10. Spieltag Fußball Bundesliga 2018/19

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
02.11.2018 20:30 VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt

03.11.2018 15:30 Bayern München - SC Freiburg
03.11.2018 15:30 FC Schalke 04 - Hannover 96
03.11.2018 15:30 Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim
03.11.2018 15:30 FC Augsburg - 1. FC Nürnberg
03.11.2018 15:30 VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund

03.11.2018 18:30 Hertha BSC - RB Leipzig

04.11.2018 15:30 Bor. Mönchengladbach - Fortuna Düsseldorf

04.11.2018 18:00 1. FSV Mainz 05 - Werder Bremen

Werder schon wieder Sonntag spät. :motz:

Mal sehen, ob Leverkusen weiter einen auf Tormaschine macht....
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Kann der SPORT-CLUB bei den Bayern vielleicht ein Pünktchen mitnehmen oder sogar drei. :weißnich:
Zumal es bei den Bayern überhaupt nicht richtig rund läuft und das Verletzungspech kein Ende nimmt. Nach Coman und Tolisso, fällt jetzt auch wieder Thiago mehrere Wochen aus.
Im Pokal gegen Rödinghausen waren sie nicht in der Lage, einen Regionalligisten über 90 Minuten zu dominieren. Von Rafinha und Müller war auch nicht viel zu sehen und Ribbery kam nicht mal an Regionalliga Verteidigern vorbei. Auch wenn die Bayern ihr Potenzial noch nicht abgerufen haben, sind sie natürlich ganz klarer Favorit und alles andere als ein Sieg, wäre schon eine Überraschung.

Die Möglichkeiten die für mich persönlich in Betracht kommen:

Eine Packung für den SPORT-CLUB, :motz: eine knappe Niederlage, oder einen unerwarteten Punktgewinn. :hail:
Ein Sieg wäre eigentlich unrealistisch. :nene:
 
03.11.2018 15:30 FC Schalke 04 - Hannover 96 = Not gegen Elend.
H96 hat schon 18 Tore kassiert.
Die Abwehr scheint also nicht die allerbeste zu sein.
Macht aber nix. Bei uns bekommt eh keiner den Ball ins gegnerische Tor.
Endstand 0:0 :cool:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Kann der SPORT-CLUB bei den Bayern vielleicht ein Pünktchen mitnehmen oder sogar drei. :weißnich:
Zumal es bei den Bayern überhaupt nicht richtig rund läuft und das Verletzungspech kein Ende nimmt. Nach Coman und Tolisso, fällt jetzt auch wieder Thiago mehrere Wochen aus.
Im Pokal gegen Rödinghausen waren sie nicht in der Lage, einen Regionalligisten über 90 Minuten zu dominieren. Von Rafinha und Müller war auch nicht viel zu sehen und Ribbery kam nicht mal an Regionalliga Verteidigern vorbei. Auch wenn die Bayern ihr Potenzial noch nicht abgerufen haben, sind sie natürlich ganz klarer Favorit und alles andere als ein Sieg, wäre schon eine Überraschung.

Die Möglichkeiten die für mich persönlich in Betracht kommen:

Eine Packung für den SPORT-CLUB, :motz: eine knappe Niederlage, oder einen unerwarteten Punktgewinn. :hail:
Ein Sieg wäre eigentlich unrealistisch. :nene:
In der aktuellen Situation kann so ziemlich jeder bei den Bayern gewinnen. Und die Freiburger allemal. Denn bei den Bayern stimmt es in der Truppe nicht und Kovac bekommt das auch nicht in den Griff.
Jetzt sickerte ja durch das es für die Reservisten in Mainz eine Standpauke gab. Die haben sich wohl nicht vernünftig oder überhaupt nicht warm gemacht vor dem Spiel. In vorderster Front Ribery und Boateng. Wenn dies denn so stimmt, da muss man bei der Bild ja vorsichtig sein.
Ich kann Kovac nur empfehlen die Stinkstiefel auszusortieren und stattdessen auf die junge Generation zu setzen.
Statt Robben und Ribery, die sowieso nicht mehr liefern, lieber junge Stürmer aus dem Nachwuchsbereich. Wenn nicht jetzt, wann dann...
Zudem total auf Sanches setzen, der immer wenn er spielt zu den Besten gehört und ohne den man weder in Mainz noch gegen Rödinghausen gewonnen hätte. Jeztz kann Kovac, wie seinerzeit van Gaal, zeigen das er Arsch in der Hose hat.
 

Detti04

The Count
03.11.2018 15:30 FC Schalke 04 - Hannover 96 = Not gegen Elend.
H96 hat schon 18 Tore kassiert.
Die Abwehr scheint also nicht die allerbeste zu sein.
Macht aber nix. Bei uns bekommt eh keiner den Ball ins gegnerische Tor.
Endstand 0:0 :cool:
Nee, mit Hannover wird Schalke schon noch fertig, genauso wie mit Nuernberg im darauffolgenden Heimspiel. Das wird auch noetig sein, denn das sind die beiden leichtesten Spiele bis zur Winterpause.
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Die Bayern haben Rödinghausen gar nicht ernst genommen. Rödinghausen erstarrte nicht in Erfurcht und wehrte sich doch glatt..........:D...... .
Das mag ja alles sein, trotzdem bin ich der Meinung, das Bayern in der Lage sein muss, einen Viertligisten über 90 Minuten zu dominieren, was sich dann am Ende auch im Ergebnis wiederspiegeln müsste, also mehr als nur ein mickriges 2:1.
 
Schalke gegen Hannover..........o_O......... . Für Schalke gibt es keinen vermeintlich leichten Gegner mehr. In der letzten Saison waren wir unbequem zu bespielen. Schalke hat das Spiel des Gegners versucht zu unterbinden. Mit der Magerkost an spielerischen Mitteln ging das auch gar nicht anders. Ich dachte immer das ginge besser, bin aber mittlerweile zu der Einsicht gekommen dass es gar nicht besser ging. Eben weil es an spielerischen Mitteln fehlte. Aber immer effektiv und bei Standards stark. Tedesco hat es nicht geschafft einen Spieler zu einem besseren Spieler zu machen. Insofern hat er aus einer Mannschaft der es an spielerischen Mitteln fehlte das Maximum herausgeholt.
In dieser Saison ist die Effektivität futsch und die Standards funzen nicht mehr. Goretzka der öfters mal die Offensive in Schwung gebracht hat, ist weg, Burgstaller trifft das Tor nur noch selten, Uth trifft noch gar nicht. Egal wie gut die Chancen sind, sie treffen nicht. Gute Konter sind Mangelware. Geschweige denn aus guten Kontern rausgespielte Tore
Die Einkäufe funzen nicht. Der Königstransfer aus München war Kurzpassspiel gewohnt, jetzt geht alles hoch und weit nach vorne und man läuft dem Ball hinterher. Da muss Sebastian Rudy doch nen regelrechten Kulturschock bekommen haben. Ausserdem ist Sebstian Rudy ein eher defensiver Mittelfeldspieler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das mag ja alles sein, trotzdem bin ich der Meinung, das Bayern in der Lage sein muss, einen Viertligisten über 90 Minuten zu dominieren, was sich dann am Ende auch im Ergebnis wiederspiegeln müsste, also mehr als nur ein mickriges 2:1.
Arroganzanfall mit einem glücklichen Ende für den Branchenprimus.
Auch sowas kommt beim FC Bayern mal vor. Zwar äusserst selten, aber es kommt vor. Siehe beispielswiese die Niederlage Anno 2000, gegen eine Mannschaft aus einer der unteren Ligen, gegen den damaligen Oberligisten FC Magdeburg.
 

Dilbert

Pils-Legende
Arroganzanfall mit einem glücklichen Ende für den Branchenprimus.
Auch sowas kommt beim FC Bayern mal vor. Zwar äusserst selten, aber es kommt vor. Siehe beispielswiese die Niederlage Anno 2000, gegen eine Mannschaft aus einer der unteren Ligen, gegen den damaligen Oberligisten FC Magdeburg.
Na ja, herausgeholt auch durch einen umstrittenen Elfmeter (den man für mich aber geben kann, weil da der Ärmel doch schon ganz schön lang wird) zum 1:0. In der ersten Runde waren sie auch nicht besser. Zwei Arroganzanfälle in zwei Pokalrunden sind bei denen schon auffällig. Und machen in der Bundesliga Hoffnung, dass es diese Saison zumindest etwas spannender im Titelkampf zugehen könnte, wenn die anderen da oben nicht wieder irgendwelche obskuren Formeinbrüche erleiden.
 
Na ja, herausgeholt auch durch einen umstrittenen Elfmeter (den man für mich aber geben kann, weil da der Ärmel doch schon ganz schön lang wird) zum 1:0. In der ersten Runde waren sie auch nicht besser. Zwei Arroganzanfälle in zwei Pokalrunden sind bei denen schon auffällig. Und machen in der Bundesliga zumindest Hoffnung, dass es diese Saison zumindest etwas spannender im Titelkampf zugehen könnte, wenn die anderen da oben nicht wieder irgendwelche obskuren Formeinbrüche erleiden.

Es ging damals um einen Oberligisten. Da gibts nix schönzureden. Schon gar nicht was den Branchenprimus betrifft. Das richtige Wort für die damalige Leistung - Blamage.
Und dann gegen Rödinghausen ? Sanches verschiesst nen 11er.......
Das komplette Auftreten ist für einen FC Bayern ebenso blamabel.

