70er unveröffentlicht.

Dilbert

Pils-Legende
Die Siebziger waren nicht unbedingt meine Musikjahre, was auch nicht verwunderlich ist, wenn man selbst erst 74 geboren wurde. :D Damals gab es ja nur die ZDF Heil Hitparade, in der damals nurr gutess Doitschess Lietgutt gesspieltt werrden durrfte. (Wer sich daraus jetzt bei mir rechtsradikales Gedankengut zusammendübelt darf es behalten.)

Wie sollte man da an Sachen wie Kiss, AC/DC oder die Rolling Stones denken, wenn man nur mit Heino, Roberto Blanco und Juliane Werding beschallert wird (wobei letztere gar nicht so verkehrt war / ist)?

Gruss
Dilbert
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Na, da bin ich jetzt aber auch mal gespannt!

Ich versuch's. Und ich mach's kurz:
Während meiner Zeit im Jugendamt hab ich die Akte eines Minderjährigen betreut, dessen Mutter behauptete, der vater sei David Bowie. Meine erste Reaktion: :auslach: Der Akte war zu entnehmen, daß es der werte Herr Millionär immer wieder verstand, mit seinen Winkeladvokaten einen Vaterschaftstest zu verhindern. Naja, dachte ich, die ALte spinnt einfach. Fakt war zwar, daß sie sich im Umfeld von Bowie bewegte, was von dem auch nicht geleugnet wurde, aber er sei eben nicht der Vater. Die Geschichte erinnerte mich ein bißchen an die Besenkammer-Story bon Boris Becker. Und genau so, wie ich seinerzeit vom Donner gerührt war, als ich Beckers Tochter sah, war ich, als ich den kleinen zum ersten mal sah: auch ohne die Hintergundgeschichte zu kennen, war die Ähnlichkeit des damals 14jährigen frappierend..... aber der Herr Multimillionär kann es sich ja leisten, sämtliche Klagen abzuwimmeln. Sein Kind lebt immer noch von Sozialhilfe... und sowas macht mich einfach wütend. Und zwar so sehr, daß ich willentlich gar nicht in der Lage bin, zu differenzieren zwischen Künstler und Mensch. Das ist für mich einfach ein unehrenhaftes Ar****och :motz:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Heiße Story! Hoffentlich lesen das Bowies Anwälte nicht, man weiß ja nie, auf was für Ideen die so kommen...
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Damit kannste bei einem gewissen Schmierblatt ein kleines Vermögen machen, das weisst du, oder?

Ich hab' tatsächlich schon mit dem Gedanken geliebäugelt, die Story mal 'nem Boulevardblatt bzw. -magazin zu stecken. Aber der Verlierer könnte am Ende der Bengel sein X( Von der mir auferlegten Schweigepflicht, die ich ja momentan eh schon streife, mal abgesehen... :rolleyes:
 
Oben