1. Bundesliga eine 3 oder 4 Klassen-Gesellschaft?

Ist die Bundesliga eine 3. oder 4. Klassen Gesellschaft?

  • Die Bundesliga ist eine 3 Klassen Gesellschaft

    Stimmen: 0 0,0%
  • Es reicht nicht nur viel Munition zu kaufen, sie muß auch passen.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    6

DeWollä

Real Life Junkie
Ist die Bundesliga eine 4 Klassengesellschaft würde so aussehen

1. Klasse Bayern München
2. Klasse Alle Clubs Platz 2 bis 5 (mit marginaler Veränderung)
3. Klasse Alle Clubs darunter bis zu den Abstiegsrängen (mit Veränderungen auch mal nahe Klasse 2 oder 4)
4. Klasse Die ständigen wiederkehrenden Auf und Absteiger.

Ist sie eine 3 Klassengesellschaft sieht so aus

1. Klasse Meister und CL Teilnehmer fast immer die selben Clubs
2. Klasse Clubs die fast immer Bundesliga spielen aber mit Meisterschaft sehr selten zu tun haben
3. Klasse Die ständigen Auf und Absteiger, manchmal auch ein 2. Klasse Club, wenn er Pech hat

Wenn dem so ist, wie kam es dazu, was waren die Ursachen? Wie wird es weitergehen? Bleibt das jetzt so?
Oder ist das jetzt halt einmal ein kleines Zeitfenster in der ewigen Buli Geschichte und da müssen wir jetzt halt mal durch?
 

Raffelhüschen

Forennutzer
1.Klasse: FC Bayern München
2.Klasse: BV Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04
3.Klasse: Klubs, die sich in der Bundesliga etabliert haben oder die meiste Zeit in der Bundesliga spielen
4.Klasse: Fahrstuhlmannschaften und Klubs, die nur mal kurz hineinschnuppern.

Die Übergänge zwischen den Klassen sind aber noch relativ fließend, wie man an der Punkteverteilung in der Tabelle absehen kann. Die Klassen bilden sich also eher durch die Platzierungen über mehrere Saisonen hinweg.

Wechsel von Klubs zwischen diesen Klassen kommen hin und wieder mal vor, genauso wie es Auf- und Abstieg zwischen Ligen gibt. Die Tabellen der einzelnen Saisonen entsprechen diesem Bild gut, aber nicht genau.
Wie es dazu kam: Die finanzielle Schere geht weiter auseinander durch das Geld, das in Europapokalwettbewerben, durch Merchandising und Sponsoring, die Verteilung von TV-Geldern usw. verdient werden kann.
Wie geht es weiter? Ich glaube, es wird sich am Status Quo nicht viel ändern. Die Ausgeglichenheit der Bundesliga bis zu Platz 1 wie noch in den 90er Jahren wird nicht zurückkehren. Einzelne Klubs werden es mit dem FC Bayern München über einzelne Saisonen aufnehmen können. Vielleicht wird irgendwann eine Europaliga eingeführt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
1.Klasse: FC Bayern München
2.Klasse: BV Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04
3.Klasse: Klubs, die sich in der Bundesliga etabliert haben oder die meiste Zeit in der Bundesliga spielen
4.Klasse: Fahrstuhlmannschaften und Klubs, die nur mal kurz hineinschnuppern.

Die Übergänge zwischen den Klassen sind aber noch relativ fließend, wie man an der Punkteverteilung in der Tabelle absehen kann. Die Klassen bilden sich also eher durch die Platzierungen über mehrere Saisonen hinweg.

Wechsel von Klubs zwischen diesen Klassen kommen hin und wieder mal vor, genauso wie es Auf- und Abstieg zwischen Ligen gibt. Die Tabellen der einzelnen Saisonen entsprechen diesem Bild gut, aber nicht genau.
Wie es dazu kam: Die finanzielle Schere geht weiter auseinander durch das Geld, das in Europapokalwettbewerben, durch Merchandising und Sponsoring, die Verteilung von TV-Geldern usw. verdient werden kann.
Wie geht es weiter? Ich glaube, es wird sich am Status Quo nicht viel ändern. Die Ausgeglichenheit der Bundesliga bis zu Platz 1 wie noch in den 90er Jahren wird nicht zurückkehren. Einzelne Klubs werden es mit dem FC Bayern München über einzelne Saisonen aufnehmen können. Vielleicht wird irgendwann eine Europaliga eingeführt werden.

Wolfsburg ist wohl auf einem guten Weg in die 2. Klasse.
Werder, Stuttgart und der HSV müssen wohl aufpassen, dass es nicht aus Klasse 3 in Klasse 4 geht.
 
Oben