15. Spieltag Laberthread : Erster Sieg für Schalke? : Fußball Bundesliga 2020/21

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Wenn man sieht wie hoch die zum Teil stehen und wie wenig die Defensive an Absicherung hat, erinnert das stark an die N11 bei der WM 2018.

Meist haben aber die Bayern, wie gegen Mainz, offensiv dann soviel Qualität das Ding zu drehen. Wie oft waren sie jetzt schon 1:0 in Rückstand vor dem Gladbach-Spiel, 7-8 Mal?!

Vermutlich kommt jetzt halt durch, dass die im Sommer durch den Cl-Gewinn kaum eine Pause hatten. Da fehlen dann ggf. die letzten Körner um bei dem Spielstil in der Defensive halt auch wieder besser zu spielen - und dazu gehören ja nicht nur die 4 Abwehrspieler.

Hinzukommend neben Pavard: Alaba nicht ganz in der Top-Form aus der Vorsaison, sicher auch wegen seinem Vertragstheater. Süle gar nicht in Form. Davies erst außer Form, dann verletzt, jetzt noch nicht wieder ganz in Form. Hernandez wiederum stark in die Saison gestartet, jetzt plötzlich außen vor.

Da spielt einiges mit rein.

Ja, da ist dann eigentlich der Trainer gefragt. Da muss die Taktik an die Gegebenheiten angepasst werden.

Wäre aber natürlich wünschenswert, dass Flick das nicht macht. :D
 
Bundesliga-Erkenntnisse: Stindl gehört in die Nationalmannschaft - DER SPIEGEL - Sport

Die Lehren des 15. Spieltages:

1. Stindel gehört in die Nationalmannschaft - mit so einem Spielmacher/Vorbereiter würden wir auch wieder gewinnen!
Spätestens seitdem Müller ausgebootet wurde auf jeden Fall und auch vorher schon. Wobei er die WM 2018 meiner Meinung nach gespielt hätte wäre er nicht verletzt gewesen. Danach wurde er von Löw nicht mehr berücksichtigt.Sichet auch wegen seiner dann erneut schweren Verletzung.

Sage ich natürlich mit leichter Gladbach-Brille, aber mal unabhängig davon, dass sein Bild man Avatar schmückt: ich meine so einen Spielertyp haben wir sonst nicht bzw. keinen den Löw wieder einlädt. :D
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Stindl ist 32. Löw hat doch schon jüngere für einen Neuafbau aussortiert. Leistung spielt doch dabei sehr offensichtlich keine Rolle. Daher kann man sich diese Diskussion sparen.
Wenn es nach Leistung ginge gehört er, wie aber auch Leute wie Hummels, Boateng oder Müller, natürlich zu den besten Spielern.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Wenn man sieht wie hoch die zum Teil stehen und wie wenig die Defensive an Absicherung hat, erinnert das stark an die N11 bei der WM 2018.

Meist haben aber die Bayern, wie gegen Mainz, offensiv dann soviel Qualität das Ding zu drehen. Wie oft waren sie jetzt schon 1:0 in Rückstand vor dem Gladbach-Spiel, 7-8 Mal?!

Vermutlich kommt jetzt halt durch, dass die im Sommer durch den Cl-Gewinn kaum eine Pause hatten. Da fehlen dann ggf. die letzten Körner um bei dem Spielstil in der Defensive halt auch wieder besser zu spielen - und dazu gehören ja nicht nur die 4 Abwehrspieler.

Hinzukommend neben Pavard: Alaba nicht ganz in der Top-Form aus der Vorsaison, sicher auch wegen seinem Vertragstheater. Süle gar nicht in Form. Davies erst außer Form, dann verletzt, jetzt noch nicht wieder ganz in Form. Hernandez wiederum stark in die Saison gestartet, jetzt plötzlich außen vor.

Da spielt einiges mit rein.
Kann dem nur zustimmen. Und letzten Endes ist das auch nur menschlich. Es ging ja quasi, ohne nennenswerte Pause, direkt weiter nach dem Triple Gewinn. Das die Jungs da, insbesondere Mental, müde sind ist doch logisch. Und so häufen sich die Fehler in der Konzentration und so läuft man mal ein paar Meter weniger. Und die sind dann auf dem Niveau halt entscheidend.
Wenn man das Spiel gegen Gladbach als Beispiel nimmt resultieren alle drei Gegentore genau daraus. Leichter Ballverlust, die dadurch entstandene Lücke nicht zugelaufen und schon rappelt es. Gladbach hat das brutal gut gemacht, aber der Ursprung war immer der leichte Ballverlust. Ich behaupte mal das die Bayern dieses Spiel vor ein paar Monaten noch relativ locker gewonnen hätten. Ohne die Gladbacher Leistung zu schmälern.

Bayern muss da jetzt durch. Zeit neue Taktiken einzustudieren bleibt kaum. Der Spielplan lässt einen normalen Trainingsbetrieb ja kaum zu. Regeneration gibt es nicht mehr bis zum Sommer. Bald beginnt die Klub WM.
Besser wird es erst wieder zur neuen Saison. Alles andere würde mich überraschen. Und ganz ehrlich, ich denke da kann man keinem der Beteiligten einen wirklichen Vorwurf machen. Der Fluch des Erfolges, gepaart mit Corona.
Das ist nun wirklich mal die Chance für andere den Meistertitel zu holen. Wenn nicht jetzt, wann dann?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Spätestens seitdem Müller ausgebootet wurde auf jeden Fall und auch vorher schon. Wobei er die WM 2018 meiner Meinung nach gespielt hätte wäre er nicht verletzt gewesen. Danach wurde er von Löw nicht mehr berücksichtigt.Sichet auch wegen seiner dann erneut schweren Verletzung.

Sage ich natürlich mit leichter Gladbach-Brille, aber mal unabhängig davon, dass sein Bild man Avatar schmückt: ich meine so einen Spielertyp haben wir sonst nicht bzw. keinen den Löw wieder einlädt. :D

Um zu sehen, dass Stindl eine überragende Saison spielt, brauch man gar keine Galdbach-Brille. Das sieht jeder! Top-Spieler!

Löw hat Stindl ja nie offiziell aussortiert wie Müller und Co (auf die man ja auch tatsächlich verzichten kann, mmn), daher würde sich Löw auch keine Blöße geben, wenn er ihn wieder holen würde. Manche meinen ja, dass das das eigentlich Problem ist...

Löw möchte schneller umschalten, weniger dominant auftreten, die Schnelligkeit seiner Stürmer Leroy Sané, Timo Werner und Serge Gnabry nutzen. Stindl ist in der derzeitigen Form der ideale Passgeber für diese Spieler.

Das sehe ich auch so. Gerade weil ein Spieler wie Stindl fehlt, sehen die 3 genannten in der DeuNaMa immer deutlich schlechter aus als in ihren Vereinen. Wobei Werner in England ja auch gerade Probleme hat, aber das ist ein anderen Thema...
 
Man muss sich dann natürlich nur die Frage stellen wo Stindl dann spielen soll. Gegen Bayern war das ja als eigentlich Sturmspitze die sich aber eben immer wieder fallen lässt.

Ich könnte mir das gut vorstellen in einem 2er-Sturm mit Werner, wo er eben dieses sich in den Räumen anbieten immer wieder ausspielen kann. Oder eben in einem 4-3-3 wie bei uns flankiert von Werner, Gnabry oder Sané die dann immer wenn Stindl sich fallen lässt quasi als Doppelspitze vorne anspielbar sind.

Ggf. in einem 4-4-2 oder 3-5-2. Für die erste Variante fehlen uns aber eigentlich gute Außenverteidiger, für die zweite aber auch genug Innenverteidiger internationaler Klasse.
 

fabsi1977

Theoretiker
Also nachdem es Leipzig ja verpasst hat die Niederlage der Bayern auszunutzen mache ich mir in Bezug auf die Meisterschaft keine "Sorgen". Im übrigen bin ich mit sicher, dass wenn Dortmund mit nem Sieg Tabellenführer hätte werden können, sie es genau so verkackt hätten.
 

U w e

Moderator
Stimmt sicherlich mit der Überbelastung der Bayern.
Dazu kommt aber wohl auch das mutigere Auftreten der Mannschaften gegen Bayern.
Hat bisher zwar noch nicht viel gebracht, fordert die Bayern aber immer wieder heraus ein Spiel über 90 Minuten zu spielen und nicht nach 50 Minuten in den Schongang zu schalten.
Meister werden die Bayern trotzdem, dafür ist die Konkurrenz viel zu unkonstant. Und in den direkten Duellen ist Bayern ja im Normalfall immer aif der Höhe.
 
Oben