8. Spieltag Fußball Bundesliga 2018/19

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Die Ausgangslage an der Tabellenspitze vor dem 8. Spieltag

Screenshot_2018-10-08 Bundesliga 2018 2019(1).png


Gleich 4 Teams punktgleich hinter Dortmund! Werder spielt leider auf Schalke am nächsten Spieltag, da ist für uns ja nie was zu holen. Hertha gegen Freiburg und Gladbach gegen Mainz, beide zuhause. Der BVB spielt gegen Stuttgart zu hause.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
:gaehn: btw, soll das diese langweilige Tabelle mit 17 Vereinen ohne Platz 1 werden ? :p

Nee, ich hab die Rasenballer diesmal drin gelassen.

19.10.2018
20:30 Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf

20.10.2018
15:30 Bayer Leverkusen - Hannover 96
15:30 VfB Stuttgart - Borussia Dortmund
15:30 FC Augsburg - RB Leipzig
15:30 VfL Wolfsburg - Bayern München

15:30 1. FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim
18:30 FC Schalke 04 - Werder Bremen

21.10.2018
15:30 Hertha BSC - SC Freiburg
18:00 Bor. Mönchengladbach - 1. FSV Mainz 05

VfL Wolfsburg - Bayern München, das ist 9ter gegen 6ter , die Quoten: 1: 8,0 / 0: 5,3 / 2: 1,35
Kann Kovac beruhigt sein? :D

Zwei Verfolger spielen erst Sonntag.

Bei aller Freude über den kriselnden FCB: Wäre halt auch blöd, wenn tatsächlich die Rasenballer Meister würden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werder spielt leider auf Schalke am nächsten Spieltag, da ist für uns ja nie was zu holen.

Das warten wir erst noch ab. Die Hertha hatte gegen Schalke auch immer Probleme. Und nu haben sie 2:0 auf Schalke gewonnen.

Den Bayern kann ja nicht viel passieren. Verlieren sie in Wolfsburg kann sie bestenfalls nur die Eintracht überholen.

Favre macht einen guten Job. Die Mannschaft wird von Spiel zu Spiel stärker und die Moral stimmt.
Beste Voraussetzungen um den Vorsprung auszubauen.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Leipzig auf Meisterschaftskurs, da freut sich Fussballdeutschland!

Latürnich.

Aber wenn Nürnberg ab jetzt dauernd auswärts so abliefert, ist das ein Muster ohne Wert.

Ich glaube jetzt, es wird diese Saison lange offen sein, Leipzig und Dortmund halten lange mit und Meister wird...




























...Südstern.
 

Detti04

The Count
Bezueglich Suedstern bin ich mir gerade echt nicht mehr sicher. Ich hab mir deren Kader angeschaut und find ihn schon sehr klein: Nur 19 Feldspieler fuer eine Saison, in welcher man auf den ueblichen drei Hochzeiten tanzen will. Und dann sind die meisten Spieler auch noch eher alt... Daher halte ich es durchaus fuer moeglich, dass die Gegner in den einzelnen Spielen schlichtweg durch bessere Fitness und mehr Speed gefaehrlich sein koennten.

Moeglicherweise haben sich die Kaderplaner der Bayern da echt vertan. Bayern haette wohl nicht nur einen Spieler Marke Goretzka (jung, von der Qualitaet her zwischen Bank und Stamm, d.h. insgesamt ein guter Spieler fuer eine Rotation) holen sollen, sondern eher drei bis vier.
 
Ich glaube dass der BVB deutscher Meisterschaft wird.

Dortmund spielt attraktiven Fussball. Bei dem Fussballspektakel ist auch mal ein 7:0 gegen Nürnberg oder ein wildes 4:3 gegen Augsburg dabei. Gegen Leverkusen drehte Dortmund ein 0:2 in den letzten 25 Minuten noch in ein 4:2.
23 Tore in 7 Spielen. (So btw fast doppelt soviele Tore (12) wie der FC Bayern gekickt hat)

Vielleicht hilft dem guten Lucien auch dass er in Marco Reus einen Schlüsselspieler aus gemeinsamen Gladbacher Zeiten wieder im Team hat. Reus blüht unter Favre auf. Spielt zentral und ist ein torgefährlicher Umschaltspieler.

Der BVB hat im Sommer einen Umbruch gewagt und wird jetzt dafür belohnt. Gonzalo Castro, Sokratis, Schürrle, Sahin, die unter anderem abgegeben wurden, vermisst wohl niemand mehr.
Thomas Delaney, vor allem aber Axel Witsel (je 20 Millionen) und der von Barca ausgeliehene Alcacer schlugen sofort ein. Alcacer erzielte in 4 Einsätzen 7 Tore.

Nur so btw hat der BVB auch für eine Verjüngungskur vorgesorgt.
Jadon Sancho (18, kam 2017 von ManCity) oder Hakimi (19, von Real Madrid ausgeliehen) sind sehr talentierte Spieler. :top:
Bruun Larsen und Christian Pulisic (beide 20) wurden beim BVB ausgebildet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominik84

Dinojäger
Ich glaube dass der BVB deutscher Meisterschaft wird.

Dortmund spielt attraktiven Fussball. Bei dem Fussballspektakel ist auch mal ein 7:0 gegen Nürnberg oder ein wildes 4:3 gegen Augsburg dabei. Gegen Leverkusen drehte Dortmund ein 0:2 in den letzten 25 Minuten noch in ein 4:2.
23 Tore in 7 Spielen. (So btw fast doppelt soviele Tore (12) wie der FC Bayern gekickt hat)

Vielleicht hilft dem guten Lucien auch dass er in Marco Reus einen Schlüsselspieler aus gemeinsamen Gladbacher Zeiten wieder im Team hat. Reus blüht unter Favre auf. Spielt zentral und ist ein torgefährlicher Umschaltspieler.

Der BVB hat im Sommer einen Umbruch gewagt und wird jetzt dafür belohnt. Gonzalo Castro, Sokratis, Schürrle, Sahin, die unter anderem abgegeben wurden, vermisst wohl niemand mehr.
Thomas Delaney, vor allem aber Axel Witsel (je 20 Millionen) und der von Barca ausgeliehene Alcacer schlugen sofort ein. Alcacer erzielte in 4 Einsätzen 7 Tore.

Nur so btw hat der BVB auch für eine Verjüngungskur vorgesorgt.
Jadon Sancho (18, kam 2017 von ManCity) oder Hakimi (19, von Real Madrid ausgeliehen) sind sehr talentierte Spieler. :top:
Bruun Larsen und Christian Pulisic (beide 20) wurden beim BVB ausgebildet.

Glauben ist nicht wissen mein Freund :)

Könnte ja auch irgendein Wunder passieren !
 

Dominik84

Dinojäger
What ? Frankfurt steigt ab ? o_O:gruebel:

Ne Frankfurt wird weit oben landen.

Das sind die fünf Gründe für den Eintracht-Höhenflug

Der Sturm verbreitet Angst und Schrecken
Am anderen Ende des Platzes sorgt derzeit gleich ein Trio für Furore. Sébastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic wechseln sich in der Sturmspitze in verschiedenen Zweier-Kombinationen ab, alle drei möglichen Paare harmonieren bestens. Haller hat in sieben Bundesliga-Partien und zwei Europacup-Abenden drei Tore erzielt und vier weitere vorbereitet, Jovic bringt es in sieben Pflichtspielen auf vier Tore und eine Vorlage, Rebic schaffte in etwas mehr als 200 Spielminuten drei Tore und einen Assist. "In Sachen Durchschlagskraft und Power sind wir im Bundesliga-Vergleich gut aufgestellt", betont auch Hütter.

Bemerkenswert ist vor allem die Effizienz. Die Eintracht braucht nur 3,75 Torschüsse pro Tor, lediglich der BVB ist mit 2,83 Versuchen pro Treffer noch abgezockter. "Ich habe gewusst, dass wir Spieler haben, die relativ wenig Chancen brauchen", so Hütter. Nicht auszudenken, was passiert, wenn die Eintracht jetzt noch spielerisch zulegt und ihre Angreifer öfter in gute Positionen bringt.
 

Dilbert

Pils-Legende
Die Ausgangslage an der Tabellenspitze vor dem 8. Spieltag

Anhang anzeigen 39854

Gleich 4 Teams punktgleich hinter Dortmund! Werder spielt leider auf Schalke am nächsten Spieltag, da ist für uns ja nie was zu holen. Hertha gegen Freiburg und Gladbach gegen Mainz, beide zuhause. Der BVB spielt gegen Stuttgart zu hause.
Gladbach hat gegen die Bayern gewonnen, holt also nach dem Gesetz der Serie maximal einen Punkt.
 

fabsi1977

Theoretiker
Je länger ich drüber nachdenke, GO Rasenball, GO!

Der Südstern wird nicht Meister und ganz Fussballdeutschland (natürlich mit Ausnahme der RBler selber) kotzt ab. Hätte irgendwie was.
 

Noir

from BOrussia with love
Dann stelle ich mich halt aufs Gewitterfeld: Ich bin einer der gefühlt zwei Deutschen außerhalb Sachsens, die mit dem Meister RB absolut kein Problem hätten. Abgesehen davon, dass ich natürlich lieber den BVB ganz oben sehen würde. Aber ich habe definitiv nichts gegen RB. Im Gegenteil, eigentlich begrüße ich sowohl einen weiteren Verein, der stark genug ist, Deutschland in den europäischen Wettbewerben gut aussehen zu lassen, als auch einen Erstligisten aus dem Osten.
 

Itchy

Vertrauter
Haste aber nix verstanden.
Wenn der Fußball komplett zum Zugpferd von Kommerzinteressen verkommt, dann verliert sich etwas Grundsätzliches.
Zugegeben, der Unterschied auf den ersten Blick zwischen Leipzig, München, Dortmund und Schalke mag marginal sein. Und auch bei allen anderen Bundesligisten ist es stufweise gar nicht so viel anders.
Selbst alle anderen Werksclubs haben zumindest sowas wie eine Identität. Bayer ist auch im Breitensport sehr präsent, VW ist nunmal in Wolfsburg verortet (wenn auch der deutsche Kackkonzern), Hopp hat sich ein Local Team gesucht.
Aber RB? Die haben sich eine willige, verzweifelte Großstadt gesucht, in der sie ihr Produkt promoten können.Die Vereinsstruktur ist ein Witz, einer von der schlechte Art.
 

fabsi1977

Theoretiker
Leutz, wir reden über einen Sport in dem in den untersten Klassen für absolut unansehnliches Gekicke Eintritt verlangt wird, in dem spätestens aber der Bezirksliga kaum einer die Schuhe schnürt ohne mindestens Fahrtgeld zu bekommen und wundern uns dann ganz oben über Kommerz?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Leutz, wir reden über einen Sport in dem in den untersten Klassen für absolut unansehnliches Gekicke Eintritt verlangt wird, in dem spätestens aber der Bezirksliga kaum einer die Schuhe schnürt ohne mindestens Fahrtgeld zu bekommen und wundern uns dann ganz oben über Kommerz?

Du vielleicht ;)
Ne, tuste auch nicht.
Aber wenn Du schon vereinfachst, dann bitte gescheit: Alles Arschlöcher ab Bezirksliga!
 

Noir

from BOrussia with love
Du vielleicht ;)
Ne, tuste auch nicht.
Aber wenn Du schon vereinfachst, dann bitte gescheit: Alles Arschlöcher ab Bezirksliga!
Mehr als Phrase steckt doch bei dir bis jetzt auch nicht dahinter. Verkompliziere es doch mal und bring ein, zwei Gedanken dazu ein. Würde mich wirklich interessieren.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Wozu? Dass RedBull Leipzig ein pro-forma-Verein ist?
Ne, echt nicht schon wieder. Das habe ich hier schon mal in einem Thread lang und breit durchgekaut mit zig Verweisen auf Quellen dazu.

Dass mich der ganze AG-Fußball der euopäischen Ligen so gut wie kaum mehr juckt?
Hab ich auch bereits in zig Beiträgen in diesem Forum thematisiert. Wärme ich daher auch nicht mehr ausführlich auf.
 
Oben