24.Sp: Energie Cottbus : Bayern München

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Hoeneß macht sich glaube ich nicht die Gedanken, die du da reininterpretierst.

Auf alle Fälle macht er sich die Gedanken:
"Hoffentlich läuft das mit dem Jürgen gut, denn wenn's mit dem nichts wird, dann haben wir keine Traineralternative mehr und nochmal, ruckzuck, 75 Millionen auf einen Schlag ins Team, alleine an Ablösen, stecken, geht auch nicht."
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Da hast du sicher Recht. Vorhersagen kann keiner, wie das mit Klinsmann läuft (außer natürlich WhiteEagle :zahnluec:) Und da macht sich Hoeneß sicherlich seine Gedanken. Aber ich denke das der Kader so gut besetzt ist, dass man nicht nochmal so eine Summe investieren muss, um eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Die müsste eigentlich schon in dieser Saison deutlich konstanter spielen. Und da muss man natürlich auch Hitzfeld kritisieren.

Auf alle Fälle macht er sich die Gedanken:
"Hoffentlich läuft das mit dem Jürgen gut, denn wenn's mit dem nichts wird, dann haben wir keine Traineralternative mehr und nochmal, ruckzuck, 75 Millionen auf einen Schlag ins Team, alleine an Ablösen, stecken, geht auch nicht."
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Denn Erfolg wird immer eine große Komponente sein im Sport.

Ist es aber nicht mehr, bzw. nur noch eingeschränkt, das ist ja genau das Problem: Es ist jetzt Geschäft und Unterhaltung.

Und die Entwicklungen gehen nicht so schnell, aber Uli weiß schon ganz genau: Wenn es so weitergeht mit dem FCB, d.h. wenn er keine Unterhaltung bietet, wenn er kein Entertainment bietet, wenn er der Marke FCB kein positives Image geben kann, dann wird es in Zukunft schwer werden trotz sportlicher Erfolge.

Man bedenke nur, was Klinsmann (+Löw) aus der Nationalmannschaft gemacht haben. Der große Erfolg ist nicht der sportliche, bzw. ist da ja gar nicht so viel geschafft worden, die spielen jetzt einigermaßen den Fußball, den man von einer modernen europäischen nationalmannschaft erwarten sollte, aber was es auf einmal für ein positives Bild der nationalmannschaft gibt! Das ist geradezu unglaublich, wenn man die Zeit vor Klinsmann (gemeint sind nicht die 50er oder 70er Jahre) mal betrachtet. Da geht die Reise hin.

Und ich schreibe auch das auch gar nicht, weil ich das gut finde, sondern weil es nun mal einfach leider so weit gekommen ist. Wobei es natürlich auch für mich schön ist, das nun attraktiver Fußball angestrebt wird. Die Motive sind allerdings nicht meins.

Und um nochmal die Kurve zu kriegen: Mit Hitze ist das nicht machbar. Mal sehen, ob die Bayern trotzdem erfolgreich sein werden, diese Saison. Vermutlich ja, aber sicher ist das mMn nicht.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Natürlich einfach so, ohne Hintergedanken. :D
Wenn's dich wirklich interessiert, dann mach doch einen Thread zur aktuellen Lage von Werder auf. Da könnte man dann versuchen sachlich aufzuarbeiten was Werder so macht und warum. ;)
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Da hast du sicher Recht. Und etwas mehr Spektakel wünsche ich mir ja auch. Aber ich denke mal da hat man mit Ribery schon den richtigen Griff getan und er alleine sorgt doch schon dafür, dass die Bayern diese Forderung bedienen können. Denn Ribery ist nun einmal Teil der Truppe.
Und was du bezüglich Klinsmann schreibst spricht doch eigentlich dafür, dass die Bayern auch hier alles richtig gemacht haben. Und genau dieses pushen der Truppe erwarte ich auch von ihm. Denn sind wir doch mal ehrlich, eigentlich müssen die doch nur bei Laune gehalten werden und Bock auf Fußball haben. Dann kommen nämlich so Spiele wie in Bremen, auf Schalke oder teilweise im UEFA Cup heraus.

Ist es aber nicht mehr, bzw. nur noch eingeschränkt, das ist ja genau das Problem: Es ist jetzt Geschäft und Unterhaltung.

Und die Entwicklungen gehen nicht so schnell, aber Uli weiß schon ganz genau: Wenn es so weitergeht mit dem FCB, d.h. wenn er keine Unterhaltung bietet, wenn er kein Entertainment bietet, wenn er der Marke FCB kein positives Image geben kann, dann wird es in Zukunft schwer werden trotz sportlicher Erfolge.

Man bedenke nur, was Klinsmann (+Löw) aus der Nationalmannschaft gemacht haben. Der große Erfolg ist nicht der sportliche, bzw. ist da ja gar nicht so viel geschafft worden, die spielen jetzt einigermaßen den Fußball, den man von einer modernen europäischen nationalmannschaft erwarten sollte, aber was es auf einmal für ein positives Bild der nationalmannschaft gibt! Das ist geradezu unglaublich, wenn man die Zeit vor Klinsmann (gemeint sind nicht die 50er oder 70er Jahre) mal betrachtet. Da geht die Reise hin.

Und ich schreibe auch das auch gar nicht, weil ich das gut finde, sondern weil es nun mal einfach leider so weit gekommen ist. Wobei es natürlich auch für mich schön ist, das nun attraktiver Fußball angestrebt wird. Die Motive sind allerdings nicht meins.

Und um nochmal die Kurve zu kriegen: Mit Hitze ist das nicht machbar. Mal sehen, ob die Bayern trotzdem erfolgreich sein werden, diese Saison. Vermutlich ja, aber sicher ist das mMn nicht.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)

Man bedenke nur, was Klinsmann (+Löw) aus der Nationalmannschaft gemacht haben. Der große Erfolg ist nicht der sportliche, bzw. ist da ja gar nicht so viel geschafft worden, die spielen jetzt einigermaßen den Fußball, den man von einer modernen europäischen nationalmannschaft erwarten sollte, aber was es auf einmal für ein positives Bild der nationalmannschaft gibt! Das ist geradezu unglaublich, wenn man die Zeit vor Klinsmann (gemeint sind nicht die 50er oder 70er Jahre) mal betrachtet. Da geht die Reise hin.

Öhm, Holgy, bedenke Du mal, daß das alles v.a. dem Erreichen des Halbfinales bei einer Heim-WM geschuldet ist.

Hätte die Klinsmann-Truppe nur das Achtelfinale erreicht, hätten sie zaubern können was sie wollte, der Hype wäre nicht halb groß. Wäre die WM nicht Deutschland gewesen, ebenfalls.

Ergo ist das "Image", das Du zitierst in erster Linie sehr eng mit dem "unmittelbar fühlbaren" sportlichen Erfolg verknüpft und nicht damit, daß da schöner, offensiver oder was-weiß-ich-was für Fußball gespielt wird.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Und was du bezüglich Klinsmann schreibst spricht doch eigentlich dafür, dass die Bayern auch hier alles richtig gemacht haben.


Das sehe ich erst einmal auch so, obwohl man natürlich erst einmal abwarten muss, ob Klinsmann das, was er mit der NM geschafft hat, auf Vereinsebene ebenfalls umsetzen kann. Aber ich wäre da auch eher optimistisch. So wie ich das sehe, kann Klinsi ganz klar analysieren, was nicht gut läuft bzw. wo es hin soll und er holt sich dann entsprechende Fachleute, die das Problem professionell beheben können bzw. umsetzen können. Das ist Klinsmanns Stärke und arbeitsweise. Das kann eigentlich nur schief gehen, wenn die Vereinsführung nicht mitzieht.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Und schon sind wir auf einem Nenner :prost: Wobei mir das mit der Vereinsführung ein bischen Sorge macht. ;)


Das sehe ich erst einmal auch so, obwohl man natürlich erst einmal abwarten muss, ob Klinsmann das, was er mit der NM geschafft hat, auf Vereinsebene ebenfalls umsetzen kann. Aber ich wäre da auch eher optimistisch. So wie ich das sehe, kann Klinsi ganz klar analysieren, was nicht gut läuft bzw. wo es hin soll und er holt sich dann entsprechende Fachleute, die das Problem professionell beheben können bzw. umsetzen können. Das ist Klinsmanns Stärke und arbeitsweise. Das kann eigentlich nur schief gehen, wenn die Vereinsführung nicht mitzieht.
 

Schröder

Problembär
Und das ist für mich das Hauptproblem unserer Gegner, bei alles heißt es immer, die Meisterschaft ist nicht unser Ziel, damit bürdet man sich automatisch eine psychologische Hürde auf. Ich würde mir endlich mal wünschen, dass die Gegner hingehen und sagen "die Säcke aus München wollen wir noch abfangen" Wenn es dann nich geklappt hat? So what! Probiert man es halt wieder. Aber dieses ewige Tiefstapeln ist soooooo peinlich und lächerlich.

Was hat das mit Tiefstapelei zu tun? Fakt ist, wir haben 5 Punkte und ca. 10 Tore Rückstand auf Bayern und spielen nicht mehr gegen sie. Selbst wenn wir also alle Spiele gewinnen, können wir nicht aus eigener Kraft Meister werden.

Ziele sollte man sich aber nur setzen, wenn man sie auch erreichen kann. Alles andere ist Nonsens.

Sollten wir die Bayern tatsächlich noch einholen, kann man das Ziel immer noch nach oben korrigieren. Für einen Fast-Absteiger der letzten Saison aber vor der Neuen die Meisterschaft als Ziel vorzugeben, ist, gelinde gesagt, ziemlich größenwahnsinnig.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Vor der Saison wäre es wohl größenwahnsinnig gewesen. Aber jetzt? Sorry, aber wenn der Tabellenzweite zu einem solchen Zeitpunkt der Saison nicht das Ziel vorgibt, noch die Schale zu holen, dann muss ich Florian absolut zustimmen. Lächerlich. Und da ist es doch egal, ob man noch gegen die Bayern spielt. Wie man sieht können auch die Bayern mal ein Spiel vergeigen und wenn der HSV selbst eine Serie hinlegt, ist doch die Chance so schlecht nicht. Es geht doch nicht darum, dass man sich als den großen Favoriten darstellen soll. Das sind die Bayern. Aber das Ziel Deutsche Meisterschaft sollte doch vorgegeben werden. Sowas nennt man mutig. Der Bundesliga würde es gut tun, wenn der Rest der Liga nicht so tief stapelt. Werder geht da oft mit gutem Beispiel voran (Frings), auch wenn sie es derzeit auf dem Platz nicht umsetzen können.

Was hat das mit Tiefstapelei zu tun? Fakt ist, wir haben 5 Punkte und ca. 10 Tore Rückstand auf Bayern und spielen nicht mehr gegen sie. Selbst wenn wir also alle Spiele gewinnen, können wir nicht aus eigener Kraft Meister werden.

Ziele sollte man sich aber nur setzen, wenn man sie auch erreichen kann. Alles andere ist Nonsens.

Sollten wir die Bayern tatsächlich noch einholen, kann man das Ziel immer noch nach oben korrigieren. Für einen Fast-Absteiger der letzten Saison aber vor der Neuen die Meisterschaft als Ziel vorzugeben, ist, gelinde gesagt, ziemlich größenwahnsinnig.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Cottbus nutz seinen Sieg jedenfalls in vollen Zügen:

Die Lausitzer bieten ihren Fans ab kommenden Donnerstag ein T-Shirt mit dem Aufdruck `Lederhosenauszieher´ zum Kauf an. Darauf zu sehen ist außerdem ein Bild des jubelnden Doppel-Torschützen Branko Jelic. Der Preis des auf 2000 Exemplare limitierten Shirts orientiert sich am laut Klub `historischen´ Spiel-Datum: 15,03 Euro.
11 FREUNDE - Nach Sieg über Bayern - Cottbus verkauft `Lederhosenauszieher´-Shirt

Mal sehen, ob ich eins ergattern kann, würde gut zu meinem St. Pauli "Weltpokalsiegerbesieger"-T-Shirt passen! :D
 
Oben