21. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig

Das habe ich gelesen und auch geschrieben ( nicht geschroben ?? :vogel: ) aber ich find es bescheuert wenn man "Steine verurteilt", was für mich keinen Sinn ergibt :gruebel:
Habe ich noch nie gehört und deshalb das Banner als Kunden der Firma Red Bull interpretiert. Weil eben der Verein als Marketing Instrument gegründet wurde und nicht in erster Linie als Fussballverein. Insofern wären die RB Fans dann eben Kunden der Firma des Brausegesöffs, also Kunden von Mateschitz. :weißnich:

Wat gibbet denn daran nicht zu verstehen Oldschool, speziell nicht am zweiten Teil des Satzes?

"Wir verurteilen jeden geworfenen Stein... der Euch (Kunden) nicht getroffen hat!" Ist halt schon ein wenig gewaltverherrlichend.

Zum Thema "Kunde" hat Dille doch alles gesagt.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Was Dilbert mir erklärt hat, ist ja okay und habe ich verstanden, was der Schwachsinn überhaupt ist, sind für mich "geworfene Steine, die verurteilt werden". Man kann leblose Dinge nicht verurteilen. Ich ärger mich schon, dass ich mich mit so'm Scheiss überhaupt beschäftige.
"Ich verurteile die Alpen, dass sie die freie Sicht aufs Mittelmeer versperren" oder was ? :vogel::WC:
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
das ist doch eine Redensart und hat nichts mit verurteilen (Schuldspruch) im rechtlichen sinne zu tun.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Ich kenne keine Redensart mit "Steinen, die verurteilt werden". Die Gewaltbereitschaft, die dahinter steckt ist mir schon klar. Mich nervt das Thema. :hammer2:
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Na du kennst doch den Ausspruch: ich verurteile das! Bezieht sich zumeist auf eine vorausgegangene Handlung.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Ja wen soll denn diese Hassparole treffen ? Doch wörtlich genommen nur Steine, die nicht geworfen wurden und somit auch nicht getroffen haben. Um den Hass aus dieser Parole zu nehmen, hätte ich gewaltfreier formuliert, meinetwegen "Wir missbilligen die Art und Weise von Mateschitz, wie er Kunden an der Nase herumführt, indem er einen Verein gründet und zu Marketing Zwecken missbraucht."
Jedenfalls werden so die Macher von Red Bull angeprangert und nicht die Fans, meinetwegen auch "Kunden". Der Verein selbst ist eine Zweckentfremdung ohne Beispiel, weil er ausschliesslich zur Steigerung des Umsatzes von Dosen-Brause gegründet wurde. X(
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
:hammer2: alles honkytonk men hier, wenn schon Steine, dann bevorzuge ich diese hier:

images
:opa: :aetsch2::aetsch2:
 

Schröder

Problembär
Sage ich ja nichts anderes. Aber seit wann wird wegen Bannern ermittelt?
Was ist dann mit bösen Fangesängen? Gibt´s dafür dann auch demnächst leere Blöcke?

Und wieso zählen beim DFB nur Banner gegen RB und gegen andere Vereine nicht? Da kann ich mich schon an hunderte geschmacklose Banner erinnern, wegen denen wurde vom DFB aber kein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Es gibt aber immer noch ´n Unterschied zwischen geschmacklos und gewaltverherrlichend. Und zu bedauern, dass die Leipziger in Dortmund nicht noch mehr Steine an den Kopf bekamen, ist deutlich letzteres.
Solche Banner hab ich zumindest gegen andere Vereine noch nicht gesehen.

Sie solidarisieren sich mit den Tätern und verhöhnen die Opfer. Da kann man als DFB schon mal tätig werden.

Wahrscheinlich hätten die noch gefeiert, wären da ´n paar "Bullenschweine" bei draufgegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
@Schröder in der Sache bin ich absolut bei dir, Deppenkinder.

Aber nehmen wir mal z.b. die Verunglimpfung unseres Fanliedes, um bei den Steinen zu bleiben: Wir schmeißen Stein um Stein auf die Elf vom Niederrhein.

Wird hier seit Jahren gesungen, und hat nie eine Sau interessiert und Ermittlungsverfahren gab es auch nie.

Aber vielleicht ist Gladbach auch nicht so schützenswert wie das Leipziger Projekt ... :floet:

Die Gladbacher singen ähnliches in Köln, die Dortmunder vermutlich auf Schalke und die Schalker beim BVB. Jahrelang hat es keinen interessiert und jetzt soll plötzlich ein Fass aufgemacht werden, wegen Plakaten ... Kollektivstrafen für alle? :suspekt:

Wie ist dass denn bei einer Demo? Wenn da einer von 20.000 nen falschen Banner hochhebt, sollte man da auch aus Solidarität in Zukunft alle bestrafen?
 

Schröder

Problembär
@ Andre: Nun warte doch erstmal ab, was bei den Ermittlungen rauskommt und ob es da überhaupt eine Strafe gibt. Die werden euch schon nicht die ganze Fankurve wg. eines Spruchbands sperren, das wäre dann in der Tat albern. Selbst in Dortmund erfolgte die Sperrung ja nur, weil die eh schon auf Bewährung waren. Ich rechne mit einer Geldstrafe, die sich der Verein dann hoffentlich von den Idioten wiederholt, sofern diese identifiziert werden können.

Zu dem ziterten Gesang: Es ist noch nie ein Spieler mit einem Stein beworfen worden, die ganze Elf schon mal gar nicht. Deswegen ist das auch einfach nur geschmacklos, entbehrt aber jeglicher Realität, da nie umgesetzt (also meines Wissens nach nicht).

Die Leipziger wurden aber in Dortmund wirklich mit Steinen beschmissen.
Und diejenigen, die dieses Banner aufgehängt haben, bedauern wirklich, dass es dabei nicht noch mehr Verletzte oder sogar Tote gegeben hat. Da werden real existierende Opfer verhöhnt, so zumindest lässt es sich aus dem Spruch herauslesen. Und da seh ich eben schon ´n Unterschied, bei euch hat es solche Opfer ja nicht gegeben.
 

Schröder

Problembär
Ich meine das diese Steineschmeiß-Gesänge der Kölner substanzlos sind, weil nie Steine geworfen wurden (und wohl hoffentlich auch nie werden). Von daher können die kaum so gemeint sein, wie sie gesungen werden. Die Steine gegen die Leipziger Fans wurden aber real geworfen. Entsprechend real gemeint ist das, was auf diesem Banner steht.
 
Nach meinem Empfinden ist das Verunglimpfen unseres wunderbaren Vereinsliedes halt mehr unter Gefrotzel. Das Banner bezieht sich ja auf einen realen Vorfall.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ich meine das diese Steineschmeiß-Gesänge der Kölner substanzlos sind, weil nie Steine geworfen wurden (und wohl hoffentlich auch nie werden). Von daher können die kaum so gemeint sein, wie sie gesungen werden. Die Steine gegen die Leipziger Fans wurden aber real geworfen. Entsprechend real gemeint ist das, was auf diesem Banner steht.

Jetzt hab ich's klar.
 

Dilbert

Pils-Legende
Ich meine das diese Steineschmeiß-Gesänge der Kölner substanzlos sind, weil nie Steine geworfen wurden (und wohl hoffentlich auch nie werden). Von daher können die kaum so gemeint sein, wie sie gesungen werden. Die Steine gegen die Leipziger Fans wurden aber real geworfen. Entsprechend real gemeint ist das, was auf diesem Banner steht.

Steine, Leuchtraketen, Flaschen, such dir irgendwas aus, was nicht im Waffengesetz steht und gut werfbar ist, es wurde schon von irgendwelchen Hi/ornochsen verwendet.

Bevor jetzt irgendjemand meckert: Nicht nur von Kölnern. Ich selbst wurde in Hamburg schon im Gladbach-Dress von einer Dose getroffen, die war dankenswerterweise aber leer (wäre ja auch schade um das Bier gewesen). Und auch bei den Gladbachern gibt es Typen, die es mit der Gewaltlosigkeit nicht wirklich ernst nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Steine, Flaschen, etc. werden im Bundesligafußball schon seit einer halben Ewigkeit von den einen Anhängern auf die anderen geworfen; da braucht sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kein einziger Verein aussen vor fühlen.
Da fallen ja selbst mir Kaum-Stadiongänger schon Beispiele ein.
 

Dilbert

Pils-Legende
Dass die Bilder die André oben gepostet hat, meine ich schon älter sind, tut da nichts zur Sache. Sie machen mich heute noch genauso wütend wie damals. Vorallem weil die Polente nur danebensteht und zuguckt, anstatt sich die Typen mal vorzuknöpfen und ihnen zu geben was sie verdienen.... Knast..
 

Rupert

Friends call me Loretta
Nein, das wollte ich auch damit nicht ausdrücken, dass das "halt schon immer vorkommt, also was soll's".
Ich meinte damit, dass daran Fans nahezu jedes Teams beteiligt sein dürften; zumindest von den Teams, die es schon 30, 40 Jahre gibt. Dass es daran nix zu entschuldigen gibt, wenn Steine auf Menschen geschmissen werden, das ist mir schon auch klar.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Vereinslieder sollten also einen realen Hintergrund haben und auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden. Ja sachma, SK Blau, woher willst Du denn wissen, ob Mohammed wirklich nichts vom Fussballspielen versteht ?? :confused::eek: :staun: :gelbrot:
 
Oben