Achtelfinale: Kolumbien - England (03.07.2018 20:00)

Wer kommt weiter?


  • Umfrageteilnehmer
    8
Ich habe nur die letzten ca. 20 Minuten der 2 HZ. gesehen; das Spiel war weltmeisterlich was Fouls und falsche Schiedsrichterentscheidungen betrifft. Der Schieri hatte nie eine klare Linie in seinen Entscheidungen. Kolumbien unterbindet jeden Spielfluss. Die können nur Treten und Foulen. Also was die letzten 20 Minuten 2. HZ. betrifft.
Die Engländer sind nicht gerade aus Zucker, aber was die Kolumbianer da anbieten........... .
In unserer Bundesliga hätten sie so nie ein Spiel mit 11 Mann auf dem Platz beendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

GaviaoDaFiel

Tussi Wagon
Ich habe nur ca. die letzten 20 Minuten der 2 HZ. gesehen; das Spiel war weltmeisterlich was Fouls und falsche Schiedsrichterentscheidungen betrifft. Der Schieri hatte nie eine klare Linie in seinen Entscheidungen. Kolumbien unterbindet jeden Spielfluss. Die können nur Treten und Foulen. Also was die letzten 20 Minuten 2. HZ. betrifft.
Die Engländer sind nicht gerade aus Zucker, aber was die Kolumbianer da anbieten........... .
In unserer Budesliga hätten die Kolumbianer nie und nimmer mit 11 Mann auf dem Platz beendet.

Beschreibt gut 60 Minuten des Spiels. England ganz schoen hilflos jetzt. Haben die eigentlich mehr als Standards drauf?
 
Dieser Kommentator geht mir auf den Sack. Beim 11erKick der Engländer bekommt der anscheinend nen Orgasmus.:isklar:

Wie bescheiden das Spiel auch immer war.........mir wäre lieber gewesen wenn die Engländer rausgeflogen wären.
 
Meine ganzen Sympathie-Teams draußen. Teebeutel gewinnen ein Elferschießen und Kroaten im Viertelfinale. Langsam machts echt keinen Spaß mehr.
 

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Steffen Simon verfügt eben nicht über Kompetenz. Dieses Defizit muss er durch Lautstärke wieder ausgleichen.
 

Litti

Krawallbruder
Und als wäre Steffen Simon nicht schlimm genug, quälen die einen auch noch mit dem unerträglichen, dümmlichen Gesabbel vom Kuranyi.
 
Ja. Seltsame WM. Deutschland fliegt in der Vorrunde raus, England gewinnt ein 11MeterSchiessen............:zahnluec:

Und Schweden ist ohne seinen Superstar Zlatan :cool:weitergekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

osito

Titelaspirant
Schei...Schade! Hat nicht sollen sein, aber Kolumbien hat auch bis zur 65‘-70‘ außer durch Fouls und rummeckern kaum stattgefunden. Danach wurden sie stärker, und kamen auch verdient zum Ausgleich. Die erste hälfte der Verlaengerung waren sie insgesamt auch noch das bessere Team. Danach wollten sie sich nur noch ins Elferschiessen retten. Wahrscheinlich hatten sie auch die miserable Statistik der Engländer im Kopf, ohne aber an ihre eigene Schwaeche zu denken.
Was ich gut fand ist, das die Kolumbianer vor dem Spiel in Bogota in eine Hektik auf den Straßen verfallen sind, die ihres gleichen sucht. Was ich noch besser fand ist, das sie nach dem Spiel keine halbe Stunde später wieder ihrem geregelten Leben, und teilweise sicher auch überleben nach gegangen sind.
Bei denen, ich hatte jetzt vier Wochen Kolumbien gehabt, gibt es keine Feiertage. Zumindest wer in der Dienstleistungbranche schafft, muss immer arbeiten. Drei Feiertage miterlebt, und alles hat ganz normal offen.
So morgen ist Schluss mit lustig, dann fliegen wir wieder nach Hause. Bis dann...
 

Detti04

The Count
[...]
Bei denen, ich hatte jetzt vier Wochen Kolumbien gehabt, gibt es keine Feiertage. Zumindest wer in der Dienstleistungbranche schafft, muss immer arbeiten. Drei Feiertage miterlebt, und alles hat ganz normal offen.
[...]
Was soll daran ungewoehnlich sein? Ist halt nicht jedes Land so ein Gottesstaat wie Deutschland.
 

osito

Titelaspirant
Was soll daran ungewoehnlich sein? Ist halt nicht jedes Land so ein Gottesstaat wie Deutschland.
Von ungewöhnlich war auch keine Rede. Zumindest in der Gastronomie stehen wir denen fast auch nix nach. Nur das bei denen, wie fast überall außerhalb von Europa, eben alles offen ist.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Das sind Arbeitnehmerrechte, die hart, teilweise sehr hart, erkämpft wurden. Komischerweise würden ausgerechnet Arbeinehmer sie heute zu großen Teilen wieder abschaffen. Also wenn es die Rechte anderer sind.
 

Detti04

The Count
Ich als Arbeitnehmer habe nie verstanden, wieso ich samstags morgens frueh aufstehen musste, um die einzige Chance zum Einkaufen zu nutzen, welche ich in der Woche hatte. "Samstags gehoert Vati mir" ist ja sehr schoen, aber nur, wenn Mutti ganztags Hausfrau ist und Zeit hat, unter der Woche alle Einkaeufe zu erledigen.

Noch besser waren (und ich befuerchte: sind) nur die Oeffnungszeiten der Banken: Werktags von 9-12 Uhr und 13-16:30 Uhr. Soll mir doch mal jemand erklaeren, wie das fuer einen Kunden funktionieren soll, der selber etwa von 9-17 Uhr arbeitet und dabei noch Fahrtweg hat.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich als Arbeitnehmer habe nie verstanden, wieso ich samstags morgens frueh aufstehen musste, um die einzige Chance zum Einkaufen zu nutzen, welche ich in der Woche hatte.
Schon klar, du warst ja auch woanders Arbeitnehmer, und selber wohl ganz froh um deinen freien Samstag.

Was heisst eigentlich "samstags morgens früh"? 10 Uhr?

In der Schweiz ist es noch häufiger so, dass Läden samstags irgendwann am frühen nachmittag schliessen.
Auch vor Feiertagen schliessen selbst die grossen Supermarktketten früher. Komisch, das funktioniert.

Sollen alle schön lange offen sein, besonders die Banken, klar. Aber wehe, das soll dann was kosten. Konto muss ja gratis sein.

Klar kann man das alles wieder abschaffen. Aber hinterher nicht jammern, wenn es einen selber dann irgendwo mal trifft.
Zu Ende denken, sage ich ja immer.
 
Oben