6.Spieltag 2013/14 - Schalke 04 - Bayern München

FC Schalke 04 - FC Bayern München
Sa. 21.09.2013 - 18:30 Uhr
Veltins Arena


Angesichts der letzten völlig desolaten Auftritte gegen die Bayern, wäre ich schon mit einem Punkt zufrieden. Dazu darf die Mannschaft aber nicht, wie im letzten Jahr schon im Kabinengang die Hosen voll haben.
 
Bei den Bayern läufts noch nicht ganz rund und sie haben trotzdem noch kein Spiel verloren. Bei uns .........weiß man nie. Gegen Leverkusen kam mal recht gute Leistung, gegen Mainz dann wieder nur Rumpelfussball.............:isklar:
Kann mir iwie nicht vorstellen, dass wir da was reissen werden.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Ich wäre schon zufrieden, wenn sie GUT spielen täten. Man darf gegen die Bayern verlieren. Wenn man aber schon mit eingezogenem Schwanz und Angstschweiß auf der Stirn den Rasen betritt, dann nervt mich das. Schalke hat die letzten beiden Heimspiele gegen Bayern genau so bestritten: mutlos, kraftlos, harmlos.
Eventuell macht ja mal wieder ein Prince den Unterschied...
 

Detti04

The Count
Die Fuehrung fand ich unverdient, denn bis dahin war Schalke mindestens gleich gefaehrlich wie Bayern. Ausserdem hat Schalke endlich mal so gespielt, wie ich mir das wunsche, denn nach jeder Balleroberung ging der 1. Pass gleich nach vorne. Daher ist besonders bloed, dass das 1:0 so ein billiges Tor war. Mit der Fuehrung im Ruecken hat Bayern das Spiel aber komplett im Griff, weil Schalke gar nicht mehr zu einm schnellen Angriffsspiel und hinter die Aussenverteidiger kommt.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Die Fuehrung fand ich unverdient, denn bis dahin war Schalke mindestens gleich gefaehrlich wie Bayern. Ausserdem hat Schalke endlich mal so gespielt, wie ich mir das wunsche, denn nach jeder Balleroberung ging der 1. Pass gleich nach vorne. Daher ist besonders bloed, dass das 1:0 so ein billiges Tor war. Mit der Fuehrung im Ruecken hat Bayern das Spiel aber komplett im Griff, weil Schalke gar nicht mehr zu einm schnellen Angriffsspiel und hinter die Aussenverteidiger kommt.

Ich fand Hoffes Sieg letzte Woche auch unverdient.
 

fabsi1977

Theoretiker
Und nach Dettis Interpretation wäre ein Schalker Führung ja dann auch unverdient gewesen, weil Bayern war ja gleich gefährlich
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
20 Minuten ok, danach Schiss, ohne Mumm, ohne Lust, ängstlich.

Blau-Weiß? Ne, blau-weiß-braun, wegen der Streifen inner Büchs....

Man kann ja verlieren, aber nicht so leidenschaftslos mit ner LMAA Einstellung.
 
Der ganze Hype um den Prince schon wieder verpufft. " Von dem her...". Es ist traurig, wie man sich als Schalke ergibt. Wo sind die Visionen, mal Meister zu werden. Stattdessen das fleischgewordene Mittelmaß Jens Keller.
 

Detti04

The Count
Und nach Dettis Interpretation wäre ein Schalker Führung ja dann auch unverdient gewesen, weil Bayern war ja gleich gefährlich
Vor allem ist ein 0:2 nach ausgeglichenem Spiel unpassend. Grundsaetzlich ist es natuerlich bloed, wenn in einem ausgeglichenen Spiel der Favorit in Fuehrung geht, weil das dann oft genug schon die Weichen fuer den Rest des Spiels stellt; geht dagegen der Aussenseiter in Fuehrung, bleibt das Spiel immer noch offen. So, wie es jetzt war, war das Spiel innerhalb von 2 Minuten beendet.
 
Also ich weiß nicht, 1-2 Konter von Schalke in den ersten 20 Minuten und danach Null! Also ich habe in der Saison noch keine Mannschaft gesehen, die so ( und noch Zu Hause) gegen Bayern abgeschmiert ist.
Und der Szalai hat einfach nicht die Klasse, der würde ja auch in Mainz nicht mehr spielen.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Vor allem ist ein 0:2 nach ausgeglichenem Spiel unpassend. Grundsaetzlich ist es natuerlich bloed, wenn in einem ausgeglichenen Spiel der Favorit in Fuehrung geht, weil das dann oft genug schon die Weichen fuer den Rest des Spiels stellt; geht dagegen der Aussenseiter in Fuehrung, bleibt das Spiel immer noch offen. So, wie es jetzt war, war das Spiel innerhalb von 2 Minuten beendet.

Das darf dann eben nicht passieren.
 

Detti04

The Count
Ihr werdet nicht die letzten gewesen sein, aber frappierend isses schon, wie seit des "Judas"' Demission die Exkremente die Beine runterlaufen, wenn es gegen Bayern geht.
Meiner Meinung nach hat das weniger mit Neuers Wechsel zu tun, sondern ist eine Folge bzw. inzwischen Spaetfolge Stevens'schen Defensivdenkens, insbesondere auf der 6. Weil dort im Wesentlichen zerstoert wird, kann man selber nicht sicher durch die Mitte aufbauen; oft genug verliert man zusaetzlich noch den Ball an die pressenden Offensivspieler der Bayern, woraufhin gleich Polen offen ist. Und waehrend die Bayern ueblicherweise schnell spielen, bricht Schalke sich (traditionell) im Spielaufbau ueber die Aussen einen ab; dass das heute bis zum Gegentor ganz anders war und Schalke auf schnelles Angriffsspiel nach Balleroberung gesetzt hat, das hat mir gut gefallen. Ich hoffe, dass die Taktik jetzt nich wieder verworfen ist und man im naechsten Spiel wieder mit dem Ziel Ballbesitz antritt.
 

Detti04

The Count
Das darf dann eben nicht passieren.
Was? Dass der Gegener (mal wieder) nach einer Ecke ein billiges Kopfballtor macht, oder dass man nach einem Gegentor noch durcheinander ist und sich gleich ein 2. Tor faengt? Klar darf keines von beiden passieren. Ich befuerchte, dass man beim 1. Gegentor auch meinem Liebling Uchida einen Vorwurf machen muss...
 

Detti04

The Count
Das hat natürlich nichts mit Neuer zu tun.

Bloß als Messpunkt auf der Zeitschiene scheint es irgendwie zu passen.
Es hat vielleicht insofern sogar ein bisschen mit Neuer zu tun, als dass dieser dem Gegner das Toreschiessen viel schwerer macht als alle Torwarte, die danach auf Schalke kamen. Soll heissen: Vorher verkleinerte Neuer den Qualitaetsunterschied zwischen Schalke und Bayern, jetzt vergroessert er ihn. Und da Schalke ja noch immer nicht gegen Neuer getroffen hat, kann Schalke natuerlich auch nicht gewinnen.
 
Klar , Stevens ist schuld!

Schalke hat 3 unterdurchschnittliche Keeper, da soll sich mal die Vereinsführung Gedanken machen, dass jeder Abstiegskandidat im Tor besser aufgestellt ist als Schalke. Nicht mal 3.Liga Ansprüchen genügt Hildebrands Verhalten gegen Müller, bevor der zu Pizarro schiebt.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Vielleicht kann dieser unerträgliche Diamond einfach mal irgendwo einen "Anti-Schalke-Thread" aufmachen und dann dort nach Herzenslust ablästern...
 

Detti04

The Count
Klar , Stevens ist schuld!

Schalke hat 3 unterdurchschnittliche Keeper, da soll sich mal die Vereinsführung Gedanken machen, dass jeder Abstiegskandidat im Tor besser aufgestellt ist als Schalke. Nicht mal 3.Liga Ansprüchen genügt Hildebrands Verhalten gegen Müller, bevor der zu Pizarro schiebt.
Das Torwartproblem hab ich doch oft genug erwaehnt, z.B. hier:

Transfermarkt auf Schalke 2013/14

Daran liegt es aber nicht, dass Schalke (spielerisch) so weit weg von den Topmannschaften ist, denn das hat andere Gruende, naemlich u.a. den, dass Dortmund und Bayern auf der 6 mindestens je einen Spielmachertypen aufstellen, waehrend man auf Schalke glaubt, dass technisch starke Spieler nur vorne gebraucht werden. Ausserdem glaubt man auf Schalke (ueberspitzt formuliert), dass diese technisch starken Spieler den Ball moeglicht lange halten sollten, waehrend man in den anderen Vereinen, insbesondere bei Dortmund, erkannt hat, dass diese technische Staerke nur gebraucht wird, um einen Ball sicher und konntrolliert mit einem Kontakt weiterzuleiten, und das selbst im Lauf sowie unabhaengig davon, wie gut oder schlecht man angespielt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben