachfolger für Favre zu suchen.

Was kann man von Schubert verlangen? Ich denke jeder Spieler wird jetzt wieder seine Chance sehen, ein Raffael ist nicht mehr per se gesetzt. Vielleicht kommt jetzt auch Stindl besser klar, wenn er mal anders eingesetzt wird.

Vielleichzt wird das Spiel jetzt endlich mal auf einen Stürmer, sproich Drmich angepasst. Gute und schnelle Außen haben wir ja.

Ich bin echt gespannt wie Schubert sich so macht und was er verändert, und vor allem wie die Mannschaft jetzt in den nächsten Spielen auftreten wird.

Mental wird es auf jeden Fall aufwärts gehen. Pessimistischer wie Favre wird es ja auch kaum gehen.

Ich wünsche ihm jedenfalls ein glückliches Händchen.
 

Mr.Devil

immer wieder am Ball
Ich glaube nicht das er jetzt groß was ändert,alles andere würde mich schon wundern ( obwohl Wunder gibt es immer wieder ,wie schon Katja Ebstein seiner Zeit trillerte:banane:)
 

André

Admin
Vielleicht muss er ja auch gar nicht groß was ändern. Jetzt ist erstmal jemand neues da, festgefahrene Strukturen werden gelöst, alle fangen bei 0 an. Alleine das kann ja schon was bewirken. Mental wird er sicher besser als Favre sein, und taktisch sicher schlechter. Aber die Taktik hat uns zuletzt in unserer Situation auch nicht geholfen.

Ich bin jedenfalls gespannt wie er aufstellt und wie sich die Truppe am Mittwoch präsentieren wird.
 

Mr.Devil

immer wieder am Ball
Vielleicht muss er ja auch gar nicht groß was ändern. Jetzt ist erstmal jemand neues da, festgefahrene Strukturen werden gelöst, alle fangen bei 0 an. Alleine das kann ja schon was bewirken. Mental wird er sicher besser als Favre sein, und taktisch sicher schlechter. Aber die Taktik hat uns zuletzt in unserer Situation auch nicht geholfen.

Ich bin jedenfalls gespannt wie er aufstellt und wie sich die Truppe am Mittwoch präsentieren wird.
Ich auch, sind ja nur noch 2 Tage
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
ich bin wirklich gespannt auf die Aufstellung. Besonders eine Personalie...
 

André

Admin
Spielidee von Schubert:

"Wichtig ist mir, zu agieren und weniger zu reagieren. Kontrolliert mit schnellem Zweikontaktspiel aufbauen, Kombinationen durch variables Positionsspiel zu ermöglichen. Alle sind ständig eingebunden: Alle verteidigen, alle greifen an. Blitzschnelles Umschalten in beide Richtungen. Hohes bis sehr hohes Verteidigen und den Gegner permanent beschäftigen, Rückräume frühzeitig zustellen und so die Vorraussetzungen schaffen, den Ball nach Ballverlust sofort jagen zu können, Stichwort Gegenpressing. Das alles verbunden mit einer hohen Handlungsschnelligkeit, Lauffreude und Einsatzbereitschaft."

http://fussballtraining.com/blaetterfunktion/ft4_2015_online_schubert/index.html#2

Klingt ja ähnlich wie bei Favre, außer dass er auf offensives Pressing steht, also genau das Gegenteil von dem was wir bisher praktizieren. (Wir lassen den Gegner ja quasi ohne anzugreifen bis zum 16er kommen)

Finde ich super, weil ich das nie so ganz verstanden habe. Ich frage mich nur, wie man eine Truppe die das jetzt 4 Jahre verinnerlicht hat, dahingehend umstellen kann, zumal wenn ständig 2 Spiele in der Woche anstehen.
Oder meint ihr als Spieler ist man Profi genug um solche Vorgaben schnell umsetzen zu können?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Spielidee von Schubert:

"Wichtig ist mir, zu agieren und weniger zu reagieren. Kontrolliert mit schnellem Zweikontaktspiel aufbauen, Kombinationen durch variables Positionsspiel zu ermöglichen. Alle sind ständig eingebunden: Alle verteidigen, alle greifen an. Blitzschnelles Umschalten in beide Richtungen. Hohes bis sehr hohes Verteidigen und den Gegner permanent beschäftigen, Rückräume frühzeitig zustellen und so die Vorraussetzungen schaffen, den Ball nach Ballverlust sofort jagen zu können, Stichwort Gegenpressing. Das alles verbunden mit einer hohen Handlungsschnelligkeit, Lauffreude und Einsatzbereitschaft."

