1. FC Köln steigt ab - Wer kommt, wer geht, wie geht es weiter?

derblondeengel

master of desaster
Da müssen wir uns nix vormachen. Der Abstieg ist mehr als verdient und war spätestens seit dem Spiel in München mit Ansage zu erwarten.

Ich bin mal gespannt was jetzt kommt, ob es wirklich die Lizenz für die zweite Liga gibt? Ich traue den Dilettanten von der Geschäftsführung so ziemlich alles zu.

Ob Wolfgang O. sich noch mal ans Geißbockheim trauen wird?
 

Itchy

Vertrauter
Schade, seht es aber als Chance. Der Verein braucht die Ruhe, sich wieder neu aufzustellen, wie anderswo gesagt, sei es auch in zwei Jahren Liga 2. Um ganz abzukacken seid ihr einfach zu groß.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ja, Dreck und schade!
Euer Poldi alleine hat mir letztes Jahr soviel graue Haare verschafft, dass mir Euer Chaos-Laden da echt Respekt bereitet hat.
 
Ehrlich gesagt war der Abstieg nötig. So kann man etwas aufbauen und dann zurückkehren. Und ich bin sicher, dass das innerhalb der nächsten drei Jahre geschehen wird. ;)
 
K

kthesun

Guest
Ich bin mal gespannt was jetzt kommt, ob es wirklich die Lizenz für die zweite Liga gibt? Ich traue den Dilettanten von der Geschäftsführung so ziemlich alles zu.

Ach jetzt bist du aber zu pessimistisch.
Köln spielt nächste Saison sicher wieder um den Aufstieg mit.
Und ist es nicht ohnehin viel angenehmer wenn man ein Ziel vor Augen hat? Lieber um den Auf/Abstieg spielen als irgendwo im Mittelfeld der Bundesliga zu versauern.
 

André

Admin
Ja das denke ich auch. Jetzt ist die Chance dass das ganze Geklüngel mal aufhört. Auch kein Superstar mehr da hinter dem sich alle verstecken.

Schlimmer als in dieser Saison kann man sich ohnehin nicht präsentieren.

Bin gespannt wie euer neuer Kader aussieht, wer kommt und wer geht. Der Düsseldorfer Neuzugang wird sich vermutlich in den Allerwertesten beißen. Ansonsten ist es eigentlich egal. Wäre ich Köln Fan würde ich sagen: Außer Rensing können alle gehen. Aber den Jungen würde ich schon versuchen mit aller Macht zu halten.

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk 2
 

Itchy

Vertrauter
Ach jetzt bist du aber zu pessimistisch.
Köln spielt nächste Saison sicher wieder um den Aufstieg mit.
Und ist es nicht ohnehin viel angenehmer wenn man ein Ziel vor Augen hat? Lieber um den Auf/Abstieg spielen als irgendwo im Mittelfeld der Bundesliga zu versauern.

Bedingt. Alles daran zu setzen, nächste Saison wieder aufzusteigen, kann auch heißen, nicht wirklich den Verein neu aufzustellen, was in Köln dringend notwendig wäre. Da muß man mittelfristig denken, den kurzfristigen Erfolg eventuell unterordnen. Ich denke, man ist in und um Köln weitestgehend an dem Punkt, da man wieder Konzepte und Plan sehen will, die auch geerdet sind.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Zunächst einmal sollte man die Idioten in den Griff bekommen, welche sich Fans nennen. Wenn Pauli für einen Becherwurf ein Geisterspiel austragen muss, sollte das heute noch drastischere Strafen nach sich ziehen. Köln hat echt ein Fan Problem. Ansonsten ist es für mich einfach eine Freude den Fc in Liga 2 zu sehen. Sorry, ist einfach so. Gut das die Bayern auch seriös aufgetreten sind. Das Köln jetzt aufräumt mit dem Klüngel kann man getrost vergessen. :zahnluec:
 
Zunächst einmal sollte man die Idioten in den Griff bekommen, welche sich Fans nennen. Wenn Pauli für einen Becherwurf ein Geisterspiel austragen muss, sollte das heute noch drastischere Strafen nach sich ziehen. Köln hat echt ein Fan Problem. Ansonsten ist es für mich einfach eine Freude den Fc in Liga 2 zu sehen. Sorry, ist einfach so. Gut das die Bayern auch seriös aufgetreten sind. Das Köln jetzt aufräumt mit dem Klüngel kann man getrost vergessen. :zahnluec:

Was war denn los?
 

André

Admin
Zuletzt bearbeitet:
"Der Schiedsrichter hat uns bereits 30 Sekunden vor dem Abpfiff mitgeteilt, dass wir direkt nach dem Abpfiff in die Kabine gehen sollen. Das sind keine Fans, das sind Idioten, die die Fußballbühne nutzen“, sagte Münchens Nationalspieler Mario Gomez im TV-Sender Sky....

Und Mario Gomez ist kein Fußballspieler.
 

Rezo

Weeaboo
Das letzte mal das es in Köln so geraucht hat war anno '45. Damals ist dann allerdings gleich ganz Deutschland mit abgestiegen~
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Ach je, die „schweren Auseinandersetzungen“ mit der Polizei soll mir der gute KStA-Mensch aber mal zeigen. Da sind ein paar Jungs auf den Platz gerannt, wussten nicht, was sie tun sollen und haben gleich, als die Polizei ein paar Schritte machte, ordentlich Fersengeld gegeben.

Man muss auch nicht alles immer noch höher hängen, als es schon ist.
 

Dilbert

Pils-Legende
Sorry, aber: Noch nie hat eine "Mannschaft" das Wort Abstiegs"kampf" dermassen lächerlich gemacht. Wann immer bei Sky nach Köln geschaltet wurde: Die Bayern hatten den Ball.

Der Haufen ist nicht nur verdient abgestiegen, der Haufen hat sein Geld nicht mal ansatzweise verdient.

Was für eine Blamage.

FC Kölle-Kicker: Fuck off!
 
Wenn man so eine Ausgangsposition hat wie Köln vor diesem Spiel, also einen Sieg gegen die Bayern unter Umständen benötigt, dann muss man eben Beton anrühren, um dann wenn es nötig ist in den letzten 20 Minuten auf Sieg versuchen zu spielen. Aber mit dieser Einstellung heute, hat man sich ja schon nach kurzer Zeit um diese Möglichkeit gebracht und das Spiel versenkt.

Auch für die Zukunft sehe ich bei der Führungscrew aus der Ferne schwarz. Nix gegen den Toni Schumacher als Mensch, aber was soll er bewirken. Dann dieser Horsmann, den man ganz passabel findet, wenn man ihn das erste mal hört. Beim dritten Mal wirkt das nur noch wie Show mit seinen wohlgewählten Worthülsen. Und der Präsident? Den habe ich eben auf der Tribüne gesehen mit schicker Sonnenbrille oben auf dem weißen Haar.
 

Litti

Krawallbruder
Ach je, die „schweren Auseinandersetzungen“ mit der Polizei soll mir der gute KStA-Mensch aber mal zeigen. Da sind ein paar Jungs auf den Platz gerannt, wussten nicht, was sie tun sollen und haben gleich, als die Polizei ein paar Schritte machte, ordentlich Fersengeld gegeben.

Man muss auch nicht alles immer noch höher hängen, als es schon ist.

Das ich dir mal Recht geben muss.........ist aber so.

Lächerlich was da wieder draus gemacht wird. Passt halt so schön ins Chaos-Bild.
Ein paar Rauchbomben, ja und? Ein paar zerstörte Werbebanden, dafür haben ein paar hundert Leute dann Pfefferspray in die Fresse bekommen.
Randale-Meister ist und bleibt die Frankfurter Eintracht.:D

Edit: In zwei Zeilen drei mal "ein paar" zu verwenden, muss mir auch erst mal einer nachmachen. :D
 

Litti

Krawallbruder
Sorry, aber: Noch nie hat eine "Mannschaft" das Wort Abstiegs"kampf" dermassen lächerlich gemacht. Wann immer bei Sky nach Köln geschaltet wurde: Die Bayern hatten den Ball.

Der Haufen ist nicht nur verdient abgestiegen, der Haufen hat sein Geld nicht mal ansatzweise verdient.

Was für eine Blamage.

FC Kölle-Kicker: Fuck off!

Völlig korrekt. Und ich hoffe, man nutzt endlich die Chance und tauscht fast die ganze Mannschaft aus. Durch den Poldi-Transfer ist doch ein wenig Kohle da, und man hat auch noch ein paar ambitionierte Nachwuchsspieler.
Mein Gott, Freiburg setzt in der Rückrunde die halbe A-Jugend ein und hat Erfolg damit, wieso nicht ähnliches mal in Köln probieren?

Das geile ist ja auch, das einige Spieler den FC verlassen werden, weil sie keine zweite Liga spielen wollen (Lanig, Riether, Geromel, Peszko, wahrscheinlich auch Eichner, Jajalo......). Soll mir ja recht sein, zum Teufel mit denen, aber bei den gezeigten Leistungen sollten die eigentlich froh sein, wenn ihnen ein Drittligist ein Angebot macht.
 
Wenn man so eine Ausgangsposition hat wie Köln vor diesem Spiel, also einen Sieg gegen die Bayern unter Umständen benötigt, dann muss man eben Beton anrühren, um dann wenn es nötig ist in den letzten 20 Minuten auf Sieg versuchen zu spielen. Aber mit dieser Einstellung heute, hat man sich ja schon nach kurzer Zeit um diese Möglichkeit gebracht und das Spiel versenkt.
.

Der Effzeh hatte einfach das Pech beim letzten Spiel gegen einen FC Bayern anzutreten, der es tatsächlich noch mal zeigen wollte. Das hatten wir vor kurzem auch mal andersrum. Die Bayern spielten in Bremen, überkotzten sich vor Arroganz und Langeweile und Kickten vor sich hin. Übelsten arroganten Bayernfussball. Das war das Ergebnis. Gut. Letztendlich hatte man Erbarmen und den Kinderfreund eingewechselt und spielen lassen. Und siehe da............. .
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Nö das lag nicht an starken Bayern, der FC ist in den letzten Spielen doch regelmäßig außeinander gebrochen.
Eins der Spiele in Mainz oder gegen Gladbach hätte man gewinnen müssen. Bilanz 2 Klatschen und 1:7 Tore, das hat sich letzten Endes gerächt. Schaefer ist nun auch verheizt. Man sah aber dass es weniger an Solbaken lag, das Problem ist wohl wirklich die Einstellung des Kaders.

Frage mich welcher Erstligist Typen wie Laning und Co verpflichten würde. Nach der Saison müssten die eigentlich nen neuen Beruf erlernen.
 
Zuletzt bearbeitet:

derblondeengel

master of desaster
Lukimya kommt wohl nicht:

„Er möchte unbedingt Bundesliga spielen. Wir müssen miteinander reden, aber ich bin nicht sehr hoffnungsvoll“, sagte Horstmann über den Düsseldorfer Assani Lukimya.

Nach Abstieg: Schaefer hört auf, Horstmann bleibt, Lukimya kommt wohl nicht | 1. FC Köln*| EXPRESS

Der Horstmann hat den Schuß noch nicht gehört... :vogel:
Der Typ ist das Synonym für die letzten 14 Chaos-Jahre schlechthin. Seitdem ist dieser ehemalige Schalke-Fan, der bis zu seinem Antritt beim EffZeh nach eigener Aussage "Keine Ahnung vom Fußball hatte", beim Verein in führenden Positionen beschäftigt. Nach dem Overath-Abgang ist ganz offensichtlich geworden das der Mann keine Führungsqualitäten hat. Den würde ich nicht mal mehr zum Kaffee kochen beim Verein behalten...
 

André

Admin
Verstehe ich auch nicht. Wenn der Spieler Vertrag unterschrieben hat gibt's doch eigentlich nichts mehr zu reden. Ist dann halt persönliches Pech.

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk 2
 
Oben