2. Bundesliga Saison 2020/21

Die haben es verkackt. Die Rückrunden- / Saisonendspurtallergie beim HSV nimmt echt groteske Züge an. Wenn auch nicht ganz so bescheuert wie letzte Saison, als man in der Nachspielzeit gefühlte 20 Punkte verschenkt hat.
Bin mal gespannt wie lange Thioune noch auf der Trainerbank hocken darf.
Hamburger SV nach 1:1 gegen KSC: Die Kapitulation

Thioune scheint vorerst gescheitert zu sein.

Deshalb muss über andere Dinge geredet werden. Auch über den Trainer. Der war im Sommer mit der Ankündigung angetreten, dass niemand mehr wissen solle, wie der HSV spielt. Er wollte weg von der vorherigen Berechenbarkeit, wollte seinem Kader Resistenz vermitteln. In der entscheidenden Saisonphase war nichts von dem zu sehen, der schlimme Vortrag gegen die Badener war so etwas wie das Ausrufezeichen unter die jüngsten Minusleistungen. Thiounes Elf ließ weder eine Spielidee erkennen, noch war sie nervlich der Aufgabe, gewinnen zu müssen, gewachsen. Schon wieder nicht. Der Trainer beschönigt in seiner Analyse nichts. "Wir haben keine Räume gefunden, unser Spiel mit Ball war nicht gut. Es war offensichtlich, dass uns die Leichtigkeit gefehlt hat. Ich darf dem nicht widersprechen, dass wir einen Rucksack aufhaben. Das sieht jeder. Diese fehlende Leichtigkeit im Kopf macht die Beine schwer
Thioune ist es als drittem Trainer nacheinander nicht gelungen, einen HSV-Kader nach starker Hinrunde durch die entscheidende Rückserie zu führen und er sagt selbst: "Uns hätte nach der privilegierten Position nach der Hinserie eine ordentliche Rückserie gereicht." Es ist bis hierhin eine desaströse geworden. In der Rückrunde spielten die Hansestädter in 14 Spielen sieben Mal unentschieden und verloren vier Mal.
 

Itchy

Vertrauter
Das ist beim HSV aber nicht der Trainer, der wievielte in Liga 2? Wieviele Spieler getauscht? Aber immer exakt derselbe Quark.

Im sportlichen Bereich gibt es über die miesen Jahre ungefähr eine Konstante, die wäre das erste, was ich entfernen würde. Sie ist Teil eines Bewusstseins, das weg gehört. Man ist lange kein Nordstern mehr, sondern ein kleines Lichtchen im dt. Fussball. Mit Möglichkeiten, von denen mindestens 15 andere Zweitligisten nur träumen können, aber ich bin da wieder bei der Demut, die man auch hier noch immer nicht lernen will.
 

Dilbert

Pils-Legende
Die kommen mit dem Druck nicht klar.

Thioune sagt zu den Spielern doch nicht vor dem Sandhausen-Spiel: "Wie wäre es, wenn wir mal 60 Minuten nichts machen, und dann einem Rückstand hinterherrennen?" Den Trainer schon wieder auszutauschen wäre Unsinn, und ist soweit ich weiß auch nach der Saison wohl nicht vorgesehen. Diesen Mist hat Hannes Wolf nicht in den Griff bekommen, Hecking nicht, und Thioune jetzt leider auch nicht. Drei völlig verschiedene Typen mit total verschiedenen Ansätzen und Spielweisen. Alle drei mit einer sehr guten Hinrunde, und katastrophalen Ergebnissen an den letzten zehn Spieltagen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ideale und wenigstens theoretisch mögliche Auf- (Fürth, Kiel, Dynamo, Hansa) und Abstiege (Osna und Kickers) für meine Wunsch-2. Liga sind schon eingebaut.

Das könnte eine nette 2. Bundesliga werden, die i. T. an alte Bundesligazeiten erinnert:

Hamburger SV
Hannover 96
Werder Bremen
Schalke 04
VfL Bochum
1. FC Nürnberg
Fortuna Düsseldorf
Eintracht Braunschweig
FC St. Pauli
SV Darmstadt 98
Karlsruher SC
Hansa Rostock
Dynamo Dresden
SC Paderborn 07
1. FC Heidenheim 1846
SV Sandhausen
Erzgebirge Aue
Jahn Regensburg
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das ist beim HSV aber nicht der Trainer, der wievielte in Liga 2? Wieviele Spieler getauscht? Aber immer exakt derselbe Quark.

Im sportlichen Bereich gibt es über die miesen Jahre ungefähr eine Konstante, die wäre das erste, was ich entfernen würde. Sie ist Teil eines Bewusstseins, das weg gehört. Man ist lange kein Nordstern mehr, sondern ein kleines Lichtchen im dt. Fussball. Mit Möglichkeiten, von denen mindestens 15 andere Zweitligisten nur träumen können, aber ich bin da wieder bei der Demut, die man auch hier noch immer nicht lernen will.
Mhm, man könnte glatt zur Vermutung kommen, dass das ursächlcihe Problem des HSV in der Leitung des HSV liegt.
Aber das soll man ja nicht sagen. :)
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Mhm, man könnte glatt zur Vermutung kommen, dass das ursächlcihe Problem des HSV in der Leitung des HSV liegt.
Aber das soll man ja nicht sagen. :)
Man könnte auch vermuten, dass wenn ein Verein Probleme hat, das ursächliche Problem allermeistens in der Leitung liegt.
Da ist der HSV ja nicht alleine, wenn man mal bei Platz 1 in der Bundesliga anfängt und bei Platz 20 in Liga 3 (nur ein paar Strassen weiter) aufhört.
Andersrum können Vereine mit solider Führung sportliche Defizite viel leichter kompensieren, vielleicht weil man in der Alltagsarbeit unter der Woche viel ruhiger arbeiten und sich aufs Wesentliche konzentrieren kann.
Das sieht man gut am gestrigen Gegner. Die haben keinen sonderlich viel besseren Kader als letzte Saison, aber es herrscht ausnahmsweise mal Ruhe und positive Grundstimmung in Karlsruhe. Und das sieht man dann der Mannschaft an.
Das hat doch viel mehr Bedeutung als irgendein angebliches "Bewusstsein" (von wem auch immer) als grosses Licht oder Demut.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Unwidersprochen.
Sollte man halt dann auch mal in Angriff nehmen, wenn man davon betroffen ist.
Was jetzt: Probleme in der Leitung oder ein angebliches "Bewusstsein"?
Dieses "Bewusstsein" ist ja auch ausserhalb des Vereins (bei den Fans, den "Fans", den Medien und den "Medien") vorhanden, da kriegste da auch nicht so schnell weg. Dass der HSV gefühlter Europapokalsieger ist, Gladbach und Schalke auch, Bremen, Frankfurt, Stuttgart, Lautern gefühlte Meister und Pokalsieger. Da tun sich Freiburg oder Mainz mit Demut naturgemäss leichter.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Nicht das "Bewusstsein"; ich kann mit diesem Begriff nur schwer was anfangen als Problemursache. Das wird mir nämlich sehr schnell etwas zu, sagen wir mal, esoterisch.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das ist beim HSV aber nicht der Trainer, der wievielte in Liga 2? Wieviele Spieler getauscht? Aber immer exakt derselbe Quark.

Im sportlichen Bereich gibt es über die miesen Jahre ungefähr eine Konstante, die wäre das erste, was ich entfernen würde. Sie ist Teil eines Bewusstseins, das weg gehört. Man ist lange kein Nordstern mehr, sondern ein kleines Lichtchen im dt. Fussball. Mit Möglichkeiten, von denen mindestens 15 andere Zweitligisten nur träumen können, aber ich bin da wieder bei der Demut, die man auch hier noch immer nicht lernen will.

Demut? Fußballfirmen sind doch "keine" Kloster.
 

Litti

Krawallbruder
Ja so ein Dreck. Düsseldorf gewinnt Sekunden vor Schluss noch 3:2 gegen den KSC und bleibt damit im Aufstiegsrennen. :mad:
 

U w e

Moderator
Kiel hat noch 5 Heimspiele und nur 1 Auswärtsspiel, beim KSC.

Was Kiel nur noch aufhalten kann, sind die 6 Spiele in 19 Tagen.
Man kann aber auch so rechnen, sie müssen noch 12 Punkte holen um sicher in der Relegation dabei zu sein.
Dürfen also noch 6 Punkte liegen lassen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Tja, die Kieler haben immerhin so viel gepunkte, dass sie den HSV überholt haben. Und jetzt das:

07.05.2021 18:30 Holstein Kiel - FC St. Pauli

Da müssen die HSVer auf einmal den St. Paulianer die Daumen drücken! :p
 
Und setzt den HSV weiter unter Druck! :banane:
Morgen kann Kiel vorbei ziehen.
Ja.
Soviel ich weiß hat Thioune den Kader nicht zusammengestellt.
Ich finde da hätte man die Spieler mal zur Verantwortung ziehen sollen. ( Von mir aus andere bzw. junge Spieler auf den Rasen schicken sollen, bis hin zu längeren Aus-Zeiten.....) Oder mal ihren Leistungsabstieg hinterfragen.

Ich wollte das Abkacken des HSV erst mit dem von Schalke vergleichen. Wäre aber wohl nicht passend. Beim HSV hat man keine sportlichen Ziele gesenkt und vor allem ist man den Spielern nicht ans Geld gegangen. Und Quertreiber haben die beim HSV auch nicht.
Wenn ich da falsch liege, bitte gerne berichtigen.
 

Litti

Krawallbruder
Die Störche setzen ein Ausrufezeichen und hauen St. Pauli mit 4:0 weg! Hätte ich so jetzt nicht erwartet.
 

U w e

Moderator
Hätten sich die Kieler auch nicht träumen lassen, dass sie neben Wolfsburg mal die einzigen nordlichter in der 1.Liga sind!
 
Oben