10 Jahre Joachim Löw beim DFB

7 Jahre Jogi Löw beim DFB. Welche Bilanz kann mit dem heutigen Stand gezogen werden?


  • Umfrageteilnehmer
    18
Der Bundestrainer sagt: „Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Ich glaube, dass man eine ähnliche Situation wie 2010 vermeiden will, als die Entscheidung erst nach der WM in Südafrika fiel. Damit konnten zwar alle Beteiligten umgehen, trotzdem war dieses Thema ständig präsent während des Turniers. Wie gesagt: Das möchten wir bei der EM 2012 vermeiden.“


Zu den Gründen sagt Löw: „Die Zusammenarbeit mit dem DFB war über viele Jahre hinweg gut, auch wenn es das eine oder andere Problem gab, keine Frage. Wir sehen gute Perspektiven für die Nationalmannschaft mit unseren jungen Spielern, der DFB ist mit unserem Konzept einverstanden, von daher ist davon auszugehen, dass wir den Weg auch über die EM 2012 hinaus weitergehen. Denn die EM ist auch ein Zwischenschritt zur WM 2014 in Brasilien.“

Quelle: Vertragverlängerung: Jogi Löw will bis 2014 weitermachen - FUSSBALL NATIONALMANNSCHAFT - Sport-Bild

Nach Berichterstattung der Sportbild und den Aussagen Joachim Löws ist davon auszugehen, dass er seine Tätigkeit beim DFB um zwei Jahre fortsetzen wird. Zwar wurde die Vertragsverlängerung noch nicht vollzogen, aber die Worte vom Bundestrainer stimmen mich generell positiv. :top:

Er macht eine sehr gute Arbeit. Der Generationswechsel wurde in den vergangenen zwei Jahren in weiten Teilen umgesetzt. Schneider, Frings, Neuville (und Ballack) gehören der Vergangenheit an. Heute stehen Özil, Müller, Khedira, Podolski und Schweinsteiger im Mittelpunkt. Mal abwarten, wie sich dieser "Wandel" in den nächsten dreieinhalb Jahren fortsetzen wird.
 
Warum verlängert Löw jetzt schon ? Was ist wenn die EM 2012 in die Hose geht ? Ist oder bleibt er dann immer noch Bundestrainer. Man ich habe mich 2014 eventuell auf einen neuen Bundestrainer eingestellt. :floet:
 
http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=26779&tx_dfbnews_pi4[cat]=56

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Bundestrainer Joachim Löw werden ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auch über die Europameisterschaft 2012 hinaus fortsetzen. Beide Seiten einigten sich auf eine vorzeitige Verlängerung des im kommenden Jahr auslaufenden Vertrages bis zum 31. Juli 2014. Neben dem Bundestrainer unterschreiben auch sein Assistenztrainer Hansi Flick, Torwarttrainer Andreas Köpke sowie Teammanager Oliver Bierhoff neue Verträge, die bis einschließlich zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gelten.
Eine durchweg positive Nachricht für den deutschen Fußball. Mehr gibt es von mir dazu nicht zu sagen, außer, dass man dem DFB dazu gratulieren kann, Löw unter Vertrag zu haben. Uli Hoeneß wird neidisch aus der Wäsche schauen und wohl oder übel einen doch noch Jupp Heynkes unter Vertrag nehmen müssen. ;)
 
Eine durchweg positive Nachricht für den deutschen Fußball. Mehr gibt es von mir dazu nicht zu sagen, außer, dass man dem DFB dazu gratulieren kann, Löw unter Vertrag zu haben. Uli Hoeneß wird neidisch aus der Wäsche schauen und wohl oder übel einen doch noch Jupp Heynkes unter Vertrag nehmen müssen. ;)
Zwanziger würde mit Löw wenn es geht bis 2020 verlängern.
Heynckes wird auch nicht kommen, der bleibt in Leverkusen.
 
Zwanziger würde mit Löw wenn es geht bis 2020 verlängern.
Heynckes wird auch nicht kommen, der bleibt in Leverkusen.

Ich werde lachen, wenn Hoeneß am Ende Jupp Heynkes nicht angeln könnte und die Zeit bis Saisonbeginn und für die Kaderplanung immer knapper werden würde. Aber letztendlich stehen ja genug Trainer auf dem Markt, die einspringen könnten: Sammer, Schuster, Daum, Matthäus, Rangnick, Veh, Gross. Eventuell auch Neururer, Fink oder Augenthaler. Oder ganz einfach: back to the roots - Jay Goppingen.

Spaß beiseite: Auch wen zwanziger liebend gern Joachim Löw für mehrere Jahre an den DFB binden würde, halte ich es für unrealistisch, dass Löw länger als 2014 Bundestrainer sein möchte. Er wird sich nach dieser Zeit einer neuen Aufgabe zuwenden. Denn wie er schon betonte, sind die Europameisterschaften lediglich "Zwischenschritte" auf dem Weg zum Weltturnier.
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum verlängert Löw jetzt schon ? Was ist wenn die EM 2012 in die Hose geht ? Ist oder bleibt er dann immer noch Bundestrainer. Man ich habe mich 2014 eventuell auf einen neuen Bundestrainer eingestellt. :floet:

Warum wohl? Würdest Du so ein Angebot ausschlagen? Und wenn die EM vergeigt wird, schmeisst man ihn halt raus und der Jogi kassiert eine Abfindung, sollte sein Schaden also nicht sein.
 

maxi98

Bitch ´n´ Dog Food
Klopp oder Magath wären mMn bessere Nationaltrainer.Generell ist der Löw zwar ein guter Trainer, aber er setzt zu oft auf die gleichen Spieler.Zumindest bei Testspielen oder Spielen gegen Liechtenstein etc. könnte er ja mal ein paar Spieler ohne Nationalmannschaftserfahrung nominieren.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Klopp oder Magath wären mMn bessere Nationaltrainer.Generell ist der Löw zwar ein guter Trainer, aber er setzt zu oft auf die gleichen Spieler.Zumindest bei Testspielen oder Spielen gegen Liechtenstein etc. könnte er ja mal ein paar Spieler ohne Nationalmannschaftserfahrung nominieren.

Tja. Wie er es macht, macht er es verkehrt. Andere finden, dass ein Pool aus 50 Nationalspielern einfach zu groß ist. :floet:
 
Tja, wenn man sieht, dass noch nicht einmal neun Monate seit der Vertragsverlängerung bis einschließlich der EM 2012 vergangen sind, ist es eine tolle Angelegenheit, wenn das Vertrauen in Joachim Löw weitergesteckt wird.
Lange Zeit stand er vor der WM 2010 in Kritik - Da ging es hin und her. Wenn ich mich Recht erinnere, war die Diskussion vor genau einem Jahr noch im vollen Gange. Auch im Bezug, wer die deutsche Nationalmannschaft ab August 2010 anführen könnte. Jetzt ist es zumindestens vertraglich geregelt, dass diese Zusammenarbeit in den nächsten drei Jahren so fortgesetzt wird, wie bisher. Das i-Tüpfelchen ist dabei sicherlich, dass derselbe Betreuerstab seine Aufgaben weiter ausführt, wie schon vor fünf Jahren. :)

Von daher bin ich mir sehr sicher, dass dieser Vertrag auch mit einem Ausscheiden im EM Halbfinale fortgesetzt wird. Denn diese Verlängerung ist ein Indiz für das gegenseitige Vertrauen, für den gegenseitigen Respekt und für die Sympathie, die sich beide Seiten mittlerweile wieder entgegenbringen.

Es ist in diesen Tagen eine der wenigen schönen Nachrichten über die man sich wirklich freuen kann.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Von daher bin ich mir sehr sicher, dass dieser Vertrag auch mit einem Ausscheiden im EM Halbfinale fortgesetzt wird.
Das ist auch problemlos möglich, das verkauft man dann einfach als Riesenerfolg und Schritt in die richtige Richtung.

Die Zeiten, wo Nati-Trainer sich für ein verlorenes Halbfinale oder Endspiel rechtfertigen müssen sind ja vorbei.

Übrigens sind das beschissene Abstimmungsoptionen.
 
Das ist auch problemlos möglich, das verkauft man dann einfach als Riesenerfolg und Schritt in die richtige Richtung.

Die Zeiten, wo Nati-Trainer sich für ein verlorenes Halbfinale oder Endspiel rechtfertigen müssen sind ja vorbei.

Ich meine, es kann ja auch anders gehen, etwa mit einem Vorrundenaus gegen Lettland. Auch das ist eine Möglichkeit, durch die man Fans polarisieren kann. Nur eben auf einer anderen Art und Weise, wie mit einem dritten oder zweiten Platz. Nicht wahr?

Übrigens sind das beschissene Abstimmungsoptionen.

Fehlt dir etwa die Option "Es gibt nur einen Rudi"? Ich denke, mit Hilfe von Forenmoderatoren lässt sich das einrichten. :zahnluec:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Generell ist der Löw zwar ein guter Trainer, aber er setzt zu oft auf die gleichen Spieler.Zumindest bei Testspielen oder Spielen gegen Liechtenstein etc. könnte er ja mal ein paar Spieler ohne Nationalmannschaftserfahrung nominieren.

Also ich bin kein ausgesprochener Löw-Fan, aber das kann man ihm wirklich nicht vorwerfen. Er hat schon immer gerne neue, junge Spieler eingesetzt, und der Erfolg hat ihm bei der WM auch Recht gegeben, als Neuer, Khedira, Özil und Thomas Müller zu den besten gehörten. Und auch jetzt probiert er wieder kräftig aus und hat inzwischen schon die halbe Dortmunder Mannschaft als Neulinge eingesetzt.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Also ich bin kein ausgesprochener Löw-Fan, aber das kann man ihm wirklich nicht vorwerfen. Er hat schon immer gerne neue, junge Spieler eingesetzt, und der Erfolg hat ihm bei der WM auch Recht gegeben, als Neuer, Khedira, Özil und Thomas Müller zu den besten gehörten.
Das ist aber eigentlich nicht der Erfolg, um den es am Ende geht, oder? Oder doch?
 
DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V. - *Newsmeldung[showUid]=26779&tx_dfbnews_pi4[cat]=56

Eine durchweg positive Nachricht für den deutschen Fußball. Mehr gibt es von mir dazu nicht zu sagen, außer, dass man dem DFB dazu gratulieren kann, Löw unter Vertrag zu haben. Uli Hoeneß wird neidisch aus der Wäsche schauen und wohl oder übel einen doch noch Jupp Heynkes unter Vertrag nehmen müssen. ;)

Ich unterschreibe. ;)

Aber den Jupp, den kriegen die Bayern, wenn sie ihn wollen. Er lässt seinen Freund Uli nicht im Stich.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Das ist aber eigentlich nicht der Erfolg, um den es am Ende geht, oder? Oder doch?

Richtig. Aber die Mannschaft spielt schönen Fußball, auch wegen der Jungen. Ist doch schon mal was, wenn ich da an die Völler-Zeit denke... das war doch sehr zäh damals...

Dass die deutsche Nationalmannschaft attraktiv spielt, war mir halt als Auslandsdeutscher immer schon sehr wichtig. ;)
 
Mir fehlt User nogly. Der hat die Diskussionen über Joachim Löw immer so schön angeheizt! Momentan tut er mir einfach nur Leid. Die WM 2010 hatte er wahrscheinlich so nicht eingeplant, wie er sie meistens vorhersagte. :lachweg:

Schade, dass seine Beiträge nicht mehr einsehbar sind.
 

André

Admin
Man kann Löw eigentlich nichts vorwerfen. Im gegensatz zu seinen Vorgängern spielen wir wirklich ansehnlichen Fussball. Einen Trainer nach einem verlorenen Halbfinale rauszuschmeißen ist auch Schwachsinn, es kann schließlich nur einer den Titel holen.

Ich hoffe, dass wir in den kommenden 4 Jahren unter Löw mal was zu feiern bekommen, es wird mal wieder Zeit für einen Titel. Aber z.b. bei der letzten WM, da hat unsere Nationalelf auch ohne Titel richtig Spaß gemacht, zumindest abgesehen vom Angsthasenfussball gegen die Niederlande.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Aber z.b. bei der letzten WM, da hat unsere Nationalelf auch ohne Titel richtig Spaß gemacht, zumindest abgesehen vom Angsthasenfussball gegen die Niederlande.

Du meinst wohl gegen die niederen spanischen Lande? ;)

Ich halte ja einen EM-Sieg 2012 für machbarer als einen WM-Sieg 2014. Vom Klima und vom Drumherum her liegt den Deutschen Polen und die Ukraine sicher besser als Brasilien. Deshalb muss es 2012 endlich mal klappen - am besten mit vielen Dortmundern... Da wäre ich in einem Duell mit Spanien diesmal sogar klar für Deutschland, schließlich haben die Spanier jetzt schon die letzten beiden Turniere gewonnen...
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
die uefa nimmt laut medienberichten die doppelte anzahl von bällen mit nach polen....
...falls mal einer abhanden kommt... ;)
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Richtig. Aber die Mannschaft spielt schönen Fußball, auch wegen der Jungen. Ist doch schon mal was, wenn ich da an die Völler-Zeit denke... das war doch sehr zäh damals...
Och, da gabs auch schöne Spiele, wie das Finale 2002. So weit muss der Jogi erst mal kommen, schöne Fussball hin oder her.

Der schöne Jogifussball wird dann halt hin und wieder von so Spielverderbern wie Serbien zerlegt. Der scheitert regelmäßig, wenn der Gegner nicht deutlich schwächer ist. Das ist nämlich der Systemfehler bei Löw, gegen einen stärkeren Gegner mal zu gewinnen ist nicht drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich hoffe, dass wir in den kommenden 4 Jahren unter Löw mal was zu feiern bekommen, es wird mal wieder Zeit für einen Titel. Aber z.b. bei der letzten WM, da hat unsere Nationalelf auch ohne Titel richtig Spaß gemacht, zumindest abgesehen vom Angsthasenfussball gegen die Niederlande.
jaja, immer diese Holländer...

Gegen Serbien und Ghana war auch nicht so toll. Aber ich weiß, gefeiert wurde auf den Strassen trotzdem :D
 
Auch eine Doppelfunktion als Nationaltrainer und Bayern-Coach ist für den 51-Jährigen unvorstellbar. "Nein, das kommt für mich nie infrage. Es ist zwar möglich, dass etwa Guus Hiddink den FC Chelsea und Russlands Nationalmannschaft für eine gewisse Zeit trainierte. Aber im eigenen Land geht das auf keinen Fall. DFB und Bayern, DFB und Dortmund oder DFB und Bremen ist nicht möglich, das würde mit den Interessen der Liga kollidieren. Ich würde mir auch nie vorwerfen lassen, eine gewisse Parteilichkeit zu haben für Spieler eines Vereins", sagte Löw der "Sport-Bild".

Joachim Löw will bis 2014 bleiben
 
Och, da gabs auch schöne Spiele, wie das Finale 2002. So weit muss der Jogi erst mal kommen, schöne Fussball hin oder her.

Der schöne Jogifussball wird dann halt hin und wieder von so Spielverderbern wie Serbien zerlegt. Der scheitert regelmäßig, wenn der Gegner nicht deutlich schwächer ist. Das ist nämlich der Systemfehler bei Löw, gegen einen stärkeren Gegner mal zu gewinnen ist nicht drin.

Ist doch egal, hauptsache Schönspielen. :zahnluec:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Och, da gabs auch schöne Spiele, wie das Finale 2002. So weit muss der Jogi erst mal kommen, schöne Fussball hin oder her.
Naja, das war gerade mal ein Spiel, und soo überragend waren wir da auch nicht, auch wenn die Niederlage unglücklich war. Davor hatten wir nur Glück und Kahn, wenn ich da an das 1:0 gegen die USA denke...

Ich denke, gegen England oder Argentinien bei der letzten WM war das Spiel doch noch wesentlich attraktiver - und vor allem auch erfolgreicher.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich denke, gegen England oder Argentinien bei der letzten WM war das Spiel doch noch wesentlich attraktiver - und vor allem auch erfolgreicher.
Das ist doch genau der Punkt: Argentinien war in dem Turnier einfach nicht der starke Gegner den man vorher erwartet hatte. Wegen Maradona taktisch völlig unflexibel. Gegen solche Gegner kann Löw seine Mannschaft einstellen, die folgen dem Plan dann und dann funktioniert das.
Dumm wirds, wenn Löws Plan nicht aufgeht. Dann ist weder er in der Lage, auf die neue Situation zu reagieren, noch sind Spieler auf dem Platz die das können. Nur noch Ja-Sager, keine Typen. Bei Löw wohlgemerkt, im Verein mögen sie es durchaus sein. Und dann passieren solche Spiele wie gegen Serbien. Das ist für mich kein Einzelfall sondern typisch. Guck dir einfach an, wann das Gegentor fiel, wie die Aufstellung war und wann gewechselt wurde. Hilflos war das.
Das war unter Völler anders. Da wurde zwar nicht schön gespielt, ich weiß. Aber da waren Leute auf dem Platz, die kreaitv waren und reagieren konnten. Auch nicht immer, aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten (die waren ja limitiert, wenn man die heutigen Nati-Fans anhört). Und das ist für mich mehr Fußball als dieses grundschülerhafte Auswendiglernen eines Taktikplans. Und wenn man nicht mehr weiterweiß nach dem Lehrer rufen.
 
Oben