Fragst Du mich nach sowas, würde ich auch einen hochklangvollen Kauderwelsch von mir geben.

Wahrheit ist auffem Platz.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Seit wann heisst das eigentlich "hohes Verteidigen"? Soll das besonders schlau klingen und suggerieren, dass das ne superneue Taktikerfindung ist?

Vor allem: wenn ich mal voraussetze, dass all das ja auch irgendwie praktisch umgesetzt wird, müsste Schubert die Mannschaft auch erstmal ordentlich auf seine Vorstellungen einstellen können. Mit dem Abschlusstraining heute?

Ein Ding der Unmöglichkeit.
 

André

Admin
Mit dem Abschlusstraining heute?
Ein Ding der Unmöglichkeit.
Ja das meinte ich ja oben mit meiner Frage. Ich kann mir nicht vorstellen dass eine Mansnchaft das mal einfach so umstellen kann, weil ein neuer Trainer das nun anders verlangt.
Und selbst in den nächsten Wochen wird es schwierig. Selbst in der Länderspielpause, sind ja die wichtigsten Protagonisten auf Tour. Ich bin jedenfalls mal sehr gespannt, welche Formation er aufstellt, welche Spieler er aufstellt und wie er sie taktisch einstellt. Mit Augsburg kommt ja nun auch ein sehr unangenehmer Gegener der das mit dem hohene Pressing selbst sehr gut drauf hat. Da könnte so ein Versuch auch mal schnell in die Hose gehen. ;)
 

André

Admin
Ja da liegt auch meine Hoffnung, und in der Tatsache dass alle wieder bei 0 anfangen und sich keiner auf seinen Status ausruehen kann. (Beispiel Raffael ist nicht mehr unantastbar)
 

Rupert

Friends call me Loretta
Wow, 'ne lange Antwort mit vielen Allgemeinplätzen :D

Aber, ok, was soller auch sagen - ausser vielleicht: Geht's raus und spielt's Fußball!
 

André

Admin
Das IV ist ja schon was älter. Ich kenne ihn halt nicht und man findet auch nicht viel über seine Vorstellungen vom Fußball. Da ich noch kein Spiel der U23 in dieser Saison verfolgt habe, weiß ich auch nicht was er sich so vorstellt. Aber 3 verschiedenen Systeme hat er schon mal spielen lassen. Zeigt dass er was die Aufstellung betrifft wohl deutlich flexibler ist als Favre der immer das gleiche System hat spielen lassen.

Aber ich denke wichtiger als System ist erstmal die Köpfe freizubekommen und den Jungs ein gutes Gefühl zu vermitteln, sie an ihre Stärken zu erinnern und ihnen Zuversicht zusprechen und gleichzeitig einen Matchplan für morgen an die Hand geben.
 

Detti04

The Count
Ist es denn was anderes?
Weiss ich nicht. Ich koennte mir vorstellen, dass man mit hohem Verteidigen und Pressing zumindest unterschiedliche Dinge meinen koennte. Pressing beinhaltet ja wohl ein Anlaufen des Gegners, was bei einem hohen Verteidigen ja nicht unbedingt gegeben sein muss, wenn es dabei nur darum geht, den Raum zu verengen und Passwege zu verstellen. Ausserdem bezieht sich Pressing (zumindest im klassischen Sinne) ja in erster Linie auf das Verhalten der Angreifer, waehrend hohes Verteidigen wohl die ganze Mannschaft meint.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
@andre guck mal den Trainer Film, da kannst du dir ein Bild von Schubert machen. Meiner Meinung nach kein gutes...

Nach 3/4 habe ich aufgehört.

Ich mitmasse, dass er erst den Mund aufgemacht hat, nachdem Pressevertreter etc. nach den gestern angekündigten 20 Minuten ausgesperrt wurden, weil übliches Geheimabschlusstraining.

Daraus würde ich dann keine Schlüsse ziehen wollen.

Oder sollte er medienwirksam wegen der Medienwirksamkeit auf die Mannschaft einreden?
 
Oben