30.Spieltag Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München

#die miLch

Europapokalist
Moderator
Ich denke Bayern wird schmucklos mit 2:1 gewinnen. Leverkusen scheitert mal wieder auf der Zielgeraden.
 
Mal sehen was Leverkusen so drauf hat.
Haben ja lang genug von Meisterschaft geträumt und gesprochen, mal sehen wie die Gesichter nach einer Niederlage aussehen.:lachweg:
 
Bayern wird in Leverkusen nicht verlieren.

Sollte es für einen Sieg reichen, steht man im Meisterrennen sehr gut, hat aber (vor allem nach dem Weiterkommen in der CL) noch sehr anstrengende Wochen vor sich.

Das Leverkusen aktuell in einer "Mini-Krise" ist, kommt uns natürlich sehr entgegen :)
 

André

Admin
Ich rechne auch fest mit einem Bayernsieg. Für die Liga und sie Spannung in der Meisterschaft wäre es natürlich genial wenn Bayer gegen Bayern gewinnt. ;)
 

osito

Titelaspirant
Kießling (sky Interview) und natürlich der Jupp, ebenfalls bei Sky "Wir stehen nicht zu unrecht da oben und sind somit natürlich auch ein Mitsreiter".

Hier eine andere Quelle mit Kießling:

Interview: Kießling: "Der Meistertitel ist unser Ziel" | RP ONLINE

O-Ton Kies " Es ist ein Ziel, auch am Saisonende ganz oben zu stehen – nur ein Anspruch ist es nicht. Das ist ein Unterschied." Jeder hat Ziele, was auch vernuenftig ist. Aber einen Anspruch darauf koennen in Deutschland ausser den Bayern, nur wenige anmelden.
 
Naja ich find das ehrlich gesagt von Leverkusen viel zu forsch nach der langen Siegesserie, obwohl es noch viele Spiele zu bestreiten gibt, so offen von Meisterschaft und bestes Team etc. zu sprechen, zumal dieja noch die schweren Spiele bevorstehen hatten/haben.

Mir sind die unsympathisch geworden, hoffentlich geben die Bayern Gas.
 

osito

Titelaspirant
Ihr 2 versteht euch wirklich nicht. Der eine redet vom Broetchen, und der andere von der Wurst.:hammer2:
 
Wenn Bayern gewinnt, wirds knapp.
Leverkusen zu unterschätzen wäre das dümmste was man mom. tun könnte.
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Tja, mal sehen, was das wird. Bis auf das Schalkespiel, das unter aller Sau war, haben wir ja auch in unserer Krise fußballerisch nicht enttäuscht, wie der Jupp schon richtig erkannt hat. Wenn Jupp es also hinbekommt, das Vertrauen der Mannschaft in sich selbst wieder herzustellen, sehe ich unsere Chancen gar nicht so furchtbar. Zumal sich die Bazis nach Spielen unter der Woche am Wochenende nicht immer ausgeruht zeigten, und, was vielleicht auch wichtig ist, gerne Robben und/oder Ribery schonten.

Eigentlich sind diese Spiele immer Bonusspiele für mich, in denen es schön ist, den Bazis ein Bein zu stellen. Bei dem einen Pünktchen Vorsprung würde dazu ja vermutlich auch ein Remis reichen :floet:
Blöderweise haben wir es durch unsere letzten Spiele nicht nur geschafft, dass der Titelkampf ein Zweikampf ohne uns geworden ist – das ist nicht so schlimm, sondern auch, dass wir die Punkte eigentlich dringend brauchen, um Platz 3 zu halten. Damit ist das Ganze nämlich leider kein Bonusspiel mehr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schirmi

Pille vom Rhein
Naja ich find das ehrlich gesagt von Leverkusen viel zu forsch nach der langen Siegesserie, obwohl es noch viele Spiele zu bestreiten gibt, so offen von Meisterschaft und bestes Team etc. zu sprechen, zumal dieja noch die schweren Spiele bevorstehen hatten/haben.

Mir sind die unsympathisch geworden, hoffentlich geben die Bayern Gas.

Forsch? Wir? Was soll man nach zig Spielen ohne Niederlage und an der Tabellenspitze sagen - wir wollen 5. werden? In der Hinrunde haben wir alle schwere Spiele ungeschlagen überstanden. Und offen gesagt, dass wir Meister werden wollen, haben wir so direkt auch nicht, nur dass wir die Pole Position natürlich verteidigen wollten - wer will schon freiwillig weiter nach unten...
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum wir dadurch unsympathischer geworden sein sollten...
 

osito

Titelaspirant
Mir waere es auch lieber wir halten uns die Dortmunder vom Hals. Aber wie hat jemand in bezug auf Bayer und bayern so schoen gesagt. Die Wahl zwischen Pest und Cholera faellt ihm schwer. An das gleiche denke ich bei Bayern und Schalke, und ehrlich gesagt waeren mir sogar die Bayern noch lieber.
 

Schirmi

Pille vom Rhein
Mir waere es auch lieber wir halten uns die Dortmunder vom Hals. Aber wie hat jemand in bezug auf Bayer und bayern so schoen gesagt. Die Wahl zwischen Pest und Cholera faellt ihm schwer. An das gleiche denke ich bei Bayern und Schalke, und ehrlich gesagt waeren mir sogar die Bayern noch lieber.

Mir fällts da auch schwer, mag beide Teams nicht sonderlich. Am Ende wären mir wohl auch die Bayern lieber, der gefühlte hundertste Meistertitel macht nun auch nicht den Unterschied aus...

Klar aber, Dortmund vom Hals zu halten hat höchste Priorität, wir wollen schließlich in die CL. Und das wird - gerade bei den nächsten beiden Spielen - doch schwierig genug sein.
 

osito

Titelaspirant
Genau. Zumal der Spott der Schalker schwerer in meinen Augen wiegt, als der der Bayern. Die sich uns gegenueber sehr zurueckhalten. Aber ich kann mich auch taeuschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was soll man nach zig Spielen ohne Niederlage und an der Tabellenspitze sagen

Das man Meister werden will.

Die Bayern haben Bayer und Co eines vorraus: Selbstbewusstsein.
Würden andere Vereine sich etwas mehr zutrauen, würde dabei am Ende evtl. auch mal mehr herrauskommen.

Wer 24 Pflichtspiele hintereinander nicht verloren hat, MUSS imho als Ziel "Top 3" haben, wenn er dazu nocht Tabellenführer ist, ist die Meisterschaft ein legitimes Ziel, sonst wirds lächerlich.

Für Bayer sehe ich mom (mal wieder) die Gefahr, das eine super Saison am Ende noch den Bach runter geht. Zwar kann ich mir kaum vorstellen das man noch auf den 7. Platz abrutscht und somit die EL verpasst, aber schon ein verpassen der CL müsste nach der aktuellen Saison ein "Verlust" sein.

Bei einem Bayer Sieg sehe ich Schlake als Meister, bei einem Unentschieden sehe ich Schlake als Favoriten, bei einem BayerN Sieg bleibt die Meisterschaft spannend.
 
Oben