5. Spieltag Laberthread - Fußball-Bundesliga 2019/20

André

Admin
Wenn man Meister werden will, muss man so Spiele genaz so gewinnen. :fress:

Schön dass der funkelsche Antifussball und 80 Minuten Zeitspiel nicht belohnt wurden. :top:
 
Wenn man Meister werden will, muss man so Spiele genaz so gewinnen. :fress:

Schön dass der funkelsche Antifussball und 80 Minuten Zeitspiel nicht belohnt wurden. :top:

Da kannste froh sein. Hättet ihr heute verloren, hätte der Baum gebrannt. Die Fans wären not amused gewesen.
Gerade nach der Blamage gegen Wolfsberg war Wiedergutmachung angesagt. Ist ja gelungen.
Was Düsseldorf da gezeigt hat, war schon okay.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Leider eine Enttäuschung für dich Frankfurt hat nicht verloren.

Keine Enttäuschung, mehr eine kleine Überraschung. Aber auch nicht so richtig. BVB war für mich mich schon eher Favorit, aber Frankfurt zu hause ist kein leichter Gegner. Aber gegen Dortmund auch kein 99%iger Heimsiegfavorit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freshi

F1 Doppelweltmeister
so, mal ein kurze Zusammenfassung von mir, der nicht immer im Stadion ist.

Also die Aufstellung habe ich nicht wirklich verstanden ...
das Wendt wieder randurfte hat mich deutlich überrascht ... das Jantschke gespielt hat fand ich gut, hätte aber Ginter lieber draußen gesehen ... Herrmann für Thuram fand ich gut

die ersten 10 Minuten dachte ich, das kann doch niocht wirklich so weitergehen wie Donnerstag ... Düsseldorf geht offensiv drauf und Gladbach fällt WIEDER nichts ein ... das frühe Gegentor nicht unverdient ... hatte dann kurz den Verdacht, das Borussia das Spiel nur mit 10 Spielern beendet, das Lainer extrem gefährdet war.
das Embolo die riesige Chance nicht nutzen konnte, war ebenfallsein Spiegelbild noch Donnerstag, wobei man sagen muss, dass der Düsseldorfer Keeper nicht schlecht war ... der Kopfball von Ginter war harmloser als er im ersten Moment aussah ... zum Glück hat Düsseldorf die gebotenen Konter nicht konsequent zuende gespielt ... das die Fortuna ab der siebten Minuten auf Zeit gespielt hat und bei jeden dritten Zweikampf am Boden liegen blieb
der geforderte Elfmeter war für mich im Stadion kein Elfer ... als es den Videobeweis gab, dachte ich der Schiri gibt den Elfer ... die Entscheidung auf Abseits hatte mich dann total überrascht

die zweite Halbzeit beginnt natürlich für Jantschke extrem bitter, Elvedi brachte allerdings ein bisschen mehr für den Spielaufbau ... leider ging es mit dem Auslassen der teilweise 100%igen Torchancen weiter und Plea wirkte zunehmend lustloser, Embolo tauchte auch weiter ab, was auf Grund der ersten halbzeit kaum möglich war ... für mich persönlich kamen die beiden offensive Wechsel etwas zu spät, zum Glück nicht zu spät ... als das 2:1 fiel und es dann hieß es sei abseits, ich bekam die Tür nicht zu, denn ich saß so, dass ich die Situation gut bewerten konnte ... plötzlich Videobeweis und das Tor zählte ... was überzeugend war, wie die Borussia das Ergebnis über die Zeit gebracht hat und Düsseldorf kaum noch Chancen hatte

persönlich fand ich neben dem Matchwinner Benes richtig gut ... hat viel Verantwortung übernommen, auch wenn seine Ecken verbesserungsdürftig sind ... Lainer sollte dringend Flanken lernen, seine Einsatzbereitschaft ist aber überragend ... Wendt kann ich einfach nicht mehr sehen, mehr gibt es nicht zu sagen

Vom neuen Spielsystem sehen ich leider immer noch nichts, auch die Seitenwechsel über drei oder vier Stationen dauern viel zu lange ... alle Mannschaften werden gegen uns offensiv draufgehen und das Trainerteam sollte möglichst schnell Lösungen finden.

das sollte es gewesen sein
 
Wobei die wirklich nicht schlecht spielen, die Paderborner.
Sie waren bei ihrem ersten Erstligabesuch auch nicht so schlecht. Zu Beginn der damaligen Saison haben sie sogar oben in der Tabelle mitgespielt. Nach dem 4. Spieltag standen sie sogar auf dem ersten Tabellenplatz. Dann gabs eine Klatsche in München und es ging so langsam bergab. Oft haben sie gut gespielt und dabei beste Torchancen vergeben. Wie z.B. auf Schalke. Ein 3:0 Auswärtssieg wäre verdient gewesen, wenn sie ihre Torchancen genutzt hätten. Sie verloren das Spiel mit 0:1. Am Ende der Saison Stieg der SC Paderborner ab. Als Tabellenletzter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilbert

Pils-Legende
so, mal ein kurze Zusammenfassung von mir, der nicht immer im Stadion ist.

