33. Spieltag Laberthread - Das Ende ist nah!

Dazu hab ich mich schon ausgelassen. Nach dem damals verdienten Sieg gegen Sankt Gladbach wurden so einige Vertragsverhandlungen gestoppt und vielen Spielern und Leiharbeitern wurde mitgeteilt dass sie wieder gehen dürfen. Seitdem ist es wie abgeschnitten. Die Mannschaft ist..............komplett tot. Wagner ist planlos und man darf durchaus auf den Gedanken kommen dass ein großer Teil der Mannschaft Wagner auf der Nase herumtanzt.
Sie folgen Wagners Vorgaben nicht mehr.

Am kommenden WE gehts in Freiburg weiter. Dann gibts noch mal so richtig einen drüber. Und Freiburg wird sich gebührend verabschieden. Freiburg hat eine wirklich gute Saison gespielt. Allerdings hats nicht ganz für die EL gereicht. Da reicht auch der Dreier am kommenden WE nicht. Leider. Ich hätte ihnen die EL gegönnt.

Man darf durchaus skeptisch sein. Allerdings ist völlig unklar wer da für Schalke ab der nächsten Saison den Rasen kaputttreten wird. Ich tippe mal, dass ca 15 Spieler den Verein verlassen werden.
Der Nachwuchs wird eine Chance bekommen. Schon weil kaum Geld zur Verfügung steht.
Sollte Wagner noch auf der Trainerbank hocken, wird eine Menge Arbeit auf ihn zukommen.

Für die nächsten Jahre wird es nichts mit dem internationalen Fussball.
Die Erwartungen dürfen, oder müssen, sich auf ein Minimum reduzieren.


Dazu kommt noch die Unruhe im Verein durch die von Tönnies gewünschte Ausgliederung!!
 
Dazu kommt noch die Unruhe im Verein durch die von Tönnies gewünschte Ausgliederung!!
Die Ausgliederung tut eher am Rande was zur Sache. Ob die Ausgliederung nun von Toennies gewünscht wird, oder von wem auch immer, sie ist nötig um an Gelder/Sponsorengelder zu kommen. So btw geht auch der BVB andere Wege. Da müssen und dürfen die Mitglieder halt entscheiden. Entweder e.V. und die Erwartungen gewaltig senken, oder weiter Geld ausgeben können und nix mehr isses mehr mit e.V.
Ich gehe mal davon aus das bei weitem keine 70 oder 75 % der Mitglieder zustimmen werden. Was soviel ich weiß nötig wäre. Ich glaube, dass das eher für wenig bis keine Unruhe sorgt. Dass die Mitglieder das recht locker sehen. Es wird nicht zugestimmt und damit ist es durch.

Das Toennies ein ewiger Unruheherd ist, ist altbekannt. Letztens erst der Mist in Paderborn, jetzt Osnabrück........ . Wobei längst bekannt ist wie in der Fleischbranche gearbeitet wird. Jetzt, Dank Corona, ist die Blase geplatzt. Und auch die Politik ist wach geworden. Nachdem auch die Politik jahrzehnte lang nur zugeschaut hat.
Bin mal gespannt wie das bei der nächsten Mitgliederversammlung aussehen wird. Toennies wird was zu hören bekommen. Die Fans/Mitglieder, zumindest die in meinem Umfeld, haben die Schnauze voll von seinen Eskapaden.

Mein Tipp an den Clemens - zurücktreten. Und das bitte leise und nicht mit Pauken und Trompeten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der hatte doch von nix eine Ahnung!
Genau wie vom ........!
Dazu sage ich am besten nix.

Das Arbeitsbedingungen / die Hygiene in der Branche sind seit sehr vielen Jahren schlecht. Altbekannt schlecht.
Die Politik hätte längst eingreifen müssen. Dem hätte man einen Riegel vorschieben müssen.

Das Toennies wiedergewählt wurde ist mittelerweile ferne Vergangenheit. Seitdem ist einiges passiert.
MMn ist er als Vorstandsvorsitzender nicht mehr tragbar.
Und so btw besteht für den Verein ohne ihn schon eher die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben