Abstiegskampf: Holland - Deutschland (Sa. 13.10.2018 20:45)

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Sorry, Jogi, aber da haste mit den Wechseln den Sieg vergeigt. Werner raus war schlichtweg blöd, der hat die Käsköppe da allein schwindlig gespielt. Letztendlich war durch die Auswechslungen der Spielfluss flöten, was Holland stark gemacht hat.

Wechsel waren noch nie Jogis Stärke :D
 

HoratioTroche

Zuwanderer
7 Pflichtspiele in 2018. 3 WM (1-0-2, 2:4 Tore) 4 NL (0-2-2, 3:7). Ein Sieg gegen Schweden. Niederlagen gegen Mexiko, Südkorea, Frankreich, Niederlande.
Dazu 6 Tests (3-1-2, 9:6). Siege gegen Saudi-Arabien, Peru, Russland jeweils in Heimspielen. Niederlagen gegen Brasilien, Österreich.

Das ist mal die Bilanz die bleibt.
 

Raffelhüschen

Forennutzer
Die alte Setzliste war auch gruppenübergreifend, und ich weiss genau wer in diesem Forum es befremdlich fand, auf welchen Plätzen Belgien, Schweiz, Spanien so standen.

Die 2 Spiele mehr wären sicher nicht überall auf offene Ohren gestossen, möglicherweise hätten sie sich dann mit der EM-Quali überschnitten, und irgendwie brauchen sie ja 4 Teilnehmer für das Final Four. Wobei diese Endrunde noch am ehesten verzichtbar ist. Also 3 4-er Gruppen und keine Endrunde, das wäre eine Möglichkeit.

Man müsste hierzu auf die zwei Freundschaftsspiele (im Falle Deutschlands gegen Peru und Russland) verzichten. Eine Vierergruppe mit sechs Spielen würde der Terminkalender schon hergeben, ohne zusätzliche Termine zu generieren.
Die alte Setzliste war zwar gruppenübergreifend, richtig, und sicher auch nicht perfekt, jedoch bezog sie neben den Qualifikationsergebnissen auch die Endrundenergebnisse der letzten sechs Jahre mit ein und hatte damit deutlich mehr Spiele als Grundlage als die Nations League.
 
Oben