14. Spieltag Laberthread - inkl. Gladbach gegen Bayern

Bayern z.Z. noch fünf Punkte vor Union.

Mal schaun wie lange sie den Abstand noch halten können.

O weh EffZeh!!
Union weiter gegen die Westvereine zuhause ein Macht, BVB, BMG und nun EffZeh jeweils verdienter Sieger:top:

EffZeh im Standtrandderby, bei der Eintracht und gegen Werder nicht gerade ein leichtes Programm
 
Zuletzt bearbeitet:
Obs PB in Bremen besser macht wird man jetzt gleich sehen, oder ob sie auch heute schon mit mehr als einem Auge auf die Liga 2 "schielen müssen" - danach ja bekanntlich gegen FCU und SGE sowie dazwischen beim Tabellenführer
 
Zuletzt bearbeitet:
Sieht nicht gut aus.

Für den 1.FC Köln.

Andersson: erst mit Köpfchen, dann ganz klug

Union baut Heimserie aus - Köln seit sechs :cool:Spielen sieglos

Union Berlin hat das Duell der Aufsteiger gegen den 1. FC Köln letztlich souverän mit 2:0 gewonnen und setzte sich nach dem vierten Heimsieg in Serie im Mittelfeld der Tabelle allmählich fest. Ein Standard und ein guter Spielzug reichten den Eisernen, um bemühte, aber harmlose Kölner niederzuringen. Beim Effzeh wird die Lage immer prekärer: sechs Spiele sieglos, Tabellenplatz 17 und vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.
 

Hendryk

Forum-Freund
Ja. Am nächsten Spieltag gehts in München weiter. Verliert Werder, droht sogar der Relegationsplatz.
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Wenn sie dann noch nicht wach werden...
Heute wäre ein Unentschieden schon einer Niederlage gleichgekommen. Das geht nicht gegen die Spieler des SCP, sondern einzig gegen die WERDERaner.
Ich bin da knallhart, wenn es in der Rückrunde nicht besser läuft, eine Klasse tiefer wird auch Fußball gespielt.
 

Dilbert

Pils-Legende
Ein Chancenfestival hat Bremen da nicht gerade hingelegt. In der zweiten Halbzeit war etwas mehr Tempo drin, aber der Paderborner Keeper hatte nun nicht sooo viel zu tun. Irgendwie konnte man da letztendlich schon fast drauf wetten, dass auf der anderen Seite dann so ein krummes Ei reingeht. Wobei ich mich von Beginn an über den Abseitspfiff gewundert habe, aber da hat der Videoheini ja tatsächlich mal seinen Job richtig gemacht. Auch wenn das mal wieder ´ne halbe Ewigkeit gedauert hat.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Glückwunsch an die Borussen aus Gladbach. Sicher aufgrund der ersten 60 Minuten eher schmeichelhaft, aber sie haben sich reingekämpft und dann das Matchglück auf ihrer Seite gehabt. Bayern spielt unter Flick deutlich besser Fußball. Wie gegen Leverkusen erspielt man sich eine Vielzahl an Torchancen. Aber die muss man dann halt auch verwerten. In 2 Spielen 40 Torschüsse....und dann mickrige 2 Tore. Da weiß man woran es liegt. So verschenkt man, trotz klarer Überlegenheit, in den letzten beiden Spielen 6 Punkte. Unglaublich.
 
Glückwunsch an die Borussen aus Gladbach. Sicher aufgrund der ersten 60 Minuten eher schmeichelhaft, aber sie haben sich reingekämpft und dann das Matchglück auf ihrer Seite gehabt. Bayern spielt unter Flick deutlich besser Fußball. Wie gegen Leverkusen erspielt man sich eine Vielzahl an Torchancen. Aber die muss man dann halt auch verwerten. In 2 Spielen 40 Torschüsse....und dann mickrige 2 Tore. Da weiß man woran es liegt. So verschenkt man, trotz klarer Überlegenheit, in den letzten beiden Spielen 6 Punkte. Unglaublich.
Sehe ich auch so. Nutzt ihr nur die Hälfte eurer dicken Chancen in Halbzeit eins, dann steht's da nach 20 Minuten 2:0. Das Ding danach mit Sommers Mittelfinger zähle ich nicht mal dazu, das wäre aus meiner Sicht doch eh Abseits von Lewandowski gewesen, der Sommers Sicht massiv eingeschränkt hat.Unser erster Schuss auf 's Tor war in der 41.(!!!) Minute und das war aus 20-22 Metern halbrechts von Plea. Da war gar nix bei uns. Wie das Kaninchen vor der Schlange. Unerklärlicher Auftritt, der seine Krönung beim 0:1 gefunden hat. Wie verteidigen wir denn bitte da? Das ist nicht mal schlecht, das ist einfach nix. Zu viert stehen die da in der Mitte und gucken zu wie sich die Bayern den Ball da hin und her schieben.

Danach allerdings waren wir dann tatsächlich aber direkt im Spiel. Als wenn da einer einen Knopf gedrückt hat. Unterm Strich wäre aus meiner Sicht ein Unentschieden auch noch schmeichelhaft gewesen auf Grund der Chancenfülle, aber eben auch Qualität der Chancen bei euch.
 

André

Admin
Naja wer nach 60 Minuten aufhört Fußball zu spielen muss sich halt nicht wundern. Ich hatte das Gefühl, die Bayern haben Defizite im konditionellen Bereich. Und genau da brachte Rose mit Embolo und Herrmann nochmal 2 wuchtige und schnelle Spieler, und Bayern und auch Flick fanden dann keine wirkliche Antwort mehr.

Kumpel hatte es im WDR Radio gehört und sagte, die Töpperwien habe 10 Minuten vor Schluss sinngemäß gesagt, dass wenn noch ein Tor falle, dann wohl für Gladbach, weil die lange überlegenen Bayern nicht mehr zum Zuge kommen würden.

Und wie Lienen gestern abend bei Sky sagte, die Schnelligkeit hat das Spiel entschieden, oder halt einfach die Tatsache dass Bayern zum Schluss, die Pace nicht mehr mitgehen konnte.

Und da wir in der EL auch regelmäßig die Spiele nach Ablauf der regulären Spielzeit entscheiden, ist das eben kein Glück, sondern einfach unsere Stärke in dieser Saison. Der absolute Wille bis zur letzten Minute, also eigentlich genau das was die Bayern mal ausgemacht hat.

Und wie Rose sagt, wir stehen absolut zu Recht da oben.

Das heißt nicht dass wir Meister werden, davon gehe ich auch überhaupt nicht auf. Aber in den ersten 14 Spielen war eben kein anderes Team besser als wir.

Broich lobt Gladbach: "Konnte sehen, warum die da vorne stehen"
 
Glück ist immer so ein dehnbarer Begriff. Den ich für meinen Teil im Übrigen auch gar nicht erwähnt habe bzgl. Samstag. Und im Übrigen auch nicht, dass wir zu Unrecht da oben stehen oder das eben nur Glück sei.

Ich für meinen Teil mag nicht beurteilen ob Bayern die Pace nicht gehen konnte oder ob sie platt waren. Sie waren in jedem Fall nicht so ausgewogen aufgestellt wie in den Spielen zuvor und das hat mich sehr erstaunt. Kimmich wieder hinten rechts anstatt zentral vor der Abwehr. Für ihn Thiago im ZM aufgeboten, der nun mal wenn eher Qualität im Aufbau hat als defensiv.

Jetzt kann man einerseits wieder sagen: hat doch 55-60 Minuten bestens, aber wirklich bestens funktioniert. Bis auf die Torausbeute. Da sind wir dann vllt. doch beim Glück. Zumindest dahingehend nach 20 Minuten nicht 2:0 hinten zu liegen. Auch dann ist der Drops nicht gelutscht, aber es wird dann doch erheblich schwerer meine ich. Ich habe Flicks Wechsel dann auch nicht verstanden. Durch den verletzungsbedingten Wechsel von Tolisso war mit Perisic' Einwechslung und Müller auf der 10 dann eh noch mehr Offensive aufgeboten.

Und wir haben in der ersten Halbzeit ja wirklich NULL Zugriff gehabt, NULL Inspiration nach vorne vernünftig aufzubauen. Man konnte nach dem ersten Torschuss in der 41. nicht mal sagen, vorher defensiv toll gestanden und die Bayern müde laufen lassen. Wir waren nicht im Spiel. Das war beinahe ein Klassenunterschied. Das muss man dann auch einfach mal anerkennen.

Gut war natürlich der fast direkte Ausgleich nach der Ecke. Und das wir dann Lunte gerochen haben plus nochmal die zwei hochkarätigen Wechseloptionen (weiß man eigentlich schon was von Plea, das sah böse aus. Wenn auch sicher keine Absicht von Lewandowski) - da bin ich ja bei dir. Eigentlich waren das zwei komplett verschiedene Spiele bis und ab der 60. Minute.

Um dann aber ggf. doch mal kurz das Glück (der zum Ende raus Tüchtigen) zu erwähnen. Der letzte Konter vor dem Elfer war im letzten Pass richtig mies ausgespielt. Trifft Kimmich den Ball da nicht so dusselig wäre das meiner Meinung nach wohl eher ein 1:1 geworden.

EDIT: und zu den EL-Spielen sag ich mal nix. U.a. den Elfer in Rom als Qualität zu bezeichnen finde ich doch etwas gewagt. Das waren meiner Meinung nach bis auf das Heimspiel gg. Rom alles keine guten Spiele.

Aber klar ist auch: toll wie wir momentan in den beiden Wettbewerben dastehen. :) Nicht, dass das hier falsch verstanden wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Klar, nutzen die Bayern die Chancen steht es 2:0 zur Halbzeit und wir kommen vermutlich nicht mehr ran. Da sage ich nichts anderes. Und natürlich ist es auch vom Spielverlauf generell etwas glücklich wenn man in der Nachspielzeit einen Elfer bekommt.

Aber, darauf können wir uns einigen: Glück des Tüchtigen, aufgrund der letzten 30 Minuten.

Aber wir glauben an uns, wir versuchen es, und wir erzwingen es doch sehr häufig.

Die 41 Minuten ohne Torschuss sehe ich jetzt nicht so dramatisch. Unter Hecking, hatten wir desöfteren mal 55-60 Minuten ohne Torschuss, und da hießen die Gegner dann Braunschweig, Ingolstadt oder Darmstadt. ;)

Aber klar ist wohl auch, dass man die Bayern alleine aufgrund ihres Kaders, und ihrer individuellen Stärke, kaum 90 Minuten an die Wand spielen kann. Aber, und auch da bin ich bei dir, bis zum 1:0 war das doch ziemlich entäuschend von uns.

Aber nach dem Rückstand konnten wir ja direkt den Hebel umlegen, und das ist halt auch eine Qualität. :top:
 

U w e

Moderator
War schon ein wenig Glück dabei, da sollte man ehrlich sein.
Das Foul von Benes nach 5 Minuten auf die Kniescheibe hat man auch schon ab und zu mit Rot bewertet.
War sicherlich keine Absicht aber getroffen hat er Alaba? schon eindeutig.
Dann hat mich auch gewundert dass der Elfmeter ohne Überprüfung durch Fritz gegeben wurde. Martinez kommt zwar angerauscht wie ein Tiefflieger, trifft Thuram (zum Glück) aber nicht. Da lagen noch einige wenige cm dazwischen. Den gibt man auch nicht immer, gerade gegen Bayern werden solche Sachen teilweise eher nicht gepfiffen.

Die erste Halbzeit war meiner Meinung nach auch der falschen Aufstellung geschuldet, was ich auch direkt nach Bekanntgabe hier schon geschrieben habe. Wir hatten ja überhaupt kein Tempo am Start. Dazu war das Mittelfeld eher mit Spielern besetzt die defensiv limitiert sind. Da war ja nur Zakaria der aber alleine ziemlich überfordert war. Benes, Hofmann und Stindl waren da eher ungeeignet.
Zum Glück wurde noch rechtzeitig umgestellt und zum Glück fehlten den Bayern mal die Abschlussstärke.
 

Dilbert

Pils-Legende
War schon ein wenig Glück dabei, da sollte man ehrlich sein.
Das Foul von Benes nach 5 Minuten auf die Kniescheibe hat man auch schon ab und zu mit Rot bewertet.
War sicherlich keine Absicht aber getroffen hat er Alaba? schon eindeutig.
Dann hat mich auch gewundert dass der Elfmeter ohne Überprüfung durch Fritz gegeben wurde. Martinez kommt zwar angerauscht wie ein Tiefflieger, trifft Thuram (zum Glück) aber nicht. Da lagen noch einige wenige cm dazwischen. Den gibt man auch nicht immer, gerade gegen Bayern werden solche Sachen teilweise eher nicht gepfiffen.

Die erste Halbzeit war meiner Meinung nach auch der falschen Aufstellung geschuldet, was ich auch direkt nach Bekanntgabe hier schon geschrieben habe. Wir hatten ja überhaupt kein Tempo am Start. Dazu war das Mittelfeld eher mit Spielern besetzt die defensiv limitiert sind. Da war ja nur Zakaria der aber alleine ziemlich überfordert war. Benes, Hofmann und Stindl waren da eher ungeeignet.
Zum Glück wurde noch rechtzeitig umgestellt und zum Glück fehlten den Bayern mal die Abschlussstärke.
Die Umstellung alleine war es nicht. Rose sagte später, das System wäre schon nach 30 Minuten geändert worden, man hat aber einfach keinen Zugriff bekommen, und war immer einen Schritt zu spät. Der Weckruf war das 0:1. Nachdem sie davor Angst vor einem Gegentor hatten, kam irgendwie die Stimmung "nu isses eh wurscht" auf. Die Bayern fühlten sich nach der drückenden Überlegenheit dagegen vielleicht zu sicher.

Benes seh ich ähnlich, der hat da verdammt viel Glück gehabt. Es war eh nicht sein Spiel. Bei Elfer hingegen... ja, er hebt vorher schon ab, aber wo soll er denn auch hin? Dem Martinez in die Rippen rennen, und den dann auch noch verletzen? Natürlich sieht das dann etwas doof aus, aber Martinez trifft nun eindeutig nicht den Ball und bohnert Thuram dann voll in den Weg.

Insgesamt hab ich mich vor dem Spiel aber auch über die Aufstellung gewundert. Was ein echtes Luxusproblem ist, wenn ein Trainer Stindl und Plea aufstellt, und man das als Schwächung der Mannschaft empfindet...
 
Klar, nutzen die Bayern die Chancen steht es 2:0 zur Halbzeit und wir kommen vermutlich nicht mehr ran.
Vermutlich. Wobei ich es bei eurer Mannschaft durchaus für möglich halte.
Die Bayern haben ihre Chancen nicht genutzt. Gladbach hingegen spielte äusserst effizient.

Aber, darauf können wir uns einigen: Glück des Tüchtigen, aufgrund der letzten 30 Minuten.

Aber wir glauben an uns, wir versuchen es, und wir erzwingen es doch sehr häufig.


Aber nach dem Rückstand konnten wir ja direkt den Hebel umlegen, und das ist halt auch eine Qualität.

Gladbach holte 3x nach einem Rückstand einen Dreier. Zumindest in dieser Saison hat das keine Mannschaft der ersten Bundesliga geschafft. Sieben Spiele gewann man mit nur einem Tor Unterschied.(Kicker)
Da von Glück zu reden, .........o_O............kann man so sehen. :opa:Aber nicht wenn es nach Bayerns Co-Trainer Hermann Gerland geht. Auf den viel zitierten Bayerndusel/die Last Minute Bayern angesprochen sagte er mal :"Immer Glück ist Können".:opa:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben