50+1 Regel bleibt

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Heute wurde bei einem DFB-Treffen über die 50+1 Regel abgestimmt.

Im Rahmen des Treffens in Frankfurt stimmten die 36 Klubs bis auf eine Ausnahme pro 50+1. Auch der Antrag des Zweitligisten FSV Frankfurt, einen Kompromiss-Vorschlag zu erarbeiten, wurde bei nur zwei Ja-Stimmen abgelehnt.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/516949/artikel_Klares-Votum-fuer-502b1.html

Kind hatte einen Antrag auf Abschaffung der regel eingebracht. Damit ist er nun gescheitert. Er gibt allerdings wohl noch nicht auf und beschreitet wohl den Rechtsweg. Ganz sicher ist er aber wohl nicht mehr, ob es das bringt...

Denn Martin Kind hatte schon im Vorfeld der Mitgliederversammlung angekündigt, im Falle einer Niederlage vor das Schiedsgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) oder vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu gehen. "Wir werden gelassen diskutieren, ob wir diese Option ziehen", schränkte er jedoch in Frankfurt ein.
Quelle: siehe oben.

Tja, ob das nun gut oder schlecht ist, bleibt zu diskutieren. Die Lage bei einigen Vereinen in anderen Ländern sollte einen zumindest kritisch stimmen. Mit der Beibehaltung der Regelung bleibt die Verantwortung für die Fußballclubs jedenfalls bei den Clubführungen. Das ist ja nicht unbedingt das schlechteste.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Gott sei Dank...

...mal schauen ob die Pfeife jetzt vor den Gerichtshof zieht.

Wahrscheinlich wohl nicht. Hier ein längeres interview mit Kind zum Thema 50+1: 11 FREUNDE - Bundesligen - Martin Kind über die 50+1-Regelung - »Vereine sind Unternehmen«

Da sagt er auf Seite 2 zu einer möglichen Klage:
Das ist nicht mein Ziel: Dann gibt es nur dieses Urteil und das ist konsequent von allen zu beachten. Ich erinnere an das Bosman-Urteil: Verlierer waren letztendlich die Vereine. Das könnte bei einer Rechtsklärung auch hier eintreten. Deshalb kämpfe ich jetzt in der Zwischenzeit für dieses Konsens-Modell, und ich glaube, dass wir da eine gute Synthese der Interessen entwickelt haben.

Das war allerdings vor der Abstimmung...
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
War ja irgendwie zu erwarten. Viel interessanter finde ich jedoch, dass der Antrag Schalkes, eine Gehaltsobergrenze einzuführen, noch vor der Abstimmung zurückgezogen wurde.

Was ist denn das für ein Kino? Stellen wir jetzt nur was zur Abstimmung, was wir auch gewinnen können?
 

NK+F

Fleisch.
Wahrscheinlich wohl nicht. Hier ein längeres interview mit Kind zum Thema 50+1: 11 FREUNDE - Bundesligen - Martin Kind über die 50+1-Regelung - »Vereine sind Unternehmen«

Da sagt er auf Seite 2 zu einer möglichen Klage:


Das war allerdings vor der Abstimmung...

BILD: Herr Kind, warum haben Sie einen Antrag eingereicht, von dem Sie selbst nicht glauben, dass er von den Vereinen angenommen wird?

Kind: „Das ist formal so vorgeschrieben. Weitere Schritte können nur nach diesem Antrag eingeleitet werden.“

BVB-Boss Watzke zur 50+1 Regel: Herr Kind erpresst Bundesliga - Sport - Fußball - Bild.de

Hört sich für mich so an, das er klagen wird.
 
Weiß eigentlich jemand, wie das vor Gericht tatsächlich ausgehen könnte?
Ich hab schon öfter gelesen, dass 50+1 vor Gericht zu kippen wäre weil nicht tragbar...
Wenn Herr K. das wirklich durchziehen sollte sehe ich pechschwarz für den deutschen Fußball.
Fußball ist kein KINDerspiel!
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Weiß eigentlich jemand, wie das vor Gericht tatsächlich ausgehen könnte?
Ich hab schon öfter gelesen, dass 50+1 vor Gericht zu kippen wäre weil nicht tragbar...
Wenn Herr K. das wirklich durchziehen sollte sehe ich pechschwarz für den deutschen Fußball.
Fußball ist kein KINDerspiel!

Ja das bereitet wohl allen (Traditions;))Fans Bauchschmerzen... :(

Hoffentlich ist der Richter kein Hannoveraner... :suspekt:
also einer wie Kind, sonst hab ich ja nix gegen die..
 

Rupert

Friends call me Loretta
Auch wenn die 50+1 Regel kippt, ist noch lange kein Verein gezwungen über 50% seiner Anteile an Aussenstehende zu veräussern.
Sprich: Das "Ende des Fußballs in Deutschland", wobei ich immer noch nicht verstehe, warum das das Ende wäre, würden die betroffenen Vereine selbst und ungezwungen einläuten und nicht der Herr Kind mit seiner Klage.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Weiß eigentlich jemand, wie das vor Gericht tatsächlich ausgehen könnte?
Ich hab schon öfter gelesen, dass 50+1 vor Gericht zu kippen wäre weil nicht tragbar...
Wenn Herr K. das wirklich durchziehen sollte sehe ich pechschwarz für den deutschen Fußball.
Fußball ist kein KINDerspiel!

Es soll ja juristische Gutachten zu dem Thema geben, die wohl alle davon ausgehen, dass diese Regelung vor Gericht keine Chance hätte.

Bis auf die oben angesprochenen Probleme finde ich die Abschaffung der 50+1 Regel aber auch nicht weiter problematisch.
 
moin
naja ich fände es nicht gut , weil wenn die regel fällt werden die herren sich schon was einfallen lassen um es ganz zu kippen!

auch wenn wir zur zeit das schon haben ob nun direkt oder indirekt (Wob,Lev,und 18.99)...

so ist wenigstens noch bischen Tradition da , und bitte liebes gericht lass es dabei !

ansonsten habe ich was nettes gefunden im i-net , find ich persönlich sehr intressant...ist zwar schon bischen älter aber ich wusste das nicht .


naja für die , die es intressieren :


Kommentar: Beispiel Bayern | Frankfurter Rundschau - Sport
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich glaube, damit deutsche vereine international besser dastehen können müßte die regel abgeschafft werden. Was daraus natürlich als Problem geben könnte wäre eine noch größere 2 Klassengesellschaft in der Bundesliga. Nur ohne Top-Klubs im internationalen Bereich wird die Bundesliga nie so attraktiv für Ausländische Spitzenspieler werden.
 
;)
Also ich glaube, damit deutsche vereine international besser dastehen können müßte die regel abgeschafft werden. Was daraus natürlich als Problem geben könnte wäre eine noch größere 2 Klassengesellschaft in der Bundesliga. Nur ohne Top-Klubs im internationalen Bereich wird die Bundesliga nie so attraktiv für Ausländische Spitzenspieler werden.

hmm ok

mal ne doofe frage warum immer wir , warum kann nicht mal unsere starker verband (DFB)unsere richtlinien rüber bringen ... kann doch nicht sein das in england usw.das man dort schulden machen darf!
nee dann kommt so ein " Kind " , und will das kippen , als ob nicht unsere werksvereine reichen aber klar so lange es leute gibt die in denn noch ein verein sehen :prost:...
was mir langsam klar wird das unsere verband ,wenn es um erfolg geht auf ein auge blind ist und zu drückt (ich frage mich nur warum die tsg , und was sie geleistet hat???)...?
naja mir ist klar in denn nächsten 10 -20 jahren kippt das , wenn nicht sogar eher...:floet:


gruß Catweezle
 
;)

hmm ok

mal ne doofe frage warum immer wir , warum kann nicht mal unsere starker verband (DFB)unsere richtlinien rüber bringen ... kann doch nicht sein das in england usw.das man dort schulden machen darf!
nee dann kommt so ein " Kind " , und will das kippen , als ob nicht unsere werksvereine reichen aber klar so lange es leute gibt die in denn noch ein verein sehen :prost:...
was mir langsam klar wird das unsere verband ,wenn es um erfolg geht auf ein auge blind ist und zu drückt (ich frage mich nur warum die tsg , und was sie geleistet hat???)...?
naja mir ist klar in denn nächsten 10 -20 jahren kippt das , wenn nicht sogar eher...:floet:


gruß Catweezle
glaube das is weniger der dfb sondern wohl eher die uefa gefragt. wollen die nicht so ne regelung raus bringen das man nur noch soviel an gehälter zahlen darf wie man auch einnimmt?
und zu Holgy: naja ich schon. was wäre die bundesliga ohne die? für mich ne bessere reginalliga und nicht sehenswert.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
und zu Holgy: naja ich schon. was wäre die bundesliga ohne die? für mich ne bessere reginalliga und nicht sehenswert.

na, aber dann kannst du doch einfach die spanische liga schauen, oder die englische. das ist ja heutzutage kein problem mehr. also ich brauch keine internationalen stars. (nicht das ich was gegen die hätte, wenn einer wie diego oder ribery spielt, ist das natürlich schön, aber in der bundeliga brauche ich das nicht unbedingt.)
 

