1. Bundesliga 2021/22 - Dies und das

powerhead

Pfälzer
Ach Gott, der Junge war 21, und wir damals ebenso, voll Testosteron und Trennungsschmerz. Heute ist er mit ihr verheiratet, ich finde diese Haftstrafe äußerst kleinlich, eine hohe Geldstrafe hätte es wohl genauso getan, andere haben in Spanien schon Millionen an Steuern hinterzogen, und kamen ohne Haft davon. Für einen Sportler sind 6 Monate eine verdammt lange Zeit.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Also ich kenne niemanden persönlich, der sich ein Annäherungsverbot eingehandelt hätte. Noch weniger kenne ich 21-jährige Straftäter. Weiss ja nicht, was und wen du mit „wir ebenso“ meinst.
Solche Verbote werden ja nicht einfach so verhängt. Da muss man sich schon was leisten.
 

powerhead

Pfälzer
Mit 21 war ich ziemlich voll mit Testosteron, du nicht? Und was Trennungsschmerz bedeutet, weißt du sicherlich ebenso. Wie in Spanien solche Dinge gehandhabt werden, entzieht sich meiner Kenntnis, wahrscheinlich aber anders als bei uns. Oder kannst du da mehr darüber berichten?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Weiss ich nicht, was du unter „ziemlich voll“ verstehst, aber was willst du damit jetzt sagen, dass das normal ist oder halb so wild? Ja mei, der is halt voll Testosteron, da wird man doch wohl? Soll sich nicht so anstellen, die Kleine? Und was passiert dann, wenn man so voll ist, erzähl du doch mal. Kannst ja offenbar berichten. Nein es ist nicht normal. Und egal was für „Schmerz“ wusste ich doch noch, wo Grenzen sind.
Ich gehe davon aus, dass das Strafrecht in Spanien ähnliche Grenzen kennt, dazu muss ich mich nicht besonders auskennen. Weil: ich bin weder in Spanien, noch so voll Testosteron, dass ich diese Grenzen überschreite.
 

powerhead

Pfälzer
Ich weiß nicht, was da wirklich vorgefallen ist, und so wie es aussieht, du ebenfalls nicht. Richtig übel kann es eigentlich nicht gewesen sein, da die beiden ja mittlerweile verheiratet sind. Du liest manchmal einfach zu viel zwischen den Zeilen, und das du scheinbar schon immer Grundsolide gewesen bist, stand ja nie zur Debatte, ohne Fehl und Tadel wie du sind eben nicht alle.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Nein, ich weiss es auch nicht und deswegen argumentiere ich auch nicht mit: ist halt Testosteron.
Aber offenbar war es übel genug für Knast, jedenfalls nach Verstoss gegen entsprechende Auflagen. Dazu brauche ich nix zwischen irgendwelchen Zeilen lesen, das steht da ja. Irgendwas von Hormonen und Trennungsschmerz fantasierst du dazu, oder wo steht das? Gibt ja noch andere Optionen.

Dass die mittlerweile verheiratet sind, sagt gar nix aus. Gibt genügend Paare mit einer Gewaltgeschichte schon vor der Ehe. Testosteron halt, kennste. Nicht so schlimm. Vielleicht in der Pfalz.

Abgesehen von allem: er wandert ja jetzt nicht wegen Testosteron oder Stalking oder Gewalt ein, dafür gab es das Annäherungsverbot. Dass er dagegen verstiess, hat ja nix mit Testosteron zu tun. Eher mit Dummheit oder mir doch egal ich bin Fuppes - Profi.
Und wenn du dir schon ein Urteil über mich erlaubst: Also spätestens wenn ich entsprechende Auflagen hätte, halte ich doch die Füsse still. Das hat auch was mit Intelligenz zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

fabsi1977

Theoretiker

Hier wird das ganze etwas ausführlicher dargestellt, und mal vorausgesetzt die Story stimmt so, ist es eben keine Frage des Testosteronsspiegels. Hier scheint es eher so dass seine heutige Frau wohl einen Anfall von Eifersucht hatte (ob berichtigt oder unberechtigt weiß man nicht) und dabei ausgetickt ist und Hernandez dann ebenfalls tätlich wurde. Und dann, so habe ich es heute morgen gehört, läuft ein gewisser Automatismus an der eben eine 6monatige Kontaktsperre zur Folge hat die auch nicht unterlaufen werden darf, wenn beide das wollen. Weil man eben nicht will, dass ein Teil auf den anderen Druck ausübt. Was ja vor allem in Fällen in denen tatsächlich ein Partner dem anderen gegenüber wirklich und vllt sogar dauerhaft Gewalt ausübt. Was hier ja gar nicht der Fall war. Ob gerade in Bezug auf den konkreten Fall eine solch restriktive Regelung Sinn will ich mal in Frage stellen. Inklusive einer doch sehr heftigen Strafe.
 
Zuletzt bearbeitet:

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Um das mal klar zu sagen. Gewalt, egal welcher Art, gegen Frauen geht gar nicht. Dieser Fall scheint generell aber doch etwas verzwickter zu sein. Denn hier ging die Gewalt offenbar von der Frau aus. Ob sich Hernandez nur gewehrt hat kann ich aus dem Bericht nicht entnehmen. Das er sie packt und festhält, inklusive Handgemenge, wenn sie auf ihn losgeht und ihn verletzt hat, macht auf mich nicht den Eindruck eines typischen Falls von Gewalt gegen Frauen. Er wurde laut dem Bericht ja angegriffen. Andererseits gab es bei ihm schon mal einen Fall von häuslicher Gewalt. Was da war ist mir nicht bekannt.
Der Vorgang ist 4 Jahre her. Die beiden sind verheiratet, haben einen 3-jährigen Sohn. Offenbar führen die beiden nun eine ganz normale Ehe. Ich persönlich frage mich welchen Sinn es da jetzt macht ihn in den Knast zu stecken? Sozialdienst hat er ja geleistet. Strafe zur Bewährung und Spende für soziale Zwecke wären da denke ich sinnvoller. Auch mit Blick auf sein Kind, welches ansonsten ein halbes Jahr ohne Vater auskommen muss, bzw. ihn dann im Gefängnis besuchen darf.
 

powerhead

Pfälzer
Wie auch immer der Sachverhalt damals gewesen sein mag, allein die Tatsache, dass die beiden heute verheiratet sind, und Eltern eines Kindes sind, macht die Haftstrafe für mich völlig überzogen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Was danach passierte, ist doch irrelevant. Oder machte allein die Tatsache, dass Uli Hoeness freiwillig Steuern nachzahlte, eine Strafe für vorhergegangene Hinterziehung dann auch völlig überzogen?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Schon klar, die darfst du auch gerne haben ich hab eben eine andere.
Irgendwas wie ein halbwegs fundiertes Argument wäre noch schön, dann könnte ich deine Meinung vielleicht nachvollziehen. „Finde ich überzogen, weil die sind ja jetzt verheiratet“ finde ich halt etwas dünn. Aber ist halt deine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

powerhead

Pfälzer
Schon klar, die darfst du auch gerne haben ich hab eben eine andere.
Irgendwas wie ein halbwegs fundiertes Argument wäre noch schön, dann könnte ich deine Meinung vielleicht nachvollziehen. „Finde ich überzogen, weil die sind ja jetzt verheiratet“ finde ich halt etwas dünn. Aber ist halt deine Meinung.
Basiert halt mehr auf mein Bauchgefühl als auf den Verstand. Ein wirklich kriminelles Verhalten sehe ich einfach nicht, statt Gefängnis wäre der Gerichtigkeit mit einem Jahr auf Bewährung, und einer sechsstelligen Geldstrafe wohl auch genüge getan.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Weiss nicht, was für deinen Bauch „wirklich kriminell“ ist, aber es ist ja hinreichend beschrieben, was zum Annäherungsverbot führte. Dazu kommt als eigentliches Problem der Verstoss dagegen.
Was für ein Strafmass angemessen ist, kann ich gar nicht beurteilen und lasse es deswegen.
Aber vergleiche es doch mal mit Führerscheinentzug verbunden mit Körperverletzung und anschliessendem Verstoss gegen den Entzug.
 

powerhead

Pfälzer
Ich verstehe deine Einwände, deinen Standpunkt. Aber einig werden wir uns hier sicherlich nicht - wie in manch anderen Themen ebenso.
Also, belassen wir es jetzt damit, ausgetauscht haben wir uns ja. ausgiebig.
 
Oben