12. Spieltag Laberthread : Englische Woche! : Fußball Bundesliga 2020/21

Dilbert

Pils-Legende
Verstehen muss man das, was Gladbach diese Saison so macht, nicht wirklich.

Immerhin gut zu wissen, dass Gladbach auch nach Rückstand unentschieden kann. Nicht nur nach Führung. Ist doch mal was.
Für die ist das glaube ich alles zuviel, inklusive der ziemlich kurzen Vorbereitung mit dem kurzen Urlaub davor. Die hängen kräftemäßig in den Seilen, und durch die nötige Rotation kommen da gerade defensiv auch keine Automatismen auf. Zudem spielen sie fast nie "zu Null", und das ist wahrscheinlich im Hinterkopf und sorgt nicht gerade für die breiteste Brust.
 
Ich hab's jetzt 30 Minuten versucht. Sehe keinen Ansatz, keinen Glauben, keine Willen, keine Mentalität, kein gar nix.

Mache da lieber mit Herr der Ringe weiter. Teil 3 steht heute an. Da wird wenigstens gekämpft. :)
Aber bitte Extended. Alles andere wäre Verschwendung.

Zum Spiel: Anfangsphase gesehen, top angefangen, schöner Freistoß vom Käpt'n. Musste dann kurz weg komm wieder zur Halbzeit und es steht ... 3:1 ...wtf? Dann kam wie du schriebst nix. Und dann 10 Minuten vor Schluss (inkl. ! Nachspielzeit) fangen die an sich aufzubäumen. Und da fand ich echt die Szene von Embolo nach der Frankfurter Ecke richtig richtig stark. Tankt sich da durch, schüttelt alle ab und haut sich da voll rein. Stark.

Weniger stark dann sein Geschubse gegen Rode. Der fällt natürlich wie vom Blitz getroffen, aber Embolo hat das nicht zu machen.

Insgesamt glücklicher Punkt. Aber die Aufholjagd mal andersherum könnte vllt. ein Brustlöser für das Spiel gg. Hoffe sein. Hoffe ich. :D
 
Für die ist das glaube ich alles zuviel, inklusive der ziemlich kurzen Vorbereitung mit dem kurzen Urlaub davor. Die hängen kräftemäßig in den Seilen, und durch die nötige Rotation kommen da gerade defensiv auch keine Automatismen auf. Zudem spielen sie fast nie "zu Null", und das ist wahrscheinlich im Hinterkopf und sorgt nicht gerade für die breiteste Brust.
Darf ich wiederholen? Sommer spielt "nur" normal gut und nicht mehr überragend. Folglich wird nun die Schwäche von u.a. Ginter/Elvedi noch deutlicher. Oder anders: fragt euch mal was Sommer alles letzte Saison rausgefischt hat!

Und: ich gebe Kramer ja recht, der Ball rollt noch vorm 2:1. Aber bitte Christoph, ich schätze deine Analysen ja wirklich. Aber das war verdammte 25 Meter vorm Frankfurter Tor und ist danach einfach bockschlecht gegen Silva verteidigt.

Holt bitte bitte einen IV der etwas galliger ist und nicht so oft pennt oder zieht Bense nach innen wenn endlich wieder fit und holt nen neuen sofort helfenden Links-AV wenn möglich. Oscar ist leider am Ende.
 
B V B noch 2:1 gewonnen - Hauptsache gewonnen -;
Pech für Werder dass der Beste; Pavlenka; den Elfer verursacht, kurz zuvor sehr stark gegen den Reus Kopfball!

Mit mehr Konzentration wäre ein klarerer Sieg möglich gewesen; auch in den Schlußsekunden von Reus und Sancho

Werder mit vierter Pleite hintereinander - nun das heisse Spiel in Mainz;
der BVB zum Verfolger Union im Freitagabendspiel
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
B V B noch 2:1 gewonnen

Der alte Werder-Fan Trump twitterte gerade:

"FUssBALLBETRUG! Der BVB hat Werder betrügerisch geschlagen! Und ihnen eine PUNKT gestohlen. 66 Minuten lang stand es Unentschieden und nur 24 Minuten lang hat der BVB geführt. Ein großer Betrug an den Bremer Fans. UNFAIR!"

;)

Wie erwartet, jedenfalls vom Ergebnis her - ansonsten war der BVB ja eher "schwach auf hohem Niveau". Vielleicht war der Trainerwechsel bei den Dortmundern tatasächlich ganz dringend notwendig.

Werders Offensive ist halt nicht besonders ideenreich. Und wir haben auch keinen Stürmer, der das ausgleichen oder wenigstens relativieren könnte.
 
@Holgy
In einem mittelprächtigem Spiel traten auf beiden Seiten viele Fehler auf.

Auf Seiten des BVB ist M. Akanji seit einigen Spielen der Schwachpunkt - vor allem mit Fehlern und Ballverlusten im Aufbau, die promt zu Gegentoren führen.

Werders Schwäche in der Offensive hast Du ja schon beschrieben.

Zumindest der Einsatz stimmte wieder, spielerisch aber noch vieles im Argen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist ja irgendwie auch sinnlos. Oder macht der Baum irgendwas falsch?

Baum kann schon gar nichts mehr falsch machen. Seine Vorgänger incl. Schneider müssten dafür bezahlen. Von mir aus nachträglich. Der Spieler wie z.B. Caligiuri gehen ließ weil er 3 Jahre Vertrag haben wollte und er ihm nur 2 Jahre zugestehen wollte. Caligiuri sagte, dass er auf Geld verzichten würde, aber 3 Jahre Vertragslaufzeit haben will. Schneider wollte ihm nur 2 Jahre geben. Daran isses gescheitert.
Caligiuri ging zum FC A. Dort bekommt er mMn nicht mal so viel Geld wie er von S04 bekommen hat, macht aber genau da weiter wo er bei uns aufgehört hat. Er leitet Tore ein, oder er macht sie selber. U.a. beim letzten Spieltag gegen uns.
Der Mann ist ein Spieler wie Schalke ihn braucht. Aber Schneider ließ ihn gehen.
Das war die beste Errungenschaft die Schneider sich geleistet hat. :aufgeb:
Und nu hat auch Kabak seinen Wechselwunsch zum Winter geäussert. Er ist einer der nächsten Talente die den Verein verlassen.

Diese Mannschaft besteht nur noch aus Solisten. Die können alle Fussball spielen, aber alle in ihren Rahmen und erst recht nicht als Mannschaft. Nicht in dieser Mannschaft. Fussballtechnisch harmoniert da gar nichts.
Ist aber nicht Baums Schuld ist. Da muss man die Leute in den Arsch treten die diesen Haufen in den letzten 1 bis 2 Jahren zusammengestellt haben. Vor allem Toennies, der die Käufe regelrecht durchgewunken hat und den Rest des Vorstands und des Aufsichtsrats, die alle verschlafen zugeguckt haben. Incl. Büskens und Stevens.
Oder anders, alle haben sich den Mist angeguckt und nichts getan.
Jetzt isses so weit. Jetzt bekommt man das Ergebnis des Missmanagements präsentiert.

Ich denke die betreffenden Personen sollten eher nicht erstaunt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben