27. Spieltag Laberthread - mit dem Hauptstadtduell

U w e

Moderator
Die TV Sender versuchen dies schon nicht mehr einzublenden.
Ebenso wie die ganzen Plakate gegen die Geisterspiele.
Das ist sowas von lächerlich!
 
Jetzt mal davon ab das Pappkameraden im BorussiaPark aufgestellt wurden; die Pappkameraden sind Kinderkram, den man sich schenken darf.
Beim Spiel gegen Gladbach ging es gut zur Sache. Die Spieler gingen auch wieder zum Schieri um sich zu beschweren. Die Gladbacher beispielsweise als 11er gegen sie gepfiffen wurden. Die "Rudelbildung" war noch nicht ganz so groß wie zu Zeiten vor Corona, aber immerhin. Man könnte sagen, man kehrt mehr und mehr zur Normalität zurück.

Zum Spiel Gladbach gegen Bayer Leverkusen - Bayer hat eine gute Mannschaft. Aber Gladbach auch.
Bayer hat die Angriffsbemühungen der Pferdchen recht oft früh im Keim erstickt.
Nach der HZ hat Rose auf 3-4-3 um. Die Umstellung hat sich positiv bemerkbar gemacht.

Die Lüdenscheider machen ihre Sache richtig gut. Absolut effektiv und abgeklärt. Gestern gab es den sechsten Dreier in Folge. So wie die es gemacht haben präsentiert sich eine gute und gefestigte Mannschaft.

Beim Dopa werden die Bayern für die 2 Gegentore kritisiert. :nene:
Die 5 erzielten Treffer geraten da schon fast ins Hintertreffen. :nene:
 
Zuletzt bearbeitet:
Heute dürfen wir uns als Aufbaugegner für den FC A beweisen.
Das scheint recht gut zu gelingen.

:aua:............Diese Gurkentruppe geht mir auf die Nerven..........:aua:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Schalke gg. FCA auf DAZN mit Option "Stadionatmosphäre". Lohnt nicht, nervt sogar. Man hört jedes Zuspiel, jeden Ballkontakt, jedes Kommando das durch die Arena hallt. Und im Hintergrund wird ein Geräusch, das wie Fan-Atmosphäre klingen soll ( Trommeln, Stimmengewirr ) simuliert, aber es passt nicht zum Spielgeschehen. :vogel: Mir gefiel das nicht und ich habe wieder zum Originalton zurück gezappt. Im Moment liegt S04 immer noch 0:1 hinten. :(
 

fabsi1977

Theoretiker
Es werden damit Kinder- und Jugendprojekte unterstützt sowie er Einzelhandel der Stadt, sowas ist wirklich lachhaft!
Können Sie ja gerne machen. Und dass diese Geisterspiele nix sind, finde ich auch. Aber angesichts der Tatsache dass wir derzeit gar nicht wissen wann wieder Fans ins Stadion dürfen erscheinen sie mir, wie soll ich sagen, deplatziert. Weil hätten wir sie nicht jetzt, dann eben im Herbst. Sie sind eine Begleiterscheinung der derzeitigen Pandemie.

Ich hätte auch gut mit nem Abbruch der Saison leben können. Aber ich brauche auch nicht unbedingt offene Läden (mal vom Lebensmittelbereich abgesehen) oder Gastronomie. Mir wären Schulen und Kindergärten deutlich wichtiger.
 

Detti04

The Count
Ich hab zwar nur die zweite Halbzeit gesehen, aber in der war Schalke ziemlich grausig. Nach vorne ging wenig, im Sturm gar nichts. Ist halt doch bloed, wenn man den vermutlich grundsaetzlich staerksten Angreifer verleiht, weil... Weil was eigentlich?
 

Freshi

F1 Doppelweltmeister
ich verstehe den VAR immer noch nicht
der Elfer für B04 war aus meiner Sicht absolut gerechtfertigt ... ggf. auch wegen Dummheit
aber wenn sich der VAR meldet - angeblich nur bei einer groben Fehleinschätzung - wie kann dann der Schiri bei seiner Einschätzung bleiben ... oder die im Keller haben Tomaten auf den Augen
 
WERNER auch in HZ sofort da 0:4, Mainz muss aufpassen dass sie nicht ihrem Namen alle "Ehre" machen,

Gegen den BVB und bei den Wölfen war man ja schon kurz davor........
 
0:5 - Werner Dreierpack - nun bei 24 Toren

Die Bullen mit 13 ( !! ) Toren in dieser Saison gegen Mainz, knapp die Hälfte durch Werner!!
 

Hendryk

Forum-Freund
Schalke gg. FCA auf DAZN mit Option "Stadionatmosphäre". Lohnt nicht, nervt sogar. Man hört jedes Zuspiel, jeden Ballkontakt, jedes Kommando das durch die Arena hallt. Und im Hintergrund wird ein Geräusch, das wie Fan-Atmosphäre klingen soll ( Trommeln, Stimmengewirr ) simuliert, aber es passt nicht zum Spielgeschehen. :vogel: Mir gefiel das nicht und ich habe wieder zum Originalton zurück gezappt. Im Moment liegt S04 immer noch 0:1 hinten. :(
Ich habe den "Stadionton" gar nicht erst dazu geschaltet. Aber Danke für deine Einschätzung, @Oldschool !
Zum Spiel: Verdiente Niederlage der Schalker!
 
Zuletzt bearbeitet:

Litti

Krawallbruder
Also was der Effzeh da heute über die 90 Minuten geboten hat war eine bodenlose Frechheit. Unfassbar schlecht, da stimmte einfach überhaupt nix.
Umso unglaublicher, da noch einen Punkt mitgenommen zu haben. Eigentlich ein Witz. :D Danke an Modeste, der hat da frischen Wind reingebracht, ebenso Drexler mit den beiden Flanken.
 
Nach vorne ging wenig, im Sturm gar nichts. Ist halt doch bloed, wenn man den vermutlich grundsaetzlich staerksten Angreifer verleiht, weil... Weil was eigentlich?
Vorausgesetzt damit ist Mark Uth gemeint; über die Hinrunde der Saison hatte Uth recht wenig Einsätze. Die Hinrunde verlief auch ohne Uth recht gut. Nach dem 17. Spieltag hatte Schalke 30 Punkte auf dem Konto und stand auf dem 5. Tabellenplatz. Punktegleich mit dem BVB und nur 3 Punkte hinter den Bayern.
Zwar hatte Schalke bis dahin nur 29 Tore geschossen, aber es hat gereicht. Selbst Sankt Gladbach hatte nur 4 Tore mehr erzielt und stand auf dem 2. Tabellenplatz.
So gut war Uth nun auch wieder nicht. Über seine 38 Spiele, die er für Schalke bestritten hat, hat er ganze 4 Tore erzielt. Das ist sicherlich kein Höchstwert für einen Mittelstürmer.
So btw. - Das Schalke ein Problem in der Offensive, bzw im Sturm hat, ist ja nun wirklich nichts neues.

Es liegt sicherlich nicht daran dass man einen Spieler verliehen hat, und auch nicht an Schubert. Es ist die Gesamtleistung der Mannschaft, die vorne und hinten nicht mehr stimmt. Abstimmungsprobleme ohne Ende und ein Spieler wie z.B. Harit ist wieder abgetaucht. Wenn er nicht verletzt ist.......
Serdar auch. Seit dem letzten Sieg, am 18. Spieltag, hat die gesamte Mannschaft ihre gute Form der Hinrunde verloren. Selbst einfache Aktionen, Kurzpassspiel oder auch mal eine Ballannahme, geht gelegentlich nicht mehr. Manches sah überhastet aus und die Spieler wirkten nervös. Der Auftritt der Mannschaft zeigt, dass es an Selbstvertrauen hapert. Da ist der Trainer gefragt. Zur Not soll Wagner sich halt Hilfe bei Huub Stevens holen.
Wenn es helfen mag...........

Soviel ich weiß wurde Uth verliehen weil er gehen wollte. Sein letztes halbes Jahr auf Schalke verlief nicht gut für ihn. Der FC Köln hätte ihn gekauft, konnte oder wollte nicht so viel Geld ausgeben wie Schalke haben wollte. 10 Mio. Das Tauziehen um Uth dauert an. Schalke will auf die Mios bestehen, der FC will es nicht bezahlen. Der FC ist Uths Heimatverein. Er würde gerne beim FC bleiben.
Stand jetzt kommt er zurück. Wie übrigens so viele weitere verliehene Spieler. U.a. Cedrik Teuchert ( Mittelstürmer) und Steven Skrzybski. Ebenfalls im Sturm einsetzbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
0:3 bääääm ... Quo vadis Schalke?
Dahin wohin der Verein gehört. Ins graue Mittelfeld der Liga.
Wir können froh sein, dass die Hinrunde weit besser verlief. Sie verlief mMn über dem was man erwarten durfte.
So manche Spiele wurden nur knapp mit einem Tor Vorsprung gewonnen.

So wie Schalke nach dem 18. Spieltag auftritt, tritt ein Absteiger auf.
Die Mannschaft die zur Zeit den Rasen kaputttrampelt hat nicht die Qualität um oben in der Tabelle mitzumischen.
Schalke wäre in der EL oder in der CL ein sehr kurzer Gast.

Wird höchste Zeit dass man die Erwartungen mal herunterfährt.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
In den Köpfen der ( ausgeliehenen ) Spieler spielen sich doch folgende Gedanken bei dieser schwierigen finanziellen Lage ab: "Schalke kann mich eh nicht mehr bezahlen, also wende ich mich anderen Optionen zu, wo ich finanziell abgesichert bin." :weißnich:
Bis auf Schubert, Oczipka und Serdar sind alles Legionäre auf Schalke. Einen Führungsspieler sehe ich auch nicht. Caligiuris Zukunft ( Vertrag läuft aus ) ist unsicher. Die Zukunft von Wagner auch. Dem gebe ich noch eine Galgenfrist von 2 Spielen...
 
Was sich in den Köpfen der Spieler abspielt, ist wieder eine andere Sache. Alle haben ihre Berater. Die werden schon wissen wie sie dafür sorgen dass ihre Schützlinge nicht am Hungertuch nagen. Und eben dazu ist demnach der beste Weg den FC Schalke weiterhin bezahlen zu lassen. Auch weil die Berater, wie auch Schalke, keine Interessenten für die Spieler finden. Erst recht keine Interessenten die den Spielern so viel Geld bieten wie sie von Schalke bekommen. Auch Heidel sei Dank.
Sie alle haben einen Vertrag. Der sichert sie ab und Schalke muss und wird sie bezahlen. Ebenso bezahlen wie die Spieler, die zur Zeit den Rasen kaputttreten. Das die ausgeliehenen Spieler nicht gehen werden und wohl auch nicht wollen kann man durchaus daran erkennen dass sie nach der Saison allesamt wieder vor der Schalker Tür stehen werden.
Andere Spieler widerum werden gehen. Z.B. Todibo und JJ Kenny
Schalke hat nicht das nötige Geld um sie zu kaufen und Barca und der FC Everton wollen kein weiteres Leihgeschäft. Zumindest hab ich das mal iwo gelesen.

Glaube nicht, dass Wagner den Verein verlassen muss.
Es fehlt ein Erfolgserlebnis.
Führungsspieler hin oder her, gegen schwächelnde Mannschaften wie z.B. den FC A, oder beim nächsten Spiel in Düsseldorf, hätte man insgesamt 6 Punkte holen dürfen. Sind ja keine anderen Spieler aufm Rasen als in der Vorrunde, in der man 30 Punkte geholt hat und nach dem 17. Spieltag Punktegleich mit dem BVB war.

Die Verhandlungen, die zur Zeit stocken, könnten für Unruhe sorgen.
Da Schalke den sportlichen Anreiz, die CL oder die EL, nicht mehr bieten kann halte ich durchaus für möglich dass der eine und andere Spieler den Verein verlassen wird, oder dass manche Spieler sich schon mit anderen Vereinen einig sind.
Kann ja auch alles am Trainer liegen.
Zumindest was die Interna betrifft ist es um Schalke ruhiger geworden. Da dringt zur Zeit so gut wie nix nach aussen. Besonders das ist für den ewig unruhigen Verein Schalke 04 seltsam, aber offensichtlich nicht unmöglich. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denke auch. Leverkusen hat nicht "nur" einen super Lauf, sie haben eine enorme Qualität. Von Bayern, BVB und Red Bull braucht man, was die Top 4 angeht, nicht weiter zu reden. Ein bisschen schade ist es, dass sich das Erreichen der EL nun zum wiederholten Male etwas bitter anfühlen wird.
Und ich klicke mich gerade mal durch die Spieltage: Platz zwei in der Hinrundentabelle, auch danach noch sehr konstant gepunktet... Eberl hat Recht damit, dass die CL für MG wie eine Meisterschaft zu werten wäre.

Allerdings: Die erste Halbzeit heute, haben die ziemlich verpennt!

Klar wird das schwer. Mal sehen ob Leverkusen den Lauf halten kann.

Sollten wir "nur" die EL erreichen (was ja sonst schon ein top Erfolg ist), wäre es allerdings für mich nicht so bitter wie letztes Jahr mit den 12 verspielten Punkten.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Ist schon blöd, da hat man 5 Punkte mehr als letzte Saison zum gleichen Zeitpunkt und ist trotzdem 5 ter.. Aber der Abstand zu Platz 7 ist um 10 Punkte größer als letzte Saison. :top:
Bis dato ist von einem Einbruch in der Rückrunde nichts zu sehen:top:

Zum Spiel: Erste Hz total verpennt. Die Umstellung zur zweiten HZ hat etwas gebracht. Hier hätte Rose ev schon früher umstellen sollen. Für mich ist der Elfer strittig, wenn auch regelkonform. Irgendwie gefällt der VAR mir immer noch nicht..... Das zeigt mir in der Situation das unterschiedliche Schiedsrichter die Regeln wohl unterschiedlich auslegen. Denn es war keine krasse Fehlentscheidung, somit ein Eingreifen des VAR nicht nötig.
Der Elfer kam wohl zum unglücklichsten Zeitpunkt für uns. Wir hatten uns berappelt, waren gleichwertig und haben den Ausgleich gemacht. Trotz alledem war der Sieg für LEV nicht unverdient.
 

U w e

Moderator
Wäre da nicht 20 Sekunden früher die Szene mit Thuram gewesen wäre ich dabei, der kam auch zum Abschluss obwohl Dragovic? ihm am Arm hängt und runterzieht oder zumindest massgeblich am Abschluss hindert.
Auch Bellarabi kam eindeutig zum Abschluss bevor Elvedi Ihn getroffen hat, hätte man also auch laufen lassen können.
Borussia spielt eine gute Saison die am Ende für Europa reicht. Für die CL muss es eine sehr gute Saison gespielt werden. Da müsste man aber in den Duellen gegen die TOP 4 noch besser punkten, 7 Punkte aus 7 Spielen sind da noch zu wenig.
 

jambala

Moderator
Warum war es aus Deiner Sicht keine "krasse Fehlentscheidung"? Weil der Kommentator in der BL-Konferenz im Radio meinte "das ist kein Elfmeter, er konnte ja schießen"?

Aytekin hatte es im ASS gesagt, Collinas Erben schreiben es auch, IG-Schiedsrichter genau so, und neben mir auch noch eine Reihe anderer User in dem größten deutschen SR-Forum, die Entscheidung war regeltechnisch korrekt und auch angemessen.
 
Warum war es aus Deiner Sicht keine "krasse Fehlentscheidung"? Weil der Kommentator in der BL-Konferenz im Radio meinte "das ist kein Elfmeter, er konnte ja schießen"?

Aytekin hatte es im ASS gesagt, Collinas Erben schreiben es auch, IG-Schiedsrichter genau so, und neben mir auch noch eine Reihe anderer User in dem größten deutschen SR-Forum, die Entscheidung war regeltechnisch korrekt und auch angemessen.
Bzgl. der Szene mit Bellarabi bin ich uneingeschränkt bei dir. Frage mich aber, weshalb das bei Thuram nicht galt. Mir hat man bis dato unter Fußball Kumpels nur entgegnet "weil er ja nicht gefallen ist".
 

U w e

Moderator
Wenn Du mich meinst, ich vergleiche beide Szenen und sehe da dass Dragovic Thuram eindeutig runterzieht und nix passiert. Auf der anderen Seite gibt es Elfer für quasi das selbe Foul. Der Unterschied Dragovic hält, Elvedi rutscht rein. Beides Foulspiele, nur leider mit unterschiedlicher Auslegung.
 

Dilbert

Pils-Legende
Samstag war mehr drin. Leverkusen war über das gesamte Spiel gesehen besser. aber da sie ihre Chancen teilweise übelst vergeigt haben, wäre ein Punkt nicht unmöglich gewesen. Leider haben wir es ihnen mit dem vergeigen nachgemacht. Die Elferszenen: Den für uns zu geben wäre regelkonform, aber ziemlich hart gewesen, weil sochle Kontakte bei jeder Ecke und jedem Freistoß 200 mal vorkommen. Der für Leverkusen erinnerte mich fatal an das Rheinderby vor zwei Jahren. Ball weg, umgegrätscht, Foul. War für mich okay, damals hab ich auf den Zwayer aus meiner Sicht zurecht eingehauen, weil er ihn trotz Videobescheiß nicht gepfiffen hat.

Leverkusen hat gerade einen Lauf, wird schwer, die noch zu kriegen. Da bleibt eher die Hoffnung RB noch zu schnappen, die sind in der Rückrunde eher unbeständig bisher (und spielen ja nicht nur gegen Mainz, was gut für die Mainzer ist...). Von den Clubs, die sich unter den ersten 5 tummeln, müssen wir nur noch gegen Bayern. Es wird letztendlich von uns selbst abhängen, was wir aus dieser seltsamen Saison machen. Samstag fing schon mit dem Rückstand und der Verletzung von Embolo so besch..ssen wie möglich an, solche Tage gibt es halt.
 
Samstag war mehr drin. Leverkusen war über das gesamte Spiel gesehen besser. aber da sie ihre Chancen teilweise übelst vergeigt haben, wäre ein Punkt nicht unmöglich gewesen. Leider haben wir es ihnen mit dem vergeigen nachgemacht. Die Elferszenen: Den für uns zu geben wäre regelkonform, aber ziemlich hart gewesen, weil sochle Kontakte bei jeder Ecke und jedem Freistoß 200 mal vorkommen. Der für Leverkusen erinnerte mich fatal an das Rheinderby vor zwei Jahren. Ball weg, umgegrätscht, Foul. War für mich okay, damals hab ich auf den Zwayer aus meiner Sicht zurecht eingehauen, weil er ihn trotz Videobescheiß nicht gepfiffen hat.

Leverkusen hat gerade einen Lauf, wird schwer, die noch zu kriegen. Da bleibt eher die Hoffnung RB noch zu schnappen, die sind in der Rückrunde eher unbeständig bisher (und spielen ja nicht nur gegen Mainz, was gut für die Mainzer ist...). Von den Clubs, die sich unter den ersten 5 tummeln, müssen wir nur noch gegen Bayern. Es wird letztendlich von uns selbst abhängen, was wir aus dieser seltsamen Saison machen. Samstag fing schon mit dem Rückstand und der Verletzung von Embolo so besch..ssen wie möglich an, solche Tage gibt es halt.

Genau darüber (hart, weil dann müsste man 200 Mal pfeifen) habe ich auch mit einem Kumpel diskutiert. Und genau das nervt mich eh seit Jahren. Ich erinnere mal freundlich an den griechischen Ringer Sokratis. Das ist aus meiner Sicht neben dem Thema Rudelbildung/Reklamieren einer der Punkte die ich ganz grausam finde. Und auch meiner Meinung nach einer der Punkte, weshalb die Spieler sich auch im Zweifel fallen lassen um überhaupt einen Freistoß oder Elfer zu bekommen.
Und ganz ehrlich: Dragovic hält Thuram mit beiden Händen am Arm. Das ist doch alles andere als ein normaler Zweikampf.

Leipzig hat meiner Meinung nach eher ein leichtes Restprogramm. Das von Leverkusen gleicht unserem ja ziemlich. 4v7 Gegnern gegen die wir spielen sind auch die von den Pillen.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Warum war es aus Deiner Sicht keine "krasse Fehlentscheidung"? Weil der Kommentator in der BL-Konferenz im Radio meinte "das ist kein Elfmeter, er konnte ja schießen"?

Aytekin hatte es im ASS gesagt, Collinas Erben schreiben es auch, IG-Schiedsrichter genau so, und neben mir auch noch eine Reihe anderer User in dem größten deutschen SR-Forum, die Entscheidung war regeltechnisch korrekt und auch angemessen.

Du sagst ja selbst es war keine krasse Fehlentscheidung, warum hat der VAR dann überhaupt eingegriffen?
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
0:3 bääääm ... Quo vadis Schalke?

Quo vadis?

Seit Spieltag 18 läuft nichts mehr, da ist mehr als nur der Wurm drin. Die Spieler haben für meinen Geschmack, bis auf wenige Ausnahmen, keinen Bock mehr.

Ausmisten ist angesagt, weg mit dem ganzen Schmodder und kontinuierlich auf die Jugend setzen. Erwartungen habe ich schon länger keine mehr, kann von daher also auch nicht enttäuscht werden. Corona erspart mir zumindest den Stadionbesuch, hat also auch was Gutes.

Der Grundtenor muss sein das man sich wieder auf alte Tugenden besinnt, keine Söldner für Unsummen einkauft, keine Heidels, Magaths und wie die alle hießen.

Die ärmste Sau ist im Moment Wagner, vor ihm war es Tedesco, davor Weinzierl - die Truppe hat noch jeden kaputt gekriegt.

Jetzt heißt es mal das Pferd von hinten aufzäumen. Gehaltsverzicht oder geh, dann aber bitte schnell. Die werden aber wohl mehrheitlich versuchen ihre Verträge auszusitzen weil der Markt, im Moment, nicht viel hergibt.

CT will die Gunst der Stunde nutzen und die Ausgliederung vorantreiben - kann er machen, hab ich kein Problem mit. Allerdings keine Garantie für bessere Zeiten, höchstens wieder die Garantie um noch mehr Kohle zu verbrennen. Darin sind wir seit Jahren führend...
 
Oben