4. Spieltag Fußball Bundesliga 2017/18 -

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von Holgy, 15 September 2017.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    45.716
    Likes:
    2.973
    15.09.2017
    20:30 Hannover 96 - Hamburger SV

    16.09.2017
    15:30 Bayern München - 1. FSV Mainz 05
    15:30 Werder Bremen - FC Schalke 04
    15:30 Eintracht Frankfurt - FC Augsburg
    15:30 VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg

    18:30 RB Leipzig - Bor. Mönchengladbach

    17.09.2017
    13:30 1899 Hoffenheim - Hertha BSC

    15:30 Bayer Leverkusen - SC Freiburg

    18:00 Borussia Dortmund - 1. FC Köln

    Immer noch warten 4 Teams auf einen Sieg: Freiburg, Leverkusen, Köln und Werder. Für die Kölner wird es besonders schwer. Freibung und Leverkusen spielen gegeneinander. Werder empfängt Schalke: Da könnte was gehen, muss aber nicht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.624
    Likes:
    1.995
    Der Aufsteiger Hannover 96 holt aus den ersten 4 Bundesligaspielen 10 Punkte. :top:Breitenreiter und Horscht Heldt rocken die Liga.:top:

    Toennies.........du hast alles richtig gemacht. Der Umbruch, die beiden betreffend, war dringend nötig. :nene::vogel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 September 2017
    derblondeengel und Holgy gefällt das.
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    45.716
    Likes:
    2.973
    Tja, Hannover kann ich dann wohl erstmal von der "wer steigt ab"-Liste streichen.

    TabelleBuLi4.jpg

    Und in die "Wer wird Meister"-Liste aufnehmen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2017
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    45.716
    Likes:
    2.973
    Müller in der Startelf! Die Rübe muss dafür aussetzen. Wohl wegen seinen Ausrastern in der CL.
     
  6. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.624
    Likes:
    1.995
    :staun: Schlachtfest in Dortmund.......... .
    Für das 2:0 und das 3:0 wurde der Videobeweis benötigt.:suspekt:
     
  7. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    5.139
    Likes:
    1.900
    Höhö, der Videobeweis zum 2:0 durfte nicht eingesetzt werden weil der Schiedsrichter schon vor dem Tor wegen Foul abgepfiffen hat. Die nächste Panne bei dem Scheiß Videobeweis, und Schmadtke will Protest dagegen einlegen. Wird lustig werden :D
     
  8. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.940
    Likes:
    1.836
    Klar, das darf beim 2:0 niemals Videobeweis geben. Richtig dummer Fehler vom Schiri.

    Aaaaber....bei dem Spielverlauf ja irgendwie auch nicht so dramatisch. Da jetzt auf Neuansetzung zu plädieren ist doch albern vom Schmadtke. Will er dann ein Wiederholungsspiel mit 8:0 verlieren?
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    2.669
    Schmadtke hat in der Sache recht, auch wenn er jetzt als schlechter Verlierer da steht. Aber dieses 0:2 aus Kölner Sicht in der Nachspielzeit der 1.HZ war richtungsweisend. Schmadtke ist nach eigener Aussage ein Befürworter des V.Beweises. Aber er wurde nicht sachgerecht angewendet, der Schiri hatte das Spiel unterbrochen. Ich hatte das Gefühl, dass es Stöger nach einem 0:5 unangenehm war, auf dem Wege des Einspruchs ein Wiederholungsspiel einzufordern. Er nimmt die Niederlage hin, Schmadtke pocht auf sein Recht. Warum auch nicht, es hätte ja sonst 0:1 zu Wiederbeginn der 2. HZ gestanden. :weißnich:
     
    derblondeengel gefällt das.
  10. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.624
    Likes:
    1.995
    :D
    Watzke attackiert Schmadtke: Zeigt mir, dass sie schlechte Verlierer sind - Video
     
  11. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    2.669
    @ SK Blau
    Selbst ein Watzke kann die Tatsachenentscheidung nicht ausser Kraft setzen. Es war gepfiffen und das Spiel damit unterbrochen. Und das sage ich als BVBler, aber was Recht ist muss auch Recht bleiben. :jaja:
     
  12. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    4.041
    Likes:
    487
    Ist halt ne Frage der Abwägung. Nutze ich diesen klaren Regelverstoß für einen Protest oder erkenne ich, dass dieser letztlich nicht entscheidend war. Schmadtke hat sich eben für ersteres entschieden, womöglich weil er es auch als seinen Aufgabe ansieht, die Interessen des FC in den Vordergrund zu stellen.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.940
    Likes:
    3.929
    Es gab zuletzt drei Fälle, bei denen die strikte Regelauslegung dem Fairplay/gesunden Menschenverstand gegenüberstand:

    1. Der Bochumer Kapitän Felix Bastians stolperte am letzten Wochenende im Darmstädter Strafraum beim Stand von 0:1 gegen seine Mannschaft ohne Berührung des Gegners, was der Schiri aber nicht sah, so dass der VfL einen Elfer zugesprochen bekam.
    Nach strikter Regelauslegung eine klare Sache - aber der faire Bochumer gab zu, dass er gar nicht berührt wurde, daraufhin wurde die Elfmeterentscheidung zurückgenommen.

    2. Beim Drittligaspiel Jena-Meppen lag ein Jenaer Spieler beim Stand von 0:2 gegen Jena verletzt am Boden, woraufhin Meppens Nico Granatowski ohne Eingreifen des Schiris das Spiel "anhielt". Der Jenaer Kapitän Sören Eismann nutzte die Gelegenheit, schnappte sich den Ball und erzielte das 1:2.
    Nach strikter Regelauslegung eine klare Sache - aber nach dem Gebot der Fairness hätte Eismann auf den Ballbesitz verzichten müssen.

    3. Gestern bei Dortmund-Köln die schon beschriebene Szene beim 2:0 von Sokratis.
    Nach strikter Regelauslegung ebenfalls eine klare Sache - aber auch hier entspräche eine Haltung, wie Stöger sie nach dem Spiel äußerte, eher der Fairness und dem gesunden Menschenverstand, als die Haltung von Schmadtke - so sehr ich ihn sonst schätze.
    Hoffe also, der DFB erspart den beiden Mannschaften, die sowieso schon ständig englische Wochen haben, ein Wiederholungsspiel.
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    17.852
    Likes:
    1.375
    Ist halt ein Regelverstoß des Schiris. Und ein 2:0 zu dem Zeitpunkt kann man schon spielentscheidend nennen, spielt aber keine Rolle.
    Ich bin mal gespannt, welche Ausrede der DFB findet.

    In deinen Beispielen vermischt du übrigens Fehlentscheidung mit Regelverstoß und Dummheit. Der Vergleich hinkt ja nicht mal, der steckt völlig fest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2017
  15. Pelkoven

    Pelkoven Well-Known Member

    Beiträge:
    1.799
    Likes:
    18
    Ganz einfach.
    Das zweite Tor wird aberkannt.
    Köln hat nicht den Beweis erbracht, dass das Spiel anders gelaufen wäre.
    Spielergebnis somit 4:0!
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    18.412
    Likes:
    3.109
    Ich hab's immer gesagt:

    Wir werden lange brauchen, uns daran zu gewöhnen.

    Ich fand: Kein Foul an Horn, auch keine Möglichkeit für Köln, das Tor - gleich ob Pfiff oder nicht - zu verhindern, aber der Pfiff war eben da.

    Es ist das eingetreten, was ich stets gesagt habe:

    Kausalität und Ursächlichkeit von Fehlentscheidungen werden konterkariert. Denn (eigentlich) nur dann, wenn der Schiri etwas NICHT gesehen und nicht gepfiffen hat, kann man etwas korrigieren, mit dem absurd wirkenden Fall neulich aus der Eredivisie, als er für die einen einen Elfmeter übersah, das Spiel laufen ließ, der Konter für die anderen zum 2:0 führte und der Videominister anordnete: Tor aberkennen, Elfmeter.

    Fast immer, wenn er fälschlicherweise pfeift, außer bei Schwalben, kann man nichts mehr korrigieren, gleich, ob es 'ne Sekunde wie gestern war oder eben beispielsweise falsches Abseits, dass dem angreifenden Team eine klare Torchance nimmt.

    Gewöhnt Euch dran, die Diskussionen von früher wird es auf anderer Ebene weiter geben, der Fortschritt ist aber kein Fortschritt.

    Halt, nein, stimmt nicht: ICH empfinde ihn nicht als Fortschritt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2017
  17. Pelkoven

    Pelkoven Well-Known Member

    Beiträge:
    1.799
    Likes:
    18
    Ganz einfach.
    Das zweite Tor wird aberkannt.
    Köln hat nicht den Beweis erbracht, dass das Spiel anders gelaufen wäre.
    Spielergebnis somit 4:0!
     
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    18.412
    Likes:
    3.109
    Ich finde es albern, Schmadtke dafür zu kritisieren.

    Präzedenzfall. Muss geklärt werden.
     
    derblondeengel gefällt das.
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    17.852
    Likes:
    1.375
    Ganz einfach.
    Das muss Köln gar nicht.

    Schmadtke trägt wirtschaftlich die Verantwortung, der muss da protestieren.
    Und Schwatzke würde das auch tun.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.940
    Likes:
    3.929
    Lies erst mal richtig, was ich geschrieben habe, bevor du wieder rummotzt.
    Es geht um den Gegensatz strikte Regelauslegung/Fairness, mehr nicht. Völlig unabhängig davon, ob (wie im Falle von Granatowski) noch Dummheit dazukommt. Genausogut könntest du sagen: das kann man doch gar nicht vergleichen, das sind verschiedene Ligen... :vogel:

    Nochmal: nach strikter Regelauslegung wären die richtigen Entscheidungen Elfer für Bochum, Tor für Jena, Wiederholungsspiel.
    Nach Fairness bzw. gesundem Menschenverstand wären die richtigen Entscheidungen kein Elfer für Bochum, kein Tor für Jena, kein Wiederholungsspiel.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    17.852
    Likes:
    1.375
    Ich motze nicht. Ich habe Argumente.
    Kein Tor für Dortmund und Spiel bei 1:0 und der bis dahin gespielten Zeit fortsetzen wäre richtig.

    Kein Tor für Jena, weil ein Meppener das Spiel unterbrochen haben möchte? Geile Idee, wer definiert das dann in Zukunft? Am besten der Watzke. Oder gleich der huelin. Wen braucht es dann nicht mehr? Genau, den mit der Pfeife.

    Du behauptest ernsthaft, ein Tor zu geben nachdem abgepfiffen war, ist fair?
     
  22. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    2.669
    Im Fall Bochum wurde der Spielstand nicht verändert und Bastians für sein fairplay öffentlich gelobt. Zurecht wie ich meine, weil fairplay immer gefordert aber selten befolgt wird.
    Im Fall Jena - Meppen wurde der Spielstand zwar verändert, aber man hätte ihn berichtigen können, indem man dem SV Meppen bei Wiederanstoss erlaubt hätte, mit dem Ball einfach bis ins gegnerische Tor durchzulaufen. Sowas hat es in der Eredivisie schon mal gegeben.
    Im Fall BVB ist es einfach die Pflicht von Schmadtke kraft seines Amtes die Möglichkeit des Einspruchs wahrzunehmen. Wenn das Spiel unterbrochen ist, kann kein Tor fallen. Ich denke, dass Schmadtke sehr wohl seinen gesunden Menschenverstand gebrauchen wird, indem er alle Möglichkeiten ausschöpft. Alles andere wäre fahrlässiges Handeln und dem 1.FC Köln damit schaden.
     
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    18.412
    Likes:
    3.109
    Ist es nicht - selbst wenn es, wie gestern, nach meiner Meinung nicht zu verhindern gewesen wäre und es sich um eine Sekunde oder Bruchteile davon handelte.

    Pfiff ist Pfiff, denn wie soll der Videot denn in anderen, ähnlichen Szenen entscheiden, wenn der Keeper z.B. oder ein Verteidiger bei ähnlich kurzen Zeitspannen noch 'ne Chance zum Eingreifen gehabt hätte.

    Will er da auslegen, ob möglichweise ein Eingreifen noch möglich war, ob es wegen des Pfiffs unterlassen wurde, was weiß ich?

    Ich halte das weniger für ein eine Frage der Fairness sondern mehr für eine nach der "Sportrechtssicherheit".
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    45.716
    Likes:
    2.973
    Richtig. Es wird immer irgendein "cleverle" geben, dass zum Beispiel die ungeschriebenen fair-play gesetze misachtet und für den eigenen vorteil gebraucht. da sowas leider nicht von offizieller seite sanktioniert wird, müssen das die fans übernehmen und solche Typen wie Eismann ab jetzt gnadenlos auspfeiffen u.ä.

    Klar, die Kölner protestieren, aber damit machen sie sich natürlich Lächerlich und vergrößern den Schaden dadurch unnötig, weil sie dadurch ihr Image schädigen. Selten dämlich von Schmadtke.

    Dem einzigen, dem das schaden wird ist de Schiri. Der letzte, dem sowas passiert ist, hat nie wieder ein Erstliga-Spiel gepfiffen.

    edit: die dikussion um das unfaire Tor der Jenenser findet sich hier: Clever oder unfair?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2017
  25. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    44.972
    Likes:
    2.881
    Ichsachma und Holgy gefällt das.
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    45.716
    Likes:
    2.973
    Das die Einführung des Videobeweises eine derart holperige Angelegenheit werden wird, hätte ich nicht gedacht.
     
  27. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.780
    Likes:
    119
    Deutscher Sonderweg halt. Man kann doch unmöglich die NFL kopieren, den Trainern je zwei Gelegenheiten zum Anzweifeln einer Entscheidung geben, und gut is.

    Wohlgemerkt, zirka 20 Sekunden auf Wikipedia informieren mich das die diversen Rugby Ligen - zumindestens im Südpazifik - anscheinend ein zur Bundesliga mehr oder minder identisches System nutzen, also die Bundesliga dort abgekupfert hat.

    @Detti04 kann da vielleicht einen Einblick geben.
     
  28. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    44.972
    Likes:
    2.881
    Eberl sagte gerade auf der PK fürs Stuttgart Spiel dass aus seiner Sicht nicht der Videobeweis das Problem ist, sondern die Regeln, die nun angepasst und klarer werden müssen.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    17.852
    Likes:
    1.375
    Der Meppener tritt auf den Ball und schaut zum Schiri. Für Eismann kein Grund das Spiel einzustellen. Warum sollte man ihn auspfeifen?
    Interessanter wäre doch, was ihm hinterher so gesagt wurde. Regeltechnisch war da bestimmt was sanktionierbares dabei, wenn ich mir Gestik und Mimik der Meppener so ansehe.
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    45.716
    Likes:
    2.973

    Zumindest müssen sich da alle Beteiligten mal zusammen setzen, am besten schon nach der Hinrunde, und das ganze mal aufarbeiten und entsprechende Verbesserungen vornehmen.

    Immerhin sind diejenigen, die den Videobeweis ablehnten, weil es dann weniger Diskussionen um Entscheidungen gibt, schon mal widerlegt. :D
     
  31. Catweezle

    Catweezle Well-Known Member

    Beiträge:
    3.162
    Likes:
    203
    tja es ist egal wir haben verloren ob nun 4 zu 0 oder 5 zu 0 ...

    ich sehe da ein anderes Problem ---der Herr Cordoba...nicht weil er was zu wenig tut ---eher die Manschaft die denkt...leider denkt sie in ne falschen richtung...somit sind wir bis zu ende ein Abstiegskandiedat,,,,denn man kann nicht das verlernen was unsere Manschaft 3 Jahre lang konnte...
    tja der faktor " neid " scheit für uns wichtig zu sein ....ansonsten kann man sich das bei unsere Manschaft nicht erklären " DIE Arbeitsverweigerung"...tja das wir unsere Spieler zum Himmel tragen zählt scheinbar nicht mehr ---für unsere Manschaft...


    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 September 2017