20er auf Drogen!

HoratioTroche

Zuwanderer
Der DFB-Präsi will mit Dogma brechen: „Vereine sollten Sponsorennamen tragen dürfen“
hier lesen
Der Mann ist wohl von allen guten Geistern verlassen.
Zwanziger aber sowas von raus.

Geil ist der Satz: „Um international konkurrenzfähig zu sein, muss man neue Möglichkeiten schaffen. Im Ausland scheint das ja auch zu funktionieren und akzeptiert zu werden.“ Jo. Wie international konkurrenzfähig RBS ist (weil das als Beispiel angeführt wurde), sieht man ja die letzten Jahre ganz gut. :lachweg: Das ist keine Fußballmannschaft sondern eine Clownstruppe zur Vermarktung seiner Ekelbrause.

Wundert mich nur, dass das noch niemandem aufgefallen ist, immerhin ist der Artikel schon ne gute Woche alt.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Tja, ich vermute mal, dass es entweder gar keine Diskussion hierzu gibt, oder aber eine, die in die Richtung des Hoffenheim-Threads läuft.

Wem diese Entwicklung nicht passt, der soll halt nicht mehr hingehen oder zugucken. Es gibt ja noch andere Vereine oder Ligen.

Das Sponsoren-Geld fliesst immer in die Vereine mit der höchsten Aufmerksamkeit, und solange diese hoch ist oder gar steigt, desto mehr Geld wird da reingezahlt, mit immer ausgefeilteren Ideen des Sponsorings. Wenn man diese Entwicklung stoppen wollen würde, dann müsste man diesen Vereinen oder der Liga die öffentliche Massenaufmerksamekeit entziehen, und das ganz konsequent.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Das Sponsoren-Geld fliesst immer in die Vereine mit der höchsten Aufmerksamkeit, und solange diese hoch ist oder gar steigt, desto mehr Geld wird da reingezahlt, mit immer ausgefeilteren Ideen des Sponsorings.
Ach, und deswegen wollte der Mateschitz in Leipzig einsteigen? Warum geht er nicht zu Bayern München?

Irgendwie habe ich da was nicht ganz verstanden... :gruebel: Das mit der internationalen Konkurrenzfähigkeit ist doch Unsinn. Die Vereine, die dafür in Frage kommen, brauchen sich für Sponsorengeld doch nicht umbenennen, die kriegen es sowieso in den Arsch geblasen. Das muss nicht mal legal sein.

Der Limonadenmann will gar keinen sportlichen Erfolg mit seiner Truppe, weil er den für sein Marketing nämlich gar nicht braucht. Demzufolge braucht aber umgekehrt auch kein Salzburg oder Leipzig einen Mateschitz, weil es sich dadurch sportlich Null weiterentwickelt. Man wird höchstens zur Lachnummer.
 

odie

Zeitzeuge
Die ganze "Entwicklung" im deutsche Fussball zur Zeit ist völig widersinnig.
Da freut man sich (zu recht) über volle Stadien, meist tolle Fans, eine attraktive, weil meist spannende Liga und plant dann gleichzeitig so einen Non-sense!
Daß die Liga deswegen so attraktiv ist, weil jeder sich im frei empfangbaren Fernsehen Spielzusammenfassungen, Pokalpartien, UEFA-Cup Partien und CL-Partien anschauen kann, kommt jemand auf die Idee?
Daß die Liga so attraktiv ist, weil es eben noch keine Abramowichs hier gibt, die ein zweites Chelsea schaffen wollen, kapieren die das nicht?
Und daß ein Verkauf des Namens einem Verkauf der Identität gleichkommt, sieht man doch an RBS.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ach, und deswegen wollte der Mateschitz in Leipzig einsteigen? Warum geht er nicht zu Bayern München?

Weil Bayern für ihn zu teuer ist, vielleicht? Oder weil er mit seinem Engagement in Leipzig mehr Aufmerksamkeit erzielen kann als mit einem (womöglich noch teureren) "einfachen" Sponsoring in München? Frag ihn selber.

Irgendwie habe ich da was nicht ganz verstanden... :gruebel: Das mit der internationalen Konkurrenzfähigkeit ist doch Unsinn. Die Vereine, die dafür in Frage kommen, brauchen sich für Sponsorengeld doch nicht umbenennen, die kriegen es sowieso in den Arsch geblasen. Das muss nicht mal legal sein.

Aber offenbar nicht genug. Delbst der Karlheiz Rummenigge jammert (auf hohem Niveau) über zuwenig Geld.

Der Limonadenmann will gar keinen sportlichen Erfolg mit seiner Truppe, weil er den für sein Marketing nämlich gar nicht braucht.

Selbstverständlich braucht auch dieser Marketing. Und vor allem braucht man Schlagzeilen, öffentliche Diskussion. Und das kriegt man in München nicht so gut, als wenn man mit 100 Mille in Ösiland einsteigt. Also hat es doch geklappt.

Demzufolge braucht aber umgekehrt auch kein Salzburg oder Leipzig einen Mateschitz, weil es sich dadurch sportlich Null weiterentwickelt. Man wird höchstens zur Lachnummer.

Aso. Naja es kommt natürlich auch immer darauf an, was man mit dem Geld macht, das ist klar. Aber ich zweifle immer noch daran, dass Multimillionäre oder - milliardäre sowas als Hobby tun. Leute mit soviel Geld sind häufig noch geiziger als ärmere.

Ich bleibe noch dabei. Entscheidend ist der Grad der Aufmerksamkeit, dem man mit seinem Sponsorengeld erzielen kann. Ob das "positive" Aufmerksamkeit oder "negative" sein muss, ist dabei erstmal zweitrangig. Manche wollen seriös sein und sponsoren halt bloß, anderen ist sogar eine Negativkampagne lieber, als gar keine.
 
Meine Fresse, da kommt mir das pure Kotzen wenn ich so nen geistigen Dünnpfiff lese.
"Im Ausland scheint das ja auch zu funktionieren und akzeptiert zu werden.“
Wasn das für ein dreckiges Gelaber? WO wird das denn akzeptiert? Was war denn in Salzburg? Hat dieser Vollpfosten nicht mitgekriegt, was hier in Deutschland in ALLEN Stadien der 1-3 Liga los war, als die Übernahme bekannte wurde?
Diese Entwicklung des Fußballs geht mir aber sowas von gegen Strich, ich könnt nonstop kotzen!!!
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Weil Bayern für ihn zu teuer ist, vielleicht? Oder weil er mit seinem Engagement in Leipzig mehr Aufmerksamkeit erzielen kann als mit einem (womöglich noch teureren) "einfachen" Sponsoring in München? Frag ihn selber.
Sag ich doch. Nur passt das nicht mit 20ers Meinung zusammen, man bräuchte diese Leute um international mithalten zu können. Du hast behauptet, dass das Geld in die Vereine mit der größten Aufmerksamkeit fließt, nicht ich...
Selbstverständlich braucht auch dieser Marketing. Und vor allem braucht man Schlagzeilen, öffentliche Diskussion. Und das kriegt man in München nicht so gut, als wenn man mit 100 Mille in Ösiland einsteigt. Also hat es doch geklappt.
Du liest überhaupt nicht, was ich schreibe, oder? Oder verstehst du es nicht? Natürlich braucht er Marketing, das schreibe ich doch. Nur braucht er dafür keinen sportlichen Erfolg, siehe Salzburg. Ist das so schwer? :suspekt:
Ich bleibe noch dabei. Entscheidend ist der Grad der Aufmerksamkeit, dem man mit seinem Sponsorengeld erzielen kann. Ob das "positive" Aufmerksamkeit oder "negative" sein muss, ist dabei erstmal zweitrangig. Manche wollen seriös sein und sponsoren halt bloß, anderen ist sogar eine Negativkampagne lieber, als gar keine.
Auch da habe ich gar nichts anderes gesagt. Was willst du eigentlich?
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Weil Bayern für ihn zu teuer ist, vielleicht? Oder weil er mit seinem Engagement in Leipzig mehr Aufmerksamkeit erzielen kann als mit einem (womöglich noch teureren) "einfachen" Sponsoring in München? Frag ihn selber.

Aber offenbar nicht genug. Delbst der Karlheiz Rummenigge jammert (auf hohem Niveau) über zuwenig Geld.

Selbstverständlich braucht auch dieser Marketing. Und vor allem braucht man Schlagzeilen, öffentliche Diskussion. Und das kriegt man in München nicht so gut, als wenn man mit 100 Mille in Ösiland einsteigt. Also hat es doch geklappt.

Aso. Naja es kommt natürlich auch immer darauf an, was man mit dem Geld macht, das ist klar. Aber ich zweifle immer noch daran, dass Multimillionäre oder - milliardäre sowas als Hobby tun. Leute mit soviel Geld sind häufig noch geiziger als ärmere.

Ich bleibe noch dabei. Entscheidend ist der Grad der Aufmerksamkeit, dem man mit seinem Sponsorengeld erzielen kann. Ob das "positive" Aufmerksamkeit oder "negative" sein muss, ist dabei erstmal zweitrangig. Manche wollen seriös sein und sponsoren halt bloß, anderen ist sogar eine Negativkampagne lieber, als gar keine.

manchmal habe ich das gefühl, du seiest ein mann mit sendungsbewußtsein, der uns die welt der letzten 50 jahre erklären will.
 

BeerJiri24

Bären Augsust
der nächste Telekom-Bundesligaspieltag:
Hannover Tuiflyer - Signalborussia Dortmund
EnviaEnergie Cottbus - FC Gazprom Schalke
Bayer Leverkusen - Schücominia Bielefeld
EWE Soccer Bremen - HansaKik Rostock
Eysycredit Nürnberg - Daimler Stuttgart
FC Allianz München - Fraport Frankfurt
DWS Bochum - Wolfsburger Gölfe
EnBw Karlsruhe - RWE-Zebras Duisburg
Das ganze gibs bei Premiere ohne werbung für 25 Euro pro Spieltag. Damit wäre man auf jeden Fall international konkurrenzfähig, weil Geld schiesst ja bekanntlich Tore!
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Auch da habe ich gar nichts anderes gesagt. Was willst du eigentlich?

Entschuldigung, dass ich auch was dazu schreibe.

Ich wollte damit nur ausdrücken, dass es ausschliesslich um Aufmerksamkeit geht, nix weiter. Und da sind eben die Wahl der Mittel verschieden. Und natürlich meinte ich nicht die Aufmerksamkeit der Vereine, obwohl für sich gesehen zumindest regional der FC Sachsen und RBS schon eine Menge Aufmerksamkeit an sich ziehen.

Das nächste mal frag ich vorher, ob ich ein Statement abgebe, wenn du den Thread eröffnet hast, ok?
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
der nächste Telekom-Bundesligaspieltag:
Hannover Tuiflyer - Signalborussia Dortmund
EnviaEnergie Cottbus - FC Gazprom Schalke
Bayer Leverkusen - Schücominia Bielefeld
EWE Soccer Bremen - HansaKik Rostock
Eysycredit Nürnberg - Daimler Stuttgart
FC Allianz München - Fraport Frankfurt
DWS Bochum - Wolfsburger Gölfe
EnBw Karlsruhe - RWE-Zebras Duisburg
Das ganze gibs bei Premiere ohne werbung für 25 Euro pro Spieltag. Damit wäre man auf jeden Fall international konkurrenzfähig, weil Geld schiesst ja bekanntlich Tore!

Da fehlt Emirate Hamburch - DB Berlin :hammer2:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich wollte damit nur ausdrücken, dass es ausschliesslich um Aufmerksamkeit geht, nix weiter.

Das nächste mal frag ich vorher, ob ich ein Statement abgebe, wenn du den Thread eröffnet hast, ok?
Du kannst schreiben was du willst, machst du ja sowieso. Aber tu nicht so als würdest du mir widersprechen und irgendwas widerlegen wollen, indem du das gleiche nochmal erzählst und behauptest es sei das Gegenteil. :zahnluec:
 

André

Admin
Vor allem ist Red Bull Salzburg so akzeptiert das viele Fans den Verein neu gründten. Aber wenn interessieren schon die Fans?

VIP heißt die Zielgruppe. :kotzer:
 

Itchy

Vertrauter
Ich behaupte mal Zwanziger hat da nur etwas vorgegriffen, was heute auch propagiert wurde:

Die Großsponsoren in der Bundesliga haben sich jetzt auch zusammengeschlossen, da ihr Interesse eine möglichst große Verbreitung ihrer "Botschaft" ist, sprich möglichst viel Sendezeit im Free-TV und das zu guten Uhrzeiten. Und die sind mit einem knapp einem Drittel ein nicht unmaßgeblicher Teil der Gesamteinnahmen im Fußballgeschäft.

Hier bahnt sich für DFB, DFL und Vereine also ein unangenehmer Konflikt zwischen Einnahmen über Sponsoring und Einnahmen über TV-Verträgen.

Da ist ein solcher Vorschlag als Appetithappen für die Sponsoren nur logisch.

Schön finde ich das auch nicht, aber es ein Beleg, daß Zwanziger ganz nüchtern und nicht auf oder unter Drogen sowas sagt.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Hier bahnt sich für DFB, DFL und Vereine also ein unangenehmer Konflikt zwischen Einnahmen über Sponsoring und Einnahmen über TV-Verträgen.

Da ist ein solcher Vorschlag als Appetithappen für die Sponsoren nur logisch.

Schön finde ich das auch nicht, aber es ein Beleg, daß Zwanziger ganz nüchtern und nicht auf oder unter Drogen sowas sagt.
Völlig klar. Aber wenn das alles so naheliegend und vernünftig ist, warum kommt er dann mit dem Feigenblatt "internationaler Wettbewerbsfähigkeit" (die kann doch für höchstens 3 Klubs ein Argument sein) und sagt nicht wie es ist? Dass es um die Befriedigung von Großsponsoren geht, nicht um sportlichen Erfolg? Wenn es nämlich nach diesem ginge, dürfte z.B. EnBW keine 2 Mannschaften haben, schon gar keine neben dem Deutschen Meister. Wozu nämlich.
 

Itchy

Vertrauter
Wie, willste ehrlichw worte hören? In der heutigen Zeit?

Mittlerweile wollen doch ca. 90% aller Leute beschissen werden, sogar im Bewußtsein, beschissen zu werden. Alles besser als die Wahrheit zu hören.

Soll Zwanziger sich hinstellen und sagen, sorry leutz, fussball ist nun mal 99,9% kommerz. Daher pennen wir mit allen, die gut zahlen. und erfüllen auch jeden sonderwunsch. am besten ist ein flotter dreier, gibt doppelt geld.

Nun mal die Frage, weil die Diskussion auch noch nicht so lange her ist:

Was ist besser, Aldi Karlsruhe oder Hoppenheim?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Soll Zwanziger sich hinstellen und sagen, sorry leutz, fussball ist nun mal 99,9% kommerz. Daher pennen wir mit allen, die gut zahlen. und erfüllen auch jeden sonderwunsch. am besten ist ein flotter dreier, gibt doppelt geld.
Au ja, das fänd ich schön. :)
Nun mal die Frage, weil die Diskussion auch noch nicht so lange her ist:

Was ist besser, Aldi Karlsruhe oder Hoppenheim?
Ersteres gibts ja noch nicht, deswegen erübrigt sich die Frage noch. Iceline Karlsruhe hatten wir mal, die gibt's aber nicht mehr. Woran man sieht, wohin es führen kann. Zu Konkurrenzfähigkeit jedenfalls nicht. :zahnluec:
 

Detti04

The Count
Wow, ganz ueble Aussagen von Zwanziger. Und womit will er international konkurrenzfaehig sein - mit Oesterreich und der Schweiz? Oder Kamen Ingrad Velika? Ich wuesste naemlich nicht, dass in einer der grossen Ligen die Vereine nach Sponsoren benannt wuerden. Fuer mich zeigt ein Namenverkauf letztlich nur, dass man es nicht geschafft hat, auf "vernuenftige" Weise Sponsorengeld aufzutreiben; ein Verein mit Sponsor im Namen wirkt fuer mich per se zweitklassig.

Abgesehen davon: alle, die sich ueber verkaufte Namen aufregen, duerften sich natuerlich niemals Spiele der BBL ansehen.
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
Is ja nun auch mal wieder gut. Über kurz oder lang werden "Vereine" (Höhöhö), die keinen eigenen Markennamen (FC Bayern, Schalke, usw) aufbauen konnten, sich sowieso an die böse, böse Wirtschaft verkaufen müssen. Wenn wir Glück haben, wird's wie in Asien, da gehören die Teams den Unternehmen; wenn wir Pech haben haben, wird's wie in Österreich, da steht nur der n beliebiger Sponsor im Namen und das wechselt dann alle paar Jahre (das erhöht allerdings den Sammelwert von Trikots :D).
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Abgesehen davon: alle, die sich ueber verkaufte Namen aufregen, duerften sich natuerlich niemals Spiele der BBL ansehen.
Hab ich auch nie gemacht. ;) Bzw. nie als sie Iceline hiessen und wannanders immer nur mit der VIP-Karte von nen Freund. Das Catering war ziemlich gut. :prost:

Zu deinem ersten Einwand: Sind wir uns ja einig, dass 20er nicht ganz verstanden hat worum es geht. Du sagst ja, der Namensverkauf bringt nichts. Nichts anderes sage ich auch.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Völlig klar. Aber wenn das alles so naheliegend und vernünftig ist, warum kommt er dann mit dem Feigenblatt "internationaler Wettbewerbsfähigkeit" (die kann doch für höchstens 3 Klubs ein Argument sein) und sagt nicht wie es ist? Dass es um die Befriedigung von Großsponsoren geht, nicht um sportlichen Erfolg? Wenn es nämlich nach diesem ginge, dürfte z.B. EnBW keine 2 Mannschaften haben, schon gar keine neben dem Deutschen Meister. Wozu nämlich.

Ich glaube eher, Du hast da was nicht verstanden. Internationale Wettbewerbsfähigkeit heißt: genausoviel Kohle einnehmen wie die Engländer und nicht etwa: sportlicher Erfolg.

Deshalb: Mehr Pay-TV Kohle = weniger free TV. Das heißt aber: weniger Sponsorengelder. Internationale Wettbewerbsfähigkeit also nicht hergestellt. Deshalb zwanziger Vorschlag, damit die Sponsoren ihr Geld nicht aus der Liga ziehen. Internationale Weettbewerbsfähigkeit erhalten.

Andere Strategie (da wurde Bierhoff vorgeschickt): Investoren.

Sportlicher Erfolg? Wen interessiert das denn? Allein CL-Platz ist interessant, aber auch nur, weil da die große Kohle zu holen ist und bestimmt nicht wegen der sportlichen herausforderung.

sportliche erfolge! wie süß! :auslach:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Sportlicher Erfolg? Wen interessiert das denn? Allein CL-Platz ist interessant, aber auch nur, weil da die große Kohle zu holen ist und bestimmt nicht wegen der sportlichen herausforderung.

sportliche erfolge! wie süß! :auslach:
Du hast mich nicht verstanden. ;)
Ich sage doch: Sportlicher Erfolg interessiert niemanden.
Jemanden, der seinen Namen vor dem Verein sehen will, nicht mal die internationale Wettbewerbsfähigkeit. Sonst würden diese Leute sich doch Vereine suchen, die international wenigstens mittelfristig eine gewisse Konkurrenz darstellen können, und nicht Salzburg oder Leipzig.

Und deshalb zielt der Zwanni eben daneben. Es käme zwar Geld rein, aber nicht in seinem Sinne.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Das glaube ich nicht. Natürlich würde Red Bull seinen Namen gerne bei den Bayern sehen. Red Bull Bayern München wäre sicher der Traum dieses Konzerns. Nur werden das Vereine wie bayern, die auch so genug Kohle scheffeln, natürlich nie machen, da ihr name schon eine eigene Marke ist.

Deswegen bleibt den Red Bulls dieser Welt nur übrig, sich arme Vereine zu suchen, die keine andere Wahl haben als Kohle gegen Namen zu tauschen. Das die Konzerne dann daran interessiert sind (je nach größe), das die Vereine möglichst weit oben mitspielen, denke ich schon. Also besteht natürlich interesse am sportlichen Erfolg. Aber der sportliche Erfolg ist dafür ja nur Mittel zum Zweck.

Und ob das so funktioniert bleibt anzuwarten. Ganz oben mitzustinken ist ja ein Projekt über Jahre bis Jahrzehnte. Und ob irgendein Konzern da so einen langen haben wird?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Da frage ich mich jetzt, wo wir unterschiedlicher Meinung sind. :gruebel:

Und nochmal die Frage: Wenn wir das so sehen und das relativ klar ist: Was verspricht sich dann der Zwanni davon?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Da frage ich mich jetzt, wo wir unterschiedlicher Meinung sind. :gruebel:

Und nochmal die Frage: Wenn wir das so sehen und das relativ klar ist: Was verspricht sich dann der Zwanni davon?

Wir sind wohl gar nicht verschiedener Meinung. :klatsch :

Kohle, Geld, Penunse von willigen Sponsoren, die ihren Namen im Vereinsnamen sehen wollen. Eine Hürde weniger für williges Kapial. Wess Brot ich ess, des Lied ich sing usw. usf.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wir sind wohl gar nicht verschiedener Meinung. :klatsch :

Kohle, Geld, Penunse von willigen Sponsoren, die ihren Namen im Vereinsnamen sehen wollen. Eine Hürde weniger für williges Kapial. Wess Brot ich ess, des Lied ich sing usw. usf.
Genau. Nur, dass dadurch das sportliche Niveau nicht zwangsläufig steigt, eine Steigerung sogar eher unwahrscheinlich ist. Weswegen ich den Zwanziger nicht so recht verstehe, dass er das als Königsweg sieht.
 
Oben