34. Spieltag Fußballbundesliga 2017/18: Der letzte.

powerhead

Pfälzer
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Publikum die Truppe "abgefeiert" hat, ich glaube eher, das das ein Bekenntnis zum Verein und der Treue zum ihm war. Eine positive Trotzreaktion sozusagen.:)
 

Dilbert

Pils-Legende
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Publikum die Truppe "abgefeiert" hat, ich glaube eher, das das ein Bekenntnis zum Verein und der Treue zum ihm war. Eine positive Trotzreaktion sozusagen.:)
Nein, die haben auch die Mannschaft gefeiert, dafür dass sie in den Wochen zuvor noch versucht hat das unmögliche möglich zu machen. Es gab wie schon geschrieben Standing Ovations bei der Ehrenrunde. Und zwar erst gemeinte.

Ich will mir auch lieber nicht vorstellen, was da eventuell passiert wäre, wenn es diese letzten Spiele und Siege nicht gegeben hätte. Das "Wir jagen euch durch die Stadt"-Plakat und die Totenkreuze auf dem Trainingsgelände sind noch nicht so lange her, der Gruselstimmungskick gegen Leverkusen vor nicht mal 40000 Leuten an einem Samstagnachmittag bei bestem Wetter auch.
 

powerhead

Pfälzer
Ich würde in so einem Fall auch so reagieren, um allen zu zeigen : Was andere über uns denken ist mir scheißegal, wir sind wir und das alleine zählt."
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Und hier noch die Abschluss-Tabelle aus dem besseren Parallel-Universum. Gartulation an Meister Schalke 04!

1
206.gif
FC Schalke 04 34 16 63
2
442.gif
1899 Hoffenheim 34 18 55
3
210.gif
Borussia Dortmund 34 17 55
4
236.gif
Bayer Leverkusen 34 14 55
5
13247.gif
RB Leipzig 34 4 53
6
215.gif
VfB Stuttgart 34 0 51
7
205.gif
Eintracht Frankfurt 34 0 49
8
221.gif
Bor. Mönchengladbach 34 -5 47
9
209.gif
Hertha BSC 34 -3 43
10
202.gif
Werder Bremen 34 -3 42
11
342.gif
FC Augsburg 34 -3 41
12
218.gif
Hannover 96 34 -10 39
13
337.gif
1. FSV Mainz 05 34 -14 36
14
245.gif
SC Freiburg 34 -24 36
15
246.gif
VfL Wolfsburg 34 -12 33
16
211.gif
Hamburger SV 34 -24 31
17
213.gif
1. FC Köln 34 -35 22

Kosmologie: Parallel-Universen
 

powerhead

Pfälzer
Das in Parallel-Universen sich die Dinge genauso entwickeln, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Bräuchte bloß einer meiner Vorfahren vor 20.000 Jahren von Säbelzahntiger zerfleischt , oder einer vor 200 Jahren einem gehörnten Ehemann erschlagen worden zu sein, und schon könnte ich jetzt keinen nonsens über Parallel-Universen im Internet verzapfen.:aetsch2:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Dann ist es auch nicht normal - normative Kraft des Faktischen - und wer bestimmt denn "was sollte". Nach Dir sollte es vielleicht so sein, wie Du es gerne hättest. Und? Für den anderen sollte es ganz anders sein. Und für nächsten wieder anders.
Nö. Dilbert hat das doch angesprochen und kritisiert. Er definiert ja auch, wer ne "Kackbirne" ist.
Was ich finde habe ich doch gar nicht gesagt. Ich sagte „fände“. An seiner Stelle.
Ich hab von dem Spiel nur wenig gesehen und nix gehört.
Deswegen ging meine Frage an ihn eigentlich auch in genau die Richtung: Was normal ist und was nicht ist Ansichtssache, das siehst du völlig richtig.

Dilbert hat da nur häufig eine Ausdrucksweise, die nicht ausdrückt dass das seine höchstpersönliche Meinung ist - und nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das in Parallel-Universen sich die Dinge genauso entwickeln, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Bräuchte bloß einer meiner Vorfahren vor 20.000 Jahren von Säbelzahntiger zerfleischt , oder einer vor 200 Jahren einem gehörnten Ehemann erschlagen worden zu sein, und schon könnte ich jetzt keinen nonsens über Parallel-Universen im Internet verzapfen.:aetsch2:

Nicht genauso, nur ähnlich. Jedenfalls in dem einen von den vielen Multiversen. D
 

powerhead

Pfälzer
Nicht genauso, nur ähnlich. Jedenfalls in dem einen von den vielen Multiversen. D
Die Variablen sind seit dem Urknall so vielfältig, das es möglicherweise viele un zählige Parallel-Universen gibt, aber die Wahrscheinlichkeit das sich auch nur eins davon sich ähnlich entwickelt hat Wie unseres, dürfte astronomisch gering sein.
 

Dilbert

Pils-Legende
Dilbert hat da nur häufig eine Ausdrucksweise, die nicht ausdrückt dass das seine höchstpersönliche Meinung ist - und nicht mehr.

Na, wessen Meinung denn sonst? :gruebel:

Vor / in jeden Satz ausdrücklich "ich finde" oder "meiner Meinung nach" einzubauen, wäre doch beim lesen absolut fürchterlich. Finde ich...
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Na, wessen Meinung denn sonst? :gruebel:

Vor / in jeden Satz ausdrücklich "ich finde" oder "meiner Meinung nach" einzubauen, wäre doch beim lesen absolut fürchterlich. Finde ich...
Gibt schon nen Unterschied in einer Aussage zwischen "ist so" und "ich finde".

Ist so.

Wenn du z.B. sagst: Das ist kriminell: Kann ich sagen: Nö. Wenn dem nicht so ist.
Wenn du sagst, das finde ich kriminell: Ist was anderes.

Und von jedem Satz spreche ich auch gar nicht.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Na, wessen Meinung denn sonst? :gruebel:

Vor / in jeden Satz ausdrücklich "ich finde" oder "meiner Meinung nach" einzubauen, wäre doch beim lesen absolut fürchterlich. Finde ich...

Natürlich brauch' das niemand extra dazuschreiben, denn das weiß ja jeder, dass hier Meinungen ausgetauscht werden. Manchereiner will das aber gar nicht wissen. Oder er kann es wirklich nicht und daher wundern wir anderen uns dann permanent über die seltsamen Beiträge.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Natürlich brauch' das niemand extra dazuschreiben, denn das weiß ja jeder, dass hier Meinungen ausgetauscht werden. Manchereiner will das aber gar nicht wissen. Oder er kann es wirklich nicht und daher wundern wir anderen uns dann permanent über die seltsamen Beiträge.
Oh, manchmal werden hier auch hanebüchene Tatsachen behauptet.

Ich brauche nicht zu sagen, von wem... aber ich geb dir bei Gelegenheit gerne einen Tipp.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich kenne mindestens 10 Hamburger, im Kontext Fußball, denen auf den Gesang "Wir sind Hamburger..." sofort durch den Kopf ging: "Ja, leider, lässt sich nicht verhindern." :D
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Rausgehört habe ich allerdings das weit treffendere, weil abgrenzende "Wir sind Hamburg, und ihr nicht". Sonst könnte man sie ja mit einer fast food Kette vergleichen. :isklar:
 
Bei mir nicht. Ich fand den eindeutigen Protest der echten Fans gegen diese Idioten schon klasse. Wenn ich es im Fernsehen richtig mitbekommen habe protestierten ja selbst die Fans direkt neben der schwarzen Fahne. Fand ich schon ein Stück weit mutig, denn bei den Idioten weiß man ja nie wie sie reagieren. Gefühlt ist da ein ganzes Stadion gegen die wenigen bekloppten aufgestanden. Ein klares Zeichen, das man sich öfters wünschen würde.

Ich fand die Proteste der Fans auch gut. Aber, guck mal in ca. einem Monat nach, was den Medien in Erinnerung bleiben wird. Du kannst davon ausgehen, dass da eher die Randale und die damit verbundenen Polizeieinsätze in Erinnerung bleiben. Die wahren Fans, also die, die gegen die Hools protestiert haben, werden dagegen mehr und mehr in Vergessenheit geraten.

Solche wie diese HSV-Hools sind in anderen Vereinen auch vertreten. MMn hat jeder Verein solche Freaks.
Das nur, bevor igendein Spruch kommt..............:floet::opa:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich fand die Proteste der Fans auch gut. Aber, guck mal in ca. einem Monat nach, was den Medien in Erinnerung bleiben wird.
Ist denn was in Erinnerung von Schalke-Paok? Am ehesten ein verfehlter Einsatz. Der wenigstens war mal ziemlich richtig, ist jedenfalls meine Meinung.
Hamburger SV: Pyrotechnik beim Abstieg, viel Rauch um wenig - Kommentar - SPIEGEL ONLINE
Nochmal zur Einordnung, was denn nun passiert ist und was nicht, und Hexes Frage, warum der Block nicht gestürmt wurde.
 
Iwann wird auch für die Medien die HSV-Fanrandale in Vergessenheit geraten. Ebenso wie die Randale von Schalke gegen PAOK.
Vielleicht schon in Kürze. Die Medien werden neues Kanonenfutter finden.

Sehr erfreulich, dass niemand verletzt wurde.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Da gab es „zunächst mal lediglich eine Fahne“.
Lies doch bitte was da steht, und versteh das auch.

Ist schwer, is klar.
 
Oben