2 Sponsoren aus Asien - folgen Spieler?

Lenovo und Fanuc sind neue Sponsoren für den VfB. Beide kommen aus Asien.

Jetzt denkt der Bundesligist daran, diese Partnerschaften auch sportlich mit Leben zu füllen - beispielsweise mit der Verpflichtung eines Spielers aus Japan oder China.
"Damit haben wir Zugang zu diesem auf dem Fußballsektor noch schlafenden Riesen gefunden", sagt der Stuttgarter Marketingchef Jochen Röttgermann. Der VfB will also dabei sein, wenn der Koloss erwacht.

VfB Stuttgart 1893 e.V.


Schlafender Riese ist vielleicht etwas übertrieben. Der erwachende Koloss klingt nach Märchenstunde.
Aber Unrecht haben die Marketingleute natürlich nicht... :D

Da kann man sicherlich was rausholen.


Fanuc ersetzt übrigens bwin als Premiumpartner. Das wiederum ist ein Armutszeugnis - nicht für den VfB, sondern für Deutschland und die Bundesliga.
 

Detti04

The Count
Na dann viel Spass beim Verpflichten japanischer oder chinesischer Spieler. Diejenigen, die schon in der Liga spielen (und womoeglich auch aus eher marketingtechnischen Gruenden verpflichtet wurden), sind ja die absoulten Leistungstraeger in ihren Klubs.
 
Na dann viel Spass beim Verpflichten japanischer oder chinesischer Spieler. Diejenigen, die schon in der Liga spielen (und womoeglich auch aus eher marketingtechnischen Gruenden verpflichtet wurden), sind ja die absoulten Leistungstraeger in ihren Klubs.

Da vertrau ich unserem Horschtl voll und ganz :D
Besonders die Japaner haben doch ein ganz akzeptables Potential - da müsste man doch was Brauchbares finden können ;)
 
Oben