Also die Aufstellung habe ich nicht wirklich verstanden ...
das Wendt wieder randurfte hat mich deutlich überrascht ... das Jantschke gespielt hat fand ich gut, hätte aber Ginter lieber draußen gesehen ... Herrmann für Thuram fand ich gut

die ersten 10 Minuten dachte ich, das kann doch niocht wirklich so weitergehen wie Donnerstag ... Düsseldorf geht offensiv drauf und Gladbach fällt WIEDER nichts ein ... das frühe Gegentor nicht unverdient ... hatte dann kurz den Verdacht, das Borussia das Spiel nur mit 10 Spielern beendet, das Lainer extrem gefährdet war.
das Embolo die riesige Chance nicht nutzen konnte, war ebenfallsein Spiegelbild noch Donnerstag, wobei man sagen muss, dass der Düsseldorfer Keeper nicht schlecht war ... der Kopfball von Ginter war harmloser als er im ersten Moment aussah ... zum Glück hat Düsseldorf die gebotenen Konter nicht konsequent zuende gespielt ... das die Fortuna ab der siebten Minuten auf Zeit gespielt hat und bei jeden dritten Zweikampf am Boden liegen blieb
der geforderte Elfmeter war für mich im Stadion kein Elfer ... als es den Videobeweis gab, dachte ich der Schiri gibt den Elfer ... die Entscheidung auf Abseits hatte mich dann total überrascht

die zweite Halbzeit beginnt natürlich für Jantschke extrem bitter, Elvedi brachte allerdings ein bisschen mehr für den Spielaufbau ... leider ging es mit dem Auslassen der teilweise 100%igen Torchancen weiter und Plea wirkte zunehmend lustloser, Embolo tauchte auch weiter ab, was auf Grund der ersten halbzeit kaum möglich war ... für mich persönlich kamen die beiden offensive Wechsel etwas zu spät, zum Glück nicht zu spät ... als das 2:1 fiel und es dann hieß es sei abseits, ich bekam die Tür nicht zu, denn ich saß so, dass ich die Situation gut bewerten konnte ... plötzlich Videobeweis und das Tor zählte ... was überzeugend war, wie die Borussia das Ergebnis über die Zeit gebracht hat und Düsseldorf kaum noch Chancen hatte

persönlich fand ich neben dem Matchwinner Benes richtig gut ... hat viel Verantwortung übernommen, auch wenn seine Ecken verbesserungsdürftig sind ... Lainer sollte dringend Flanken lernen, seine Einsatzbereitschaft ist aber überragend ... Wendt kann ich einfach nicht mehr sehen, mehr gibt es nicht zu sagen

Vom neuen Spielsystem sehen ich leider immer noch nichts, auch die Seitenwechsel über drei oder vier Stationen dauern viel zu lange ... alle Mannschaften werden gegen uns offensiv draufgehen und das Trainerteam sollte möglichst schnell Lösungen finden.

das sollte es gewesen sein
Gut gesehen. Allerdings ballert Lainer viele Flanken vielleicht nicht so präzise rein, aber beim 1:1 kloppt er den entscheidenden Pass in den Strafraum. Also zumindest einer von seinen Versuchen führt ab und zu zum Erfolg. :) Das war ja meine ich nicht seine erste Torvorlage von außen in dieser Sasison.

Embolo... da fehlen mir zur zweiten Halbzeit echt die Worte. Den einen Angriff verstümpert, weil die Ballannahme nicht klappt, und dann die Vorbereitung einer Riesenchance kurz vor Schluss verkackt, weil er es nicht geschafft hat seine seitliche Ablage mehr als zwei Meter weit zu befördern. Der hatte definitiv seinen miesesten Tag, seit er bei uns kickt.
 
ich höre mir gerne deine Meinung zum bisherigen Saisonverlauf an
seit 11 Wochen sind Trainer und Mannschaft zusammen ... ich denke da sollte man mehr vom neuen System erkennen können und nicht, dass man KEINE Lösungen gegen das eigene System hat

Mir gings eigentlich um die anfängliche Euphorie und die Aufbruchsstimmung seit dem der neue Trainer Marco Rose im Amt ist.
Die scheint ein bisschen verflogen zu sein.
Nach dem Debakel gegen Wolfsberg ........... und dem Zeugnis, das du der Mannschaft/dem Trainer ausstellst..........
 

Freshi

F1 Doppelweltmeister
ich hatte bisher wenig zum Trainerteam geschrieben ... man sollte jedem immer Zeit geben
Am Ende zählen natürlich die Ergebnisse und die stimmen bisher, außer gegen Wolfsberg ... täuschen meiner Meinung nach über die tatsächliche Leistungen in den Spielen hinweg
 

André

Admin
Naja letzte Woche in Kölle hat jeder gesagt, es war das beste Spiel unter Rose. Donnerstag war ein Totalausfall und gestern liegste nach 5 Minuten hinten gegen eine unangenehme Truppe aus Düsseldorf, zudem noch Derbycharkter.
Aber am Ende hatte man halt richtig gute Chancen und hätte auch noch 1-2 Tore mehr machen müssen.

Klar die ersten 55 Minuten waren ein Krampf, was aber eher dem Druck und dem frühen Rückstand geschuldet war. Nach der Führung lief der Ball dann ja ganz anders.

Und dass es Rückschläge gibt, ist doch ganz normal. Entscheidend ist, wie man die aufarbeitet und in Zukunft dann genau versucht solche Dinge besser zu machen. Dann können diese Rückschläge nämlich wirklich auch hilfreich sein. Gegen Fortuna ist man im gegensatz zu Wolfsberg ruhig geblieben und nicht überhastet nach vorne gelaufen und hat sich abschießen lassen. Das war schon ne Nummer besser, und es wurde belohnt.

Aber natürlich war das schlechter als in Köln.

Aber unterm Strich, sind wir oben dabei, und Rose und das Team hatten jetzt schon einige Situationen von denen sie lernen können. Klopp hat beim BVB damals auch ein gutes Jahr gebraucht.

Ich bin weiterhin tiefentspannt, und denke wenn man alle Punkte die man hat aufblitzen sehen, mal zusammen auf den Rasen bringt, dann könnte die neue Truppe und das neue System viel Spaß machen. Aber das ist definitiv noch ein langer Weg.

Bensebaini hat wohl nicht gespielt weil er angeschlagen war. Bin mir ziemlich sicher dass der Wendt in naher Zukunft verdrängen wird.
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
David Wagner als Trainer zu verpflichten war wohl eine bahnbrechende Entscheidung. Bisher sieht es jedenfalls so aus, als würde er Schalke wirklich wieder voranbringen und den weiteren sportlichen Abstieg aufzuhalten. Freut mich! Ich sah Schalke schon für ein paar Jahre in der unteren Tabellenhälft rumdümpeln.

Wagner hat die richtigen Stellschrauben bedient, spricht mit den Spielern, was unter Tedesco wohl völlig abging. Gut, im Moment beklagt sich keiner, kann aber in 4-6 Wochen wieder ganz anders aussehen. Von daher gilt unter uns Schalkern: Schön den Ball flachhalten! ;)

Erstaunlich das Leute wie Mascarell, Serdar oder auch Harit, die unter Tedesco nur unregelmäßig spielten und wenn dann auch nur grottig, nun "gesetzt" sind und mit Leistung zurückzahlen. Der Faktor Mensch spielt eben doch eine Rolle, dass muss Tedesco noch lernen...
 
Gegen Fortuna ist man im gegensatz zu Wolfsberg ruhig geblieben und nicht überhastet nach vorne gelaufen und hat sich abschießen lassen. Das war schon ne Nummer besser, und es wurde belohnt.
.

Joa...man hat allerdings viel zu oft überhastet und schlampig nach vorne gespielt oder versucht zu flanken obwohl klar war, dass die Flanke geblockt wird. Allein Lainer meine ich 4-5 Mal. Und wenn man sich eigentlich überhaupt nicht bewegt ist eh ausgeschlossen, dass man überhastet nach vorne laufen kann.

Ich war vor Ort, saß in 5A und hatte von da oben nen sehr guten Überblick über das ganze Feld. Es hat sich dem Ballführenden so gut wie nie einer angeboten. Keiner kam mal entgegen. Die paar die vorne waren liefen wenn eben auch nur grade weiter nach vorne. Es wurde kaum gekreuzt. Auch die Verlagerung war teils richtig übel, so das mitunter der Spieler der versuchte sich links oder rechts im Halbfeld durchzusetzen direkt von 2-3 DDorfern unter Druck gesetzt wurde und von uns 4-5 Spieler auf der komplett anderen Seite unterwegs waren. Anspielstationen, also vom klassischen Dreiecke bilden war da mal gar nichts zu sehen.

Erst mit Thuram und Raffael kam da richtig Bewegung rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Heute spielt ja noch Wolfsburg gegen Hoffenheim. Das soll mal bitte unentschieden ausgehen.

Boing! Schon führt Hoffenheim 1:0. Nur hat der falsche Spieler das Tor gemacht. :confused:

Hui! 1:1! Vielleicht wird mein Traum vom Unentschieden doch noch wahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wagner hat die richtigen Stellschrauben bedient, spricht mit den Spielern, was unter Tedesco wohl völlig abging. Gut, im Moment beklagt sich keiner, kann aber in 4-6 Wochen wieder ganz anders aussehen. Von daher gilt unter uns Schalkern: Schön den Ball flachhalten! ;)

Erstaunlich das Leute wie Mascarell, Serdar oder auch Harit, die unter Tedesco nur unregelmäßig spielten und wenn dann auch nur grottig, nun "gesetzt" sind und mit Leistung zurückzahlen. Der Faktor Mensch spielt eben doch eine Rolle, dass muss Tedesco noch lernen...

Wie du schon sagst, wir tun gut daran die Bälle flach zu halten. Warten wir mal ab. Wenn wir mal 3 oder 4 Spiele hintereinander verlieren, wenn es mal nicht mehr rund läuft. Dann gilt es die Ruhe zu bewahren.
Wir haben gegen Mannschaften gewonnen, die unten mit dabei sind. Die Hertha, Mainz und Paderborn.
Unsere Mannschaft spielt bei weitem keinen guten Fussball. Fehlpässe und Ballverluste, nach wie vor.
Wie gesagt, die Moral in der Mannschaft stimmt und wir haben wieder einen auf dem Rasen, der die Kiste trifft.
Harit spielt plötzlich gut. Und er hat Selbstvertrauen getankt. Siehe das Siegtor gegen Mainz.
 
ich hatte bisher wenig zum Trainerteam geschrieben ... man sollte jedem immer Zeit geben
Am Ende zählen natürlich die Ergebnisse und die stimmen bisher, außer gegen Wolfsberg ... täuschen meiner Meinung nach über die tatsächliche Leistungen in den Spielen hinweg
Du hast was zum Trainerteam geschrieben. Was du da geschrieben hast, sieht halt nicht gerade danach aus als ob du dem Trainerteam ein gutes Zeugnis ausstellst.:suspekt:
seit 11 Wochen sind Trainer und Mannschaft zusammen ... ich denke da sollte man mehr vom neuen System erkennen können und nicht, dass man KEINE Lösungen gegen das eigene System hat
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Diese Form der Doppelbestrafung finde ich überzogen, dass das im Regelwerk anders gesehen wird, ist eben so.
Aha, du findest es überzogen.
Ok, der Meinung kann man sein. Aber das ist ja ein ganz eigenes Thema.

Aber dann ist die Rote Karte eben nur deiner Meinung nach "völlig überzogen", regeltechnisch ist sie dagegen völlig korrekt und vor allem ist die Entscheidung des Schiris, sie zu zeigen, völlig korrekt.
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Diese Form der Doppelbestrafung finde ich überzogen, dass das im Regelwerk anders gesehen wird, ist eben so. Elfer drin, Gelb. Elfer nicht drin, Rot. Aber vermutlich wäre das schon wieder zu kompliziert.

Wenn ich mich recht erinnere wird es bei der "Strafe" so gehandhabt: Elfer drin = 1 Spiel Sperre; Elfer nicht drin = 2 Spiele Sperre / ggf. mehr...
 

powerhead

Pfälzer
Aha, du findest es überzogen.
Ok, der Meinung kann man sein. Aber das ist ja ein ganz eigenes Thema.

Aber dann ist die Rote Karte eben nur deiner Meinung nach "völlig überzogen", regeltechnisch ist sie dagegen völlig korrekt und vor allem ist die Entscheidung des Schiris, sie zu zeigen, völlig korrekt.
Woher willst du wissen, ob ich mit meiner Meinung alleine dastehe?
Regeltechnisch wird - was man jeden Spieltag und praktisch jedes Spiel sehen kann - so oft widersprüchlich entschieden, dass das für mich kein Argument mehr ist.
 
Oben