1899: Hoffenheim feuert Babbel - wer wird Nachfolger?

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Die PK ist wohl erst um 16:00 Uhr, aber der kicker vermeldet es bereits: 1899 zieht die Reißleine: Babbel entlassen! - Bundesliga - kicker online

so richtig überraschend kommt es ja nicht.

Babbel ist jetzt zum dritten mal hintereinander vorzeit vor der Winterpause entlassen worden. Da frage ich mich nur, ist Babbel ein fähiger Trainer oder nicht? Bei Hhoffenheim durfte er zur neuen Saison ordentlich einkaufen, eine funktionierende Mannschaft stand aber irgendwie nie auf dem Platz.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ist der Hopp denn schon aus Florida zurück?
Schade, ich hatte gehofft er darf noch eine Weile dilettieren, bis der Abstieg unvermeidbar ist. Sieht ja schwer danach aus dass man sich diese Saison schon sehr anstrengen muss direkt abzusteigen wenn man nicht Augsburg oder Fürth heißt.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Maurinho muss ja noch bis Saisonende bei Real bleiben, ansonsten... :D
 
Müller mußte auch aus reinem Selbstschutz handeln, bei Schalke hat er ja eine Ewigkeit an Rutten festgehalten und wurde so zum Teil der Misere. Nocheinmal wollte er sich da sicher nicht von einem Trainer in den Sumpf ziehen lassen.

Auch wenn ich glaube, dass es bei Hoffenheim wieder einen großen Schnitt geben wird und Müller zum Mißverständnis wird. Magath ist sicher nicht abwegig. Hat WOB zum Meister gemacht, da sieht Hopp sicherlich Parallelen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Fuehrt der Wittmann auch Trainer? Das erleichtert die Spekulation.
ansonsten hat der Mueller gar nicht gehandelt sondern heut Nacht mit Cheffe in Florida telefoniert was zu tun ist.
 

DeWollä

Real Life Junkie
mir egal...von mir aus soll Magath sich seinen Ruf als Retter wieder aufbauen und diesen Spielern die physikalischen Gesetze des Medizinballes näherbringen.....hrhrhrhrhr



Kurz? Ist der dem Großstadtverein nicht zu provinziell?

guter Witz.....deshalb sagte ich ja Mourinho wäre der Richtige für die Zucht....
 
Bin mal gespannt, wen sie als Nächstes holen. Wären keine Topteams wie Augsburg, Fürth und Düsseldorf in der Liga, würden sie schon diese Saison wieder absteigen.
 

Dilbert

Pils-Legende
Babbel hat sich durch seine öffentliche Kritik an seinen Spielern Mitte letzter Woche schon selbst in´s Abseits geschoben. Ich kann aber auch verstehen, dass er von dem Haufen die Schnauze voll hatte.

Nach dem Desaster mit der Millionentruppe wird er es aber erstmal schwer haben, wieder einen ambitionierten Arbeitgeber zu finden. Die Zeit, als er aus dem VfB Stuttgart kurzfristig eine Überraschungsmannschaft gemacht hat, liegt inzwischen sehr weit zurück, und sein unrühmliches Ende in Berlin mit der ganzen Gerüchtezuschieberei und der Abschmierer mit Hoffenheim sind nicht gerade positive Aushängeschilder.

Wer kommt da jetzt infrage? Mir fällt von den ganzen Prominenten ausser Magath keiner ein, und der macht ja bekanntlich fast alles wo er viel Geld ausgeben kann. Wobei, Abstiegskampf... was macht eigentlich Friedhelm Funkel gerade?
 

André

Admin
Peter Neururer wäre auch eine Bereicherung. ;-)

Mit Babbel sehe ich ähnlich, denke er hatte kein Bock mehr. Anders kann man sich so Äußerungen nicht erklären. Macht ihn aber irgendwo auch sympathisch dass er eben sagt was er denkt.
 

Itchy

Vertrauter
Wenn er es nicht lernt, sich etwas diplomatischer auf der Spielwiese zu bewegen, dann wird er aber abrauschen. Das ist ja mittlerweile wichtiger als fachliche Qualität. Nicht, daß ich ihm letztere zwingend unterstellen wollte.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Mit Babbel sehe ich ähnlich, denke er hatte kein Bock mehr. Anders kann man sich so Äußerungen nicht erklären. Macht ihn aber irgendwo auch sympathisch dass er eben sagt was er denkt.
Wenn er aber wiederholt sagt was er denkt, nämlich dass ihn der Job und das Geschäft so dermassen ankotzen (in Stuttgart, in Berlin, jetzt in Sinsheim), dann sollte er sich mal langsam überlegen ob er für diesen Job der richtige ist.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Der Babbel war total motiviert, als er zu Stuttgarter Zeiten seinen Trainerschein gemacht hat. Unter der Woche weilte er in Köln zum büffeln, am WE auf der Trainerbank ( noch ohne Schein ). Der pendelte ewig zwischen Köln und Stuttgart hin und her und viele haben ihn ob seines Engagements für den VfB bewundert.
Jetzt hat er den Schein und den Salat obendrein, weil er mangels diplomatischer Fähigkeiten immer wieder aneckt. Irgendwas haben die in Köln vergessen, ihm zu vermitteln. Keiner fragt was aus ihm wird, alle fragen, wer ihn beerbt in Hoffenheim. Ich frage mich, wo Babbel jetzt noch unterkommt ? In der 1. BuLi wohl nicht mehr, vorerst.
 
Wobei er ja Stuttgart nach oben geführt hat, als er noch nicht mit der Pendelei nach Köln beschäftigt war. Als das anfing gings mWn auch bei Stuggi runter und er wurde entlassen.

Könnte mir auch vorstellen, dass er ggf. jetzt erstmal wieder in der 2. Liga anfängt/anfangen muss. Aber frei nach dem Motto, manchmal muss man erst nen Schritt zurück machen... wer weiß.
 

Itchy

Vertrauter
Wobei ich ohnehin meine, daß die meisten zu hoch einsteigen. Wer wird denn so alles Trainer bei Bundesligavereinen, ohne vorher zumindest mal über längere Co-Trainer gewesen zu sein oder noch besser mal unterklassige Vereine trainiert zu haben, wo man sich auf die wesentliche Arbeit konzentrieren kann. So kommen sie bestenfalls, wenn überhaupt, mit einem theoretischen Abschluss, der nicht mal den Wert von Trockenschwimmen hat.
 
Jep, aber das wird ja dann mit vermeintlicher Kompetenz ausgeglichen die diese Spezis durch jahrelanges Profisein erworben haben sollen. :weißnich:
 

osito

Titelaspirant
Über Schweiz-Stürmer Derdiyok meint Babbel: „Er ist in einem sehr schlechten Zustand zu uns gekommen. Das hatte ich so nicht erwartet. Ich war erschrocken von seinem Zustand. Wir haben sehr lange gebraucht, ihn überhaupt in eine ordentliche Verfassung zu bringen. Er hat noch nicht gezeigt, was er kann." Und Babbel legt nach: „Er muss lernen, den inneren Schweinehund zu überwinden. Da hat er Defizite."

Geht der Babbel nie alleine einkaufen? Erst schauen, dann kaufen, Hr. Babbel! Trotzdem Danke dafuer. Aber das scheint bei ihm Programm zu sein. Jetzt laesst er sich erstmal feuern, bevor er sich seine Ex-Vereine ein taetowieren laesst.
 

Detti04

The Count
So ganz verstanden hab ich von vorneherein nicht, dass Babbel als Trainer so gehyped wurde. Mir hatte sich zu seiner Zeit als Spieler nicht unbedingt der Eindruck aufgedraengt, dass er in besonderer Weise Trainermaterial gewesen waere, denn ich fand ihn in erster Linie unscheinbar. Er wirkte auf mich weder aussergewoehnlich intelligent noch als ausgepraegter Anfuehrer, sondern wie jemand, der im Rest der Mannschaft mitschwimmt.

Zur Nachfolge: Wenn Andreas Mueller nicht erst vor kurzem in Hoffenheim angestellt worden waere, dann waere die Sache wohl klar - Felix Magath. Vielleicht wird er es ja trotzdem, und Mueller wird irgendwohin (Sportdirektor oder Vorstandsposten oder sowas) wegbefoerdert.
 

Itchy

Vertrauter
Trau ich ehrlich gesagt nicht einmal Hoffenheim zu, Magath jetzt schon zu verpflichten. Ich glaube, es muß noch viel schnur aufgewickelt werden, ehe der gute Felix wieder in Erdnähe kreist.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wer wird denn so alles Trainer bei Bundesligavereinen, ohne vorher zumindest mal über längere Co-Trainer gewesen zu sein oder noch besser mal unterklassige Vereine trainiert zu haben, wo man sich auf die wesentliche Arbeit konzentrieren kann.
War ja vielleicht so geplant. Aber er wurde ja gleich zum Nachfolger von Veh gemacht, nach gerade einem guten Jahr als Co-Trainer. Ohne Erfahrung, ohne Lizenz.
 
Könnte mir Magath gut in Hoffeneim vorstellen. Das der Flick vom DFB zu Hoffenheim geht, kann ich mir nur schwer vorstellen.


Weder wird Flick einen Job n der BULI annehmen, der mit Jobverlustrisiko verbunden ist, noch wird Löw zu Real gehen, wenn er angeblich, was ich für lächerlich halte, ein Angebot bekommen sollte. Jeder andere Trainer der Welt, würde ein Angebot von Real annehmen auch mit dem Risiko nach einen halben Jahr wieder auf der Strasse zu sitzen. Nur Löw wird es nicht tun, weil nur beim DFB in der derzeitigen Struktur seine komplette Anhnungslosigkeit unentdeckt bleibt.
 
Oben