André

Admin
RedBull Leipzig, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg etc.

Wozu gibt es diese 50+1 Regel eigentlich noch? Alibi?

Glaubt hier wirklich jemand, Leipzig wäre noch ein eigenständiger Verein, der selbst entscheidet was passiert, oder treffen diese Entscheidungen nicht eher RB Leute?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Glaubt hier wirklich jemand, Leipzig wäre noch ein eigenständiger Verein, der selbst entscheidet was passiert, oder treffen diese Entscheidungen nicht eher RB Leute?

Natürlich treffen die die RB Leute. Jeder, der irgendwo Geld reingibt, will auch mit entscheiden. Und er will umso mehr Entscheiden je mehr Geld er reingibt. Das ist doch überall so, nur der Fußball tut so, als wäre er so toll oder was auch immer, dass ihm jeder gerne Millionene schenkt. Und wundert sich dann auch noch, dass das keiner macht.
 
na, aber dann kannst du doch einfach die spanische liga schauen, oder die englische. das ist ja heutzutage kein problem mehr. also ich brauch keine internationalen stars. (nicht das ich was gegen die hätte, wenn einer wie diego oder ribery spielt, ist das natürlich schön, aber in der bundeliga brauche ich das nicht unbedingt.)
nur jedes we nach england, spanien fliegen wird auf die dauer teuer
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
50+1 fällt ganz sicher.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Kind von einem Gericht das OK bekommt.
Mit den Argumenten, dass Werksclubs oder Hopp diese Regel unterlaufen, ja. Im Zuge des zunehmenden Ungleichgewichts sollte man eine finanzielle Obergrenze einführen, die auch kleinere Clubs konkurrenzfähig lässt. Im US Sport längst ein Begriff: Salary Cap.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das US-Profiligasystem als Beispiel für ein System zu nennen, das besondere Rücksicht auf die kleineren Clubs nimmt, erheitert mich :D
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Das US-Profiligasystem als Beispiel für ein System zu nennen, das besondere Rücksicht auf die kleineren Clubs nimmt, erheitert mich :D
Von besonderer Rücksicht habe ich nicht gesprochen. Es geht um eine Art Kontrolle und Ausgeglichenheit zwischen den Vereinen. Das US-System habe ich deshalb erwähnt, weil es in seiner Form keinen Vergleich gibt. Was mich am US Sport stört, ist dieses Franchise System, in das man sich nur einkaufen kann. Auf- und Abstieg ist dem System fremd, was natürlich auch nur vor dem Hintergrund der finanziellen Planungssicherheit zu erklären ist.
Fussball ohne Auf- und Abstieg ist langweilig. In dieser Hinsicht ist das Franchise System bei uns untauglich. Wozu sollte der FCK dann noch seine Herbstmeisterschaft feiern, wenn ihm am Ende die Mittel fehlen, sich in die 1. BuLi einzukaufen ?
 
Von besonderer Rücksicht habe ich nicht gesprochen. Es geht um eine Art Kontrolle und Ausgeglichenheit zwischen den Vereinen. Das US-System habe ich deshalb erwähnt, weil es in seiner Form keinen Vergleich gibt. Was mich am US Sport stört, ist dieses Franchise System, in das man sich nur einkaufen kann. Auf- und Abstieg ist dem System fremd, was natürlich auch nur vor dem Hintergrund der finanziellen Planungssicherheit zu erklären ist.
Fussball ohne Auf- und Abstieg ist langweilig. In dieser Hinsicht ist das Franchise System bei uns untauglich. Wozu sollte der FCK dann noch seine Herbstmeisterschaft feiern, wenn ihm am Ende die Mittel fehlen, sich in die 1. BuLi einzukaufen ?
das wäre ja auch gut so, der fck dürfte gerne da bleiben wo er nun ist. Aber man sieht es ja an der del auch sinkende zuschauerzahlen kein richtiger reiz und spannung weil keiner absteigen darf.
 
Oben