Die Bayern sind eigentlich so stark das sie Woche für Woche Top-Leistungen bringen könnten.
Der Kader der Bayern gibt es auch in dieser Saison her. MMn gerade Dank der Rotation. Eben weil der Kader so gut besetzt ist können manche Spieler sich auch mal ne Aus-Zeit gönnen.

Für Rödinghausen und damals den Fc Magdeburg dürfte es allemal reichen.

Was die Bundesligaspiele betrifft, ich bin der Meinung das es an Kovac liegt. Der ist für die erfolgreichen und erfolgsgewohnten Stars keine Respektsperson beispielsweise Marke Heynckes und Guardiola.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominik84

Dinojäger
DIE LETZTEN 7 SPIELE...

..., ungeschlagen, 6 Siege 1 Remis, bei 23:5(!!!) Tore!

45205634_957874007730930_4374472105631154176_n.jpg
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
In der aktuellen Situation kann so ziemlich jeder bei den Bayern gewinnen. Und die Freiburger allemal. Denn bei den Bayern stimmt es in der Truppe nicht und Kovac bekommt das auch nicht in den Griff.
Jetzt sickerte ja durch das es für die Reservisten in Mainz eine Standpauke gab. Die haben sich wohl nicht vernünftig oder überhaupt nicht warm gemacht vor dem Spiel. In vorderster Front Ribery und Boateng. Wenn dies denn so stimmt, da muss man bei der Bild ja vorsichtig sein.
Ich kann Kovac nur empfehlen die Stinkstiefel auszusortieren und stattdessen auf die junge Generation zu setzen.
Statt Robben und Ribery, die sowieso nicht mehr liefern, lieber junge Stürmer aus dem Nachwuchsbereich. Wenn nicht jetzt, wann dann...
Zudem total auf Sanches setzen, der immer wenn er spielt zu den Besten gehört und ohne den man weder in Mainz noch gegen Rödinghausen gewonnen hätte. Jeztz kann Kovac, wie seinerzeit van Gaal, zeigen das er Arsch in der Hose hat.
:nene: @uwin65 , ganz so einfach ist es nun auch wieder nicht, das zur Zeit ziemlich jeder in München gewinnen kann. Die Gladbacher haben zwar gewonnen, dem kleinen SPORT-CLUB wird das aber fast sicher nicht gelingen, zumal auch wichtige Spieler fehlen. Neben den Stürmern Niederlechner, Petersen fällt jetzt wahrscheinlich auch noch Waldschmidt aus.

Auch wenn bei Bayern einige wichtige Spieler fehlen, sollte es doch trotzdem für einen Sieg gegen den kleinen Ausbildungsverein reichen, zumal auch die letzten 14 Heimspiele gewonnen wurden. Der SPORT-CLUB wird natürlich alles versuchen, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten.
Was lange heißt, kann ich Dir auch nicht sagen. :weißnich:

Ich gehe aber davon aus, dass der Spielverlauf eigentlich so wie immer in München ablaufen wird, Dauerdruck der Bayern, das Spiel findet meistens in der Freiburger Hälfte statt. Ich kann nur hoffen, das man nicht unter die Räder kommt und das ausbaden muss, was den Bayern in Rödinghausen nicht gelungen ist. :hail:
Es wäre schon ein großer Erfolg, wenn man heute nicht verlieren würde.

Ich denke, die Bosse haben längst gemerkt, das Kovac nicht der richtige Trainer ist. Da er nicht konsequent genug und für mich persönlich auch keine Respekt Person ist, werden ihn die meisten Spieler so wieso nicht für voll nehmen egal, was er auch an Verboten, Regeln und Absprachen eingeführt hat. Vor allem die, die unzufrieden sind und nicht mehr regelmäßig spielen, besonders die Stinkstiefel Ribbery, Boateng, Robben.

Man hätte sich vielleicht von denen trennen sollen, denn man hat ja gewusst, wenn Robbery nicht regelmäßig spielt, das es da eventuell Unruhe und Stunk geben kann.

Bei uns stand heute in der "Lausitzer Rundschau" in einer Überschrift geschrieben:

Zwei Vorbereitungsspiele :vogel: auf den Liga Gipfel in Dortmund bleiben den Bayern noch.
Gemeint sind die Spiele gegen Freiburg und Athen. Auch nicht die feine englische Art. :motz:
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Arroganzanfall mit einem glücklichen Ende für den Branchenprimus.
Auch sowas kommt beim FC Bayern mal vor. Zwar äusserst selten, aber es kommt vor. Siehe beispielswiese die Niederlage Anno 2000, gegen eine Mannschaft aus einer der unteren Ligen, gegen den damaligen Oberligisten FC Magdeburg.
Ich kann mich noch an das Spiel erinnern, Bayern im Tor mit King Kahn, der war danach bedient. :D
 
Oben