Amoklauf in einer Berufsschule in Ludwigshafen

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Zum einen finde ich den Post von Junker sehr gewagt. Welches Kindergarten/Hortkind sollte schon Rachegefühle entwickeln?
Da brennen sich ja wenige Ereignisse wirklich heftig ein.
Missbrauch z.B.(sexuell, gewaltätig), aber ansonsten doch nichts, was diese später an Rache denken lässt.
Zum anderen verstehe ich dein Post nicht wirklich.
Willst du Junker da nun etwas andichten oder die Kinder als Psychophathen/Soziopathen bezeichnen?

der ist doch ganz leicht zu verstehen!
nein, deine mutmaßungen treffen nicht zu.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Unterschätzt nicht, wie manche "Kinder" drauf sein können....
die schon in Banden sind, Überfälle machen, abzocken, Drogen verticken und selbst nehmen usw.

wenn dann ein Pädagoge Hausverweise auspricht oder die Eltern Streß machen wegen
Gesprächen usw.

also ich kann mir schon vorstellen, daß ein verkommenes Kind die Schuld nicht bei sich selbst sieht und wenn es in Bedrängnis kommt auch auf so dumme Gedanken wie Rache kommen kann...also würde ich den Post, ohne nähere Informationen, nicht gleich gegen den User wenden wollen. Er sagte ja nur, daß er mit ganz schlimmen Kindern zu tun hat, also schwer erziehbare Kinder schätze ich mal.....die können auf ganz, ganz dumme Ideen kommen, da liegt er bestimmt nicht so daneben.
Muß kein Amoklauf sein.
ich hatte den eindruck, hier ginge es um hortkinder.
 

DeWollä

Real Life Junkie
ich hatte den eindruck, hier ginge es um hortkinder.


man sagt eben Hortkinder, da sind aber auch Jugendliche darunter.
Ist ja kein Geheimnis, daß es nicht einfach ist, vorallem in Großstädten.
Was ist ein Hortkind eigentlich ?

Das ist ein Mensch, dessen Eltern aufgrund von Arbeit oder was auch immer keine Zeit haben, war bei mir daheim nicht anders, beide Elternteile berufstätig und Verwandtschaft nicht verfügbar. ( Oma Opa und so )

Da ich in 2 verschiedenen Horts über ca. 4-5 Jahre war kann ich nur Situationen vor 35-40 Jahren kennen, und selbst zu dieser Zeit waren die Erzieher oder wie man sie nennen mag meiner Meinung nach schon überfordert und das ohne daß wir irgendwie richtige böse Kinder gewesen wären. War aber im Kindergarten genauso, also ich wurde noch alleine für Stunden in den Keller eingesperrt ( muß um 1966/67 geweseb sein) von Kirchenschwestern in schwarz und grau, wenn ich meinen Teller nicht essen wollte oder vergessen hatte Zähne zu putzen, was auch immer. War übrigens in der 4. Klasse noch Prügelstrafe....erinnere mich an 10 Schläge auf die Hände mit Rohrstock....

jetzt stellt Euch mal die heutige Jugend vor mit solchen Erziehungsmethoden ? Trotz allem wäre ich nie auf die Idee zu kommen mich zu rächen.....und übrigens habe meine Kinder ohne Prügel erzogen....mein 13 jähriger Jüngster hat noch nichtmal einen Klaps oder Ohrfeige oder so bekommen, absolut Prügelfrei....meine beiden Großen mußte ich mir 1 mal vorknöpfen, war aber mehr Show als AU.....es ging darum, daß sie verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben