11. Spieltag - Derby: Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln

So manche Vereine streben es an international zu spielen und meinen zusätzlich auch noch dazu ins Ausland fliegen zu müssen. Die hätten doch sicherlich schon mehr Grund zum Jammern. :floet::floet:
 

derblondeengel

master of desaster
Gräfe pfeift; herzlichen Glückwunsch zum Sieg HSV ähm Gladbach.

Ist sowieso besser wenn der Schubidubidu euch noch ein bißchen erhalten bleibt... :kiffer:
 

André

Admin
Schönes IV und er bringt es ziemlich gut auf den Punkt:

Problematischer sehe ich die mittelfristige Perspektive, denn schon in der Rückrunde der Vorsaison war Borussia sehr inkonstant und überwiegend mittelmäßig unterwegs. Saisonübergreifend gab es in den letzten 29 Bundesligaspielen genauso viele Siege wie Niederlagen. Dieses Mittelmaß spiegelt sich aktuell in der Tabelle wider und langfristig sollte es nicht der Anspruch von Borussia sein, sich dort festzusetzen.

.... Danach fing er aber zunehmend an, seine eigenen Ideen ins Spiel einzubauen, sei es mit der Dreierkette oder dem Streben nach absoluter Flexibilität. Mit dem 3:1-Erfolg über Bayern München wurde er in seinen Träumen zunächst bestätigt. Danach rutschte die Mannschaftsleistung aber zunehmend ins Mittelmäßige ab. Anstatt auf gewachsene Mechanismen und ein gestandenes Korsett aufzubauen, versteifte sich Schubert zunehmend in taktische Experimente, womit er seine Mannschaft zunehmend zu überfordern scheint. Fast jeder Spieler hat in den vergangenen Monaten auf verschiedensten Positionen gespielt. Die daraus entstandene Verunsicherung war bei den meisten Spielen zuletzt spürbar.

Chapeau. Ich wünschte Eberl und unsere Verantwortlichen würden die Probleme und Fakten auch so klar erkennen. Es wurde monatelang rumgelabert, Ausreden aufgetischt in der Hoffnung das es schon irgendwann wieder laufen werde. Das reicht aber einfach nicht und hier wurden auch Chancen verpasst. Es müssen nicht direkt Köpfe rollen, aber wenn man nicht selbstkritisch ist, erkennt man eben Fehler nicht und stellt diese auch nicht ab.

Und das man Fehler macht ist ganz klar. Das man aber immer wieder die gleichen Fehler macht, geht aber gar nicht. Aber wie schon gesagt die Zeit der Ausreden ist nun eh vorbei. Schubert muss jetzt bald liefern sonst wird er über kurz oder lang fliegen, da kann Eberl Treue beteuern wie er will.
 

Westfalen-Uli

Frühaufsteher
BMG auf Niederlage getippt...... Bin ich zu 99,99 % von überzeugt... Wieso sollte diese Gurkentruppe auf einmal Fuba spielen können....??????
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Ist ja schön wenn du das sagst, ich sage das jedenfalls nicht, falls du mir wieder was unterstellen willst.


Nur mal so:
Dein Zitat:
Ich wünschte Eberl und unsere Verantwortlichen würden die Probleme und Fakten auch so klar erkennen

Heißt nichts anders als das die unfähig sind bzw ihren Job nicht können. Also mus man die doch entlassen. Wer seinen Job nicht kann, der gehört entlassen.

Oder meintest Du:
Ich wünschte Eberl und unsere Verantwortlichen würden die Probleme und Fakten auch so klar erkennen und nach außen kommunizieren?
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR

André

Admin
Sie geben mir halt das Gefühl dass sie die Fehler nicht verstehen oder richtig deuten und an diesen gezielt arbeiten. Wenn ich mir die letzten Wochen und Monate ansehe, fühle ich mich darin auch bestätigt. Denn an den Punkten wurde scheinbar immer noch nicht gearbeitet und die gleichen Fehler werden immer wieder gemacht.

Sehen ja mittlerweile auch einige Experten und Fachblätter so, und dürfte auch kaum zu wiederlegen sein.

Und kommunizieren tun sie ja, nur das falsche, nämlich Ausreden. Wie der Schmadtke schon sagte, auf einmal sollen alle müde sein? Auf einmal ist die Spielansetzung scheiße, usw.

Wieso nimmt man nicht die Spieler in die Pflicht. Wieso spricht man nicht mal Fehler offen an? Es bricht sich ja keiner ein Bein, wenn man mal selbstkritisch ist. Würde ich als Fan deutlich besser finden als irgendwelche abenteuerlichen und vorgeschobenen Scheinargumente, denn hätte ich das gefühl: Ok, die haben es verstanden und tun was dagegen.

Dabei gibt es ja einige Punkte die nicht zu verleugnen sind. Unsere Auswärtsauftritte, unsere Standardsituationen. Egal ob Ecke, Elfmeter oder Freistoß, eigentlich könnte der gegnerische Torwart auch gleich Abstoß machen. Das ist seit Monaten so unfassbar schlecht, das gibt es eigentlich gar nicht.

Aber wie gesagt, das fehlt mir schon sehr lange. Nun ist es eh zu spät. Denn jetzt ist die Zeit der Ausreden vorbei und es muss geliefert werden. Ich habe halt das Gefühl mit mehr Ehrlichkeit sich selbst gegenüber hätte es vielleicht nicht so weit kommen müssen.

Ich habe ja nach dem Freiburg Spiel schon Alarm geschlagen, da wurde ich hier noch ausgelacht, war doch nur ein harmloser Ausrutscher etc. .... nur folgten dann leider noch einige ähnliche Auftritte und nun muss man festhalten dass die wenigen guten Spiele scheinbar die Ausrutscher waren.
 
Is denke, wenn BMG es mit etwas mehr Lauffreudigkeit angehen lässt, als beim letzten Bundesligaspiel der Borussia, ist dem Sieg, den man erringen möchte, doch schon etwas in die richtige Richtung geholfen. Beim letzten Bundesligaspiel hatte Gladbach die wenigsten gerannten Kilometer. Übrigens mit großem Abstand zu den anderen Bundesligisten.
 
Is denke, wenn BMG es mit etwas mehr Lauffreudigkeit angehen lässt, als beim letzten Bundesligaspiel der Borussia, ist dem Sieg, den man erringen möchte, doch schon etwas in die richtige Richtung geholfen. Beim letzten Bundesligaspiel hatte Gladbach die wenigsten gerannten Kilometer. Übrigens mit großem Abstand zu den anderen Bundesligisten.

Da fehlen wohl die 10km die Kramer nach seiner Gelbroten Karte noch gelaufen wäre.
 

derblondeengel

master of desaster
Wie erwartet ist der Gräfe ne Vollkatastrophe....

Ich geh mit dem Hund, dem Typen möchte ich echt nicht mehr zu sehen, lässt sich von Gladbacher Quasselköppen ohne Gnade zulabbern...
 

André

Admin
Über den Schiri beschweren? Jetzt mal im Ernst ihr könnt froh sein dass ihr noch 11 Spieler auf dem Platz hat. Das Lehmann Ding, sowas war bei Xhaka immer rot.

Sehr gute erste Halbzeit, aber das heißt noch lange nichts. Ich hoffe wir machen jetzt genau so weiter und gehen aktiv auf das 2:0 anstatt Kölle kommen zu lassen.
 

André

Admin
Wie ich erwartet hatte. 1:1. Wie kann es sein dass da 2 Kölner bei eigener Führung frei vor Sommer auftauchen? Das ist einfach Kreisklasse. Da passt mal wieder keine Zuordnung.
 
Die erste Hälfte fand ich, ausgenommen der Chancenverwertung bzw. den letzten Pass, ziemlich gut. Zweite Hälfte zu passiv angegangen (wollten die Kräfte für die CL schonen?) und Köln zurück ins Spiel gebracht. Keine Ahnung inwiefern man Schubert da was ankreiden kann. Wofür Schubert sich nichts kann, sind die Glückstore der Kölner, oder das man wie gegen den HSV zwei Elfer verschießt. Kommt halt gerade alles an Pech und Unvermögen zusammen.
 

André

Admin
Tja ein Spiel dauert halt länger als eine Halbzeit. In Hz 2 gab es nicht eine wirklich zwingende Chance. Und hinten stehen wir wieder Spalier.

Letzte 6 Spiele:

2 von 18 Punkte
1:12 Tore

Vor paar Wochen wurde ich noch ausgelacht als ich schrob das wir die schlechteste Mannschaft der Liga sind. Wer war bitte die letzten 6 Spieltage schlechter?

Aber klar meine Ansprüche sind auch viel zu hoch.
 
Oben