18. Spieltag - Borussia Mönchengladbach vs. BVB - 23.01.2016

theogBVB

Drachmenbesitzer
Meine Fresse, 20 Punkte zwischen Platz 4 und 1...ich frage mich, was es dann zu diskutieren gibt, wenn der Meister schon fest steht...:gaehn:
 

Itchy

Vertrauter
Wer sagt denn dass die besser sind? Traoré hat doch ordentlich gespielt und in der IV lag das Problem heute auch nicht. Einen neuen Sechser haben wir ja nicht, von daher aus meiner Sicht alles ok.

Gesendet vom Galaxy Note 4 mit Tapatalk.

Das erste Tor gesehen? Elvedi verpennt Reus' Antritt komplett. Kapier die Aufstellung gar nicht. So wenig wie Dreierkette gegen den BVB. Und trotz des Verdachtes innen ruf des Trainerbashers zu kommen, man hätte Interim belassen sollen. Für die Ideen fehlt uns das Personal.
Favres erfolgreiche Zeiten funktionierten weitestgehend mit hüftsteiferen, langsameren Ivs, Schuberts nicht. Nicht gegen solche Gegner.
 

U w e

Moderator
Die Niederlage war mehr als deutlich und hochverdient, am Ende muss man mit den 3 Gegentoren sehr zufrieden sein.
Z.B. haben Aubameyang 2 mal und Gündogan nach hereingaben über rechts, völlig freistehend über den Ball getreten oder nicht richtig getroffen.
Unsere Abwehr gibt mir reichlich zu bedenken.

Die nächsten 3 anstehenden Spiele werden Aufschluss geben.
 

André

Admin
Das erste Tor gesehen? Elvedi verpennt Reus' Antritt komplett. Kapier die Aufstellung gar nicht. So wenig wie Dreierkette gegen den BVB. Und trotz des Verdachtes innen ruf des Trainerbashers zu kommen, man hätte Interim belassen sollen. Für die Ideen fehlt uns das Personal.
Favres erfolgreiche Zeiten funktionierten weitestgehend mit hüftsteiferen, langsameren Ivs, Schuberts nicht. Nicht gegen solche Gegner.
Und Hinteregger ist da schneller? Die Abwehr sieht schlecht aus, aber die Probleme fangen deutlich vorher an. Im Mittelfeld stehen 3 Gladbacher im Winterschlaf und lassen Gündogan gewähren.

Nordtveit statt Xhaka ist eine deutliche Verschlechterung, war auch schon bei Favre so. Böse Zungen sagen sogar Nordtveit war gestern bereits der beste Mann seines vermutlich neuen Arbeitgebers.

Ansonsten bin ich mit dem Defensivverhalten bei dir, dazu habe ich hier ja schon öfter Bedenken geäußert.

Aber wenn Xhaka, Domínguez, Stranzl, Jantschke, Herrmann, Hahn, Hazard und Schulz nicht zur Verfügung stehen dann wird es zwangsläufig eng. Der BVB in Bestbesetzung ist ja keine Kirmestruppe.

Oder anderem wir in Bestbesetzung, und beim BVB 8 Spieler raus, und die Welt hätte ganz anders aussehen können.

Deshalb hänge ich das nicht so hoch. Schlimmer wird dass wir die nächsten Spiele auch ohne Xhaka klarkommen müssen. Das macht mir Angst.
 
2 Gegentore durch Konter gefallen, dazu noch 1-2 chancen die der BVB nicht genutzt hat, obwohl er frei vorm tor stand.
Umschalten von Offensiv auf Defensiv bei Ballverlust in der Offensive, funzt nicht, darum rennt man dann schlicht hinter her.
Beste Bsp das 2:0, Gladbach will und wird aus gekontert, früher war das mal umgedreht :D
 
Ich fand das Spiel unserer jungen Mannschaft gar nicht mal so schlecht.
Klar hatten wir wenn die Dortmunder den Ball laufen ließen in der Rückwärtsbewegung Probleme mit unserer
noch recht jungen IV.Aber mangels Alternativen und ohne Anführer Xhaka wird es wenns gegen europäische Spitzenteams geht nicht leicht,vor allem wenn man die sich bietenden Chancen nicht konsequent nutzt.

Einen Reus,Gündogan in Topform 90 Minuten auszuschalten gelingt auch nicht den erfahrensten Spielern.
Elvedi ist mit Sicherheit ein großes Abwehrtalent wie auch Christensen den man Anfang letzter Saison als zu jung und nicht Buli tauglich abstempelte.
Beide haben jedoch riesiges Potential welches nur mit entsprechender Spielpraxis ausgeschöpft werden kann.
Alternativen gibt es z.Z. wie gesagt nicht,weshalb wir dieser jungen Abwehr vertrauen und Zeit geben sollten/müssen bis eine gewisse Erfahrung vorhanden ist und Automatissmen greifen.
Es war der erste Rückrundenspieltag gegen eines von 2 Überteams der Buli.....mehr nicht,von daher für mich alles im grünen Bereich.
 

André

Admin
Btw. noch zur unseren "desolaten Abwehr": Nur der FCB hat in dieser Saison in einem Heimspiel gegen den BVB weniger Torschüsse der Dortmunder zugelassen als wir gestern.

Johnson war halt komplett von der Rolle, nur 12 Zweikämpfe, davon auch noch 8 verloren, und durch das Fehlen von Xhaka hatte Gündogan extrem viele Freiräume. Mit Xhaka, da bin ich mir sicher, hätte das anders ausgesehen. Nordtveit kann von mir aus gerne gehen, der ist zwar als Typ ganz ok, und ein Teamplayer, aber wirklich helfen kann der uns nicht. Selbst wenn Xhaka geht, würde jemand neues kommen, und er würde nie über den Status Ersatzspieler rauskommen.
 

Peter Herter

Erfahrener Benutzer
Die Niederlage war mehr als deutlich und hochverdient, am Ende muss man mit den 3 Gegentoren sehr zufrieden sein.
Z.B. haben Aubameyang 2 mal und Gündogan nach hereingaben über rechts, völlig freistehend über den Ball getreten oder nicht richtig getroffen.
Unsere Abwehr gibt mir reichlich zu bedenken.

Die nächsten 3 anstehenden Spiele werden Aufschluss geben.
Habe mich gestern schon mit einigen Leuten ein Wortgefecht geführt,wo ich gesagt habe das ich mit dem Spielsystem von Schubert nichts anfangen kann,der lässt die Abwehr soweit aufrücken das wir gegen jeden Gegner offen wie ein Scheunentor sind,kein Team kassiert so viele Gegentreffer als wir obwohl wir trotz Verletztenpech haben wir noch gute Defensivspieler ,so werden wir unser Saisonziel nicht erreichen und werden auch am Freitag in Mainz grosse Probleme bekommen,einen Plan B haben wir anscheinend nicht.
 
Ich fand das Spiel ehrlich gesagt sehr viel kanpper (vom Spielverlauf und auch von den Anteilen her gesehen) wie das hier viele sehen. Unsere Chancenverwertung war katastrophal, aber lass mal den Kopfball von Christiansen rein gehen....

Im übrigen: Der BVB hatte letzte Saison die angesprochene Anzahl an Verletzten, moment wir waren vor einem Jahr, mhhh, ja genau auf Platz 18, stimmt. Ich finde ihr haltet euch gut! Dementsprechend sind doch auch die Spiele zwischen den beiden Borussia`s ausgegangen.
 

theogBVB

Drachmenbesitzer
Ich fand das Spiel ehrlich gesagt sehr viel kanpper (vom Spielverlauf und auch von den Anteilen her gesehen) wie das hier viele sehen. Unsere Chancenverwertung war katastrophal, aber lass mal den Kopfball von Christiansen rein gehen....

Im übrigen: Der BVB hatte letzte Saison die angesprochene Anzahl an Verletzten, moment wir waren vor einem Jahr, mhhh, ja genau auf Platz 18, stimmt. Ich finde ihr haltet euch gut! Dementsprechend sind doch auch die Spiele zwischen den beiden Borussia`s ausgegangen.

Du schreibst sehr nett hier...ich erinnere mich an die Haemen der anderen Borussen vor einem Jahr:nene:
 

Itchy

Vertrauter
Und Hinteregger ist da schneller? Die Abwehr sieht schlecht aus, aber die Probleme fangen deutlich vorher an. Im Mittelfeld stehen 3 Gladbacher im Winterschlaf und lassen Gündogan gewähren.

Nordtveit statt Xhaka ist eine deutliche Verschlechterung, war auch schon bei Favre so. Böse Zungen sagen sogar Nordtveit war gestern bereits der beste Mann seines vermutlich neuen Arbeitgebers.

Ansonsten bin ich mit dem Defensivverhalten bei dir, dazu habe ich hier ja schon öfter Bedenken geäußert.

Aber wenn Xhaka, Domínguez, Stranzl, Jantschke, Herrmann, Hahn, Hazard und Schulz nicht zur Verfügung stehen dann wird es zwangsläufig eng. Der BVB in Bestbesetzung ist ja keine Kirmestruppe.

Oder anderem wir in Bestbesetzung, und beim BVB 8 Spieler raus, und die Welt hätte ganz anders aussehen können.

Deshalb hänge ich das nicht so hoch. Schlimmer wird dass wir die nächsten Spiele auch ohne Xhaka klarkommen müssen. Das macht mir Angst.

Weiß ich nicht, ob Hinteregger da schneller ist. Ich will Elvedi nicht das Talent absprechen, aber bislang hat er mich in noch keinem Spiel überzeugt. Ist nicht nur die physische Schnelligkeit, er gibt auch immer Szenen, die er einfach zu spät realisiert. So beim Tor von Reus, so beim Lattenschuss von Gündogan. Wäre ich Trainer des Gegners, wüsste ich immer, wo ich ansetzen lassen würde.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Dortmund war eindeutig besser und hat auch verdient gewonnen. Dortmund hat auch die klar besseren Spieler. Gündogan, Reus, Hummels, Mikitarian. Alleine zu den vieren haben wir kein gleichstarkes Pendant.
Wobei auch ich die Aufstellung der IV, wie auch im Hinspiel unter Favre kritisiere. Aber Stranzel hätte gegen die schnellen Stürmer auch nicht besser ausgesehen, davon bin ich überzeugt. Also beleibt nur Hinteregger, ob das besser gewesen wäre (ist nicht eingespielt mit seinen Kollegen) wage ich aber auch zu bezweifeln.
Selbst wenn die verletzten das gewesen wären, glaube ich nicht das wir gewonnen hätten.
 

André

Admin
Manchmal muss man halt auch einfach anerkennen dass der Gegner besser ist. Und wie gesagt die neuen sind noch nicht eingespielt und einen Xhaka können wir halt nicht ersetzen. Gegen den BVB werden aber auch noch viele andere Mannschaften verlieren, und so holen wir uns die Punkte halt wieder gegen die bayern wieder. ;)

Fakt ist aber auch zum Hinspiel in Dortmund, war das am Samstag aber deutlich besser. Wir haben nie wirklich durchgehangen, hätte Hofmna das 2:3 gemacht, wäre esbis zum Ende richtig spoannend gewesen. Beim Hinspiel in Dortmund damals waren wir ja damals komplett chancenlos.

Die Truppe muss sich jetzt erst auch mal finden. Alleine das Alter der Jungs ist doch krass. Beide IV 19, der Sechser 19. Da zahlt man halt schon mal Lehrgeld.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Beide Mannschaften mit ähnlicher Spielanlage ( beide standen relativ hoch ), nur dass der BVB besser aufeinander abgestimmt war. Die Laufwege haben gepasst, bei Gladbach waren die Personalprobleme deutlich zu spüren. Gladbach hatte den Spielideen von Reus und Gündogan nichts entgegenzusetzen. Hätten beide Mannschaften in Bestbesetzung antreten können, wäre es ein enges Spiel geworden. Der Sieg war verdient, weil so viele Ausfälle nicht zu kompensieren sind.
 
Gegen Dortmund haben wir in den letzten Jahren fast immer schlecht ausgesehen,auch wenn wir gewonnen haben......bis auf das 3-1 der vergangenen Saison,da hatten die anderen die Seuche und wir Oberwasser.

Nimmt man aber das letztjährige 0-1 (Kramer) beim BVB,bei dem das Junggemüse noch nicht dabei gewesen war,ist es letztendlich wurscht wer bei uns in der Startelf steht wenn der BVB in Bestbesetzung mit Normalform spielt.Damals wurden wir regelrecht schwindelig gespielt ohne eine einzige Torchance zu kreieren,bei 1-26 Torschüssen.
Der BVB spielt diese Saison mit den Bayern in einer anderen Liga.
Wir um Platz 3-7
 

theogBVB

Drachmenbesitzer
Dortmund war eindeutig besser und hat auch verdient gewonnen. Dortmund hat auch die klar besseren Spieler. Gündogan, Reus, Hummels, Mikitarian. Alleine zu den vieren haben wir kein gleichstarkes Pendant.
Wobei auch ich die Aufstellung der IV, wie auch im Hinspiel unter Favre kritisiere. Aber Stranzel hätte gegen die schnellen Stürmer auch nicht besser ausgesehen, davon bin ich überzeugt. Also beleibt nur Hinteregger, ob das besser gewesen wäre (ist nicht eingespielt mit seinen Kollegen) wage ich aber auch zu bezweifeln.
Selbst wenn die verletzten das gewesen wären, glaube ich nicht das wir gewonnen hätten.

Und Auba! :fress:aber das wars dann auch schon mit "klar besseren Spieler". Die Verteidigung beim BVB ist nicht so gut, was man an der Anzahl der Gegentore sieht. Allerdings weiss TT die offensive sehr gut einzusetzen. 50 Tore bisher - 2 mehr als die Bayern - ist schon eine Riesenleistung.

Wuerde der BVB diese Saison international (damit meine ich die CL, EL ist ein Murxcup) spielen, saehe die Situation mit dem derzeitigen BVB Kader bestimmt anders aus.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Und Auba! :fress:aber das wars dann auch schon mit "klar besseren Spieler". Die Verteidigung beim BVB ist nicht so gut, was man an der Anzahl der Gegentore sieht. Allerdings weiss TT die offensive sehr gut einzusetzen. 50 Tore bisher - 2 mehr als die Bayern - ist schon eine Riesenleistung.

Wuerde der BVB diese Saison international (damit meine ich die CL, EL ist ein Murxcup) spielen, saehe die Situation mit dem derzeitigen BVB Kader bestimmt anders aus.

Nun Ja fünf von elf ist aber auch mal ne Hausnummer.

Wollte damit auch nur zum Ausdruck bringen, das ein Sieg gegen euch genauso überraschend wäre wie der gegen den Südstern. Wobei uns der Südstern eher liegt als Ihr.
 
Aubameyang.....:suspekt:.... war da noch der schlechteste SchwattGelbe Spieler aufm Platz.
Reus und Gündogan waren die besten beim BVB. Und Hummels hat ein gutes Spiel abgeliefert.

Eines der besseren Spiele. :top: Schneller ansehnlicher Fussball. Soooo überlegen war der BVB nicht. Zumindest zeitweise nicht. Da waren beide Mannschaften auf Augenhöhe.
In der Defensive war Gladbach zu anfällig.
24 Gegentore aus den letzten 8 Pflichtspielen lassen nicht gerade auf eine gute Defensivarbeit schliessen.
Mit 33 Gegentoren über die gesamte BuLiSaison steht Gladbach ( mit Werder Bremen ) an der Spitze. Nur der VfB Stuttgart hat mehr Gegentore eingeschenkt bekommen.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
In der Defensive war Gladbach zu anfällig.
Jou. Dass Micky z.B. beim zweiten Dortmunder Tor so frei zum Schuss kam, war schon unglaublich nachlässig von den Gladbachern.
Aber auch unsere Defensive war wie üblich nicht 100%ig sattelfest. Wobei Hummels diesmal patzerfrei spielte, der Schwachpunkt war eher Park - der bisher eh noch kein gutes Spiel für den BVB gemacht hat. :suspekt:

Spielentscheidend war für mich diesmal Tuchels etwas defensivere taktische Ausrichtung - genau das richtige in Gladbach. Es war wohl (neben dem Spiel in München) das erste Saisonspiel, in dem der BVB nicht mehr Ballbesitz hatte als der Gegner. Stattdessen ständiges Pressing, fast wie bei Klopp, und lange Bälle - sogar mehrfach durch Bürki.

Aber genau das schätze ich an Tuchel: seine Flexibilität. Kann also gerne so weiter gehen, die Rückrunde. :)
 

theogBVB

Drachmenbesitzer
Jou. Dass Micky z.B. beim zweiten Dortmunder Tor so frei zum Schuss kam, war schon unglaublich nachlässig von den Gladbachern.
Aber auch unsere Defensive war wie üblich nicht 100%ig sattelfest. Wobei Hummels diesmal patzerfrei spielte, der Schwachpunkt war eher Park - der bisher eh noch kein gutes Spiel für den BVB gemacht hat. :suspekt:

Spielentscheidend war für mich diesmal Tuchels etwas defensivere taktische Ausrichtung - genau das richtige in Gladbach. Es war wohl (neben dem Spiel in München) das erste Saisonspiel, in dem der BVB nicht mehr Ballbesitz hatte als der Gegner. Stattdessen ständiges Pressing, fast wie bei Klopp, und lange Bälle - sogar mehrfach durch Bürki.

Aber genau das schätze ich an Tuchel: seine Flexibilität. Kann also gerne so weiter gehen, die Rückrunde. :)

Wessen Idee war dieser...Park? :nene:Lass mich raten: Suzi...:aua:
 

Itchy

Vertrauter
Jou. Dass Micky z.B. beim zweiten Dortmunder Tor so frei zum Schuss kam, war schon unglaublich nachlässig von den Gladbachern.
Aber auch unsere Defensive war wie üblich nicht 100%ig sattelfest. Wobei Hummels diesmal patzerfrei spielte, der Schwachpunkt war eher Park - der bisher eh noch kein gutes Spiel für den BVB gemacht hat. :suspekt:

Spielentscheidend war für mich diesmal Tuchels etwas defensivere taktische Ausrichtung - genau das richtige in Gladbach. Es war wohl (neben dem Spiel in München) das erste Saisonspiel, in dem der BVB nicht mehr Ballbesitz hatte als der Gegner. Stattdessen ständiges Pressing, fast wie bei Klopp, und lange Bälle - sogar mehrfach durch Bürki.

Aber genau das schätze ich an Tuchel: seine Flexibilität. Kann also gerne so weiter gehen, die Rückrunde. :)

Hulle Menno, nice to see you. Ich mach mich ja schon rarer. Soweit alles ok?
 
Oben