1. FC Köln schmeißt Fanclub Boyz raus

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der 1. FC Köln zieht aus den Vorfällen rund um das Spiel in Mönchengladbach Konsequenzen und trennt sich vom Fanclub Boyz. Ermittelte Täter werden sanktioniert und in Regress genommen.

Der 1. FC Köln entzieht den so genannten Boyz mit sofortiger Wirkung den Status eines Fanclubs und schließt die Gruppe aus der AG Fankultur aus. Für alle dem FC bekannten Mitglieder der etwa 40 Personen umfassenden Gruppe prüft der FC zudem in seinen dafür zuständigen Gremien noch in dieser Woche, also vor dem Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag, ein lokales, unbefristetes Stadionverbot, sämtliche Dauerkarten von Boyz-Mitgliedern für Heim- und Auswärtsspiele zu kündigen und alle FC-Mitglieder, die den Boyz angehören, aus dem 1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V. auszuschließen.


weiter geht es hier: http://www.fc-koeln.de/news/detailansicht/?tx_ttnews[tt_news]=8728&cHash=c0b165a25257451e69ed8a7858eb8d2e

außerdem von der Köln homepage: Diese Leute schaden dem FC!
fckölle.jpg

http://www.fc-koeln.de/news/detailansicht/?tx_ttnews[tt_news]=8726&cHash=7517048ae014c00b8e9843baf52480b6

Was anderes bleibt einem Verein dann wohl auch einfach nicht übrig...
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)

aber mir kommst vor als ob ihr was wusstet !!!ansonten hätte man das vermeiden können gerde bei denn Spiel !!!!


gruß

Aber sicher doch, das war ganz klar mit BMG abgesprochen.
Eberl überzeugte die Kölner Malermeister, dass der Borussia-Park dringend einen neuen Anstrich braucht und liess dann die Klamotten verteilen.
 
@Catweezle : es gibt im Netz genügend Berichte wo man nachlesen kann, dass gerade von unserer Seite aus um Verlegung des Spiels gebeten wurde bzw dieses nicht am Karnevals-Wochenende anzusetzen.

Danach wurde zumindest der Wunsch erhört, dass es dann nicht Freitag oder Samstag Abend stattfindet.

Nichtsdestotrotz haben sicherlich auch unsere Ordner sowie die Polizei hier Fehler gemacht. Was natürlich bei einem Spiel mit der Risikoeinstufung umso gravierender ausfällt/ausfallen kann.

Trotz allem ist aus meiner Sicht die Reaktion eures Vereins mit der Folge den "Fan-Club" (was für Fans? Vollspacken!) auszuschließen.

Solche Leute (!!! egal von welchem Verein !!!) haben null komma nichts in einem Fussballstadion zu suchen.
 
@Catweezle : es gibt im Netz genügend Berichte wo man nachlesen kann, dass gerade von unserer Seite aus um Verlegung des Spiels gebeten wurde bzw dieses nicht am Karnevals-Wochenende anzusetzen.

Danach wurde zumindest der Wunsch erhört, dass es dann nicht Freitag oder Samstag Abend stattfindet.

Nichtsdestotrotz haben sicherlich auch unsere Ordner sowie die Polizei hier Fehler gemacht. Was natürlich bei einem Spiel mit der Risikoeinstufung umso gravierender ausfällt/ausfallen kann.

Trotz allem ist aus meiner Sicht die Reaktion eures Vereins mit der Folge den "Fan-Club" (was für Fans? Vollspacken!) auszuschließen.

Solche Leute (!!! egal von welchem Verein !!!) haben null komma nichts in einem Fussballstadion zu suchen.


ich bin da bei dir und unterstütze dich !!und ich habe schon geschrieben wie sind Straftäter egal wo wir hin kommen und egal welcher Verein!!!!und das was man weiß von 100 FC dödel!!!

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Der DFB denkt jetzt darüber nach, Außwärtsfahrten komplett abzuschaffen.

Die DFL will "nur" weniger Auswärtsfans zulassen und/oder die Tikets personalisieren.

http://www.welt.de/sport/fussball/b...swaertsfans-mehr-Personalisierte-Tickets.html
Erstmal würde es ja reichen, bestehende Gesetze und Stadionordnungen um- und durchzusetzen, anstatt stammtischmäßig neue zu fordern, die dann niemand umzusetzen willens oder in der Lage ist.

Aber ich glaube, da wiederhole ich mich.

Hat der Wendt sich eigentlich schon geäußert? Der ist immer lustig.
 

derblondeengel

master of desaster
Wie vermutet bestätigen die Ultras von den Boyz alle Vorurteile die man über sie hat höchstselbst:

http://www.boyzkoeln.de/

Wie man so merkbefreit sein kann wundert einen dann doch immer wieder...

Anstatt das man auf Distanz zu den verantwortlichen Chaoten aus den eigenen Reihen geht, oder sich gar dazu herablässt sich für deren Verhalten beim Verein zu entschuldigen, haut man auf die Vereinsführung und die
sogenannte AG Fankultur
drauf...

Jungs - Dummheit gehört bestraft und ihr habt mit dem Statement redlich bewiesen, dass die Kollektivstrafe absolut die richtigen trifft!

Guter Kommentar von EffZeh.Com zum Thema:

http://effzeh.com/die-armen-kleinen-jungs/
 

Detti04

The Count
Habt ihr mitbekommen, dass die Boyz natuerlich Freunde in Dortmund haben?

0035-650x420.jpg


Ich wuerde ja eher sagen: Tu es un idiot.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Wenn diese Typen wirklich so viel Arsch in der Hose hätten wie sie immer behaupten, dann würden sich die Platzstürmer freiwillig stellen und dann bräuchte man nicht unbedingt die ganze Gruppe rausschmeißen. Sie haben es also selbst in der Hand. Diese Solidarisierung finde ich auch nicht gut, man sollte sich klar von solchen Aktionen abgrenzen. Als Verein würde ich die Solidaritätsbekunder ebenfalls sanktionieren.

Der FC fürchtet nun erstmal ein geisterspiel, dann hätten die tollen Fanboys dem Verein so richtig geschade, da können sie dann ordentlich stolz drauf sein.

Schmadtke: "Wir sind ein verschuldeter Klub. Jeder Euro, den wir abseits des Etats ausgeben müssen, tut uns weh. Ein Geisterspiel kostet Minimum 1,5 Millionen, das hätte schon Auswirkungen auf unser zukünftiges Handeln."
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Leute zum Fußball gehen, denen es nicht um den Fußball geht, dann ist der Schaden vorprogrammiert.

Solche Leute, oder besser gesagt, solche Fangruppierungen, gibt's doch bei jedem Fussballclub. Gelegentlich eskalierts. Besonders gerne bei Derbys.

Das so manche BVB-Fans sich dem EffZeh verbunden fühlen :
http://de.wikipedia.org/wiki/1._FC_Köln#Fanfreundschaften_und_-rivalit.C3.A4ten

Seit dem 2:0-Heimerfolg des FC gegen Bayer 04 Leverkusen im Jahr 2011, welcher Borussia Dortmund den Gewinn der Meisterschaft endgültig gesichert hat, besteht zwischen den beiden Vereinen aus Sicht einiger Fans ein sehr freundschaftliches Verhältnis.

Und der schöne Kevin, den hats ganz doll erwischt:

http://www.faszination-fankurve.de/...ln&folder=sites&site=news_detail&news_id=9037
Großkreutz bekennt sich zu Boyz Köln

Foto-14.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilbert

Pils-Legende
Der FC fürchtet nun erstmal ein geisterspiel, dann hätten die tollen Fanboys dem Verein so richtig geschade, da können sie dann ordentlich stolz drauf sein.

Schmadtke: "Wir sind ein verschuldeter Klub. Jeder Euro, den wir abseits des Etats ausgeben müssen, tut uns weh. Ein Geisterspiel kostet Minimum 1,5 Millionen, das hätte schon Auswirkungen auf unser zukünftiges Handeln."

Das ist denen egal. Genau wie den Pyro-Deppen es beim HSV egal ist, dass der Verein grob geschätzt jede Saison den mehrfachen Gegenwert eines neuen Stadionrasens für Strafen wegen ihrer idiotischen Zündelei zahlen muss. Denen ist alles egal, solange sie sich profilieren können.

Sie werden darauf stolz sein, mal wieder den Sicherheitsheinis gezeigt zu haben dass man sie nicht aufhalten oder in die Grenzen weisen kann, egal was man versucht. Der Schaden anderer ist ihre Freude. Und jedem "Fan", der bei seinen Angriffen auf die Ordner so richtig was vor´s Fressbrett gekriegt hat, gönne ich es von ganzem Herzen.

Mir tut der Verein leid, der dafür blechen muss. Mir tun auch die anderen leid, die wegen der Aktion eines kleinen Teils des Blocks darunter werden leiden müssen, dass sie in Zukunft noch strenger kontrolliert oder gar ausgeschlossen werden, falls als Strafe wirklich ein Geisterspiel anordnet wird.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Der Schaden anderer ist ihre Freude. Und jedem "Fan", der bei seinen Angriffen auf die Ordner so richtig was vor´s Fressbrett gekriegt hat, gönne ich es von ganzem Herzen.
Der Schaden anderer ist also auch deine Freude.
Schade, dass man nicht für alles irgendwas mit "auf die Fresse" in verschiedenen Abstufungen im Strafenkatalog hat, was? :engel2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben