14. Spieltag: Hoffenheim - Borussia Dortmund

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Mir vergeht immer mehr die Lust am Fußball.
Und Kemper und Weidenfeller haben heute mal wieder großartig dazu beigetragen.
Als ich den sterbenden Weidenfeller sah, der aufgrund einer Berührung wie sie auch ein dreijähriges Mädchen hätte ausführen können, wusste ich wieder, warum die Trauer um Robert Enke so groß war.
ihre wahrnehmung wird auch immer verschwommener, liebe balla.
die attacke gegen weidenfeller hätte bei einem footballspiel begeisterung ausgelöst.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Als ich den sterbenden Weidenfeller sah, der aufgrund einer Berührung wie sie auch ein dreijähriges Mädchen hätte ausführen können, wusste ich wieder, warum die Trauer um Robert Enke so groß war.
Finde ich auch. Hoffenheimer dürfen ruhig mal zuschlagen, von mir aus auch Haare ziehen. Spielen ja sonst so tollen Fußball und sind gut für die Region.

Aber dann sollen sie sich auch nicht so anstellen, wenn einer mal kurz am Boden liegt und hinten ein Tor fällt, oder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
die attacke gegen weidenfeller hätte bei einem footballspiel begeisterung ausgelöst.
Das hängt davon ab, wer nach dem fumble in Ballbesitz gekommen wäre. Nach dem tackle von Maicosuel hätte sich Weidenfeller auf den Ball werfen können, um ihn wieder unter Kontrolle zu bekommen. Denn ein fumble ist ein freier Ball, der von beiden teams erobert werden kann. Aber der Umpire hat eine Flagge geworfen und auf rohes Spiel erkannt. Dadurch kam der BVB sowieso in Ballbesitz. Auf jeden Fall verlor Hoffenheim das Angriffsrecht und konnte nicht punkten. Die Begeisterung, lieber pauli, war also eher einseitig auf Seiten der Westfalen. ;)
 

Borusse91

schwarz-gelber-borusse
Die Rote Karte musste der Schiri zeigen. Wenn ein Spieler so dumm ist und dem Weidenfeller, einem meter vorm Schiri, auf den arm haut, der kann sich nicht darüber beschweren, das er Rot bekommt. Ibisevic kann wegen seinem Haartest an Owo vllt. auch noch ne Sperre bekommen.

Der Elfer für DO war ein glasklarer. Subotic kann gar nicht ins geschehen eingreifen, weil der Ball gar nicht zu ihm kommt, und trotzdem zieht der Hoffenheimer ganzezeit an ihm. Einfach dumm vom ihm. Der Pfiff bei Zidans 50-metern Tor darf nicht passieren. Wenn der Schiri nach Ba schauen will, muss er es sofort machen und nicht nach 1 minute, wenn der Ball auf dem weg ins Tor ist. Allerding hätte Hoffenheim acuh einen Elfer bekommen können/müssen.

Am Ende ist es ein klar verdienter Sieg für Dortmund, die noch viel höher hätten gewinnen können, wenn die Torchancen(Barrios:rolleyes:) besser genutzt würden. War aber wohl nicht sein Tag;)
 
Die Rote Karte musste der Schiri zeigen. Wenn ein Spieler so dumm ist und dem Weidenfeller, einem meter vorm Schiri, auf den arm haut, der kann sich nicht darüber beschweren, das er Rot bekommt. Ibisevic kann wegen seinem Haartest an Owo vllt. auch noch ne Sperre bekommen.

Er schlägt auf den Ball und berührt dabei Weidenfehler leicht. Gut, ist eine dumme Aktion vom Hoffenheimer - muß man ganz klar sagen :suspekt: !! Dafür muß man kein Rot zeigen, gelb wäre ausreichent gewesen. Die Aktion gegen Owomo... (ähh wie schreibt der sich :suspekt:) war da schon eher klar rot!!
Der ein oder andere Dorfmunder hätte aber auch Gelb sehen müssen (Rudelbildung!!)
 

Benedikt-BVB

Das Runde muss ins Eckige
Ibisevic hat an den Haaren gezogen ? Das müsstest du mir auch noch mal zeigen.

Entschuldige, der Spieler liegt verletzt auf dem Boden, ist ganz legitim, dass der Schiri in so einer Situation pfeift ..

Hier das Bild zum Haareziehen (die Hand gehört Ibisevic wie man dem Artikel entnehmen kann!)



Hoffenheim - Dortmund : Der Gift-Gipfel - Sport - Fußball - Bild.de
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Ibisevic' Vorbild ist wahrscheinlich Peter Crouch...

Leverkusen: check
England: check

Wann darf man damit rechnen in diesem Thread an eine alte Schandtat eines PSVlers, oder eines Iren erinnert zu werden? :)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Senf zur Schirileistung:
- Rot für Maicosuel: absolut vertretbar
- Elfer für Dortmund: korrekte Entscheidung
- abgepfiffenes Tor der Dortmunder: sehr unglücklich gehandhabt, diese Situation...aber kann passieren
- nicht gegebener Elfer für Hoffenheim: Fehlentscheidung
- das er das Haareziehen von Ibisevic nicht sieht, ist bei dem Gewusel um ihn herum nachvollziehbar

Das Weidenfeller sehr theatralisch zu Boden gegangen ist, ist allerdings auch klar. Theatralik im Fussball und inwiefern es inzwischen notwendig geworden ist zu fallen (und warum das so ist), um etwas vom Schiri gepfiffen zu bekommen, wär ein Thema für 'nen eigenen Thread.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Ich weiß, Worm, das mit Crouch habt ihr Britannien-Fans damals ganz schnell vergessen... Ganz im Gegensatz zu Henry, zum Beispiel, davon wird man wohl auf den Inseln noch Jahrzehnte lang reden... ;)
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Richtig, auf dem Henry-Vorfall reite ich ja seit dem Tag ständig herum und an Crouchs Aktion kann ich mich gar nicht mehr erinnern, deswegen wusste ich auch direkt was Du meinst. :suspekt:
Übrigens kannst Du mit mir ruhig in der Einzahl sprechen, brauchst mich nicht mit anderen Leuten in 'nen Topf zu werfen.
 

DieL

feel the Difference ..
Selbsterkenntnis... :top:

Nö, wieso .. den Elfer kann man geben, habe ich ja schon gesagt, aber dann müsste es in jedem Spiel 3-4 Elfmeter geben.

Die Rote war keine, Gelb für beide wäre die beste Lösung gegeben .. Gelb für Ibisevic ebenfalls.

Das Tor von Dortmund hat er etwas zu spät abgepfiffen .. Elfmeter für Hoffenheim nicht gegeben, obwohl ich nicht weiß, ob das Handspiel absichtlich war..

Aber verdienter Sieg für BVB.
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Maicosuel läuft von hinten auf Weidenfeller zu und schlägt den, ohne dass er was dagegen machen kann oder es kommen sieht. Warum genau soll man da beiden gelb geben? Strafe aufteilen, weil es sonst unfair wäre oder was? :gruebel:
 

DieL

feel the Difference ..
Er schlägt Weidenfeller doch nicht, er schlägt ihm den Ball aus der Hand. Wieso gibt er den auch nicht einfach raus ? Dann wäre es gar nicht soweit gekommen.

Was soll das alles überhaupt ? Er fällt hin, als hätte ihm Dwayne The Rock Johnsen eine verpasst. Dieser Schauspieler ..

Beide Gelb, Rot ist völlig übertrieben .. ;)
 

Borusse91

schwarz-gelber-borusse
@Diel:
Guck dir die szene nochmal an. Er trifft Weidenfeller an der Brust/am Arm. Und mit dieser agresivität dann noch. Wer hier nur gelb fordert, und sogar noch für Weidenfeller, der hat keine Ahnung von Fussball.
 

DieL

feel the Difference ..
Selbst die Experten in der Krombacher Runde waren sich über 2 Gelbe Karten für beide einig. Unter anderem Armin Veh und Udo Lattek .. sorry, aber ich verstehe die Rote nicht. :(
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Selbst die Experten in der Krombacher Runde waren sich über 2 Gelbe Karten für beide einig. Unter anderem Armin Veh und Udo Lattek .. sorry, aber ich verstehe die Rote nicht. :(

Ein nicht betroffener Trainer wird in einer solchen Runde niemals einen Platzverweis vertreten. Habe ich jedenfalls noch nicht erlebt. Es könnte nämlich über kurz oder lang auf ihn zurückfallen. Deswegen kann man sich diese Runden übrigens auch schenken. Von Latteks Geschwätz rede ich da noch gar nicht.
 

DieL

feel the Difference ..
Bitte kopier mir die Regel, in der steht, dass ein Spieler, einen auf Zeit-spielenden Spieler den Ball nicht abnehmen darf ?!
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Abnehmen! :lachweg:
Ein Spieler darf seinen Gegenspieler nicht schlagen oder dies versuchen. Und so wie der Kerl zuschlägt, riskiert er nicht nur, den anderen zu treffen, er tut es auch. Und reisst ihn um. Dass der dann fällt, damit muss er rechnen. Tun die Hoffenheimer ja auch, wenn es an der Zeit ist. Wie bei dem abgepfiffenen Tor.

Ganz abgesehen davon obliegt die Ahndung von Zeitspiel nicht dem Gegenspieler, sondern dem Schiedsrichter. Wäre ja noch schöner.

Und Regeln raussuchen kannst du bestimmt selber.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Dir gehen anscheinend die Argumente aus. Wobei, du hattest ja keine, nur eine Meinung.

Du weißt ganz offensichtlich von den Regeln ziemlich wenig.
 
T

theog

Guest
Weidenfeller: Erst unsicher im Luftduell mit Ibisevic (11.). Danach wenig geprüft; wenn, dann souverän. Beim Gegentreffer chancenlos. Note 3

Owomoyela: Deutlich besser als zuletzt. Ließ sich mitunter zwar wieder zu viel Zeit, sorgte aber für Impulse in der Offensive und rettete mit seinem langen Bein das 2:1 (80.). 3

Subotic: Gewährte einem so torgeilen Stürmer wie Ibisevic keinen einzigen Torschuss. Holte zudem den Elfmeter raus (79.). Stark! 2

Hummels: Diesmal wieder Innenverteidiger – und gewohnt umsichtig. Aber: Vor dem 1:1 entwischte ihm Demba Ba. 2,5

Schmelzer: Richtig gut! Ließ hinten nichts anbrennen. Und sorgte vorne für Musik. Prüfte Hildebrand aus 25 Metern, und schlug scharfe Flanken. 3

Bender: Ein beeindruckendes Comeback! Nahm nicht nur Carlos Eduardo aus dem Spiel, sondern eröffnete mit präzisen Pässen immer wieder das Offensivspiel des BVB. 1,5

Sahin: Im Verbund mit Bender die Bremse des Hoffenheimer Tempofußballs. Zucker seine Pässe auf Schmelzer (53.) und Barrios (85./90.+2), stark seine Nerven beim Elfmeter. 2

Blaszczykowski: Sein bestes Spiel seit Monaten. Sprühte – vor allem in der ersten Halbzeit – vor Tatendrang, schob nach 123 Sekunden überlegt zum 1:0 ein. Sein erster Saisontreffer. 2,5

Zidan (bis 80.): Laufbereit, einsatzfreudig, ballsicher. Setzte seine Nebenleute immer wieder gut in Szene. Hatte Pech, dass Kempter das Spiel Bruchteile vor seinem Schuss ins verwaiste Tor unterbrach. 2,5

Großkreutz: Links für Valdez mit einem gelungenen Startelf-Debüt. Fand die richtige Mischung aus seinen bekannten Tempodribblings und gescheiten Pässen. Hatte kurz vor der Pause das 2:0 auf dem Fuß. 3

Barrios: Zentrale Anspielstation und Unruheherd. Super sein Absatzkick, der „Kuba” das 1:0 ebnete. Klasse, wie er Simunic den Ball stibitzte (63.) und sich mit letzter Kraft durchtankte (85.). Aber: Seine Lässigkeit in der Nachspielzeit hätte sich böse rächen können. Deshalb Punktabzug: 3,5

Quelle: Benders beeindruckende Rückkehr - Dortmund - WR - DerWesten
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Tätlichkeit

Eine Tätlichkeit liegt vor, wenn ein Spieler einen Gegner abseits des Balls übermäßig
hart oder brutal attackiert.
Als Tätlichkeit gelten auch übertriebene Härte oder Gewalt gegen eigene Mit -
spieler, Zuschauer, Spieloffizielle oder sonstige Personen.

...

Spieler, Auswechselspieler oder ausgewechselte Spieler, die eine Tätlichkeit begehen,
werden des Feldes verwiesen.

Auszug aus dem Regelwerk: Regel 12
 

Rupert

Friends call me Loretta
Er hat keinen Spieler abseits des Balles attackiert, also keine rote Karte.

Achso, weil der Weidenfeller den Ball hatte etwa?
Also darf der Spieler im Umkehrschluß, wenn der Gegner den Ball hat, alles unternehmen um den Ball zu bekommen? Glaubste ja selbst nicht - und die Regeln auch nicht.

Zur Tätlichkeit dazu kannst Dir ja auch mal die Definition eines groben Fouls anschauen:

"Grobe Fouls
Ein Spieler begeht ein grobes Foul, wenn er einen Gegenspieler bei laufendem
Spiel im Kampf um den Ball übermäßig hart oder brutal angreift."

Is' auch müßig da groß drüber zu diskutieren: Den Ball dem Keeper aus der Hand zu schlagen, geht halt nun mal gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Er hat keinen Spieler abseits des Balles attackiert, also keine rote Karte.

Du wirst immer lustiger :top:
Lies einfach den zweiten Satz, der kommt gleich nach dem ersten.
Er hat bei unterbrochenem Spiel Weidenfeller auf den Arm geschlagen, und das so heftig dass er ihn nicht mal notwendigerweise treffen muss um runterzufliegen.

Sehen fast alle so, ausser die Kraichgauer. Ich warte ja immer noch auf den Tag, an dem sich der Rangnick mal hinstellt und von einer verdienten Niederlage spricht weil der Gegner einfach mal besser war. Aber nee, ständig isses der Schiedsrichter und alternativ kann man noch über böse Gästefans jammern um von eigenem Fehlverhalten abzulenken. Ist ja nicht so, dass die nur allerseltenst vom Platz fliegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben