9.Spieltag: Borussia - Bayer 04 Leverkusen

Dilbert

Pils-Legende
Unabhängig von diesem Spiel, da es zu albern und grotesk war, um als Gratmesser herzuhalten, möchte ich aber dennoch folgendes festhalten. Unter Favre gab es neben diesem "Borussia Barcelona" ja auch eine Zeit lang "die beste Abwehr Europas" - und das in der Tat mit Daems, Brouwers und Stranzel (also Transfermarkt-Wert zusammen so ungefähr unter einer Millionen Euro?). Nun haben wir mit Ginter und Vestrergaard gute 30 Millionen auf dem Platz stehen, und die vorher genannten muss ja die Blässe ins Gesicht steigen!

Das soll kein Frontalangriff auf Eberl oder Hecking sein - optimal ist das aber nicht! Aufwand und Ertrag sind jedenfalls in ein recht schlechtes Verhältnis geraten.

Da war die Taktik auch um einiges ausgereifter. Wenn man sieht wie völlig naiv die gestern ins Verderben gerannt sind, diese Riesenlücken zwischen defensivem Mittelfeld und Abwehr, da konnten die schnellen Bayer-Offensivkräfte nach unseren Ballverlusten fröhlich durchfegen.
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Moin in die Runde,

seit der Erstellung des Themas am Sonntag 15.Oktober durch @U w e sind viele Beiträge über diese Partie geschrieben worden. Am Ende heißt es 1:5 für Leverkusen.

Keiner hat diesen Ausgang erwartet, ich auch nicht. Das ist eben der Fußball.
 

osito

Titelaspirant
Ja, das ist das schöne am Fußball. Als ich das Ergebnis hörte, war ich zuerst begeistert. Aber nachdem ich mitbekam, wie es zustande kam, eher schon wieder auf den Boden geholt. Da war diesmal sehr viel Glueck dabei. Glueck, welches wir in vielen Partien davor nicht hatten....sei es drum. Sieg ist Sieg!
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Da war die Taktik auch um einiges ausgereifter. Wenn man sieht wie völlig naiv die gestern ins Verderben gerannt sind, diese Riesenlücken zwischen defensivem Mittelfeld und Abwehr, da konnten die schnellen Bayer-Offensivkräfte nach unseren Ballverlusten fröhlich durchfegen.


Hecking spricht von "jugendlichem Wahnsinn".

Nach dem 1:6 in Dortmund hat die Mannschaft zum zweiten Mal in dieser Saison eine Klatsche kassiert. Beunruhigt Sie das?


Das ist sicherlich etwas, worüber wir mit der Mannschaft nochmals reden werden. Das ist ja normal, dass du das als Trainer nicht gutheißen kannst, wenn du in zwei Spielen elf Gegentore bekommst. Es zeigt, dass wir da immer noch im Lernprozess sind. Da ist vielleicht immer noch ein bisschen jugendlicher Wahnsinn dabei, wo die Mannschaft meint: 'Jetzt müssen wir alles einreißen.' Das müssen wir besser machen.
Hecking bemängelt "jugendlichen Wahnsinn"
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Es wird Zeit, Stranzl, Brouwers und Daems zu reaktivieren!
Vor allem den schnellen Dante nicht vergessen. :D Habe ihn erst vor kurzem in einigen Ausschnitten bei seinem Club OGC Nizza gesehen. Er hat einen Radius wie ein Bierdeckel. :D

Favres Zeit scheint auch abgelaufen zu sein. Nizza ist auf dem besten Weg in den Tabellenkeller.
 

Dilbert

Pils-Legende
Vor allem den schnellen Dante nicht vergessen. :D Habe ihn erst vor kurzem in einigen Ausschnitten bei seinem Club OGC Nizza gesehen. Er hat einen Radius wie ein Bierdeckel. :D

Favres Zeit scheint auch abgelaufen zu sein. Nizza ist auf dem besten Weg in den Tabellenkeller.

Die haben meine ich die ersten drei Spiele alle verloren und sich dann gefangen.
 
Ja, das ist das schöne am Fußball. Als ich das Ergebnis hörte, war ich zuerst begeistert. Aber nachdem ich mitbekam, wie es zustande kam, eher schon wieder auf den Boden geholt. Da war diesmal sehr viel Glueck dabei. Glueck, welches wir in vielen Partien davor nicht hatten....sei es drum. Sieg ist Sieg!
Glückwunsch Pille.
 
Dumm ist das als Masochismus zu bezeichnen. Was für schlimme Erfahrungen hat man denn als Gladbachfan gemacht dass man so leidet in den letzten 30 Jahren?
Finde ich eben lächerlich.
On top dazu die Aussage über arrogantes Ballgeschiebe. Masochismus ist maximal sich immer wieder mit DEM Typ auseinander zu setzen - in Bezug auf die eigentlich gemeinsame Mannschaft. Wobei ich sein Modefan-Geschreibe dahingehend schon länger nicht mehr ernst nehme und folglich nicht mehr darauf reagiere.

Das hier jetzt wird für mindestens diese Saison die Ausnahme bleiben.
 

André

Admin
Ich habe mir die zweite Hz nochmal angeschaut. Einfach nur gruselig.

Vor allem Wendt, läuft zurück und deckt den Rückraum und selbst am 16 Meter Raum weicht er noch weiter zurück. statt auf den ballführenden Spieler draufzugehen. Da muss man ja Angst haben dass der nicht irgendwann über die Werbebande hinter dr Torauslinie fliegt und sich verletzt.

Dann guckt Wendt zu wie der Leverkusen Spieler zum Torschuss ansetzt und die Kugel im Netz zappelt.

Alleine die Szene ist bezeichnend. Ein Spieler mit so viel Bundesligaerfahrung, muss doch instinktiv wissen, dass er jetzt irgendwann mal rangehen muss.

TF sah seine Leistung wie folgt:

Kurz nach der Pause kam er in exzellente Schussposition, doch er traute sich nicht, sondern schob Ball und Verantwortung auf Johnson ab. Danach mit großen Problemen, weil Bailey nun über seine Seite kam. Vor dem 1:2 ließ er sich vom Belgier wie ein Anfänger vernaschen. Wendt hätte wissen müssen, dass Bailey als Linksfuß auf der rechten Seite fast zwingend den Weg nach innen suchen würde - so etwas muss in der Spielvorbereitung besprochen gewesen sein. Beim 1:4 war Wendt aufgerückt und ließ Brandt in seinem Rücken ziehen.

Quelle: Kollektivversagen nach der Pause

Wendt spielt sei Wochen richtig schlecht, aber es gibt halt keinen anderen. Kolo und Schulz wurden abgegeben (Schulz komplett unnötig) und Wendt hat nun quasi eine Stammplatzgarantie.

Nach so einem Auftritt bekäme der hier bei uns in der Bezirksliga mal 2 Spiele Pause. Bei Gladbach hingegen, ist der genau wie Raffael sowas von gesetzt. Klar, de Trainer hat dank verfehlter Einkaufpolitik auch keine Alternative. (Habe ich bereits vor dem ersten Spiel hier geschrieben, jetzt wird man wieder erzählen ich sei ein Modefan, dabei war es offensichtlich dass wir hier lachend in die Kreisssäge rennen)

Raffael, das nächste Problemkind. Wir sind quasi permament einer weniger und alle warten auf den genialen Moment der aber leider seit Wochen nicht kommt. Ob er jetzt außer Form ist, oder wegen seines Alters die beste Zeit hinter sich hat, kann ich nicht beurteilen, Fakt ist aber, dass er in der aktuellen Verfassung die Truppe eher schwächt als ihr hilft.

Und dann halt die Chancenverwertung. Keine Ahnung was man da machen kann, aus meiner Sicht fehlt vielen Spielern halt der Killerinstinkt. Hazard z.b. sieht alles gut aus was er macht, im entscheidenen Moment verkackt er es aber wieder. Das ist ja fast schon tragisch. Sowas kann man auch kaum trainieren, da fehlt es halt an Typen mit dem unbedingten Willen, bzw. sind andere die das könnten noch nciht so weit. Zakaria z.b. Bei ihm gefällt mir die Körpersprache, er ist präsent, hält dagegen, ist aber halt noch sehr jung und ihm fehlt da auch noch ein wenig die Erfahrung.

Aber er verkörpert genau das was uns fehlt. Insofern super Transfer. Aber er alleine wird nicht langen.
 

Mr.Devil

immer wieder am Ball
@Chris1983 ,wie fandest du denn das Spiel ab der 2. Hälfte unserer Mannschaft?
Denn leider hast du ja nichts darüber geschrieben ausser auf Andre loszugehen und den Pillen zu gratulieren.
Würde mich jetzt wirklich mal interessieren ,wie du das wieder versuchen wirst die scheiss Leistung irgendwie zu relativieren,
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ich habe mich innerlich so ein bisschen entfernt, wie erwähnt: Sky abbestellt etc.

Ich habe mich beobachtet bei den Spielen HF gegen Frankfurt und Schalke-Spiele in der EL und was da mit meinem Körper passierte, war nicht gut. Ich wollte so unbedingt weiterkommen und an einem Titel schnuppern - wenn dann Deine Beine flattern, dann rückt so langsam der Zeitpunkt näher, den ich mir früher im Scherz mal gewünscht habe:

Tod auffem Fuppesplatz (oder vorm TV) :lachweg:.

Im Ernst: Das war kein Vergnügen und bedurfte der Einstellungskorrektur und da fängt man dann am besten mit Entzug an.

Gut, die Töpperwien alle 2 Minuten inne Konferenz reinbrüllen rufen, ist auch Gaga, aber immer noch besser zu ertragen, zumal es ja dann recht schnell ging.

Wer mich fragt, der sich die Tore dann nur in der Tagesschau angucken musste, hört jetzt Folgendes:

Nachdem die Chancentodler in HZ 1 ihrem Namen wieder alle Ehre gemacht haben dürften, war der Schuss nach hinten zu befürchten.

Ich habe zur HZ entweder mit einem ebensofrühen Ausbau der Führung oder mit dem Gegenteil gerechnet - tendenziell lag ich schon vor dem Spiel und zur HZ bei Remis; dass das nicht so kam, passiert schomma, wennze im Minutentakt Doppelschläge bekommst und das passiert auch anderen, nicht häufig in dieser Form, aber es passiert.

Oder glaubt hier jemand, die Selecao war 2014 wirklich 6 Tore schlechter als Schland?

Offenbar haben die Sechser zu viel gewollt, statt spätestens nach dem 1:2 mal auf die Bremse zu steigen, die ganze Truppe einzufangen und dann ggf. zum Schluss nochmal zum Ausgleich blasen. Wenn ich die Konter (nur in der Tagesschau) gesehen habe, dann war das eben stets Gleich- oder Überzahl Leverkusen.

However.

So, wie auch die Töpperwien von der ersten HZ sprach, war das wohl richtig stark - bis auf die Chancenverwertung. Ein schon lange andauerndes Manko. Und wenn ich als (defensiver Mit-)Spieler darum weiß - tja. Ist im Kopf, bleibt im Kopf und dann rufe ich auch nicht alles ab.

Sauärgerlich.

Aber ich bin mir nun relativ sicher: Wennse nicht die Schiene "WirwollendenHeckingloswerden" fahren, wird Tuna morgen bluten.
 
@Chris1983 ,wie fandest du denn das Spiel ab der 2. Hälfte unserer Mannschaft?
Denn leider hast du ja nichts darüber geschrieben ausser auf Andre loszugehen und den Pillen zu gratulieren.
Würde mich jetzt wirklich mal interessieren ,wie du das wieder versuchen wirst die scheiss Leistung irgendwie zu relativieren,
Wieder? Warum wieder?

Was soll man zu so einer katastrophalen 2Hz noch sagen? Nix was nicht andere hier schon sachlich geschrieben hätten. Aber arrogant? Also bitte. Aber schön, dass du immernoch Andres Wachhund bist. :taetschel:
 

André

Admin
Wenn ich die Konter (nur in der Tagesschau) gesehen habe, dann war das eben stets Gleich- oder Überzahl Leverkusen.
Ja, ich glaube die ersten 4 Gegentreffer waren nach Ballverlusten im Umschaltmoment. Zuhause bei eigener Führung, 4 Kontertore in 15 Minuten zu fangen ist schon krass.

Da erwarte ich mir von Hecking aber auch dass er früher eingreift und was ändert. Der stand ja da wie angewurzelt. Auch die Wechsel kamen imo viel zu spät. Aber wie gesagt alles am Trainer festzumachen ist auch falsch, ein erfahrerner Spieler wie Wendt, sollte ja wissen dass er irgendwann den Schritt auf den Mann machen muss.

Erste Halbzeit spielen wir souverän, räumen hinten alles ab, zweite Halbzeit wieder wie eine Schülermannschaft. Individuelle Fehler reihen sich aneinander. Ich verstehe es einfach nicht.

Fehlende Qualität kann es nicht sein. Erste Halbzeit war es ja völlig anders. In Leipzig war es umgekehrt, da waren wir die erste Hälfte nahezu chancenlos und in der zweiten haben wir Leipzig richtig dominiert. Wieso gibt es immer wieder solche Komplett-Einbrüche?

Ist ja nicht so dass wir dann mal einen Fehlpass spielen, wir spielen dann in solchen Phasen nur noch Fehlpässe und im Kollektiv versagen alle Spieler. Das gibt es doch gar nicht. :frown:

Aber ich bin mir nun relativ sicher: Wennse nicht die Schiene "WirwollendenHeckingloswerden" fahren, wird Tuna morgen bluten.
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Fortuna ist heiß, euphorisch, kann fighten, also genau das womit wir Probleme haben. Und Reaktionen hat die Truppe zuletzt auch kaum gezeigt.

Dazu die Geschichte mit Neuhaus - Ich befürchte eine self-fulfilling prophecy.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)

Sauärgerlich.

Aber ich bin mir nun relativ sicher: Wennse nicht die Schiene "WirwollendenHeckingloswerden" fahren, wird Tuna morgen bluten.

Das dachte ich mir auch als ich die Zusammenfassung sah: Ei, sindse wieder auf "WirbraucheneinenneuenTrainer"-Trip? :D
Aber dazu hammse in der ersten Halbzeit eigentlich zu gut aufgespielt.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Fortuna ist heiß, euphorisch, kann fighten, also genau das womit wir Probleme haben. Und Reaktionen hat die Truppe zuletzt auch kaum gezeigt.

Die müssen bluten, wat meinste, wat ich mir hier seit Samstag alles anhören muss?

Nur im Spott darüber, dass aus Koln nu endlich Köln wurde, waren wir uns einig.

Ansonsten nerven gerade die Schickidorfer Eventies extrem. Zeit für 'ne Lehrstunde, betrifft aber weniger die, dem eben schon seit den 70ern Tunen sind.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Ansonsten nerven gerade die Schickidorfer Eventies extrem. Zeit für 'ne Lehrstunde, betrifft aber weniger die, dem eben schon seit den 70ern Tunen sind.

Die schiessen ja überall raus wie das Unkraut aus'm Dung.
Gestern dachte ich, ich seh nicht recht: Bei 60-Bayern II liefen in Blau gekleidete Gestalten auf der Grünwalderstr. rum, denen stand mit 1m-Lettern auf die Stirn geschrieben: "Hey, heute gehen wir mal ins Kultstadion zum Kultspiel." Inner Regionalliga - die gehören alle raus zum Müllberg!
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Die schiessen ja überall raus wie das Unkraut aus'm Dung.
Gestern dachte ich, ich seh nicht recht: Bei 60-Bayern II liefen in Blau gekleidete Gestalten auf der Grünwalderstr. rum, denen stand mit 1m-Lettern auf die Stirn geschrieben: "Hey, heute gehen wir mal ins Kultstadion zum Kultspiel." Inner Regionalliga - die gehören alle raus zum Müllberg!

Alle 5 Jahre passiert das hier mal.

Mein Kumpel sachte

- vor 10 Jahren: "Fussball isswas für Prolls"
- vor 5 Jahren: Dauerkartie bei Tuna
- nach dem Abstieg nicht mehr
- letztes Jahr: "Das war für jetzt und immerdar mein letztes Fussballspiel."
- Samstag, 17.23 Uhr: "Haste schon Tempos gekauft?"

Bäääääääh.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Wie geil - "Jo, muss man ja auch; ich wisch mir doch nicht den A... mit Eurem Papier ab."

Dann biste halt mal Proll - auch wurscht :D
 
Das Team ist schizophren.
Am besten gar nicht erst auf international peilen, das könnte peinlich werden.

Solch unterschiedliche Halbzeiten sieht man eher selten. In der ersten HZ gab es ein regelrechtes Chancenfestival der Borussia, in der 2. HZ. bricht die Borussia regelrecht ineinander. Als Heiko Herrlich auf 4-3-3 umgestellte kam Bayer besser in die 2-Kämpfe und fand in gutes und schnelles Umschaltspiel und zu schnellen Kontern.
Und, wie bei der hohen Niederlage gegen den BVB zeigte sich da die Anfälligkeit der Hintermannschaft.

International gesehen wird uns die Bundeliga eher schlecht recht vertreten können. Jetzt, da die Bayern auf einem aufsteigenden Ast sind, werden es wohl nur noch die Bayern sein, die die Bundesliga international (halbwegs:cool:) passabel vertreten können.
Was zur Folge haben könnte, dass wir bald einen CL-Platz weniger haben werden.
 

Dilbert

Pils-Legende
Ich finde bei Raffael geht es zunehmend bergauf. Auch gegen Leverkusen hatte er ein paar sehr gute Aktionen und war sich auch nicht zu schade im Mittelfeld selbst Bälle zu erkämpfen und dann auch sauber rauszuspielen.
 
Oben