Abseitsregel

Mich verblüfft immer mal wieder eine Spielsituation ob ihrer Abseitsposition oder nicht.
Jedenfalls ist dort noch nicht abgefpiffen worden bzw hat ein Tor nicht gezählt. Was für mich aber in unlogischem Zusammenhang steht,wenn man sonst die überaus strenge Regelauslegung verfolgt.
Also :
Bei einem Konter stürmt der Angreifer mit Ball aufs Tor halblinks oder halbrechts, jedenfalls nicht völlig zentral. Ein Verteidiger verfolgt ihn,bzw rennt schon neben ihm her um zb jeden Moment zu grätschen.
In der zentralen Position stürmt indessen schon der 2. Angreifer ziemlich allein als Unterstützung.
Wenn der Ballführende jetzt einfach quer legt,spielt es dann noch eine Rolle, ob sich der 2. Angreifer hinter oder bereits vor dem Verteidiger befindet ? Man könnte die Frage auch etwas weiterführen. Stürmen 2 Angreifer ohne Verteidiger im "Schlepptau" aus der eigenen Hälfte aufs Tor,und der eine legt quer,warum ist das keine neue Spielsituation ? Würde das abgepfiffen werden ?
 

U w e

Moderator
Der Stürmer ohne Ball muss sich hinter dem Stürmer mit Ball befinden, dann darf der Stürmer mit Ball diesen querlegen.
Befindet sich der Stürmer ohne Ball vor dem Stürmer mit Ball und der Ball wird quergelegt ist es Abseits.
 

jambala

Moderator
Hallo.

Entscheidend ist der Ball und nicht der Spieler.

Und daher ist es egal, ob die beiden Stürmer einen halben, zwei oder vierzig Meter Abstand zwischen einander haben. Solange der nicht in Ballbesitz befindliche Spieler im Moment des Abspiels hinter dem Ball ist, ist er nicht strafbar im Abseits.

Die Geschichte mit der neuen Spielsituation bedingt das kontrollierte Spielen des Balls durch einen Gegner. Ein Abpraller, egal ob vom Spieler oder Pfosten oder der Latte ist kein kontrolliertes Spiel - und somit das Abseits durch solch eine Aktion nicht aufgehoben.

Auf das Beispiel bezogen: Laufen zwei Stürmer parallel auf das Tor und es kommt zum Abspiel, ist es eine Situation (das Stürmen auf das Tor). Steht nun ein Spieler vor dem Ball und es wird gespielt - Abseits.
Stoppt der andere den Ball führende Stürmer, Läuft wieder an und spielt erst dann, wenn der zweite Spieler hinter dem Ball ist - ist es eben kein Abseits.
 
Zuletzt bearbeitet:

U w e

Moderator
Ich kann schlecht im nach vorne laufen einen Ball querlegen wenn der sich nicht vor mir befindet. Also sollte sich mein Sturmpartner auch hinter mir befinden. Und wenn er sich hinter mir befindet, befindet er sich automatisch auch hinter dem Ball.
 
Ich kann schlecht im nach vorne laufen einen Ball querlegen wenn der sich nicht vor mir befindet. Also sollte sich mein Sturmpartner auch hinter mir befinden. Und wenn er sich hinter mir befindet, befindet er sich automatisch auch hinter dem Ball.


Wieso, der Sturmpartner (ohne Ball) kann sich doch durchaus schräg vor mir befinden.Weil er etwa schneller ist wie ich. Also diese Zuspiel wäre dann Abseits,richtig ?

Pikant dabei : Solche Spielsituationen kennt man eher aus dem Amateurbereich. Im Profibereich gar der 1.Buli,ist es äußerst selten,daß gleich 2 Stürmer parallel aufs Tor laufen.
 
Oben